onride - dein Forum über Achterbahnen · Freizeitparks · Kirms

Foren · Fahrgeschäfte und deren Technik

Phantasialand in Deutschland

Alle Themen anzeigen

11 Achterbahnen bei Coaster-Count ansehen

Neugestaltung RiverQuest

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht Aktionen
totnhfan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  01.03.2017 Mittwoch, 01. März 2017 16:51
Avatar von totnhfan totnhfan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
BendsOder willst du in einer Show sitzen, wo direkt vor die eine Säule ist?


Das kann einem sowohl bei Pirates als auch Fantissima passieren... S
0 gefällt das
airtime Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  01.03.2017 Mittwoch, 01. März 2017 21:44 1 gefällt das
Avatar von airtime airtime Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Hans Seel
Merzenich
Deutschland . NW
Eigentlich Schade,

aber auch wir haben unsere Konsequenzen gezogen und meiden RiverQuest inzwischen.
Ich habe ja kein Problem damit, wenn ein Hosenbein etc. klatschnass wird, aber bei unserer letzten Fahrt sahen wir so aus,
als ob wir durch RQ geschwommen wären und das ist dann nicht mehr spaßig,
wenn einschließlich der Unterhose, die Geldscheine und Papiere naß sind. Da komme
ich von einem Splash einschließlich Rebound deutlich trockener runter und
das hat auch nichts mit Deutsche nörgeln zu tun, sondern mit der Menge an Wasser
die punktuell als Welle einwirkt und den anschließenden durchschnittlich eher kühlen Temperaturen.

Besonders da wir morgens relativ früh gefahren sind und ich meine Frau noch überredet habe,
konnten dann auch wir dieses "negative Erlebnis" verbuchen (Man hatte uns in der Station
noch freundliche ca. 400kg gegenüber platziert).

Aber es freut mich sehr, dass die Betonwüste oben, endlich mal modifiziert wird.
1 gefällt das
schrubber Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  01.03.2017 Mittwoch, 01. März 2017 22:09
Avatar von schrubber schrubber Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . HE
Wir meiden die Bahn inzwischen auch, nachdem wir deswegen einmal bereita um 12.00 den Park verlassen durften. Aber das ist ja gut für all diejenigen, die damit fahren möchten, da wird die Wartezeit kürzer. Optisch jedenfalls macht die Bahn sich so langsam. 0 gefällt das
Nordisc Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  01.03.2017 Mittwoch, 01. März 2017 23:54 1 gefällt das
Avatar von Nordisc Nordisc Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
RQ geht nur ganz nass oder ganz trocken. 1 mal hatte ich ersteres, 4 mal letzteres. So ungefähr im Verhältnis. Aber bei 5 Grad gehe ich auch nicht auf ein Rafting, egal wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, nass zu werden. Da bin ich einfach zu sehr Muschi. S 1 gefällt das
king of kings Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 08:33 4 gefällt das
Avatar von king of kings king of kings Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Christian Swiechota
Eschweiler
Deutschland . NW
Wenn ich Lust auf River Quest / Wasserbahn habe, gehe ich eben drauf. Wenn nicht, dann nicht. Meine Rechnung ist da ziemlich einfach S
Dieses (unkalkulierbare) Risiko, nass zu werden, geht man auf einer Wasserbahn immer ein. Es kann auch bei jeder noch so popeligen Wasserbahn eine blöde Welle ins Boot schwappen oder von einer Wand / der Deko zurück ins Boot geworfen werden. Alles schon gehabt. Und alles (irgendwo im Kleinhirn) auch einkalkuliert. Beschweren brauch ich mich dann nicht. Bei wem auch?! S

Ich finde es jedenfalls toll, das das PHL dem Ride ein schönes Makeover verpasst und man sich zwischen China und Klugheim noch besser aufgehoben fühlt. S
4 gefällt das
Alex 94 Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 14:53
Avatar von Alex 94 Alex 94 Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Alexander

Deutschland . NW
Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Es kann auf jeder Wasserbahn passieren, dass man extrem nass wird, einfach durch einen unglücklichen Zufall. Mir zum Beispiel noch passiert im Oktober im Hansa Park auf der Wildwasserfahrt. Nein es war nicht nach eine Drop oder sonst was sondern einfach nach einem Lift, als plötzlich von der Seite eine große Welle ins Boot schwabte und mich bei round about 10 Grad auch bis auf die Haut durchnässte. Damit hatte weder ich noch meine Begleitung im Boot, welche ganz vorne saß und ganz trocken blieb nicht gerechnte.

