Freizeitpark Lochmühle
Über den Park
Fläche in HA: 15
Eröffnungsjahr: 1973
Unternehmensform: GmbH
Geschäftsführer: Christine Zwermann-Meyer
Kontakt
Telefon +49 6175 790060
Fax +49 6175 790075
E-Mail info@lochmuehle.de
Informationen im Internet
Webseite: lochmuehle.de
Direkt zu den Eintrittspreisen
Coaster-Count
Gefahrene Achterbahnen eintragen
Park bei Wikipedia
Park bei Facebook
Park bei rcdb.com
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Köpperner Straße
61273 Wehrheim
Deutschland
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Torsten Bender benbender
Letzte Änderung: 11.01.2018 (vor 39 Wochen)
Gastzugriffe: 4597
Mitgliederzugriffe: 183
Link direkt zu diesem Reiter
Vorstellung
Der 15 Hektar große Freizeitpark Lochmühle ist seit über 40 Jahren ein beliebtes Ausflugsziel im Hochtaunus. Als ehemalige Getreidemühle mit landwirtschaftlichem Betrieb entstand die Lochmühle. Zu Beginn der 1970er wurde die Getreidemühle zu einem Ponyhof umgebaut und ist mittlerweile ein beliebtes Ausflugsziel im Hochtaunus-Kreis. Nach und nach wurden die dort angebotenen Spielgeräte bei den Kindern immer beliebter und von den Betreibern weiter ausgebaut, bis daraus schließlich der Freizeitpark entstand. Heute bietet der Park vor allem Attraktionen und Spielgeräte zum aktiven Mitmachen für Kinder an und bringt ihnen auf spielerische und unterhaltsame Weise die Landwirtschaft, Tiere aus der Region und auch die Natur näher und weckt das Interesse daran.

Neben Spiel- und Trimmgeräten kann man im natürlichen Flusslauf Erlenbach, der das Gelände durchquert, oder auf den Wiesen herumtollen, mit einheimischen Tieren im Streichelzoo spielen oder mit etwas Glück Küken beim Schlüpfen beobachten. Aber auch Fahrgeschäfte wie die Eichhörnchenbahn, Butterflys und das Blütenkarussell bieten Spaß für die Kleinen. Da die Lochmühle einst ein Bauernhof war, gibt es ein landwirtschaftliches Museum. Der Naturkunderaum beherbergt eine große Tiersammlung und die Traktorschienenbahn fährt auf dem landwirtschaftlichen Lehrpfad entlang. Dort bekommt man die Landwirtschaft im Wandel der Zeit gezeigt. Neben der familienfreundlichen Gastronomie im Park - mit bis zu fünf Verkaufsstellen/Restaurants - gibt es auch mehrere Grillplätze, welche man kostenlos reservieren kann. Ebenso sind viele Möglichkeiten zum Picknick auf dem idyllisch gelegenen Gelände vorhanden. Dies und die Mischung aus Spaß, Spiel und Lernen macht die Lochmühle zu einem der beliebtesten Ziele für Klassenfahrten, Familienausflüge und Geburtstagsfeiern im RheinMain-Gebiet.

Die Anfahrt kann mittels Auto (von der A5 bei der Abfahrt Friedberg/Köppern und dann in Richtung "Usingen" halten; von der Bundesstraße aus ist die Lochmühle ausgeschildert) und öffentlichen Verkehrsmitteln (die Taunusbahn hält direkt am Bahnhof Lochmühle und ist von Friedrichsdorf und Bad Homburg aus über die S-Bahn Linie 5 nach Frankfurt/Main und mittels Taunusbahn direkt in den Hintertaunus angeschlossen) leicht absolviert werden und auch als Ziel für Wanderer und Radfahrer nach einer Tour durch den Hochtaunus oder das Köpperner Tal bietet sich der Park an.
Kerstin Amling . Bär82, Markus Amling . Phanti81
Geschichte
Das Maskottchen Polo verrät schon viel über das Thema des Parks: „Po“ wie Pony und „Lo“ wie Lochmühle. Im Park spielen der Kontakt zu den Tieren und die Verbindung zum bäuerlichen Leben eine große Rolle. Vor rund 200 Jahren bewirtschaftete der Urahn der heutigen Lochmühlenbesitzer die Mühle als landwirtschaftlichen Betrieb. Mit der Industrialisierung um 1900 wurde auch die Lochmühle, wie viele bäuerliche Mühlen, stillgelegt. Zu gleicher Zeit erfreute sich die Gastwirtschaft immer größerer Beliebtheit. Sie lockte vor allem auch durch den Bahnbau zur Saalburg immer mehr Städter an Sonntagen ins Grüne.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Lochmühlenland von der Familie landwirtschaftlich genutzt. Aus gesundheitlichen Gründen musste Parkgründer Theo Zwermann die Landwirtschaft aufgeben und legte den Grundstein für einen Reiterhof mit dem Kauf von zwei Shetlandponys. Seit 1970 ist der Freizeitpark Lochmühle mit den beiden Ponystuten Heidi und Susi ein beliebter Ort für Familien. Zum Spielen wurden dann auf dem ganzen Gelände ausrangierte Traktoren aufgestellt. Die ersten klassischen Spielgeräte waren kleine, selbst gebaute Wagenrad–Karussells. Im Laufe der Zeit gab es immer mehr Spiel- und Spaßgeräte. Auf dem mittlerweile 16 Hektar großen Gelände stehen rund 150 Attraktionen. Ein Streichelzoo mit Ziegen, Schafen und Hühnern befindet sich ebenfalls auf dem Gelände. Eine Kinderstube gibt es ebenfalls zu beobachten; dort kann man mit etwas Glück kleinen Küken beim Schlüpfen zusehen. Der Park bietet auch viele Picknickhütten, Grillhütten und Grillplätze für jedermann.
