Park
Six Flags St. Louis in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
onride.de USA The Heat of the South Tour 2017 Übersicht über das Event
Gruppenfoto Tagesübersicht Tag 9
Tag 1 - Anreise
Tag 1 - Galveston Island Historic Pleasure Pier
Tag 2 - Kemah Boardwalk
Tag 2 - ZDTs Amusement Park
Tag 3 - Schlitterbahn Waterpark Resort New Braunfels
Tag 4 - Six Flags Fiesta Texas
Tag 5 - SeaWorld San Antonio
Tag 6 - Six Flags Over Texas
Tag 7 - Frontier City
Tag 8 - Silver Dollar City
Tag 9 - Six Flags St. Louis <<<<<<<<<<
Tag 10 - Holiday World
Tag 11 - Kentucky Kingdom
Tag 12 - Beech Bend
Tag 13 - Dollywood
Tag 14 - Carowinds
Tag 15 - Six Flags Over Georgia
Tag 16 - Abreise
Weitere Berichte von king of kings
Tag 4 - Six Flags Fiesta Texas: [SF Fiesta Texas] HOTS-Tour 2017 - Start, Tage 1-3 (kurz) und SF FIESTA TEXAS 0
Tag 5 - SeaWorld San Antonio: [SeaWorld San Antonio] HOTS-Tour 2017 - Tag 5 - Sea World San Antonio 0
Tag 6 - Six Flags Over Texas: [SF Over Texas] HOTS-Tour 2017 - Tag 6 - Six Flags Over Texas 0
Tag 7 - Frontier City: [SF Frontier City] HOTS-Tour 2017 - Tag 7 - Frontier City 0
Tag 8 - Silver Dollar City: [Silver Dollar City] HOTS-Tour 2017 - Tag 8 - Silver Dollar City 0
Tag 10 - Holiday World: [Holiday World] HOTS-Tour 2017 - Tag 10 - Holiday World & Splashin' Safari 0
Tag 11 - Kentucky Kingdom: [Kentucky Kingdom] HOTS-Tour 2017 - Tag 11 - Kentucky Kingdom 0
Tag 12 - Beech Bend: [Beech Bend] HOTS Tour 2017 - Tag 12 - Beech Bend + 2 Alpine Coaster 0
Tag 13 - Dollywood: [Dollywood] HOTS Tour 2017 - Tag 13 - Dollywood 0
Tag 14 - Carowinds: [Carowinds] HOTS-Tour 2017 - Tag 14 - Carowinds 0
Tag 15 - Six Flags Over Georgia: [SF Over Georgia] HOTS-Tour 2017 - (letzter) Tag 15 - Six Flags Over Georgia 0
HOTS-Tour 2017 - Tag 9 - Six Flags St. Louis
Autor Nachricht
king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Dabei!
Link zum Beitrag #991100 Verfasst am Dienstag, 12. September 2017 14:56
Themenersteller
3 gefällt das Relax
Den Bericht über Six Flags St. Louis zu verfassen ist etwas schwierig für mich. Dies war mein Tour-Koller-Tag. Meine Lust war irgendwie nicht sehr groß, die Park-Regeln dort wieder 180 Grad entgegen denen in den bisherigen beiden Six Flags Parks der Tour (keine Taschen und Rucksäcke in die Warteschlangen), es war brütend warm, es gab einen Lost Count, die Operations waren lahm und die Kapazitäten wurden nicht vollends genutzt. Immerhin war es nicht sehr voll. Man konnte also alles in den uns zur Verfügung stehenden Stunden schaffen.

Erreicht haben wir den Park gegen Mittag. Hier gab es keine ERT oder sonstige Extras, da Dirk es leid war, sich mit der Frau von Six Flags ständig über nicht vorgelegte Verträge zu kabbeln. Im Nachhinein auch kein großer Verlust.

Mit meiner Gruppe bin ich links rum vom Eingang und direkt zur ersten Bahn - dem 1. GCI der Tour - American Thunder.
Kaum Andrang und nach einem Zug warten eingestiegen. Die Fahrt war recht flott und war auch gar nicht schlecht! Hat mir ganz gut gefallen für den Anfang. Mit etwas mehr Lust wäre ich wohl später auch nochmal gefahren, habe es aber bei einer Fahrt belassen.

Hier fing nämlich für diejenigen, welche eine Tasche oder einen Rucksack dabei hatten, das Dilemma bereits an: "No bags"

Also erstmal einschließen in den kostenpflichtigen Lockers vor der Attraktion. Und dies sollte sich durch den gesamten Park und fast sämtliche Attraktionen ziehen.

Als nächstes ging es zum vom Rafting (welches bereits auf den ersten Blick einen äußerst feuchten Eindruck hinterließ) umfassten Mr. Freeze Reverse Blast. Bekannt aus Six Flags Over Texas. Hier ganz in Blau. Hier mit elend langer und im Innenteil auch fies warmer Warteschlange. Und hier mit nur 1-Zug-Betrieb, was erstmal warten bedeutete. Pfui! Und das Übelste: Hier waren an manchen Sitzen die Gurte, welche seitlich am Bügel hängen und in ein auf Kniehöhe angebrachtes Gegenstück gesteckt werden müssen extrem Kurz! Ich bekam den Gurt gerade noch zu. Holger musste leider aussteigen. Da wir beim Warten auf den Gruppenrest aber noch sehen konnten, wie andere - etwas schwerere - in anderen Sitzen die Gurte zu bekamen, sagten wir uns, dass wir es später einfach nochmal auf einem anderen Sitz probieren würden. Und Tatsache: am frühen Abend hat es bei Holger dann auch geklappt, wenn auch sehr knapp.

