onride - dein Forum über Achterbahnen · Freizeitparks · Kirms

Foren · Parkjournal

Cinecittà World in Italien

Alle Themen anzeigen

3 Achterbahnen bei Coaster-Count ansehen

Veni, vidi, visite - Tag 8/15 - Cinecittà World - 25.05.2024

Autor Nachricht Aktionen
No Limits Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  16.06.2024 Sonntag, 16. Juni 2024 14:57
Avatar von No Limits No Limits Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tobias Michel

Deutschland . NW
Tag 8 von 15 unserer diesjährigen Interrail-Tour sollte uns von Rom in den ersten Freizeitpark auf unserer Reise bringen. Die Cinecittà World. Auf der Homepage des Parks buchten wir zu unserem Eintrittsticket den bequemen Shuttle Bus vom Termini Bahnhof in Rom zum Park. Die Informationen waren mit Ausnahme der Abfahrtszeit und eines Markers bei Google Maps zwar etwas spärlich, ein Haltestellenschild vor Ort war ebenfalls Fehlanzeige, aber es erschien tatsächlich um Punkt 10 Uhr ein Reisebus mit einem Schild des Parks. Der Fahrer wollte keine Tickets sehen und winkte einfach nur alle herein. So konnte der Tag beginnen. Nach einer knappen Stunde Fahrt erreichten wir den Park vor den Toren der Stadt.

upic577423

Eingangsportal


Nach Betreten des Parks müssen alle Gäste sich erst einmal die Opening Show auf der Bühne am Ende der Mainstreet ansehen. Der Tontechniker schien hier schon ein bisschen schwerhörig gewesen zu sein, so laut wie es aus allen Boxen dröhnte. Wir versuchten uns abseits der Bühne ein Plätzchen zu suchen und auf den endültigen Ropedrop zu warten.
upic577424

Main Street


upic577425

Erster Stopp des Tages: Der Intamin 10 Inversion Coaster - Altair


Da nur eine Hand voll Fahrgeschäfte um 11 Uhr öffnete entschieden wir uns direkt mit dem Achterbahnhighlight des Parks zu starten.
So erwischten wir direkt den ersten Zug des Tages. Schnell den Bügel geschlossen und auf gehts.

upic577429

Mit dem Kabellift geht es zügig auf die 33m Ausgangshöhe.


upic577427

Rasant stürzt der Zug sich in die Tiefe, durch den Looping, über einen flachen Airtime Hügel geht es in die imposante Cobra Roll.


upic577431

Es folgen zwei schnell durchfahrene Corkscrews...


upic577428

...bevor die Drehorgie beginnt.


upic577430
Einmal mit Zug (leider wie das Bild zuvor etwas überbelichtet. Die Pixel Kamera hat leider manchmal Probleme mit bewegten Objekten)

upic577432

Deshalb hier nochmal ohne Zug in schön.


Fazit: Wir sind jetzt wach! Die Anlage macht riesigen Spaß. Ich erinnere mich noch dunkel an den großen Bruder im Thorpe Park. Dort mit Aussichtskurve vor dem First Drop und unangenehmen Schulterbügeln. Da hat Intamin mit der Revision hier nochmal einiges verbessert. Der First Drop ist wesentlich intensiver und die Bügel schon viel angenehmer, da der Oberkörper nun komplett frei ist.
Leider scheint es zumindest aktuell nurnoch einen Zug zu geben, weshalb die Wartezeiten bei der sehr gemütlichen Abfertigung (ca. alle 6-7min ein Zug) schnell in die Höhe schießen. Außerdem rappelt der Zug ziemlich heftig was für eine nur 10 Jahre alte Anlage eigentlich ungewöhnlich ist. Aufgrund der Bügel fällt das zum Glück nicht mehr so sehr ins Gewicht.


upic577433

Das nächste Ziel war der ebenfalls von Intamin errichtete Multi Dimension Coaster - Inferno.

