Nagashima Spa Land
Über den Park
Fläche in HA: 63
Eröffnungsjahr: 1966
Geschäftsführer: 水野正信 (Masanobu Mizuno)
Kontakt
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Informationen bei onride.de
Anfahrt
5111135 Kuwana
Japan
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Nicolas Mayer Caruso
Letzte Änderung: 17.01.2018 (vor 47 Wochen)
Gastzugriffe: 1459
Mitgliederzugriffe: 102
Link direkt zu diesem Reiter
Vorstellung
Im Herzen Japans befindet sich eines der Ziele für einen großen Achterbahnfan: Das Nagashima Spa Land (ナガシマスパーランド). Mit seinen aktuell dreizehn Achterbahnen hat es schon so manchen Liebhaber der hölzernen und stählernen Schienen auf die Insel der Kirschblüten gezogen. Direkt an der Ise-Bucht der Pazifikküste und in der Nähe von Nagoya, der mit 2,3 Millionen Einwohnern viertgrößten Stadt Japans, gelegen, ist der Park über öffentliche Verkehrsmittel sehr einfach zu erreichen (dazu mehr im letzten Absatz). Aufgrund seiner Lage bietet so manche Fahrattraktion des mit mehr als fünf Millionen Besuchern nach dem Tokyo Disney Resort und den Universal Studios Japan bestbesuchten Park des Landes einen tollen Ausblick auf die Stadt und die Bucht, die die Halbinsel umgibt und auf der der Park liegt. So kommt es auch zum Namen der Stadt Nagashima, die übersetzt „lange Insel“ bedeutet und heute zur Stadt Kuwana in der Präfektur Mie gehört.

Schon aus mehreren Kilometern Entfernung ist das Aushängeschild des Parks zu erblicken: Der „Steel Dragon 2000“ (スチールドラゴン2000). Mit seinen 97,01 Metern Höhe und einer Geschwindigkeit von 153 km/h war sie bis Mai 2003 die höchste und bis Dezember 2001 die schnellste Achterbahn der Welt. Mit seinen für einen Drachen würdigen Ausmaßen besitzt sie bis heute aber weiterhin die längste Strecke einer Achterbahn weltweit. Aufgrund der Erdbebengefahr wurde zur Sicherheit mehr Stahl beim Aufbau benötigt, weshalb die Bahn außerdem mit 52 Millionen US-Dollar die teuerste reine Achterbahn der Welt ist. Dies macht den Stahldrachen mit seiner imposanten Stützenkonstruktion aber nur noch sehenswerter.

Neben diesem Stahlmonster bietet der Park aber auch viele weitere Achterbahnen für jedes Alter. So können auch die Kleinsten mit dem „Peter Rabbit Coaster“ oder dem „Children Coaster“ auf ihre Kosten kommen. Aber auch abseits der Achterbahnen können die Besucher im Nagashima Spa Land einen schönen Tag verbringen. Zahlreiche verschiedene Fahrattraktionen säumen die Wege zwischen den Coastern. Darunter zwei Frisbees, drei Schiffschaukeln oder auch ein großer Indoorspielplatz, damit die Kinder auch bei schlechtem Wetter ihre Freude haben werden. Wer sich nicht auf eine Achterbahn traut, kann auch mit dem Star Flyer oder dem 83 Meter hohem Riesenrad Aurora einen guten Ausblick auf die Bucht und dem Park mit seinen Attraktionen genießen oder in einem der Parkrestaurants eine kleine oder große Mahlzeit zu sich nehmen.

Das Nagashima Spa Land gehört zum Nagashima Resort, das von der Nagashima Resort Limited Company betrieben wird, das neben dem Park aus vier weiteren Einrichtungen besteht: Einen großen Wasserpark (geöffnet während den Sommermonaten), einem Onsen (Nagashima Spa Yuami no Shima mit einem großen In- und Outdoor Bereich), einem großen Shoppingcenter (Mitsui Outlet Park) und der Gartenanlage „Nabana no Sato“, die in der Zeit von November bis März zu einem wahren Lichterparadies wird. Weiterhin zählen auch ein Golfplatz (Nagashima Country Club), das Kindermuseum Anpanman und die drei Hotels Nagashima, Hanamizuki und Garden Hotel Olive zum Nagashima Resort. Somit wird auch für Nicht-Freizeitpark-Liebhaber einiges geboten.

