onride - dein Forum über Achterbahnen · Freizeitparks · Kirms

Foren · Treffpunkt

Portrait von multimueller

18.04.2023 - Orlando 2023 intense

Autor Nachricht Aktionen
multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  13.08.2022 Samstag, 13. August 2022 17:31 4 gefällt das
Avatar von multimueller multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tom

Deutschland . NW
Sehr geehrte Forist*Innen,

da ich der Deutschen Lufthansa nicht das Schwarze unter den Nägeln gönne, fliege ich meine Prämienmeilen auch 2023 wieder gnadenlos ab. Überraschenderweise geht es auch nächstes Jahr wieder nach Orlando. Hier die Eckdaten:

  • 10½ Tage Trip-Dauer
  • Übernachtung im Disney Port Orleans Riverside, damit täglich morgens 30 Minuten vor allen anderen in den Park
  • Alle vier Disney Parks
  • Universal Studios und Islands of Adventure
  • Seaworld
  • Busch Gardens
  • Preislich liegt der Trip bei Doppelbelegung incl. Tickets aber ohne Flug bei etwa 3.200€, wobei Disney regelmäßig Angebote für seine Hotels feilbietet und man - weil Bob Chapek so ein großzügiger Kerl ist - auch noch nachträglich den Tarif wechseln darf, was €500 ausmacht. Alternativ gibt es auch preiswertere Disney Hotels, bei denen man summa summarum dann eher um die 2.000€ herauskommt.

Wer noch nicht da war, beim onride.de Orlando Trip nicht zum Zug gekommen ist, keine Lust hat, selbst durch die Untiefen des Disney Genie+ Systems zu manövrieren, oder einfach nochmal hin will, der kann mir sehr gerne eine PM zukommen lassen. Wichtig wäre:

  • Eine gewisse Affinität für Freizeitparks im Allgemeinen und Disney im Speziellen
  • Eine gewisse körperliche Fitness, denn Orlando ist ein wahrer Themenpark-Marathon, bei denen man selten kürzer als 12 Stunden im Park ist und am Ende des Tages nicht selten 20km „auf der Uhr“ hat. Rope-Drop ist bei Trips mit mir „Ehrensache“.

Der Trip-Zeitraum ist präzise in die Zeit nach dem Oster-Irrsinn platziert, mit noch stabilem, regenarmen Wetter und durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen um die 30°C. Es locken tolle Neuheiten, wie Rise of the Resistance, Flight of Passage, Tron, Iron Gwazi und Velocicoaster. Auch sind die Shows bis dann wieder komplett und vollständig am Start.

upic569840

Das Port Orleans Riverside


Hier als Inspiration und Warnung zugleich ein paar Trip-Reports.

  1. Präludium
  2. Genie+ und Wahnsinn
  3. Gratias Helvetia
  4. Siva ko!
  5. Die härteste Tür auf Batuu
  6. Kostenlos und unkompliziert
  7. Herr Spohr, Herr Baublies und Herr Ohnaka
  8. Orlando. Legendär.
4 gefällt das
Endymion Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  15.08.2022 Montag, 15. August 2022 18:53
Avatar von Endymion Endymion Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . SH
Würde ich nicht zum gleichen Zeitpunkt bereits vor Ort sein, wäre ich nicht abgeneigt. Eventuell trifft man sich ja beim Rope Drop Smilie :333: - Chucky - 261618 Zugriffe

Gruß Endy
0 gefällt das
Caederus Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  15.08.2022 Montag, 15. August 2022 22:51 1 gefällt das
Avatar von Caederus Caederus Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . HE
Hallo Tom,
Wäre es für mich nicht eher ein once-in-a-Lifetime, wäre ich sicher dabei. S

Hallo ForistInnen,
In jedem fall 10/10*.
Was man durch die Erfahrung von Tom an Bonusfahrten/Erlebnissen einsammelt, ist unbezahlbar.

Die Erfahrung meiner letzten Buchung mit/bei Tom sagt mir:
Mit täglich einer "richtigen" Mahlzeit (= nicht Fastfood essen gehen) und ohne sich aktiv zu Geißeln, sollte man aber schnell mit 4500€ rechnen. Port Orleans ist eine schnieke Bleibe und wenn man nach Orlando fährt, macht nichts anderes Sinn, als ein WDW-Hotel, 10-Tage Hopper und Genie+.
Für halbe Sachen kann man sich schließlich den Flug sparen.