Ich hatte auch schon Fahrten bei denen bei RQ keiner im Boot richtig nass geworden ist, von daher finde ich die Verteufelung der Anlage, wegen ihres Nässegrades etwas naja übertrieben.
0 gefällt das
Bends Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 15:06 1 gefällt das
Avatar von Bends Bends Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Du vergleichst aber Äpfel mit Birnen: Die Welle im HaPa ist in der Regel auf den Unterleib beschränkt. Bei River Quest - bei etwas Pech - von Kopf bis Fuß. 1 gefällt das
totnhfan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 16:04
Avatar von totnhfan totnhfan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Ich fahre auch ungerne River Quest. Wenn ich angenehm erfrischend nass werden will + tolle Optik genießen möchte, fahre ich Chiapas.
Wenn ich so wie bei River Quest oft passierend schwimmen will, fahre ich ins Schwimmbad.

Es geht doch nicht darum, OB man bei einer Wasserbahn bis auf die Unterbux nass werden KANN. Sondern wie wahrscheinlich das bei River Quest leider ist.
0 gefällt das
Maliboy Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 16:29 2 gefällt das
Avatar von Maliboy Maliboy Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Kai Dietrich
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Deutschland . RP
OK, rechnen wir mal. War letztes Jahr mit einer Befreundeten Familie im Park und habe mit deren Kinder 3 Quickpässe verbraucht plus ein oder zwei mal normal angestellt: Bei keinen der Fahrten war die Unterhose nass.
Dafür eine Fahrt Chiapas und ich konnte aus meiner Brille nichts mehr sehen vor lauter Wasser.
Was heißt das nun für die Wahrscheinlichkeitsrechnungen bzw. zu den Äpfel und Birnen (weil auch im HoPa war ich auf der Wildwasserbahn Klitsch Nass und nicht nur die Hose).

Wasserbahnen sind immer in gewisser weise ein Roulette Spiel. Rafting natürlich mehr als Log Flumes. Aber jeder der schon mal mit Team Titanic Unterwegs war weiß, das der Nässegrad von Log Flumes durchaus über den von Raftings sein kann.

Zum Eigentlichen Thema: Mich persönlich hat das Aussehen von River Quest nie gestört, einfach weil ich das Ding fahre um Nass zu werden (bzw. um mich zu erfrischen). Wenn ich ne Aussichtsfahrt will gehe ich zum Moonlake und miete ein Tretboot.

Tschau Kai
2 gefällt das
Nordisc Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 16:39 2 gefällt das
Avatar von Nordisc Nordisc Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Maliboy

Wasserbahnen sind immer in gewisser weise ein Roulette Spiel. Rafting natürlich mehr als Log Flumes.



Fast. Es sei denn man ist in dem Dingen von Universal in Orlando. Da hat man die erste Kurve noch nicht hinter sich gebracht, da ist man auch schon bis auf die Unterhose nass, weil es von vorne, von der Seite und von oben reinpatscht. You will get soaked oder so ähnlich. Ist natürlich bei 35 Grad ne andere Hausnummer.
2 gefällt das
Maliboy Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 17:28 1 gefällt das
Avatar von Maliboy Maliboy Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Kai Dietrich
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Deutschland . RP
Unter dem Gesichtspunkt waren fast alle Bahne auf der Ostküstentour 2015 so. Wenn Wasser von Oben über dicke Rohre direkt ins Boot kommt ist man nass (Okay. Popeye schafft das bei der erste Kurve wie Lake Compounce ohne Wasser von oben).

Tschau Kai
1 gefällt das
No Limits Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 19:19 4 gefällt das
Avatar von No Limits No Limits Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tobias Michel