Anfahrt: Aufgrund der Lage bieten sich zahlreiche Anreisemöglichkeiten. Für Flugzeugreisende bietet der Park einen Shuttle-Service vom Chubu International Airport an, der die Gäste innerhalb einer knappen Stunde zum Park bringt. Häufiger genutzt wird die Anreise über Nagoya oder Kuwana per Zug. Mit JR-Pass empfiehlt sich eine Anreise über Kuwana, da sie etwas günstiger und je nach Verbindung ein wenig schneller ist, sowie mehr Buse auf der Strecke verkehren. Von der Plattform 2 fährt mehrmals stündlich ein Bus für 530 Yen je Richtung zum Nagashima Spa Land mit etwa 25 Minuten Fahrzeit. Ohne JR-Pass und ohne Umsteigen bietet sich die Anreise über das neben dem Hauptbahnhof liegende Meitetsu Bus Center an. Von der Plattform 22 auf dem vierten Stock fahren ebenso mehrmals die Stunde Busse innerhalb von etwa 55 Minuten und für einen Kombinationspreis von 1900 Yen zum Freizeitpark. Die Busse kommen dann allesamt auf der Rückseite des Parks am Onsen an. Der Park wird dann über den Westeingang betreten.
Nicolas Mayer . Caruso
Geschichte
Die Geschichte des Parks reicht zurück bis in das Jahr 1963. Im Dezember dieses Jahres wurde die Nagashima Resort Limited Company mit einem Kapital von 300 Millionen Yen gegründet. Im darauffolgenden November (genauer am 11.11) wurde dann als erste Attraktion auf der langen Insel der Nagashima Onsen eröffnet, an dem anschließend kurze Zeit später am 22.12.1964 das Hotel Nagashima angeschlossen wurde. Für die Fans des Freizeitparks schlug die Geburtsstunde am 19. März im Jahr 1966, als das Nagashima Spa Land zusammen mit dem seit 1988 als Hanamizuki bekanntem Hotel eröffnet wurde. Aufgrund des großen Erfolgs wurde am 1. März 1970 das dritte Hotel unter dem Namen Suigo eröffnet, das heute als Garden Hotel Olive bekannt ist.

Die nächste Großinvestition ließ anschließend acht Jahre auf sich warten. Am 2. Juli 1978 schlugen dann die Herzen der Achterbahnfans aber besonders hoch. Denn an diesem Tag wurde nicht nur der große Seewasser Pool und somit der Wasserpark, sondern mit dem „Corkscrew“ auch die erste große Achterbahn eröffnet, die seine Gäste gleich zweimal auf den Kopf stellt. Im gleichen Jahr öffnete im Oktober weiterhin eine Eishalle seine Türen, um auch im Winter interessanter zu sein. Die nächste wichtige Bahn folgte dann am 1. März 1980: Der „Shuttle Loop“ verfügt nicht nur über einen Looping, sondern auch über einen Schwungradabschuss. Dieser Schwarzkopfklassiker blieb aber nicht alleine: Schon am 7. März 1982 wurde mit dem „Looping Star“ die zweite Bahn aus Deutschland eröffnet, der ein Jahr später der „Children Coaster“ von Zierer folgte.

Ab dem 30.3.1985 kamen dann auch die Schiffschaukelverliebten Japaner mit der riesigen Doppelschaukel „Viking“ auf ihre Kosten. Aber auch den Achterbahnfans wurde am 1. August 1989 ein weiterer Leckerbissen vorgesetzt: Einer der wenigen „Ultra Twister“. Seit dem 25. Juli 1991 können auch Golf-Fans im Nagashima Resort ihrem Hobby nachgehen und mit dem großen Riesenrad „Aurora“ kann seit dem 1. August 1992 ein Ausblick auf die Umgebung genossen werden. Nachdem die Höhenbeschränkungen für Holzachterbahnen gelockert wurden und mit Jupiter im Kijima Kogen der erste Woodie Japans eröffnete, wurde am 20. März mit „White Cyclone“ die damals zweitlängste Holzachterbahn der Welt eröffnet. Mit 42 Metern Höhe auch heute (bis zum 28.1.2018) noch ein besonderer Adrenalinkick.