Die Anlage ist ebenfalls so alt wie das blaue Monster wenige Meter weiter. Jedoch fährt dieser sich im Vergleich dazu butterweich. Sehr spaßiges Layout auf engstem Raum mit ein paar Überraschungen und netten Gestaltungselementen in der Halle. Leider war auch hier nur Einzugbetrieb angesagt, weshalb die Wartezeit im Schnitt bei 30min lag.

upic577434

Direkt nebenan thront der von außen extrem schick gestaltete Freifallturm.


Nun war es endlich 12 Uhr und wir konnten das zweite Highlight des Parks stürmen.

upic577435

Es ist Zeit für das Flying Theater - Volarium.

Nachdem mir das Voletarium im Europapark doch schon ziemlich gut gefallen hatte, war ich besonders gespannt auf die technische Umsetzung hier. Statt Gurten gibt es Schulterbügel. Diese wirken auf den ersten Blick vielleicht etwas "too much", wenn man aber den Abfertigungsprozess betrachtet, vereinfacht es das Ganze doch enorm und ich empfand sie während der Fahrt auch nicht als störend. Überhaupt die Idee, die Plattform von der horizontalen Boardingposition nach vorne in die vertikale Flugposition zu klappen und dann vor der Leinwand zu hängen fand ich ziemlich genial. Der Film über Leonardo DaVinci war jetzt eher so LaLa, dafür hat die Immersion meines Erachtens nach sehr gut funktioniert. Selbst wenn man komplett am Rand sitzt gibt es kaum störende Verzerrungen im Bild. Das hatte mich beim Voletarium dann doch vergleichsweise sehr gestört. Daher würde ich die kleinere Variante hier doch bevorzugen. Über die äußerliche Gestaltung und PreShow kann man hier streiten. Nichtsdestotrotz war das die Attraktion auf der wir die meisten Wiederholungsfahrten absolviert haben.

upic577436

Random Gestaltungselemente für zwischendurch. Achja, wir sind ja in einem Filmpark...


upic577437

Stuntshow - Zeit für eine Mittagspause

Im Vorbeigehen hatten wir schon mehrfach das Reifenquietschen wahrgenommen. So begaben wir uns neugierig und pünktlich zum Einlass in die Stunt Arena. Ich muss gestehen ich hab quasi nichts von der Story verstanden. Irgendeine Räuberbande raubt eine Bank aus, die italienische Polizei ist überfordert und das NYPD muss zur Hilfe kommen? So oder so ähnlich S . Schauspielerisch richtig mies, aber die Autostunts waren allesamt erste Sahne. Und im Anschluss an die Show kann man für 5€ extra noch im Drift Taxi drei Ründchen über den Asphalt geschleudert werden. Fand ich eine coole Aktion.

upic577438

Was darf in einem Filmpark nicht fehlen? Richtig, eine Westernstadt.


upic577439

Noch mehr Random Gestaltungselemente.


upic577441

Die dritte und letzte Achterbahn, ein Mack Supersplash.


upic577440

Außen sehr nass, innen quasi komplett trocken. Macht trotzdem Spaß!



Und damit neigte sich der Tag dann auch schon dem Ende entgegen. Obwohl der Park verhältnismäßig wenige Fahrgeschäfte/Attraktionen aufweist ging die Zeit doch recht schnell rum. Wir konnten eine Reihe Wiederholungsfahrten auf den Highlights machen und haben dann um 18.30 Uhr den Shuttlebus zurück nach Rom genommen.

Als Gesamtfazit würde ich dem Park eine 2,5/5 geben. Es gibt einige tolle Fahrgeschäfte die auch einen guten Gestaltungsansatz haben, wenngleich ich deren Auswahl und Zielgruppe nicht so ganz nachvollziehen kann. Es gibt eine Reihe von "extremen" Fahrgeschäften und sehr viele Kinderfahrgeschäfte, dafür aber kaum Fahrgeschäfte für die ganze Familie. 1-2 Darkrides mit Filmbezügen, oder eine schöne Familienachterbahn wären hier eine willkommene Ergänzung.
Beim Essen im Park besteht definitiv auch noch Verbesserungsbedarf und auch wenn das bei mir Berufskrankheit ist, könnte man den gesamten Ton im Park einfach mal 6-12dB leiser drehen.

