ErlebnisBocksberg Hahnenklee
Über den Park
Eröffnungsjahr: 1970
Unternehmensform: GmbH & Co KG
Geschäftsführer: Heiko Rataj, Pamela Groll, Josef Wiegand
Kontakt
Telefon +49 5325 2576
Fax +49 5325 3367
E-Mail info@erlebnisbocksberg.de
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Rathausstraße 6
38644 Goslar Hahnenklee-Bockswiese
Deutschland
Start
onride.de Redaktion
Redakteure:
Letzte Änderung: 22.06.2016 (vor 2 Jahren)
Gastzugriffe: 3372
Mitgliederzugriffe: 28
Link direkt zu diesem Reiter
Vorstellung
Im westlichen Harz, nicht weit von Goslar entfernt, liegt der Goslarer Ortsteil Hahnenklee. Bereits seit 1882 ist Hahnenklee Kurort und lebt hauptsächlich vom Tourismus. So wurde 1970 eine Seilbahn vom Ortszentrum auf den 726m hohen Bocksberg errichtet. Besonders in den letzten Jahren wurde eine Modernisierung eingeleitet und der Bocksberg zum Erlebnisberg ausgebaut. Schon jetzt bietet der ErlebnisBocksberg Spaß, Sport und Erlebnis für alle Altersgruppen und zu jeder Jahreszeit. Und zahlreiche weitere Projekte für die Zukunft befinden sich bereits in Planung, so dass man weiterhin auf die Entwicklung in Hahnenklee gespannt sein darf.

Im Winter steht der Skisport im Vordergrund. Dazu steht nicht nur die ursprüngliche Gondelbahnbahn bereit. Ebenfalls seit den 70ern verrichten am Gipfel zwei Schlepplifte ihren Dienst und erschließen dort Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgerade von blau bis schwarz. Für Kinder, Anfänger und Skischulen stehen ein Übungslift in der Nähe der Talstation und ein Förderband auf dem Gipfel zur Verfügung. An diesem Förderband ist außerdem Tubing möglich. Seit 2014 verläuft parallel zur Gondelbahn ein moderner 4er-Sessellift, so dass es nicht mehr zu langen Wartezeiten an der Talstation kommt und Skier nicht mehr nach jeder Abfahrt abgeschnallt werden müssen. Insbesondere für Spaziergänger und Rodler verkehrt aber auch weiterhin die Seilbahn und Rodler finden eine beleuchtete Winter-Rodelbahn von 1,6 Kilometern Länge von der Berg- zur Talstation vor.

