Plopsaland De Panne
Über den Park
Fläche in HA: 30
Eröffnungsjahr: 2000
Konzern: Studio 100
Unternehmensform: AG
Geschäftsführer: Gert Verhulst & Hans Bourlon
Kontakt
Telefon +32 58 420202
Fax +32 58 420245
E-Mail info@plopsa.be
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Webseite: plopsaland.be
Direkt zu den Eintrittspreisen
Coaster-Count
Gefahrene Achterbahnen eintragen
Park bei Wikipedia
Park bei Facebook
Park bei rcdb.com
Informationen bei onride.de
Anfahrt
De Pannelaan 68
8660 De Panne
Belgien
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Nicolas Mayer Caruso
Letzte Änderung: 11.12.2017 (vor 1 Jahr)
Gastzugriffe: 2717
Mitgliederzugriffe: 314
Link direkt zu diesem Reiter
Vorstellung
Das direkt an der belgischen Nordseeküste gelegene Plopsaland De Panne bietet Besuchern aller Altergruppen ein unvergessliches Erlebnis voller Spaß und Abenteuer. Bereits die jüngsten Gäste kommen mit Biene Maya und Co. auf Ihre Kosten, während auch Thrill suchenden Teenagern und Erwachsenne beispielsweise mit einer rasanten Fahrt auf "Anubis: The Ride" garantiert nicht langweilig wird. Durch seine Lage mitten in Westflandern nahe der französischen Grenze eignet er sich zudem bestens für eine große Portion Abwechslung während eines Urlaubs dort, ist aber auch für etwas weiter Reisende gut zu erreichen. Wer eine perfekte Mischung aus landschaftlicher Natur und liebevoll gestalteten Themenwelten sucht, ist hier genau richtig.

1936 als Meli Park gegründet, kann das jetzige Plopsaland De Panne auf eine lange Geschichte zurückblicken, im Laufe derer es kontinuierlich ausgebaut und weiterentwickelt wurde. Im Jahre 2000 wurde der Park unter seinem neuen Namen von der Gruppe Studio 100 neueröffnet und bekam einen großen Schub frischen Wind, der bis heute nicht nachlässt. Durch den Betrieb der belgischen Mediengruppe Studio 100 gibt es viele Bezüge und Parallelen zu Fernsehsendungen wie "Das Haus Anubis", "Heidi" oder auch "Wickie", deren Charakteren die Besucher beispielsweise hautnah begegnen können.

Als Highlight kann sicherlich die 2009 präsentierte Achterbahn Anubis: The Ride bezeichnet werden, die zugleich den ersten Überschlag mit in den Park brachte. Mutige Besucher dürfen Platz nehmen und sich binnen zwei Sekunden durch einen Katapultstart auf über 90 km/h beschleunigen lassen, um kurz darauf eine Reihe aufregender Figuren und Überschläge voller Nervenkitzel zu durchfahren. Die Ausrichtung als Ausflugsziel für die ganze Familie lässt sich bereits daran erkennen, dass selbst die Kleinsten hier den größten Spaß haben können. So lädt die Bootstour „Der Wald von Plop“ zu einer ruhigen Fahrt voller Überraschungen ein, während auf zahlreichen Spielplätzen selbst Hand angelegt werden kann. Als wunderschönes Bindeglied zwischen Jung und Alt dient die im Jahr 2017 eröffnete "Heidi - The Ride", bei der es sich um die erste Holzachterbahn der Plopsa-Gruppe handelt. In einem tollen Themengebiet eingebettet, das einen in die Berge versetzt, bietet dieser Woodie eine familiengerechte Fahrt, die aber auch den älteren Thrillsuchenden noch einigen Spaß bieten kann.

Im Plopsaland wird nicht etwa versucht unsere alltägliche Welt nachzubilden, sondern es verfolgt das Ziel die Besucher für einen Tag vom Alltag in eine Fantasiewelt entfliehen zu lassen und die Zeit zu vergessen. Gleichzeitig schafft Plopsaland De Panne es, diese Fantasiewelt in einen wunderbar harmonischen Einklang mit der schönen Natur der Nordseeküste zu bringen. Nach einem aufregenden Tag bietet sich diese nicht alzu weit entfernte Küste für einen Spaziergang an. Wem ein Gang in das Wasser aber aufgrund von Kälte oder anderer äußerer Bedingungen nicht zusagt, der kann seit 2015 auch in direkter Nähe zum Plopsaland in das thematisierte Plopsaqua gehen und sich dort vom Treiben im Park entspannen oder sich auf den Wasserrutschen einen etwas anderen Adrenalinkick versetzen.
Yannick Voshardt . Yannick, Nicolas Mayer . Caruso
Geschichte
Über 80 Jahre ist es her, dass der Honigproduzent Alberic-Joseph Florizoone den "Meli-Park" in Westflandern gründete. In erster Linie gab es zu dieser Zeit Spielplätze mit allerlei Abenteuern für Kinder sowie eine große Anzahl verschiedener Tiere zum Anschauen und Streicheln. Allmählich gewann der Park an Popularität und wurde stets verbessert; so kam beispielsweise 1952 ein Vogelhaus hinzu. Ein großer Rückschlag war ein Brand im Jahre 1979, woraufhin große Teile in den Folgejahren neu aufgebaut werden mussten. Dadurch wurde jedoch viel investiert und neue Attraktionen, wie eine Schiffschaukel, eine kleine Kinderachterbahn oder eine neue Wildwasserbahn, wurden gebaut. Durch zunehmende Konkurrenz in Europa, vor allem durch den nahe Paris neu entstehenden "Euro Disney" verlor der "Meli-Park" allmählich an Attraktivität. Der Eigentümer entschied sich 1999 daher ihn an die belgische Gruppe "Studio 100" zu veräußern, die von dort an keine Kosten und Mühen scheute, um mit anderen Parks wieder auf Augenhöhe mithalten zu können.

