Holiday Park Pfalz
Über den Park
Fläche in HA: 40
Eröffnungsjahr: 1971
Konzern: Studio 100
Unternehmensform: GmbH
Geschäftsführer: Steve Van den Kerkhof
Kontakt
Telefon +49 1805 003246 *
Fax +49 6324 599350
E-Mail info@holidaypark.de
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Webseite: holidaypark.de
Direkt zu den Eintrittspreisen
Coaster-Count
Gefahrene Achterbahnen eintragen
Park bei Wikipedia
Park bei Facebook
Park bei rcdb.com
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Holiday Park-Str. 1-5
67454 Haßloch
Deutschland
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Tobias Michel No Limits
Letzte Änderung: 29.12.2017 (vor 50 Wochen)
Gastzugriffe: 18923
Mitgliederzugriffe: 1574
Link direkt zu diesem Reiter
Air Show 71   seit 2016
Auf dem ehmaliigen Platz des Bounty Towers entstand 2016 der neue Themenbereich "Air Show 71", auf dem neu gestalteten Platz fand u.a. die neue Aktraktion SkyFly des Herstellers Gerstlauer Platz. Durch weitere Veränderungen der Spiel- und Imbissbuden und weiteren neuen Fahrgeschäften wurde der "Mittelpunkt" des Holiday Parks gut in Szene gesetzt. In dem Themenbereich geht es komplett um das Thema Fliegen, dieses Konzept wurde rundum auch umgesetzt und überzeugt mit detailreichen Accessoires im kompletten Bereich. Zusätzlich wurde im Juli 2016 der Bereich durch einen "Wellenflug" im passenden Design eröffnet, auch hier erkennt man wieder die Liebe zu den Fahrgeschäften. Weitere aufregende Rides wie ein Ballon Race von Zamperla oder "Der Rote Baron" ergänzen den Themenbereich perfekt.
Nils Schäfer . GermanCoaster
Base Camp   seit 2001
Lust auf eine Runde Nervenkitzel auf dem Megacoaster „Expedition Geforce“? Inmitten des Base Camps befindet sich der Eingang der über 10 Millionen Euro teuren Achterbahn. Der Wartebereich führt durch den ansteigenden, 62 Meter hohen Lift. An der Station angekommen geht es direkt auf die Einstiegsplattform und die Fahrt kann beginnen. Nach dem Adrenalinschub führt der Ausgangsweg am Fotobereich vorbei. Dort können die Besucher das Beweisfoto betrachten oder im "Base Store" die Souvenirs durchstöbern. Direkt gegenüber dem Ausgang finden sich die Casinos. Dort können die Besucher, gegen Aufpreis, Dosen umschmeissen und beim Basketball ein paar Körbe werfen. Mit ein bisschen Glück gewinnt man sogar den Hauptpreis.

Zahlreiche Auswahlmöglichkeiten an Essen wie Pizza, Knoblauchbaguette oder die bekannte Grillwurst findet der Besucher in der "Camp Kitchen". Für die Nachspeise sorgt die gegenüberliegende "Camp Bakery" mit frisch gebackenen Waffeln oder Donuts. Am "First Drop" des Megacoasters befindet sich die "Pippi–Station" und in unmittelbarer Nähe stehen Schließfächer zur Verfügung. Diese kosten pro Öffnung 1 Euro Gebühr. Auf der "Base Camp Bühne" finden jährlich wechselnde Shows statt. Ziel des Base Camp ist die Gestaltung einer Expedition von Archäologen, die sich im Base Camp eine Pause gönnen.