Eine geballte Ladung Magie, perfekte Illusionen und jede Menge Spaß (zum Einen die Parks, zum Anderen mit Tom).
Klare Empfehlung, wenn Toms Voraussetzungen gegeben sind.
Wir sind jeden Morgen zwischen 5-6 aus den Federn geflogen --> das ist eindeutig das Enthusiasten-Programm, aber dafür perfekt um der Leidenschaft ausgiebig zu frönen S

PS Alron und Kevin1804 wollte ich nicht vernachlässigen, war natürlich auch durch euch ein Riesenspaß und ich könnte mir fast vorstellen dass ihr hier auch dabei seid...
1 gefällt das
stilbruch Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  15.08.2022 Montag, 15. August 2022 23:33 4 gefällt das
Avatar von stilbruch stilbruch Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Dirk Lather
Bad Homburg vor der Höhe
Deutschland . HE
Caederus und wenn man nach Orlando fährt, macht nichts anderes Sinn, als ein WDW-Hotel, 10-Tage Hopper und Genie+.
Für halbe Sachen kann man sich schließlich den Flug sparen



Braucht man für "Großkotz the Ride" eigentlich auch nen Genie plus?

liebe Grüße,
Dirk
4 gefällt das
Maliboy Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 06:54 2 gefällt das
Avatar von Maliboy Maliboy Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Kai Dietrich
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Deutschland . RP
Caederus... und ohne sich aktiv zu Geißeln, sollte man aber schnell mit 4500€ rechnen. Port Orleans ist eine schnieke Bleibe und wenn man nach Orlando fährt, macht nichts anderes Sinn, als ein WDW-Hotel, 10-Tage Hopper und Genie+.
Für halbe Sachen kann man sich schließlich den Flug sparen....


Tja, wenn dem inzwischen wirklich so ist, wird mich Orlando nicht wiedersehen. Ich lebe nicht um Disney mein Geld in den Rachen zu werfen. Da gibt es dann andere, schöne Orte wo ich für weniger am ende mehr bekomme.

Tschau Kai
2 gefällt das
Lipton Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 08:42
Avatar von Lipton Lipton Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . RP
stilbruch
Caederus und wenn man nach Orlando fährt, macht nichts anderes Sinn, als ein WDW-Hotel, 10-Tage Hopper und Genie+.
Für halbe Sachen kann man sich schließlich den Flug sparen



Braucht man für "Großkotz the Ride" eigentlich auch nen Genie plus?


Kommt drauf an ob beide Luxusbusse eingegleist sind.
0 gefällt das
multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 09:06 3 gefällt das
Avatar von multimueller multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tom

Deutschland . NW
Wer mich kennt und schon einmal mit mir nach Orlando gereist ist (und sowohl Maliboy als auch stilbruch sind schon mehrfach mit mir gefahren) weiß, dass ich dem Thema „Disney Hotel“ mehr als skeptisch gegenüber stehe und nach vereinzelten Experimenten um diese Angebote lange Zeit einen weiten Bogen gemacht habe.

Im Moment ist aber aus meiner Sicht zumindest ein Hotel der Disney Budget Klasse oder ein Hotel im Disney Partner Programm alternativlos. Nicht weil die so dufte wären (wobei das Port Orleans - zu meiner Überraschung - tatsächlich ziemlich dufte ist), sondern wegen der 30 Minuten, die man früher in den Park darf. In jeden Park. An jedem Tag. Das klingt nach wenig, spart aber je nach Park zwischen 2-3 Stunden in unterschiedlichen Queues und garantiert eine Fahrt auf zwei E-Tickets - übrigens auch ohne Genie+.

Dazu kommt noch, dass die „Individual Lightning Lane“, die Rise of the Resistance, Guardians of the Galaxy und teilweise auch Flight of Passage erheblich stressfreier möglich macht, in der Praxis Hotelgästen vorbehalten ist.

Flug, Essen, Parkeintritt, Mietwagen, Hotel - Orlando ist teuer geworden. Ich habe mir hier gerade in einem Anflug rückgewandter Nostalgie ältere Planungsunterlagen gezogen, da lag der gesamte Trip, incl. Flug und Hotel und Tickets und Essen vor Ort unter €1.000. Da bekam man aber für einen Euro auch noch $1,60. Und da gab es keinen VelociCoaster, kein Rise of the Resistance, kein Flight of Passage, kein Harry Potter.

Klar, man kann jetzt herumzetern, dass das alles teuer ist und Bob Chapek als raffzahnigen Geldgeier brandmarken (isser vermutlich auch, er steht einem hochaggressiven Konzern vor), Fakt ist aber: nicht nur Disney langt kräftig zu, auch Universal und auch die Airlines. Fakt ist auch: selbst wenn einige Preise mittlerweile wieder sinken, wird man daran, dass Orlando ein verdammt teures Pflaster geworden ist, nichts ändern. Man kann jetzt entweder patzig mit dem Fuß aufstampfen und sagen „fahr ich nicht mehr hin“ - was absolut legitim ist - oder man schaut, wohin man seine hart verdienten Euros am besten steckt. Und da führt das Disney (Partner) Hotel im Gesamtpaket zu einem relativ geringen Aufschlag, aber zu einer signifikanten Verbesserung des Gesamterlebnis. Das gleiche gilt im Übrigen für Genie+.

