Abenteuer Park Oberhausen (geschlossen 2016)
Über den Park
Fläche in HA: 13
Eröffnungsjahr: 1996
Konzern: Merlin
Unternehmensform: GmbH
Geschäftsführer: Glenn Earlam, Sabrina de Carvalho, Ulrike Siegel
Kontakt
Telefon +49 208 444884
Fax +49 800 588801202
E-Mail oberhausen@sealife.de
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Promenade 10
46047 Oberhausen
Deutschland
Start
onride.de Redaktion
Redakteure:
Letzte Änderung: 01.07.2016 (vor 3 Jahren)
Gastzugriffe: 7252
Mitgliederzugriffe: 184
Link direkt zu diesem Reiter
Vorstellung
In direkter Nachbarschaft eines der größten Shoppingcenter Europas, dem CentrO., gibt es auch zahlreiche Angebote zur Freizeitgestaltung. Als größtes darunter den SEA LIFE Abenteuer Park. Dieser Park besteht aus zwei Elementen: zunächst gibt es das SEA LIFE Aquarium, das in zahlreichen Becken und mit toller Thematisierung Fische vom Gebirgsbach bis zu den Ozeanen präsentiert. Der zweite Teil ist der Abenteuer Park, welcher durch eine Eisenbahnstrecke vom Aquarium getrennt ist. Mit wenigen Schritten Fußweg erreicht man durch eine Unterführung aber den Parkeingang, neben dem außerdem noch ein Legoland Discovery Centre zu finden ist. Der Abenteuerpark ist damit eine Erweiterung des Aquariums und im Eintrittspreis inbegriffen. Die Grünanlagen des Parks laden zum Relaxen und zu entspannenden Spaziergängen ein, Kinder finden mit Spielplätzen, Jeep-Safari und Eisenbahn genügend Beschäftigung. Doch auch weitere Tiere sind hier zu finden: Das Pinguinhaus bietet interessante Einblicke in die antarktische Eiswelt und die Wildwasserbahn als Hauptattraktion des Parks führt sogar durch einen gläsernen Tunnel durch die Pinguinanlage hindurch.

Wem das noch nicht reicht als Argument um in die Neue Mitte Oberhausen zu fahren, der kann den Besuch auch mit weiteren Attraktionen verbinden. Das Legoland Discovery Centre direkt neben dem Eingang des Parks gehört dem gleichen Betreiber und bietet günstige Kombitickets an. So können die Kids nicht nur Fische bestaunen, sondern auch noch mit den bekannten bunten Klötzchen spielen und alle weiteren Angebote dieser Indoor-Erlebniswelt nutzen. Außerdem gibt es ja noch das CentrO. selbst sowie weitere Freizeitangebote. Vom Erlebnisbad, über die Aussichtsplattform auf dem Gasometer, den Kletterwald, Kinos, Veranstaltungs- und Musicalhallen und die Spionage-Erlebnisausstellung bis hin zu vielfältigen gastronomischen Angeboten findet sich rund um das CentrO. sicherlich für jeden etwas. Hinzu kommt, dass der ganze Komplex sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln ("Neue Mitte") zu erreichen ist und die Parkplätze am CentrO. kostenlos nutzbar sind.
Martin Spies . martinspies
Geschichte
Die Geschichte des Parks beginnt im Jahr 1992. Damals war das komplette Gelände, das heute von der neuen Mitte Oberhausen, dem CentrO. Shoppingcenter und weiteren Freizeiteinrichtungen eingenommen wird, noch eine alte Industriebrache der vormaligen Gutehoffnungshütte. Doch in diesem Jahr begann man mit dem Abriss der alten Anlagen. Zwei Jahre darauf erfolgte die Grundsteinlegung des CentrO., mit dem zusammen auch der CentrO.Park errichtet wurde. Weitere zwei Jahre später wurde 1996 das riesige Shoppingcenter eröffnet und wenige Wochen später folgte die Öffnung des CentrO.Parks. In den ersten Jahren wurde der Park vom CentrO. selbst betrieben und beinhaltete nur wenige Attraktionen. Von Beginn an dabei war die Traktorbahn, welche weltweit die längste Fahrt dieser Art bot. Im Jahr der ersten vollständigen Saison 1997 kam der chinesische Rutschenturm hinzu. Für Kinder gab es damals schon diverse Spielplätze.