Deutschland . NW
Was ich nicht verstehe ist, warum hat die Bahn in der Regel mit die längste Wartezeit im Park, wenn sie hier von einigen Fans doch so verteufelt wird? So unbeliebt kann sie bei den Besuchern, die im Park definitiv die Mehrheit bilden, dann doch nicht sein. Und es sind nicht jedes Mal "ahnungslose" Erstbesucher, sondern auch viele Wiederholungstäter dabei. Was ich damit sagen will -> So viel kann der Park mit der Anlage dann ja offensichtlich nicht falsch machen!
Jetzt überarbeitet man sogar die Gestaltung, um den Gästen ein noch besseres Erlebnis bieten zu können. Und offensichtlich gibt man sogar auf Nachfrage noch Ersatzklamotten raus. So viel tun die allerwenigsten Parks für ihre Gäste.
4 gefällt das
Freefaller91 Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  02.03.2017 Donnerstag, 02. März 2017 20:44
Avatar von Freefaller91 Freefaller91 Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . BY
Also bei meinem letzten Besuch war es da so voll, weil geschätzt die Hälfte der Boote nicht auf der Strecke war S ne, stimmt schon, dass es da immer voll ist. Ich kann mich nicht mal mehr richtig dran erinnern, wie die Bahn von innen aussieht, weil mir die Wartezeiten meistens einfach viel zu lang sind und ich deswegen ewig nicht gefahren bin. Aber trotzdem natürlich cool, dass man eine so alte Bahn noch verschönert! 0 gefällt das
cRice Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  03.03.2017 Freitag, 03. März 2017 22:17 1 gefällt das
cRice Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Sascha
Kerpen
Deutschland . NW
BendsWir können das gerne weiter vertiefen: Ein Park ist zwingend auf kalkulierbare Erlebnisse angewiesen. Oder willst du in einer Show sitzen, wo direkt vor die eine Säule ist? Ein Immersive Tunnel welcher "by-design" pro Umlauf zwanzig Fahrgästen (nämlich denen in der ersten beiden Reihen und alle Plätze in der Mitte!) ein mieses Erlebnis bietet.
So ähnlich ist es hier auch: Wenn ich wie bei Bilge Rat Barges vorher weiß, das nass RICHTIG nass heißt - kein Problem.
Deshalb sind Coaster auch mit so beliebt: Ein ähnliches Erlebnis für alle, das sich nur in Nuancen unterscheidet.
Wenn ich aber die River Quest Lotterie spiele, wo du als Gast vorher nicht weißt was passiert, ist das für Park UND Besucher unbefriedigend. Wie gesagt, bei 35 Grad noch halb so wild, bei fünf Grad ist der Besuch gelaufen. So auch bei uns: Ohne Kleiderkammer hätten meine Begleitung ziemlich sicher den Park verlassen. Ergo keine Gastronomie und Mercheinnahmen mehr, dafür eine ziemlich ungute Erfahrungen generiert, welche im Best-Case wie bei uns noch im Park aufgefangen wird. Im schlechteren Fall wird aus einem Besucher der als Multiplikator fungiert, die negative Experience im Faktor 1:10 weiter getragen, OHNE das der Park drauf Einfluss hat l.


Da magst du ja recht haben. Für viele kann das unbefriedigend sein aber ich finde es halt bei einer Rafting Anlage generell schwer zu kalkulieren. Ich kenne zig ander e Raftings in der ich mal bis auf die Unterwäsche nass rausgekommen bin und mal nicht. Genau das macht für mich die Anlagen aus und genau deshalb habe ich schon viele nette Personen durch solche Anlagen kennengelernt die mit mir im Boot waren. Ich denke mit der Meinung bin ich nicht so alleine. Der zweite Beitrag von mir war auch eher mit einem zwinkern gemeint, sollte es zu provokant rübergekommen sein entschuldige ich mich gerne dafür. Das River quest die mit am unberechenbarste Anlage ist, da sind wir wohl einer Meinung. Der eine mag es halt der andere nicht.

Mfg Sascha
1 gefällt das
Dorian Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  03.03.2017 Freitag, 03. März 2017 22:55 3 gefällt das
Avatar von Dorian Dorian Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Ich verstehe die Diskussion auch nicht. Ehrlich. Egal bei welcher Wasserbahn ist es doch so, dass man nass werden kann oder eben nicht, wenn man Glück hat. Aber genau das ist es doch, was den Reiz einer Wasserbahn darstellt. Man weiß nie so wirklich, ob man nach der Fahrt trieft wie ein begossener Pudel oder Glück gehabt hat - warum auch immer. Deswegen auch die zahlreichen Schilder: "Achtung, Sie KÖNNEN hier nass werden".

Ich muss dabei immer an die Hinweise auf Kaffeebechern denken, wo vor der Hitze gewarnt wird. S Ok, da ist die Hitze dann doch kalkulierbarer als die Nässe. S

Und wenn es dann mal 5 Grad sind, muss ich mir eben überlegen, ob ich in eine WASSERbahn gehe, denn die Wahrscheinlichkeit besteht, auch bei der Kälte nass zu werden. Mal mehr, mal weniger. Ihr seid doch echt alt geworden... S

