Cinecittà World
Über den Park
Eröffnungsjahr: 2014
Kontakt
Telefon +3906 6400 9293
Fax +3906 6400 9293
E-Mail info@cinecittaworld.it
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Via di Castel Romano, 200
00128 Castel Romano Roma
Italien
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Tobias Kathke Stormrunn3r
Letzte Änderung: 01.12.2018 (vor 1 Woche)
Gastzugriffe: 1561
Mitgliederzugriffe: 51
Link direkt zu diesem Reiter
Vorstellung
Die Historie des Filmstandorts Rom reicht bis ins Jahr 1937 zurück, als hier die Filmstadt Cinecittà gegründet wurde. Ausgestattet mit den damals modernsten Ateliers Europas, einem Backlot und einer Kopieranstalt, wurden bis zum Jahr 1943 gut 300 Filme produziert. Bombardiert von den Alliierten und von den Nazis geplündert, wurde die Filmproduktion nach Venedig verlegt. Nach Kriegsende diente die Filmstadt zwei Jahre lang als DP-Lager, ehe die Filmproduktionsstätte zu ihrem eigentlichen Nutzen zurückfand. In den 1950er Jahren erlebten die Cinecittà Studios ein goldenes Zeitalter, wohl auch durch die Filmförderung des italienischen Staates, und diente als Filmstätte bedeutsamer Hollywoodfilme wie z.B. Ben-Hur.

Es ist also kein Wunder, dass ausgerechnet bei Rom die Cinecittà Holding ihren eigenen Filmpark gegründet hat. Im Gegensatz zu anderen neuen Freizeitparks fließen in die Cinecittà World die Erfahrungen des Filmstudios mit ein, weswegen hier nicht wie so oft bei solchen Projekten auf Spritzbeton und sehr viel Plastik gesetzt wurde, sondern auf handfesten Kulissen. Gerade im Vergleich zum 2011 eröffneten nahen Rainbow Magicland wird dies deutlich, denn während der eine Park bereits so aussieht als würde er seit 50 Jahren bestehen, so wirkt der andere Park wie gerade frisch eröffnet. Betrachtet man jedoch die Geschichte des Parks, bedeutete die zu hohe Professionalität beinahe das Aus für den Filmpark nach seiner ersten Saison.

Nachdem der Park jedoch noch einmal das Ruder umkehren konnte, zeigt sich dieser in seinem vollen Glanz den Gästen und klotz mit seiner qualitativen Art und Weise wo er nur kann. Auch die fehlende Quantität, die den Filmpark bislang eher zu einem kurzen Zwischenstopp als ein vollwertiges Ausflugsziel machte, nimmt nun nach und nach zu. Highlights des Freizeitparks sind die Achterbahnen "Altair", "Aktium" und "Inferno", welche allesamt positiv herausstechen und ein fantastisches Setting vorweisen können. Ebenfalls wunderschön inszeniert zeigt sich der Freifallturm "Indiana Adventure".

Ein weiterer Kernpunkt des Filmparks ist sein großes Showprogramm, allen voran die Arenashow zu Ben-Hur. In den Studios 1 und 4 werden zudem die Musicalshow "Gangs of Musical" und die Varieté-Show "Inferno" geboten. Auf der Cinecittà Street herrscht hingegen reges Treiben auf der Open-Air-Showbühne mit einem wechselnden Programm und in der kurzweiligen Magieshow "Magic Show". In den Pausen kann man sich dann auf den ausgewählten Fahrgeschäften vergnügen oder eines der zahlreichen Restaurants besuchen. Das Angebot reicht dabei von typisch italienischen Speisen, zu Burgern und einem großen Tex-Mex Angebot.
Tobias Kathke . Stormrunn3r
Geschichte
Auf Grund stetig steigender Nachfrage und begrenzter Studiokapazitäten gründete der Produzent Dino de Laurentiis, mit der Dinocittà, das damals größte Filmstudio der Welt, ebenfalls im Süden der italienischen Hauptstadt. Hier entstanden vor allem historisch-monumentalische Filme wie Barabbas (Italien 1961, Richard Fleischer), Waterloo (Italien/UdSSR 1969, Sergej Bondartschuk) und John Hustons Mammutwerk La Bibbia (Italien 1966). Auf Grund der Anfang der 1970er Jahre zurückgefahrenen Subventionen konnte sich das Filmstudio jedoch nicht lange halten und so wurde im Jahr 1973 das Gelände an den italienischen Staat verkauft. Dino de Laurentiis produzierte fortan in den Vereinigten Staaten und die Dinocittà blieben ungenutzt; obgleich nicht vergessen. Pläne Anfang der 2000er Jahre die Studios unter dem Namen Roma Studios zu führen wurden rasch verworfen und die Cinecittà Holding übernahm das Gelände.

Ursprünglich für das Jahr 2012 geplant, eröffnete der Filmpark Cinecittà World im Sommer 2014 zum ersten Mal seine Pforten. Unbezahlte Rechnungen und mangelnde Besucher in der Saison 2015, trotz der erstaunlicher Weise mal nicht zu hoch gegriffenen 1.5 Millionen anvisierten Besucher, ließen den Park schnell in einem negativen Licht dastehen. Kurzfristige Absagen von saisonalen Events und der geplanten Winteröffnung sorgten zudem schnell für Zweifel, ob der Park jemals wieder öffnen würde. Nach einer Umstrukturierung über die Wintermonate öffnete der Park jedoch pünktlich zu Ostern 2016 und konnte sich seither beständig erweitern.
Tobias Kathke . Stormrunn3r
Neuigkeiten 2010
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2011
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2012
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2013
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2014
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2015
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2016
Der ursprünglich als CineciTram eröffnete Immersive Tunnel des Herstellers Simworx erhält in diesem Jahr ein thematisches Make-Over und eröffnet demzufolge als SpacExpress neu. Neben einer allgemeinen Umgestaltung um dem Weltraumthema gerecht zu werden, erhält die Themenfahrt zudem einen neuen Film. Ebenfalls soll im Laufe der Saison ein Grusellabyrinth seinen Einzug in die Westernstadt finden und dort den kalten Schauer über den Rücken der Besucher laufen lassen. Ein neues Showprogramm rundet das Angebot ab.
Tobias Kathke . Stormrunn3r
Neuigkeiten 2017
Der ursprünglich für das letzte Jahr geplante Gruselwalkthrough in der Westernstadt öffnet in diesem Jahr als "Horror House" und ist im Eintrittspreis inkludiert. Doch hierbei handelt es sich nicht um die einzige Neuheit in diesem Jahr, denn die virtuelle Realität (VR) zieht im großen Stil in die Cinecittà World ein. Während anderswo die Kapazitäten von Achterbahnen unnützer Weise ins Unhaltbare befördert werden, konzentriert sich der Park auf die sinnvolle Nutzung dessen und präsentiert mit "Il Labirinto" und "La Guerra dei Mondi" zwei interaktive Showsets. Ebenfalls wird das Fahrgeschäftsangebot mit einem Autoskooter und einem Becken für Bumping Boats erweitert und das Showprogramm durch die Arenashow "Ben Hur" in den Originalkulissen des Films aufgewertet.
Tobias Kathke . Stormrunn3r
Direkt weiter zu den Themenbereichen des Parks.