Kerstin Amling . Bär82, Markus Amling . Phanti81
Neuigkeiten 2010
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2011
Seit der Saison 2011 dreht das achtköpfige Entenkarussell nun seine Runden. Die übergroßen Wasservögel fassen jeweils drei Personen; ab vier Jahren können die Kinder bereits alleine fahren. Die neue Attraktion fügt sich direkt in den vorhandenen Teich in der Parkmitte ein, sodass die Eltern ihre Sprösslinge auch bequem von der Gartenterrasse aus beaufsichtigen können.
Kerstin Amling . Bär82, Markus Amling . Phanti81
Neuigkeiten 2012
Seit Saisonstart toben bis zu 100 Kinder gleichzeitig auf dem neu errichteten Klettergerüst "SeilBURG" mit einer Fläche von 200 Quadratmetern. Zwei Wochen lang hatten Besucher über Facebook Namensvorschläge geliefert und schlussendlich per Abstimmung den Favoriten gewählt. Das neue Klettergerüst steht in Nachbarschaft der Riesenrutsche und ist doppelt so groß wie die bisherigen Kletterstationen. Klettern in dieser Höhe wird auch die älteren Kinder herausfordern. Das neue Gerüst besteht aus drei Kletterebenen, festen und beweglichen Kletterwänden, Balanceseilen, Schaukeln, Vogelnestern und Kletternetzen. Mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen wird die Motorik der großen und kleinen Besucher auf die Probe gestellt.
Kerstin Amling . Bär82, Markus Amling . Phanti81
Neuigkeiten 2013
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2014
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2015
Mit Beginn der Saison 2015 wurde das Angebot des Freizeitparks Lochmühle im Parkbereich Ponyhof an der Ponyreitstation erweitert. Der Baumwipfelpfad stellt mit seiner Formensprache und den zu erkletternden Materialien eine neue Herausforderung, insbesondere für die jungen Besucher, dar. Integriert wurde der Baumwipfelpfad auf schon vorhandenen Bäumen des Grundstücks, dessen Höhepunkt die 7 Meter lange Gitterröhre in 5 Meter Höhe darstellt. Vorher heißt es aber erst einmal die insgesamt 9 Plateaus des Pfades zu erklimmen, wo u.a. eine Seilstrecke und eine Hängebrücke auf die jungen Kletterkünstler warten. Belohnt wird die Mühe abschließend mit der Abfahrt auf der Röhrenrutsche. In direkter Nachbarschaft wurde für die Kinder unter 3 Jahren zudem ein Bauernhofspielplatz eingerichtet. Spielerisch kann man hier im offenen Stall das Bauerhofleben erleben. Das Jahr 2015 steht im Freizeitpark Lochmühle unter dem Motto „Bauernhofjahr“. Die Bauernhofthemen werden ab dem 1. Mai auf einer großen Plakatwand gezeigt. Natürlich kann man die 9 Bauernhof Attraktionen und die 20 historischen Traktoren auch in „echt“ auf einem 16 großen Hektar großen Areal ansehen.
Torsten Bender . benbender
Neuigkeiten 2016
Das Jahr 2016 steht im Freizeitpark Lochmühle unter dem Thema „Höhe und Fliegen“. Passend zu dem Motto steht zum Saisonstart im Parkbereich vor dem Bach die neueste Attraktion bereit. Der neun Meter hohe Tower lädt Kinder ab 7 Jahren (in Begleitung eines Elternteils ab 4 Jahren) dazu ein, sich dem Thema Höhe zu nähern. Insgesamt 8 Personen finden gleichzeitig in Zweiergruppen Platz auf dem Tower. Während sich der Tower langsam von selbst zu drehen beginnt, können die Fahrgäste selbst regulieren, wie hoch sie hinauf möchten. Durch ziehen beziehungsweise loslassen des Kletterseils steuert man die eigene Auf- und Abwärtsbewegungen. Ergänzt wird das Parkangebot Anfang Mai, mit einer Dauerausstellung zum Thema Küken und Ei.
Torsten Bender . benbender
Direkt weiter zu den Themenbereichen des Parks.