Nichtsdestotrotz hatten wir einen tollen Tag und der Park war ein guter Einstieg zum warm werden. Im Verlaufe der darauffolgenden Woche sollte es für uns nämlich noch ins Gardaland und ins Mirabilandia gehen. Dazu dann mehr in den nächsten Berichten.

Vielen Dank für's Lesen bis hierhin!
Falls Interesse besteht kann ich auch gerne im Anschluss noch ein paar Bildberichte für die anderen Stationen unserer Reise verfassen, die keine Freizeitparks beinhalten.
0 gefällt das
TopHat Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  17.06.2024 Montag, 17. Juni 2024 00:34
Avatar von TopHat TopHat Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Brasilien
Danke für den Bericht und über einen allgemeinen Reisebericht würde ich mich sehr freuen! 0 gefällt das
Lacront Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  17.06.2024 Montag, 17. Juni 2024 11:01
Avatar von Lacront Lacront Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Daniel

Schweiz . ZH
Vielen Dank für den interessanten Bericht. Smilie :944: - Balmera - 293687 Zugriffe Auch ich würde mich sehr über einen Bericht abseits der Parks freuen, von Interrail-Touren liest man hier ja eher selten etwas.

No LimitsAufgrund der Bügel fällt das zum Glück nicht mehr so sehr ins Gewicht.

Eigentlich war ich fest überzeugt davon, dass diese Anlage bereits die "Taron-Generation" an Bügeln hat, aber mit Baujahr 2014 muss man sich hier wohl doch noch mit der Skyrush-Bohrvariante abfinden. S Dürfte aufgrund des auf Inversionen und nicht auf Brutalski-Airtime fokussierten Layouts aber wohl viel angenehmer zu fahren sein, schätze ich mal. S
0 gefällt das
No Limits Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  17.06.2024 Montag, 17. Juni 2024 23:26
Avatar von No Limits No Limits Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tobias Michel

Deutschland . NW
Danke für euer Feedback! Dann werde ich mich da im Anschluss an die Parkberichte mal dransetzen.


Ja, die Bügel auf Altair waren auf dem Layout jetzt nicht auffällig spürbar.
0 gefällt das
TopHat Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  18.06.2024 Dienstag, 18. Juni 2024 02:15
Avatar von TopHat TopHat Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Brasilien
Ich glaube, dass die Bügel hier andere als die von Skyrush sind. Augenscheinlich ist/war die in die Schenkel "einbohrende" Auflagefläche bei Skyrush deutlich größer als hier. Der Zug und die Sitzschalen müssten eine Weiterentwicklung der oldschool Intaminzüge sein. Also Maverick, Desert Race etc.

Die Züge hier (Altair) müssten die selben sein wie bei den türkischen Launchcoastern aus Liechtenstein und dementsprechend liegt der Bügel hier eher im Schoß als auf den Schenkeln.
0 gefällt das
Runner Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  18.06.2024 Dienstag, 18. Juni 2024 14:24
Avatar von Runner Runner Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
Danke für die Eindrücke aus der Cinecitta World. Da hat sich seit 2016 doch mehr getan, als ich dachte. Insbesondere gestalterisch, der Zug an der Hallenwand stand damals noch (mit anderer, noch versiffterer Lackierung S ) auf dem Hinterhof neben Altair. Für die beiden Achterbahnen würde ich auch nach wie vor nochmal reinschauen, wenn ich wieder in der Nähe wäre. 0 gefällt das

Foren · Parkjournal

Beitrag melden

Abbrechen Kontakt mit dem Autor aufnehmen Meldung absenden

Cookies

Wir benötigen Cookies um die Dienste von onride.de bereitzustellen.

Dazu gehören notwendige Cookies, wie Sitzungs-Cookies und Anmelde-Cookies aber auch Cookies, die von Youtube, Vimeo und Facebook gesetzt werden wenn Videos in Beiträgen zu sehen sind. Beiträge sind essentiel für dieses Forum, daher musst du auch diesen Cookies zustimmen.


Weitere Cookies, wie Analyse- und Tracking-Cookies nutzen wir nicht.

Alles weitere findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Heute nicht Zustimmen