Ach ja, und ihr wollt echt ein Rafting, wo mit der Unkalkulierbarkeit gespielt wird, mit einer Show vergleichen, wo jeder das gleiche Erlebnis haben solte? Naja, ich weiß nicht. S
3 gefällt das
Bends Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 00:41 4 gefällt das
Avatar von Bends Bends Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Ist jetzt auch mein letzter Beitrag zum Thema, weil sich die Diskussion ja wiederholt.
Es geht nicht darum, das man nicht ein paar Spritzer oder mal ein nasses Bein abbekommt, sondern darum, das es Fahrten gibt wo Leute aus dem Boot aussteigen, die keinen Millimeter trockene Haut mehr haben - und das bei dicken Winterplörren, die nicht gerade wasserdurchlässig sind. Vielleicht könnt ihr euch das schlichtweg nicht vorstellen, wir sahen aber aus wie nach Bilge Rat Barges.
Wenn ich mich - wie bei Bilge Rat, Valhalla, Super Splash Splash Zone, Splash Battle in Walibi oder wo auch immer - vorher drauf einstellen kann ist alles in Ordnung.
Es geht mir überhaupt nicht darum zu sagen, das man kein Wasser abbekommen soll. Aber die Spreizung zwischen "nasses Bein" und "komplett durchtränkt" ist halt arg hoch. Kann man ja auch hier un der Diskussion sehen, dass es einige ähnlich sehen wie ich und dann von einer Fahrt absehen.

Das die Kalkulierbarkeit ein Thema für Betreiber ist kann man daran erkennen, das bei vielen Anlagen der Nässegrad reguliert werden kann. Sonst könnte man sich das Brimborium an der Stelle auch sparen. Tut man aber nicht, weil man aus Betreibersicht eine möglichst große Zielgruppe erreichen will, idealerweise auch zu verschiedenen Jahreszeiten.
Und zumindest mir ist das bei RQ zu heikel. Deshalb fahre ich an kühlen Tagen nicht mehr und ICH finde die o.g. Spreizung zu extrem auch wenn ich damit als Mimose oder sonstwas dar stehe.
Wenn andere das super finden, kann ich da gut mit Leben. Und vielleicht ändert sich die Sichtweise, wenn der eine oder eben mal bei kühlen Temperaturen selbst betroffen war.
Und für "normale" Besucher gilt doch, das es hierzulande eher unüblich ist komplett durchtränkt zu werden - und das ist für die meisten der Maßstab. Nicht ob irgendeine Welle in den USA noch mal nasser ist.
4 gefällt das
Freefaller91 Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 03:14
Avatar von Freefaller91 Freefaller91 Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . BY
Um mal ein bisschen zu versuchen, die Sicht des Phantasialands zu verstehen: gab es überhaupt beim Bau von river quest schon die Möglichkeit, großartig auf den Nässegrad einzuwirken? Ich persönlich glaube ja, dass Wasser - insbesondere wenn es im Rundboote geht - recht schwer zu berechnen ist. Vielleicht ist man mit der Unkalkulierbarkeit selbst nicht unbedingt einverstanden und sieht sich eher in den Besucherzahlen der Bahn bestätigt. 0 gefällt das
totnhfan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 06:48
Avatar von totnhfan totnhfan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Siehe Chiapas, wo der Park sich nach den ersten Test dazu entschieden hat sowohl den Wasserfall von Colorado Adventure (obwohl frisch renoviert) als auch den and der kleinen Maya-Pyramide abzuschalten. 0 gefällt das
No Limits Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 09:56
Avatar von No Limits No Limits Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Tobias Michel

Deutschland . NW
Ich habe mal das Gerücht aufgeschnappt, dass die Möglichkeit besteht über den Luftdruck in den Reifen Einfluss auf die Eintauchtiefe der Boote zu nehmen. Das dürfte sich auch auf den Nässegrad auswirken. Ob das aber nur ein Gerücht ist, oder der Park das wirklich aktiv nutzt vermag ich nicht zu urteilen. 0 gefällt das
Old Chatter Hand Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 17:09
Avatar von Old Chatter Hand Old Chatter Hand Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Bin jetzt kein Physiker, aber die zweite Abfahrt könnte man durch Reibwiderstände doch sicherlich verlangsamen? Dann ggf. noch die Wassermasse oben/unten durch Abflüsse drosseln? 0 gefällt das
Colorado-Fan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 17:29
Colorado-Fan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Bei der zweiten Abfahrt hat man glaube ich bereits die Wassermenge gedrosselt, wodurch man dort weniger nass wird, aber auch mit viel Geschwindigkeit gegen die Bande brettert. Ich fahre River Quest auch eher selten, weil man dort im Gegensatz zu Chiapas nicht wirklich etwas zu sehen bekommt. Im Hochsommer macht mir die Anlage Spaß, den Rest des Jahres meide ich River Quest und weiche auf Chiapas aus, wo ich bisher selten richtig nass geworden bin.

