Legoland Billund Resort
Über den Park
Fläche in HA: 14
Eröffnungsjahr: 1968
Konzern: Merlin
Unternehmensform: A/S
Geschäftsführer: Henrik Höhrmann
Kontakt
Telefon +45 7533 1333
Fax +45 7535 3179
E-Mail info@LEGOLAND.dk
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Webseite: legoland.dk
Direkt zu den Eintrittspreisen
Coaster-Count
Gefahrene Achterbahnen eintragen
Park bei Wikipedia
Park bei Facebook
Park bei rcdb.com
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Nordmarksvej 9
7190 Billund
Dänemark
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Nicolas Mayer Caruso
Letzte Änderung: 11.12.2017 (vor 2 Jahren)
Gastzugriffe: 4746
Mitgliederzugriffe: 101
Link direkt zu diesem Reiter
Adventure Land
Der Name dieses Bereichs betont es schon: Hier sind einige der aufregendsten Fahrgeschäfte zu finden. Wie das Miniland beherbergt auch dieser Themenbereich eine Attraktion, für die die Legoländer dieser Welt bekannt sind: Die Wilde Maus Achterbahn „X-treme Racers“. Mit 16 Metern Höhe und 60 km/h Geschwindigkeit ist ein Adrenalinschub garantiert. Im „Temple“ können Mumien entdeckt werden, zu denen man sich den Weg aber erst freischießen muss. Über die Wasseroberfläche flitzen kann man mit den „Jungle Racers“ und in der „Falck Fire Brigade“ lässt sich das Können als Feuerwehrmann unter Beweis stellen. Dabei kämpft man in Teams gebündelt zusammen gegen sieben weitere vollgepackte Feuerwehrautos um die schnellste Zeit.
Nicolas Mayer . Caruso
Duploland
Hier können sich die Jüngsten der Spielekinder austoben, die Welt erkunden und entdecken. So können sie in den zahlreichen Spielhäusern ihre Lebensträume verwirklichen: Ein Polizist, Bauer sowie Feuerwehrmann sein und einen Kaufladen führen. Dabei sind die Spielzeuge identisch mit den heimischen Steinchen, nur viel größer. Ebenso lässt sich das Duploland in einem Zug alleine und mit seinen Eltern auf Bodenebene erforschen. Doch auch durch Luft mit kleinen Flugzeugen oder dem Legondol, einem Riesenrad, kann dieser Themenbereich von oben betrachtet werden und sich das Kind dabei wie ein echter Pilot fühlen, auch wenn es in der Höhe etwas mulmig werden könnte.
Nicolas Mayer . Caruso
Imagination Zone
Direkt in Hotelnähe bietet das Legoland Attraktionen und Erfahrungen für alle Sinne. So findet man hier mit den Lego-Studios das größte 4D-Kino Skandinaviens mit 600 Sitzplätzen und Spezialeffekten, in dem aktuell „Lego Nexo Nights“ und „The Lego Movie: A new Adventure“ zwei Filme zu begutachten sind. Seit 2007 lässt sich auch das Unterwasserleben im „Atlantis by Sea Life“ erkunden. Zunächst wird dabei ein animierter Film gezeigt, in dem man zusammen mit einem U-Boot und Legofiguren in die untergetauchte Welt der Stadt Atlantis eintaucht. In der Unterwasserwelt sind dabei anschließend echte Haie, riesige Krabben und ein großes Aquarium mit mehr als 800 Seekreaturen zu entdecken.
Nicolas Mayer . Caruso
Knights‘ Kingdom
Schon einmal wie ein Ritter oder Wikinger gefühlt? Im Knights‘ Kingdom können sich die Besucher in die Zeit des Mittelalters und der Seefahrer zurückversetzen lassen. Besteigt man nun die Drachenbahn geht auf eine Reise durch ein aus Legosteinen aufgebautes Burgleben von vor 1000 Jahren und unternimmt anschließend noch eine rasante Fahrt durch den Burggarten. Dort gibt es auch eine Mittelaltershow mit Stunts und netter Unterhaltung zu sehen. Weiterhin können kleine Besucherinnen bei Prinzessinnen vorbeischauen und sich mit ihnen fotografieren lassen um auch Erinnerungen mit nach Hause nehmen zu können. Seit 2006 kann auch eine Tour mit den Wikingern in ihrem „Viking’s River Splash“ unternommen werden und sich dabei die ein oder andere nasse Überraschung über sich ergehen lassen.