Im Jahr 2001 kam mit dem Drachenflug ein großes Karussell hinzu, was damals den Anfang in die Umgestaltung zu einem Freizeitpark mit mehr Fahrgeschäften einleitete. Im Folgejahr wurde der gesamte Park an Oscar Bruch jr. verpachtet, der nun zahlreiche weitere Attraktionen in den CentrO.Park brachte. Die beiden Karussells Bee Bee und Rodeo (ein Break Dance) wurden errichtet, ebenso die Achterbahn Speedy, das schaukelnde Piratenschiff und das Regenbogen Riesenrad. Der Rutschenturm wurde von nun an mit der Eisenbahn Shanghai Express umrundet. Außerdem wurde die Traktor-Bahn in Benjamin Blümchens Traktorfahrt umgestaltet und der Park minimal erweitert.

Im zweiten Jahr unter der Regie von Oscar Bruch jr. erweiterte sich der Park erneut, dieses Mal um rund 5 Hektar. Als neue Attraktion entstand dort unter anderem das Spielzelt. Im nächsten Jahr musste der Drachenflug den Park verlassen und wurde nach Belantis verkauft. Doch im Jahr 2005 zog wieder ein neues Fahrgeschäft ein: Direkt am ebenfalls neu entstandenen Eingang gegenüber der Coca-Cola-Oase (dem Foodcourt des CentrO.) stand nun ein Wellenflieger. Auch im nächsten Jahr überraschte der Park wieder mit einer neuen Attraktion. Auf dem See wurde die Piratenflotte eingeweiht, deren Boote zusätzlich mit Wasserkanonen ausgestattet waren. Zur Saison 2008 wurde außerdem noch eine Oldtimerfahrt für Kinder in Betrieb genommen.

Während des Jahres 2010 kündigte der Betreiber schließlich an, sein Engagement Ende der Saison im CentrO.Park zu beenden, um sich wieder voll auf sein Kerngeschäft, den Betrieb von reisenden Attraktionen, zu konzentrieren. Damit schloss der CentrO.Park vorerst seine Pforten und die meisten Fahrgeschäfte wurden verkauft. Nur der Shanghai Express und die Traktorfahrt blieben im Park. Kurzfristig konnte die Merlin-Gruppe, die bereits nebenan das Sea Life betrieb, gewonnen werden, den Park zunächst testweise für eine Saison zu führen. Danach schloss der Park 2012 für ein Jahr, während dem der Betreiber zahlreiche Umbauten vornahm, um 2013 schließlich zusammen mit dem neuen Legoland Discovery Center den Park als SEA LIFE Abenteuer Park in Kombination mit dem benachbarten Sea Life wieder zu eröffnen.
Martin Spies . martinspies
Neuigkeiten 2010
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2011
Keine guten Nachrichten aus dem Westen: Der langjährige Betreiber des CentrO.Parks, die Firma Oscar Bruch jr., hat nach der Saison 2010 das Engagement im CentrO.Park beendet und konzentriert sich nun wieder komplett auf den Betrieb von mobilen Attraktionen. Fast alle bisherigen Fahrgeschäfte im CentrO.Park, darunter die Achterbahn, der Break Dance, das Riesenrad und das Piratenschiff, wurden demontiert und verkauft und der Park wurde zunächst geschlossen. Fieberhaft arbeitete man daraufhin an einer Lösung, damit auch in Zukunft am CentrO. nicht nur Shopping sondern auch Vergnügen groß geschrieben werden kann und der CentrO.Park der Öffentlichkeit wieder zugänglich wird.