Doch auch im Sommer ist viel geboten. Seilbahn und Sessellift bringen die Besucher auch in der warmen Jahreszeit auf den Berg. Dort wartet als Hauptattraktion eine schienengeführte Allwetter-Sommerrodelbahn auf die Gäste. Beliebt ist auch der Bikepark mit mehr als sechs Downhill-Strecken und Trails. Ebenfalls für Adrenalinjunkies bietet sich der Bagjump mit Sprüngen aus bis zu 9 Metern Höhe an. Auf dem Gipfel wird mit Aussichtsturm, Circle-of-Life, Elektrokarts, AquaBall, Riesentrampolin, Waldschule und natürlich zahlreichen Wanderwegen aber auch für die ganze Familie noch viel mehr geboten. Und für die kleine Pause bietet sich die Einkehr in die modernisierte und gemütliche Bocksberghütte an.
Martin Spies . martinspies
Geschichte
Neuigkeiten 2010
Von der Stadt Goslar werden Verhandlungen mit potentiellen Investoren geführt, die die Bocksberg-Seilbahn übernehmen und das Erlebnisangebot am Berg ausbauen möchten. So lange diese Verhandlungen nicht abgeschlossen sind, wird die Seilbahn weiterhin in Betrieb bleiben, um einen möglichen Verkauf nicht durch die Stillegung zu gefährden. Die Stadt hatte 2006 die Seilbahn übernommen, um den Betrieb übergangsweise zu führen. Doch nach damaligem Beschluss wollte man maximal 2 Jahre den Zuschuss-Betrieb führen und dann im Falle eines Nichtverkaufs die Bahn stilllegen.
Martin Spies . martinspies
Neuigkeiten 2011
Die Vertragsverhandlungen mit den Investoren Heiko Rataj (örtlicher Unternehmer), Josef Wiegand (Inhaber vom Sommerrodelbahnhersteller Wiegand) und seiner Tochter Pamela Groll haben zum Erfolg geführt: Ab Juni wird die neue Gesellschaft den Betrieb der Gondelbahn von Hahnenklee auf den Bocksberg übernehmen. Für die weitere Gestaltung des Erlebnisberges haben die drei Geschäftsführer zahlreiche Ideen. Bereits im laufenden Jahr werden die ersten Maßnahmen ergriffen: Die Gondelbahn erhält eine Modernisierung mit dem Einbau eines neuen, energiesparenden Antriebs, es wird eine zweite Pistenraupe beschafft und die Bocksberghütte auf dem Gipfel wird saniert und von außen vollständig umgestaltet. Deren Wiedereröffnung ist für den Beginn der Weihnachtsferien vorgesehen.
Martin Spies . martinspies
Neuigkeiten 2012
Der erste große Baustein der Umgestaltung des Bocksbergs zum Erlebnisberg eröffnet im Juli 2012: Vom Gipfel aus entstand die Sommerrodelbahn auf Schienen "BocksBergBob", die ganzjährig und bei jedem Wetter nutzbar ist. 1125 Meter ist die Abfahrt auf der Edelstahlschiene lang, auf der jeder Fahrgast die Geschwindigkeit seines Schlittens selbst steuern kann. Anschließend werden die Rodler automatisch wieder zum Startpunkt neben der Bergstation der Gondelbahn hinaufgezogen. Außerdem wird nach dem Ende der Wintersaison auch das Innere der Bocksberghütte umgestaltet, so dass diese zu den Sommerferien dann vollständig erneuert im Harz-Stil wieder zur Verfügung stehen wird.
Martin Spies . martinspies
Neuigkeiten 2013
Diesen Sommer erwarten die Gäste des ErlebnisBocksbergs mehrere neue Attraktionen auf dem Berg: Für Kinder ist das achtfache Trampolin ein riesiger Spaß und auch der AquaBall sorgt für Freude. Außerdem können die kleinen auf Elektroautos ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. Eher für Jugendliche und Erwachsene ist der Bag-Jump geeignet. Von zwei Plattformen in 6 Metern und 9 Metern Höhe wird dort in ein großes Luftkissen gesprungen. In einem ehemaligen Bauwagen wurde zudem der Circle of Life eingerichtet. In Terrarien kann man dort Mäusen, Ratten und auch einer Schlange zuschauen. Für Gruppen, insbesondere Schulklassen, wurde in der Nähe der Bergstation die Waldschule eingerichtet.
Martin Spies . martinspies
Neuigkeiten 2014
Zum Jahr 2014 gibt es große Neuerungen am ErlebnisBocksberg. Die größte Investitionssumme fließt in die Errichtung eines neuen 4er-Sessellifts, der parallel zur bereits existenten Kabinenbahn verläuft. Die Talstation liegt direkt am Ende der Skipiste und bietet damit den Skifahrern im Winter eine deutlich bequemere und auch schnellere Aufstiegshilfe. Damit entfällt das Abschnallen von Skiern und Snowboards bei jeder Liftfahrt und der Weg zur Gondelbahnstation. Doch auch wenn kein Schnee liegt, wird der Sessellift in Betrieb sein und dann hauptsächlich den Bikepark bedienen. Für den Transport der Fahrräder sind spezielle Transporthaken am Sessellift montiert. Im Frühsommer 2014 wird der neue Lift seinen Betrieb aufnehmen und lässt dann die langen Warteschlangen an der Gondelbahn auf Grund der vierfachen Beförderungskapazität der Vergangenheit angehören.

Doch es gibt noch weitere Neuheiten: Bereits in der Wintersaison 2013/14 ist ein neuer Zauberteppich als Lift für Skianfänger sowie Snowtuber am Rande der Böckchen-Abfahrt in Betrieb. Außerdem wurde die Pumpstation der Beschneiungsanlage modernisiert und der lange Schlepplift technisch überarbeitet, so dass dieser nun wieder zuverlässig zur Verfügung steht. Umgestaltet wurde auch die Winter-Rodelbahn. Im unteren Abschnitt wurde die Strecke verlängert und führt jetzt bis zur Talstation der Kabinenbahn. Außerdem ist die gesamte Rodelbahn mit umweltfreundlicher LED-Technik beleuchtet und bietet damit in den Ferien und an Wochenenden Rodelspaß bis 21.30 Uhr. In der gesamten Talstation und auf dem angrenzenden Parkplatz wurde außerdem ein gratis W-Lan eingerichtet, so dass man dort schnell und kostengünstig Grüße und Fotos an seine Daheimgebliebenen senden kann.
Martin Spies . martinspies
Direkt weiter zu den Themenbereichen des Parks.