Nicolas Mayer . Caruso
Legoredo Town
Hier können Kinder mit einem Indianer in einem Indianerlager Marshmallows über einem Lagerfeuer zubereiten. Aber auch deftigere Mahlzeiten können im Saloon oder im Grill House genossen werden. Dabei liegt mitten im Wilden Westen des Legolands der Duft von Spare Ribs oder frischem Stockbrot in der Luft. So gestärkt kann nun eine Fahrt mit dem Pferdekarussell oder, wer sich traut, auch ein Gang durch das schaurige Haunted House unternommen werden. Durch das bergige Terrain fahren die „Lego Canoes“ mit denen man die Tierwelt der Wildnis erleben lässt. Auch kleine Goldsucher können in der Legoldmine einen goldenen Schatz suchen, der zu einer Erinnerungsmünze zusammengeschmolzen werden kann.
Nicolas Mayer . Caruso
Miniland
Direkt nach Betreten des Parks stößt man auf das Herz eines jeden Legolands. Mit 1:20-Modellen sind weltberühmte Bauwerke, ganze Städte und lebendige Szenerien wie ein großer Flughafen dargestellt. So kann hier das Schloss Neuschwanstein, die Freiheitsstatue, die Athener Akropolis oder das Kennedy Space Center besichtigt werden – gänzlich aus mehr als 25 Millionen Legosteinen aufgebaut. Dabei kann mit den Minibooten eine Weltumsegelung, eine Safarifahrt mit dem Zug oder mit der Monorail eine Fahrt über den Park unternommen werden. Einen Blick über den Park erhält man am besten im „Legotop“, dem 36 Meter hohen Aussichtsturm. Daneben gibt es noch einige weitere Kinderattraktionen, Essensmöglichkeiten und einen großen Legoshop.
Nicolas Mayer . Caruso
Ninjago World
Im neusten Themenbereich taucht man in die Welt der Ninjas ein. Mit einem neuartigen Fahrsystem können die Fahrgäste im „Ninjago The Ride“ mit Armbewegungen, die über Bewegungssensoren wahrgenommen werden, wie ein japanischer Kämpfer ihre aus Legosteinen aufgebauten verbündeten Helden gegen The Great Devourer unterstützen. In der zuvor absolvierten Ausbildung in der Warteschlange bieten sich dabei den Kindern viele Spielmöglichkeiten, die die Wartezeit auf das neue Erlebnis deutlich verkürzen. Weiterhin können an „Coles Kletterwand“ Kraft und Geschicklichkeit bewiesen werden. In „Llyods Laser-Labyrinth“ wird dagegen die Ganzkörperbeherrschung abgefragt und muss sich einen Weg durch die Lichtbalken suchen ohne diese zu berühren – und das auch noch so schnell wie möglich.
Nicolas Mayer . Caruso
Piratenland
Auch im Legoland Billund sollten Badesachen im Koffer eingepackt sein. Im Land der Piraten erwartet die Besucher ein Wasservergnügen in vielen verschiedenen Formen. Die Kleinsten können an den „Pirate Water Falls“ auf Wasserrutschen und –kanonen ihren Spaß haben. Auf dem „Pirate Splash Battle“ kann die ganze Familie an Bord eines Piratenschiffs versuchen mit den Wasserkanonen andere Boote, aber auch Landratten an stationären Kanonen zu treffen und mit den „Piratenbooten lässt sich eine Fahrt durch die Piratengrotten unternehmen. Für weniger Wasserverliebte bietet sich mit dem Leuchtturm ein Überblick über diesen Themenbereich an oder man lässt sich auf dem „Wave Breaker“ und dem Piratenkarussell seine Sinne verdrehen.
Nicolas Mayer . Caruso
Polar Land
Ein Besuch im Polar Land lässt das Blut gefrieren. Auf der schnellsten Achterbahn des Parks, dem „Polar X-plorer“, erwartet einen eine 65 km/h schneller Spaß, der eine 5 Meter hohen Überraschung und eine Fahrt durch eine Polarstimmung zu bieten hat. Vorbei an einer mit lebendigen Pinguinen neu erschaffenen Penguin Bay bietet die Bahn also den achterbahntechnischen Nervenkitzel des Parks. Im Zuge dieses Neubaus wurden auch die alten Power Builder als „Ice Pilots School“ neu in diesen Themenbereich integriert. Hier kann man auf den seltenen Kuka’schen Robocoastern eine Fahrt in jegliche Himmelsrichtung selbst programmieren und dabei bestimmen, wie viel Thrill man sich zumutet.
Nicolas Mayer . Caruso
Direkt weiter zu den Achterbahnen des Parks.