Zu Saisonbeginn werde ich die Bahn auf jeden Fall fahren, weil ich sehr gespannt auf die Neuerungen bin. Es freut mich sehr, dass der Park das Potential der Anlage erkannt hat und die Thematisierung endlich fertigstellt. Denn in jedem Fall ist und bleibt River Quest unter den Raftings eine der spannendsten Anlagen für mich. Neben der Thematisierung des Strudels hoffe ich noch auf die Möglichkeit, die Anlage etwas zugänglicher zu machen. Der Fotopunkt mit Schneck (hoffentlich bekommt der auch endlich mal wie Phenie ein besseres Kostüm) im Mystery Castle ist noch schlechter als der alte Fotopunkt in River Quest. Auch der Zugang von China Town nach Klugheim müsste überarbeitet werden. Besonders die schmucklose Verkleidung vom Feng Ju Palace ist einfach ein negativer Blickfang, wenn man direkt danach in so eine schöne Themenwelt eintaucht. Optimal wäre meiner Meinung nach ein Tor, welches jeweils passend zu China und Klugheim gestaltet ist. Früher hatte man glaube ich zwischen Westernstadt/Gebirgsbahn und China Town auch ein chinesisches Tor.
0 gefällt das
king of kings Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 17:46
Avatar von king of kings king of kings Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Christian Swiechota
Eschweiler
Deutschland . NW
totnhfanSiehe Chiapas, wo der Park sich nach den ersten Test dazu entschieden hat sowohl den Wasserfall von Colorado Adventure (obwohl frisch renoviert) als auch den and der kleinen Maya-Pyramide abzuschalten.


Ich habe aufgeschnappt, dass dies eher an den zu hohen Stromkosten für die Pumpen, die das Wasser für die "Show-Wasserfälle" hoch befördern, liegt.
0 gefällt das
totnhfan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 21:27
Avatar von totnhfan totnhfan Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . NW
Wäre plausibel, wobei ich da anderes bezüglich "Wasser sucht sich seinen eigenen weg" gehört habe. Das man die zum Stromsparen abgeschaltet kann ich mir in Brühl nicht vorstellen. Sonst hätte man sich auch sparen könnten den (sowieso fehlkonstruierten) Außenwasserfall bei River Quest wieder flott zu machen vor ein paar Jahren. 0 gefällt das
schrubber Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  04.03.2017 Samstag, 04. März 2017 21:55
Avatar von schrubber schrubber Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.


Deutschland . HE
Fallen die Stromkosten für einen Wasserfall so sehr ins Gewicht? Vor allem, wenn quasi nebenan ein LSM- Coaster steht? Das geht doch in der Masse unter. 0 gefällt das
Runner Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied. Neu  07.03.2017 Dienstag, 07. März 2017 18:47 1 gefällt das
Avatar von Runner Runner Der Benutzer wurde geprüft und ist eine reale Person. Unterstützt das Forum mit einer jährlichen Spende. Ist ein Ehrenmitglied.
Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
Um mal wieder von den Diskussionen um Jahreskarten und Nässegrade abzulenken, gibt es neue Bilder von der Umgestaltung River Quests.

Ich kann kaum glauben, dass das dieses nackte Rafting im Phantasialand sein soll. Da wird eine Fahrt mal wieder Pflicht werden, egal wie Nässegrad, Wetter und Wartezeiten aussehen werden. Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 2079316 Zugriffe
Jetzt hoffe ich nur, dass man sich nicht allein auf den Strudel konzentriert hat, sondern auch den Rest der Anlage entsprechend anpasst.
1 gefällt das
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Foren · Fahrgeschäfte und deren Technik

Beitrag melden

Abbrechen Kontakt mit dem Autor aufnehmen Meldung absenden

Cookies

Wir benötigen Cookies um die Dienste von onride.de bereitzustellen.

Dazu gehören notwendige Cookies, wie Sitzungs-Cookies und Anmelde-Cookies aber auch Cookies, die von Youtube, Vimeo und Facebook gesetzt werden wenn Videos in Beiträgen zu sehen sind. Beiträge sind essentiel für dieses Forum, daher musst du auch diesen Cookies zustimmen.


Weitere Cookies, wie Analyse- und Tracking-Cookies nutzen wir nicht.

Alles weitere findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Heute nicht Zustimmen