Der Park in seiner heutigen Form wurde am 20. April 2000 von der belgischen Gruppe "Studio 100", die vor allem durch die Produktion von inländischen Kinderserien bekannt ist, eröffnet. Zu dieser Gruppe gehören heute auch weitere Parks wie das Plopsa Indoor Hasselt oder der deutsche Holiday Park. Dem eigentlichen Geschäftsfeld des Unternehmens zufolge finden sich im Park viele Attraktionen mit einem Bezug zu diesen Serien mit den darin vorkommenden Charakteren wieder. Die Leitung fokussierte von nun an ein breites Spektrum an Zielgruppen, sodass von Familien mit kleinen Kindern über Thrill-suchende Teenies und Erwachsene bis hin zu "Best-Agern" alle Besucher auf ihre Kosten kommen.

Von nun an ging es auf Erfolgskurs: Neben grundlegenden Erneuerungen und Sanierungen investierte man erneut kräftig in neue Attraktionen für alle Zielgruppen. 2006 bot "Plopsaland De Panne" seinen Besuchern die brandneue Wasserachterbahn "SuperSplash", den "SpringFlyer", eine Mischung aus Aussichtsturm und Kettenkarussell, sowie ein Museum zur belgischen Pop-Gruppe "K3". Auf den ersten Überschlag durften sich die Besucher 2009 mit "Anubis: The Ride" freuen, einer Achterbahn, bei der die Mitfahrer binnen zwei Sekunden auf über 90 km/h beschleunigt werden. Doch bei all den aufregenden Fahrten, die nichts für schwache Gemüter sind, wurde stets auch an die Jüngsten gedacht, die beispielsweise im Plop-Garten buddeln oder eine Runde auf dem Blumenkarussel drehen können.
Yannick Voshardt . Yannick
Neuigkeiten 2010
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2011
Um künftig weiterhin Familien mit Kindern anzusprechen und gleichzeitig eine wetterfeste Alternative an regnerischen Tagen zu schaffen, eröffnet das "Plopsaland De Panne" im Sommer 2011 das "Mayaland". In der großen Halle, die detailliert im Stil der Fernsehserie "Biene Maja" gestaltet ist, finden sich allerlei Attraktionen, die sowohl für ganz kleine, aber auch schon etwas ältere Kinder geeignet sind. Zu den neuen Abenteuern zählen zum Beispiel ein Kletterbaum, eine Floßfahrt, große Mattenrutschen, ein Spielplatz, ein Karussell und sogar ein Mini-Freifallturm, bei dem bereits die Kleinsten in luftige Höhen fahren können. Zu einer Stärkung zwischendurch lädt von nun an "Maya's Restaurant" ein, in dem es allerlei Leckereien, von Snacks bis hin zu kleinen Gerichten, gibt.
Yannick Voshardt . Yannick
Neuigkeiten 2012
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2013
In diesem Jahr bekommt mit Wickie ein weiterer Charakter der Studio 100 Gruppe einen eigenen Themenbereich im Plopsaland. Wie üblich wurde auch hier wieder sehr viel Wert auf ein gute Thematisierung gelegt: So betreten die Besucher den Themenbereich unter dem Hügel des neuen Disk'O Coaster "De Grote Golf", der mit bis zu 70 km/h seinen Mitfahrern einen Drehwurm versetzt. Highlight im Wickieland wird an heißen Tagen aber das macksche Splashbattle "Wickie The Battle" sein. Durch das Wikinger Thema kämpfen sich sowohl Jung als auch Alt in ein feucht-fröhliches Abenteuer, aus dem dank zahlreicher Außenkanonen keiner trocken aussteigen wird.
Nicolas Mayer . Caruso
Neuigkeiten 2014
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2015
Um ganzjährig ein Anlaufspunkt für Familien und Adrenalinsüchtige zu sein, eröffnet in diesem Jahr das neue "Plopsaqua". Auf 4000 m² tauchen die Besucher dabei in die Welt rund um Wickie und seinen Wickingern ein. Neben dem top thematisierten Innenbereich mit einem Sportbecken, einem Wellenbad, einem Wasserspielplatz für Kinder und Whirlpools bietet Plopsa hier auch einen Außenpool und insgesamt sieben Rutschen für verschiedene Altersklassen und mit unterschiedlichem Thrillfaktor. So sind die "Snorres Rutsche" für kleinere Kinder und die "X-Tube Reifenrutsche" für Familien die ersten Anlaufspunkte. Für einen Adreanlinkick sorgt dagegen der fast zwanzig Meter hohe "Sky Drop" mit einem Raketenstart.
Nicolas Mayer . Caruso
Neuigkeiten 2016
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2017
Lange hat Studio 100 mit der Eröffnung der ersten Holzachterbahn gewartet. Nach einigen Problemen im letzten Jahr wird es 2017 jedoch endlich soweit sein: "Heidi - The Ride" wird als 1. Woodie im Plopsaland eröffnen. Gleichzeitig bekommt damit mit Heidi ein weiterer Charakter eine eigene Attraktion samt Themengebiet. Angelehnt an das Layout von White Lightning vom Fun Spot America in Orlando können sich die Besucher auf eine Fahrt auf bergige 22 Meter mit einer anschließenden Höchstgeschwindigkeit von 71 km/h freuen. Am Parkrand und dem Parkplatz entlang geht es dann mit einem als Schlitten thematisierten Zug über zahlreiche Auf- und Abfahrten.
Nicolas Mayer . Caruso
Direkt weiter zu den Themenbereichen des Parks.