Letztlich muss jeder für sich entscheiden, ob und wie er die Parks in Orlando erleben will. Ich finde es nur nicht toll, Leute anzugehen, die einen anderen Ansatz verfolgen, als man selbst.
3 gefällt das
stilbruch Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 10:48 4 gefällt das
Avatar von stilbruch stilbruch Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Dirk Lather
Bad Homburg vor der Höhe
Deutschland . HE
In der deutschen Sprache gibt es viele Möglichkeiten zu differenzieren .
Wenn jemand schreibt, ein Orlandobesuch ohne Disneyhotel ist alternativlos ist das schlicht unsensibel und blöd.

Klar hat das viele Vorteile, aber das bezieht sich auf Disney.
Man kann auch schreiben, dass man es "für sich" alternativlos findet.

Mir tut sowas einfach für Teilnehmer der Tour leid denen man damit suggeriert, eine Reise ins Elend anzutreten.

Ich kann mir auch nicht mehr vorstellen, in der Eco lange Strecken zu fliegen, aber deswegen rate ich sicher keinem dazu, deswegen einen Urlaub platzen zu lassen, nur weil er die Vorteile den frühen Einsteigens, einen Liegesitz und brauchbares Essen zu haben.

Wie gesagt, jeder kann sich aufgeilen wie er mag, so lange er für sich spricht.
Aber anderen die Freude auf einen Urlaub zu versauen, den man sich teils mühsam erspart hat, der zigfach verschoben wurde....

muss und werde ich nicht gut finden.


Das DU Disney ganz anders zelebrierst wird dir gegönnt und gefeiert. Aber das Deine Disney - Azubis (da zähle ich mich sogar auch zu) hier so ne große Fresse schieben....

Du kennst mich.. 😇

liebe Grüße,
Dirk
4 gefällt das
multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 11:08 1 gefällt das
Avatar von multimueller multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tom

Deutschland . NW
stilbruchMan kann auch schreiben, dass man es "für sich" alternativlos findet.

Kann man so schreiben. Sollte man so schreiben. Habe ich auch so geschrieben:

multimuellerIm Moment ist aber aus meiner Sicht zumindest ein Hotel der Disney Budget Klasse oder ein Hotel im Disney Partner Programm alternativlos.

Jeder darf und soll einen Orlando-Trip so veranstalten, wie er es persönlich für richtig hält.
1 gefällt das
stilbruch Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 11:22 4 gefällt das
Avatar von stilbruch stilbruch Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Dirk Lather
Bad Homburg vor der Höhe
Deutschland . HE
Jo, DU hast das so geschrieben, meine Kritik richtet sich auch gegen jemand anderen…

liebe Grüße,
Dirk
4 gefällt das
Maliboy Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 11:24
Avatar von Maliboy Maliboy Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Kai Dietrich
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Deutschland . RP
Ich glaube, stilbruch hat auch eher Caederus angesprochen ...

Und was meine Aussage angeht: Sicher, Deine Argumente mögen alle Zutreffen. Und mir fehlt aktuell auch ein wenig der Preisvergleich da ich zur Zeit gar keinen Tripp dahin plane (auch wenn mich Dein Angebot schon ansprechen würde, aber 2023 geht da definitiv bei mir nichts), aber wenn es bei den Hotels nur Halb so ist, wie in Paris, dann wäre mir die 30 Minuten (die am Ende wahrscheinlich eine Attraktion sind, die ich vorher schaffe) nicht den Mehrpreis wert.

Edit: Zu langsam ...

Tschau Kai
0 gefällt das
Caederus Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 12:18 3 gefällt das
Avatar von Caederus Caederus Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . HE
Sorry, das sollte nicht großkotzig rüber kommen.

Letztlich ist es eine Frage der Herangehensweise, wie Tom schon herausstellt, und ich habe natürlich nur für meine Ansicht gesprochen.
Orlando ist kein Schnapper, ich denke das sollte klar sein. Ich habe dem Ansatz gewählt "Lieber einmal darauf Jahre freuen und sparen und dann glückselig abhaken."
Die oben erwähnten Leistungen sind Services, die das Erlebnis noch weiter aufzuwerten vermögen - hier ist die Notwendigkeit natürlich im persönlichen Empfinden, das habe ich sicherlich zu wenig betont.