Keven Heil . Keven
Holly´s Cartoon Town   seit 2010
Holly´s Cartoon Town ist der weiterführende Themenbereich von Holly´s Kinderland und schlägt somit eine Brücke zu den weiteren beliebten Familien-Fahrattraktionen rund um die „Burg Falkenstein“, die „Spinning Barrels“ und dem nahegelegenden „Donnerfluss“. Der Themenbereich, der eine Gesamtfläche von 5.100 Quadratmeter verzeichnet, beinhaltet die rassante Familien-Achterbahn „Holly´s Wilde Autofahrt“. Die Familien-Achterbahn mit serpentinenartigen engen Kurven nimmt rund 800 Quadratmeter von Holly´s Cartoon Town ein. Direkt an der Familienachterbahn gelegen befindet sich „Holly´s Fahrschule“. Auf der Teststrecke absolvieren die Jüngsten mit den bunten schnellen Flitzern ihre erste Führerscheinprüfung. Fahren lernen wie die Erwachsenen steht bei „Holly’s Fahrschule“ groß auf dem Programm. Die zeichentrick- und comicartige bunte Thematisierung sorgt zwischen Fahrspass und dem „Drive-In“–Imbiss für abwechslungsreiche Ansichten. Rund 2,1 Millionen Euro wurden in den ehemaligen „Show-Theater“-Bereich investiert.
Keven Heil . Keven
Holly´s Kinderland   seit 2004
Mit acht unterschiedlichen Attraktionen können die 4- bis 8-jährigen Gäste mit den Parkmaskottchen „Holly", "Miss Dolly" und "Rob“ auf große Entdeckungsreise gehen. „Holly's Honigtöpfchen“ ist eine Art Karussell für Kleinkinder. Sie sitzen in Honigtöpfchen, die sich im Kreis bewegen. Hoch in die Lüfte schwirren die Kleinen in „Miss Dolly's Hummeltanz“ in den überdimensionalen Hummeln. Wie bei den „Holly's Honigtöpfchen“ drehen sich dabei die kleinen Besucher im Kreis. Über eine einfache und kindgerechte Steuerung können die Gäste fröhlich auf- und niedertanzen. Den Kleinen kann man somit kein Lächeln im Gesicht verschweigen.

Bei den Minicars können die Kleinen ihre Begabung hinter dem Steuer beweisen. Ganz leicht vorwärts oder rückwärts fahren, jedoch aufgepasst: wer die Kontrolle über die kleinen Autos verliert, kommt leicht ins Drehen und stößt auch mal gerne mit den anderen zusammen. Bei dem Rundfahrgeschäft „Rob's Piratenfloßfahrt“ handelt es sich um kleine Floßboote, die ihre Runde im Kreis drehen. Zum Toben können sich die kleinen Besucher auf die „Holly Burg“, dem "Holly Kinder–Dschungel", der Holly Hüpfburg oder zum Paddeln zur "Holly's Lagoon" begeben. Auf der Freilichtbühne finden viele verschiedene Events oder abwechslungsreiche Mitmach–Aktivitäten statt. Bei dem Gastronomiehäuschen „Holly's Snack“ findet man verschiedene Speisen und Getränke in kindgerechten Dimensionen vor. Aber auch die Eltern werden mit Kaffee verwöhnt. Für den neuen Themenbereich investierte der Holiday Park im Jahr 2004 die Summe von 750.000 Euro in die bunt gestaltete Anlage, um das Angebot des Holiday Parks für die kleinen Besucher zu erweitern.
Keven Heil . Keven
Maritimer Themenbereich   seit 1989   (6 Hektar)
Mit den Attraktionen "Lighthouse Tower", "Wellenhopser", "Sturmschiff" und dem renommierten Veranstaltungsort der „Wasser–Stuntshow“, dem Aquastadion, bietet der Holiday Park im hinteren Parkteil, dem maritimen Themenbereich, Spaß für jede Altersklasse. Ob mit dem 80 Meter hohen "Lighthouse Tower" in die Luft gehen, einer rasanten Fahrt als Matrose auf dem "Wellenhopser" oder einer stürmischen Reise auf dem "Sturmschiff". Für diejenigen die von Action, Stunts und Pyroeffekten nicht genug bekommen, ist die „Wasser–Stuntshow“ genau das Richtige. Die 30-minütige Stuntshow gewann im Jahr 2004 den IAAPA-Award (International Association of Amusement Parks and Attractions) für die "Beste Sportshow der Welt". Mit dem Snackpoint „Sturmschiff Snack“ können die Besucher, bevor der Einlass zur „Wasser–Stuntshow“ beginnt, dem Hunger entgegen wirken. Selbstverständlich ist der Bereich mit ausreichend Sitzplätzen ausgestattet.