In den folgenden Jahren wurde dann jährlich in den Ausbau des Freizeit- und Wasserparks investiert. Darunter Attraktionen wie der „Free Fall“, „Shoot the Cute“ und der „Space Shot“. Ab dem 12. Juli 1998 begann dann auch die Gartenanlage Nabana no Sato mit ihrem Betrieb, um den Besuchern einen neuen Bereich zu bieten. Die größte Investition stand dann im Jahr des Drachen auf der Agenda: Seit dem 1. August 2000 können die Gäste auf der bis zum heutigen Tage längsten Achterbahn der Welt, dem „Steel Dragon 2000“ und somit auf dem Rücken eines Drachen reiten. Falls jemand nach einer Fahrt mit diesem 97 Metern Riesen neue Kleidung benötigt, kann diese seit dem 24. März 2002 im Einkaufszentrum „Jazz Dream“ in direkter Nähe des Parks einkaufen. Aber auch der Freizeitpark blieb nach der Millioneninvestition zum neuen Jahrtausend nicht unberührt: 2004 eröffnete neben der Bobkartbahn auch die Giant Frisbee und 2008 wurde der Wasserpark erweitert.
Nicolas Mayer . Caruso
Neuigkeiten 2010
Ab dem 18. April werden die Gäste durch einen neuen Haupteingang direkt neben dem Shuttle Loop und somit am Eingang zum Kindermuseum (das ab dem 23.April zu besuchen sein wird) und dem Wasserpark in den Park geleitet. Somit verkürzt sich nicht nur der Weg vom Parkplatz zum Park, vielmehr müssen Gäste, die nur in den Wasserpark möchten, nun nicht mehr durch den halben Freizeitpark laufen. Auch attraktionstechnisch wird es in diesem Jahr eine Neuheit geben, die es so vorher im Nagashima Spa Land noch nicht gegeben hat: Ab August wird in der Nähe des Looping Stars ein Geisterhaus zu finden sein.
Nicolas Mayer . Caruso
Neuigkeiten 2011
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2012
In diesem Jahr wird es innerhalb des Parks zwei Umzüge geben: Zusammen mit der Eröffnung des „Star Flyers“ wird ab dem 17. März der Corkscrew abgebaut und im nächsten Jahr frisch lackiert zwischen dem Looping Star und dem Steel Dragon 2000 neu aufgebaut werden. Ihm folgen wird ab dem 14. Juli der Ultra Twister, der zwischen der Bobbahn und der Autobahnausfahrt in neuen Farben erstrahlen wird. Auf der frei gewordenen Fläche entsteht ein großer Kinderbereich mit einem Indoorspielplatz, zahlreichen Kinderattraktionen und (neben den beiden älteren) auch eine neue Kinderachterbahn, die der Lizenz des Parks folgend dem Hasen Peter Rabbit der englischen Autorin Beatrix Potter gewidmet wird.
Nicolas Mayer . Caruso
Neuigkeiten 2013
Zur neuen Hauptsaison kümmert sich der Park um sein Aushängeschild: Die längste Achterbahn der Welt erhält neue Züge des schweizerischen Herstellers B&M. Die neuen Züge verfügen zwar nur noch über 28 Plätze, diese sind dafür aber luftiger gestaltet, wodurch der Fahrgast ein viel freieres Fahrgefühl erleben kann. Daneben gibt es aber auch für Wasserratten neue Attraktionen zu entdecken: Im Park selbst eröffnet das aus europäischen Parks bekannte Jetski-Rondell von Zierer, das den Gästen schnell interaktiv die Sinne verdrehen kann. Aber auch der Wasserpark wird nicht außer Acht gelassen: Neben einem neuen Pool wird mit einer Boomerangrutsche ein neues Highlight für erfahrenere Rutschfans erbaut.
Nicolas Mayer . Caruso
Neuigkeiten 2014
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2015
Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen des Fliegens. Da der Park auf einer Halbinsel liegt, wird der Platz für Erweiterungen langsam immer enger. Daher wurde für die diesjährige Neuheit ein Teil des großen Parkplatzes geopfert, der Asphalt entfernt und frische Erde aufgeschüttet. Über dieses sommerlich gestaltete Gelände dreht ab dem 18. Juli eine Fledermaus ihre Kreise. Der Flying Coaster "Acrobat" von B&M ist mit seinen 43 Metern Höhe die zweihöchste Achterbahn des Parks und verleiht den Besuchern das Gefühl des Fliegens, da sie vor Abfahrt auf den Bauch gedreht werden. Durch einen Wassereffekt wird daneben das Gefühl des Eintauchens einer der Flügel simuliert, der die Außenstehende nass spritzen kann.
Nicolas Mayer . Caruso
Neuigkeiten 2016
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2017
Nach fünf Modellen in Amerika wird am 10. März das erste Modell des S&S’schen Free Spins außerhalb der USA im Nagashima Spa Land eröffnen. Durch den 4D-Aufbau dieses Modelltyps wurde es dem Park möglich auf der kleinen Fläche zwischen dem Corkscrew und dem Steel Dragon 2000 eine weitere Achterbahn zu eröffnen. So konnten auf engsten Raum trotzdem noch 310,6 Schienenmeter errichtet werden. Auf dieser Strecke erreicht die Bahn eine Höhe von 36,6 Meter und eine Geschwindigkeit von 61,2 km/h. Als Besonderheit können sich auf „Arashi“ die freidrehend gelagerten Wagen durch auf der Strecke verbaute Magnetbremsen abrupt überschlagen und so die Fahrgäste mehrmals unerwartet auf den Kopf stellen. Daneben wird im Wasserpark ein Pool erneuert und das Einkaufszentrum erweitert.
Nicolas Mayer . Caruso
Direkt weiter zu den Themenbereichen des Parks.