Plopsa Coo
Über den Park
Fläche in HA: 50
Eröffnungsjahr: 1984
Konzern: Studio 100
Unternehmensform: BV
Geschäftsführer: Steve van den Kerkhof
Kontakt
Telefon +32 8068 4265
Fax +32 8042 0139
E-Mail info@plopsa.be
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Webseite: plopsa.be
Direkt zu den Eintrittspreisen
Coaster-Count
Gefahrene Achterbahnen eintragen
Park bei Wikipedia
Park bei Facebook
Park bei rcdb.com
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Coo 4
4970 Coo Stavelot
Belgien
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Janek Richter Phl fan
Letzte Änderung: 20.06.2020 (vor 2 Wochen)
Gastzugriffe: 5401
Mitgliederzugriffe: 160
Link direkt zu diesem Reiter
Entlang des Flusses   seit 1955
In den Park führen mehrere Eingänge. Ein Teil der Besucher gelangt vom oberen Bereich der Wasserfälle hinunter in den Park, der größere Teil aber über eine Brücke von den Parkplätzen aus unterhalb des Wasserfalls. Entlang des Flusses mit Blick auf den berühmten Wasserfall von Coo ist die Keimzelle des Freizeitparks zu finden. Größtes Gebäude im Park ist hier das Restaurant La Cascade. Vervollständigt wird das gastronomische Angebot in diesem Bereich von einem Grillstand, einer Waffelbude und einem Snack. Außerdem gibt es in der Plopsa Boutique zahlreiche Andenken, auch mit den bekannten Figuren von Studio 100, zu kaufen.

Doch schon vom Parkplatz aus stechen auch die ersten Attraktionen ins Auge: Am Flussufer ragen die roten Schienen von "Vicky The Ride" auf, einer Achterbahn mit Wagen in Form von Wickies Wikingerschiff, die sich während der Fahrt zusätzlich um die eigene Achse drehen. Auf den Hügel am rechten Rand des Parks führt die doppelte Sommerrodelbahn, auf der sich mehrere Familienmitglieder spannende Rennen liefern können. Rund um diese Rodelbahn ist im Wald an den Bergflanken der Wildpark integriert, durch den bis 2013 auch eine Wegebahn einen 40minütigen Ausflug unternahm.

Neben dem Restaurant befindet sich die Talstation des Sesselliftes, die erste Attraktion, die hier errichtet wurde. Noch immer bringt dieser Doppelsessellift die Besucher auf einen Aussichtshügel. Doch zunächst führt die Strecke über das Flüsschen mit tollem Blick auf den Wasserfall. Dann wird der Kanuverleih des Parks überquert, anschließend die Landstraße und erst dann führt die weitere Strecke nach oben auf den Berg. An der Bergstation befindet sich ein Aussichtsturm, von dem man einen guten Ausblick über das Tal hat. Nicht nur Plopsa Coo kann man von dort oben bewundern, sondern auch die Wasserfälle und die ganze alte Flussschleife, die durch den Wasserfall abgekürzt wurde. Auch das große Speicherbecken, als das ein Teil des alten Flusstales genutzt wird, ist zu sehen und in der Ferne kann man weiter über die Ardennen blicken.