PS Nur zur Info: Ich habe bei dem Trip versucht für mich "erlebnisneutral" umsichtig zu wirtschaften: Getränke bspw nur aus den Fountains, Frühstück aus der Konserve, kein Alkohol, nur ein FunSpot-Ride, Billo-Economy-Flug... Mit der Herangehensweise "ich hab doch Urlaub" kann die Rechnung schnell wachsen.
3 gefällt das
multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 14:58 1 gefällt das
Avatar von multimueller multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tom

Deutschland . NW
Ich hatte über die Jahre das rituelle Stutenbeißen rund um große Trips schon völlig verdrängt. S Fakt ist, dass ich Caederus als sehr umgänglichen und sparsamen Zeitgenossen kennen gelernt habe, das Attribut „Großkotz“ könnte also nicht unpassender sein. Und das, was er schreibt, kann ich auch in vielen Punkten nur unterstreichen. Ihm die Intention, anderen die „Freude auf den Urlaub zu versauen“, zu unterstellen, ist genauso absurd wie das Bild der „Reise ins Elend“. Und nur nebenbei: auch unser Trip wurde „dank“ Corona mehr als einmal verschoben.

MaliboyWenn es bei den Hotels nur Halb so ist, wie in Paris, dann wäre mir die 30 Minuten (die am Ende wahrscheinlich eine Attraktion sind, die ich vorher schaffe) nicht den Mehrpreis wert.

Es ist aber nicht wie in Paris - sondern - wie geschrieben:

multimuellerDas klingt nach wenig, spart aber je nach Park zwischen 2-3 Stunden in unterschiedlichen Queues und garantiert eine Fahrt auf zwei E-Tickets - übrigens auch ohne Genie+.

Deswegen zieht mich in Paris auch nichts in ein Disney Hotel. Na ja gut, um ehrlich zu sein, zieht mich auch nichts nach Paris. Also ins Euro Disney, die Stadt ist okay. S
1 gefällt das
Runner Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 15:33 3 gefällt das
Avatar von Runner Runner Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
Ach Dirk, wer sich von solchen Aussagen die Vorfreude auf den Urlaub nehmen lässt, hatte auch vorher schon keine. Ich habe FunTours gebucht, weil ich mir keine Gedanken machen möchte, also mach ich mir auch keine. Wenn ich dann am Ende was nicht schaffe, ist es halt so, aber ich hab zumindest keine grauen Haare über die Planerei bekommen. S 3 gefällt das
Endymion Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 17:56
Avatar von Endymion Endymion Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . SH
Frage an die Profis: Warum Riverside und nicht French Quarters? Zufall oder Absicht?

Gruß Endy
0 gefällt das
multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.08.2022 Dienstag, 16. August 2022 18:23
Avatar von multimueller multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tom

Deutschland . NW
Die initiale Entscheidung war sicherlich Zufall, bzw. der Verfügbarkeit geschuldet. Vor Ort hat mich im Riverside die ungeheure Weitläufigkeit beeindruckt. Von meinem Zimmer bis zum Food Court läuft man tatsächlich 10 Minuten durch das großartig thematisierte Bayou und jede Menge Natur. Dir begegnet vielleicht mal ein versprengter anderer Urlauber. Gerade früh morgens und spät abends ist das toll. Das French Quarter hat das nicht so, es ist auch viel kleiner.

Auf der pekuniären Seite ist die Größe des Resorts ebenfalls von Vorteil: bucht man direkt bei Disney (also auf der US-amerikanischen Website) profitiert man von Sonderangeboten, selbst wenn man bereits gebucht hat. Und bei einem größeren Resort ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es für Deine Zimmerkategorie noch ein Kontingent gibt.

upic570038


upic570040


upic570039
0 gefällt das
multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  27.09.2022 Dienstag, 27. September 2022 12:32
Avatar von multimueller multimueller Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tom

Deutschland . NW
Es gibt ein Update. Wir haben einen sehr netten Tour-Teilnehmer, der im April statt im Port Orleans in einem Disney-Budget-Hotel nächtigen wird und der noch jemanden für das zweite Queen Size Bett im Zimmer sucht. Bei Interesse bitte PN an mich. 0 gefällt das

Foren · Treffpunkt

Beitrag melden

Abbrechen Kontakt mit dem Autor aufnehmen Meldung absenden

Cookies

Wir benötigen Cookies um die Dienste von onride.de bereitzustellen.

Dazu gehören notwendige Cookies, wie Sitzungs-Cookies und Anmelde-Cookies aber auch Cookies, die von Youtube, Vimeo und Facebook gesetzt werden wenn Videos in Beiträgen zu sehen sind. Beiträge sind essentiel für dieses Forum, daher musst du auch diesen Cookies zustimmen.


Weitere Cookies, wie Analyse- und Tracking-Cookies nutzen wir nicht.

Alles weitere findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Heute nicht Zustimmen