Doch Halt! Ein Lichtblick tat sich spontan kurz vor Saisonstart 2011 auf. Ein Investor fand sich, der das Gelände für zunächst eine Saison weiter betreiben möchte. Und dieser Investor, die Merlin-Gruppe, ist in der Branche kein Unbekannter: So betreibt Merlin beispielsweise die bekannten Legoland-Freizeitparks oder den Heidepark und auch die SEA LIFE Aquarien, eines davon sogar in direkter Nachbarschaft des CentrO-Parks. Mit den verbliebenen Attraktionen wie Rutschenturm, Traktorbahn, Trampolinen und der Kindereisenbahn wird noch unter altem Namen der Betrieb wieder aufgenommen. An der schönen Landschaft des Parks hat sich (bis auf die nun fehlenden Fahrgeschäfte) natürlich nichts verändert.
Dennis Kolodzeizik . AugustVonPolen, Susi Müller . Feles-Lucinia, Marc Spies . Bends, Martin Spies . martinspies
Neuigkeiten 2012
Große Veränderungen werfen ihre Schatten voraus, daher bleibt der CentrO.Park im Jahr 2012 geschlossen! Nachdem Merlin den Park bereits im Vorjahr testweise betrieben hat, entschied man sich nun groß zu investieren. Im Eingangsbereich des Parks wird ein großes Gebäude errichtet, in dem ein Legoland Discovery Center einziehen wird, welches zuvor in Duisburg beheimatet war. Der eigentliche CentrO.Park wird währenddessen in einen SEA LIFE Abenteuer Park umgebaut. Hauptattraktion wird dort eine große, neue Wildwasserbahn durch die Antarktis sein. Auch wenn der Park geschlossen bleibt, so kann man die Bauarbeiten doch gut von der CentrO.Promenade aus beobachten und sich bereits auf die Saison 2013 freuen.
Martin Spies . martinspies
Neuigkeiten 2013
Mitte März eröffnet als erster Baustein der Umgestaltung des vormaligen CentrO.Parks das neue Legoland Discovery Center. In dieser Indoorattraktion können Kinder in die Welt der bunten Bausteine eintauchen. Zunächst erfahren die Besucher in der Legofabrik, wie die Klötzchen produziert werden. Überall im Center bestehen natürlich Möglichkeiten mit Lego zu spielen und zu bauen und seine Gebäude oder Fahrzeuge anschließend im "Testcenter" auf die Probe zu stellen. Außerdem können im 4D-Kino Abenteuer mit allen Sinnen erlebt werden. Aufmerksamkeit ist auch in der interaktiven Themenfahrt gefragt, denn hier gilt es mit dem Laserstrahl möglichst viele Ziele zu treffen. Selbstverständlich darf auch das Miniland nicht fehlen, in dem es Modelle zahlreicher bekannter Sehenswürdigkeiten zu bestaunen gibt. Ab Mai kommt mit einem interaktiven Karussell noch ein weiteres Fahrgeschäft hinzu.

Ende April wird dann der komplette Park als SEA LIFE Abenteuer Park wiedereröffnet. Neu entstanden ist eine Wildwasserbahn mit antarktischer Thematisierung, die sogar ein Pinguin Habitat durchfährt. Der Park bildet nun eine Einheit mit dem bereits seit einigen Jahren bestehenden SEA LIFE Aquarium und bietet damit ein noch umfassenderes und längeres Erlebnis. Im Park sind der Rutschenturm, die Eisenbahn, die Trampoline sowie die weitläufigen Gartenanlagen erhalten geblieben. Die Traktorbahn hat neue Fahrzeuge in Form von Geländewagen erhalten und steht damit weiterhin allen Besuchern zur Verfügung.
Martin Spies . martinspies
Neuigkeiten 2014
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Direkt weiter zu den Themenbereichen des Parks.