Auch der Minigolfplatz, der bereits in der Anfangszeit des Parks entstand, steht den Besuchern immer noch zur Verfügung. Daneben können Kinder auf überdimensionalen elektrischen Kaninchen reiten. Außerdem gibt es für Kinder ein klassisches Pferdekarussell. Hinter dem Restaurant befindet sich ein kleiner Spielbereich sowie ein Picknickplatz. Für jedes Wetter steht nebenan die überdachte Autofahrt Auto-école bereit, bevor man dahinter auf den Dorfplatz Vieux Coo stößt.
Martin Spies . martinspies
Dorfplatz Vieux Coo
Der Dorfplatz ist der zentrale Platz in den Plopsa-Parks und so auch in Plopsa Coo zu finden. In den Platz hat man auch hier die tanzenden Fontänen integriert, die besonders bei heißem Wetter für eine Abkühlung sorgen. Mit 4 Snacks und Buden sowie einem Süßigkeitenladen muss auch in diesem Bereich sicherlich niemand verhungern. Auffälligste Attraktion ist das riesige, fast 70 Meter hohe Kettenkarussell, das am Rande des Platzes steht und mit einer Thematisierung nach der Zeichentrickfigur Mega Mindy versehen ist. Das Karussell davor ist schon eher für Personen mit Höhenangst geeignet: in den zweisitzigen Gondeln können die Fahrgäste in die Pedale treten, um damit die Flughöhe ihres fliegenden Fahrrades selber zu bestimmen.

Auch eine der Ur-Attraktionen von Plopsa Coo ist in diesem Bereich zu finden: die Kartbahn. Auf dieser flitzen einsitzige und doppelsitzige Karts Runde um Runde um die Wette. Aber auch an kleinere Kinder wurde gedacht. Denn diese dürfen im Kinder-Autoscooter selber fahren. Außerdem sind rund um den Dorfplatz weitere Spiele vom Entenangeln über Airhockey bis zur Schießbude sowie einige Videospiele zu finden. Direkt hinter dem Dorfplatz schließt sich ein großer Spielplatz an. An diesem entlang gelangt man auf den nächsten Platz, den Place Sequoia.
Martin Spies . martinspies
Place Sequoia
An dem Weg zwischen dem Dorfplatz und dem Place Sequoia liegt nicht nur der Spielplatz, sondern auch eine Affeninsel sowie ein Streichelzoo. Dort kann man dem quirligen Treiben der Affen in Ruhe zusehen oder die Tiere im Streichelzoo füttern gehen. An den Spielplatz schließen sich mehrere Hüpfburgen an, auf denen der Nachwuchs nach Herzenslust toben kann. Wer sich lieber von einem Karussell herumwirbeln lässt, nimmt im Octopus Platz. Unter der Aufsicht von Piet Piraat wirbeln die Muschelgondeln an den Krakenarmen umher und drehen sich um die eigene Achse. Für eine Stärkung sorgen der Imbiss Chez Fred sowie der Snack Sequoia und gegenüber der Affeninsel sind Eis und Getränke erhältlich.

Neben dem Place Sequoia befindet sich außerdem der Eingang zur ersten Achterbahn des Parks, "Halvar - The Ride". Bis zu 24 Personen finden auf den Bob-ähnlichen Sitzen im Zug Platz und starten zu der aufregenden Fahrt. Zunächst wird der Zug einen Kettenlift den Berghang entlang hinaufgezogen. Denn die Strecke schmiegt sich perfekt an diesen Hang an und ist im Wald kaum von unten aus einsehbar. Durch zahlreiche Auf- und Abfahrten und Kurven, immer nahe dem Boden am Hang, absolviert der Zug dann seine wilde und trotzdem familienfreundliche Fahrt.
Martin Spies . martinspies, Janek Richter . Phl fan
Splash
Der Parkbereich Splash wird hauptsächlich von der Wildwasserbahn Maja Splash gebildet, deren Eingang zum Place Sequoia liegt. Auf jedem der Baumstämme im Wildwasser fährt die kleine Biene mit und entlang der Strecke sind Mayas Freunde zu entdecken. Im Innenbereich des Rundkurses leigt ein Teich, den Kinder mit Mini-Pedalos befahren können. Außerdem steht dort ein großer Irrgarten. Das Besondere daran: der Irrgarten ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt. In jedem Abschnitt müssen die Besucher Rätsel lösen, um sich so den Türcode für den Durchgang zum nächsten Abschnitt zu erspielen.
Martin Spies . martinspies
Direkt weiter zu den Achterbahnen des Parks.