Keven Heil . Keven
Pfälzer Dorf   seit 1981
Inmitten des Holiday Parks, nicht weit vom Free-Fall-Tower entfernt, liegt das kleine „Pfälzer Dorf“. Es umgibt die Attraktionen "Donnerfluss", "Burg Falkenstein" und das antike über 100 Jahre alte Pferdekarusell. Als Mittelpunkt des Pfälzer Dorfes gilt die Freilichtbühne. Dort finden mehrmals täglich Kurzshows statt, aber auch Bands haben dort schon ihren großen Auftritt gehabt. Direkt an die Freilichtbühne angeschlossen befindet sich der Eingang des „Donnerflusses“. Die Europa-Premiere eröffnete 1984. Gegenüber der Freilichtbühne befindet sich das aus der Schweiz stammende, über 100 Jahre alte antike „Pferdekarusell“.

Von einem echten Burgturm werden die Besucher am Eingang von „Burg Falkenstein“ überrascht. Für die Themenfahrt in das Mittelalter zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert investierte der Holiday Park 3,5 Millionen Euro. Der Ausgang von Burg Falkenstein ist auch zugleich die Spielhalle, in der man gegen kleinen Aufpreis verschiedene Spiele absolvieren kann. Ob das Bedienungsrestaurant „Burgschränke" oder auch das Selbstbedienungsrestaurant „Pfalzgraf“, dort findet man das passende Essen für jeden Geschmack. Für die süße Nachspeise danach oder für zwischendurch stehen die Süßwarenhäuser „Süßer Traum“ und das „Schleckerhaus“ zur Verfügung. Beide Süßwarenhäuser stehen in unmittelbarer Nähe des „Pfalzgraf“. Im Souvenirladen „Bazar“ können sich die Besucher, ob Klein oder Groß, eine Erinnerung kaufen oder dort die „Jahreskarte“ beantragen.
Keven Heil . Keven
Platz der Nationen   seit 1997
70 Meter ragt der „Free Fall Tower“ aus dem Boden. Direkt davor befindet sich der „Platz der Nationen“. Umgeben wird der Platz mit den Attraktionen "Free Fall Tower", der Multimedia Effekte-Show "AMACEON – Eine Reise durch Zeit und Raum", der Ausstellungshalle und dem Eisverkaufsstand. Besucher, die sich nicht auf die Fahrt des "Free Fall Towers" wagen oder für diejenigen, die sich nach der Fahrt ausruhen möchten, gibt es die Möglichkeit sich am „Platz der Nationen“ auf den Bänken zu erholen. Regelmäßig kommt es vor, dass der Holiday Park Musikvereine einlädt und diese oft auf dem Platz ihre eingeübten Musikstücke vorspielen. Der Eingang für die Multimedia Effekte-Show liegt gegenüber des "Free Fall Towers". Bei gutem Wetter ist der Eisstand für Besucher geöffnet.
Keven Heil . Keven
Direkt weiter zu den Achterbahnen des Parks.
* Für diese Telefonnummer fallen folgende Gebühren aus dem Festnetz der Deutschen Telekom an:
+49 1801 ...: 4 Cent/Min.
+49 1802 ...: 6 Cent/Anruf
+49 1803 ...: 9 Cent/Min.
+49 1804 ...: 20 Cent/Anruf
+49 1805 ...: 14 Cent/Min.
+49 1806 ...: 20 Cent/Anruf
+49 1807 ...: 14 Cent/Min., die ersten 30 Sekunden sind kostenlos
Andere Anbieter und Mobilfunk ggf. abweichend.