Die Fahrt an sich war meinem Empfinden nach vollkommen identisch zur Bahn in Texas. Knackig, rappelt ein wenig, aber drückt und macht einfach Spaß! Vermutlich weil der Neuheiten-Faktor weg war, wurde sie nicht so abgefeiert, wie das Pendant in Texas.

Als nächstes kam der Gerstlauer Spinner Pandemonium an die Reihe. Hier war wieder keine Taschenmitnahme möglich, was zu ersten gereizten onridern führte. Wir erinnern uns kurz daran, dass ich in Texas sogar meinen Refill-Becher mit auf die Bahn nehmen musste, gell?! Exakt die gleiche. S
Hier gab es wieder ordentlich Spin! Ich mag die Teile! Dürften gerne mehr in Europa gebaut werden.

Als nächstes kam die für mich vermeintliche Hauptachterbahn im Park zum Zuge: The Boss
Auch hier durfte man jedoch vor Betreten des Bahnhofs einen gefühlt kilometerlangen Weg entlanggehen. Immerhin konnte man die Rucksäcke mitnehmen S Beim Entlagehen des Weges wirkt die wuchtige Bahn schon ein wenig einschüchternd. Und die während der Helix neben einem kreischenden Mitfahrer und knarxenden Züge bewirken ihr übriges.
Ich war mir bei der Liftauffahrt erst nicht im Klaren, ob die Bahn nicht einen 2. Lifthill hat oder nicht. Dem war aber nicht so. Ich habe die Fahrt als äußerst ruppig, aber schnell in Erinnerung. Die Airtime Hügel im 2. Teil machen auch Spaß, aber irgendwie rappelte es mir zu sehr und die Helix war für mich wahrlich kein Vergnügen.
Einmal gefahren und gut. Von anderen onridern kam später, dass es vorne wohl ganz gut gewesen sein soll.

Dann waren wir erstmal Essen und gingen dafür zurück zum Platz, wo die Eingänge von Mr. Freeze und dem hiesigen Battle for Metropolis sind. In einer Sportsbar holten wir uns Chicken Wings mit vieeel Sauce! Dementsprechend sahen wir - besonders Rainer und ich - auch aus. S Lisa hatte ziemlich leckere Pommes mit Pulled Pork oder so - ziemliche Matscherei, aber sehr lecker!

Kurz nachgefragt, wie die Wartezeit beim Darkride ist, aber nach der Antwort "about an hour" sind wir weiter gezogen, um die restlichen Achterbahnen zu fahren und uns beim Rafting eine wirklich ordentliche Portion Abkühlung zu holen! Inklusive tiefer Einblicke auf die schwergewichtigen Mitfahrerinnen S

Als nächstes müsste der River King Mine Train dran gewesen sein. Eine kuriose Bahn vom Layout her mit insgesamt 3 Lifthills. Ist aber auch schon etwas älter (Baujahr 1971). Hier durfte immerhin der Rucksack mitgenommen werden. Eine Fahrt genügte aber vollkommen.

Dass der Boomerang wegen Wartung nicht fahren würde, war im Voraus bereits bekannt. Daher gab es hier den 1. Lost-Count der Tour.

Weiter ging es zum Screamin' Eagle. Eine recht lange und Airtime-reiche Bahn, welche allerdings in den Tälern sehr unangenehm war meiner Meinung nach. Da vibrierte es sehr unschön, was auf den Rücken ging.

Kurz den Starflyer mitgenommen und in den letzten Parkteil gegangen, wo mit dem nächsten Batman-Klon und Ninja die letzten 2 Bahnen auf uns warteten.

Dieser alte Arrow Looper hatte ein etwas skurriles Layout, aber fuhr sich noch ganz ok. Nur dass die Bügel so extrem viel Spiel hatten, war ein wenig verwunderlich. Eine Fahrt reichte uns auch hier.

Bei Batman erneut: super lange Warteschlange und bloß keine Rucksäcke mitnehmen! S

Darauf ging ich mit Holger zum Mr. Freeze, wo er seine Fahrt nun doch absolvieren konnte und somit auch alles fahrbare erledigt hatte.

Ich habe mich daraufhin beim Batman in den Schatten gesetzt, meinen Refill-Becher am gegenüberliegenden Stand gefühlt im Minuten-Takt auffüllen lassen und nur noch dahin vegetiert. Ich bot mich Sina und Uli noch als Taschenaufpasser an, da diese noch 3 Bahnen zu fahren hatten, aber nicht jedesmal die Rucksäcke wegschließen lassen wollten und daher bislang teils einzeln gefahren sind, während der andere mit den Taschen draußen blieb.

Während des Wartens und Chillens vor dem Batman sendete ich Phl fan einen Gruß an den Fanday im Movie Park mittels einzigem (!!) von mir an diesem Tag geschossenen Foto S


Lust = ziemlich am Boden. Aber Grüße nach Bottrop! S


Ich klapperte noch die letzte verbliebene Bahn mit den beiden ab und dann war auch schon Zeit zum Bus zu gehen.

Fazit:
Also so richtig überzeugen konnte mich der Park nicht. Keine Attraktion hat mich zu einer Wiederholungsfahrt animiert, was natürlich wiederum an der ekligen Hitze und der an diesem Tag vorhandenen Lustlosigkeit gelegen haben mag. Wenn man dann aber auch noch von Dirk hört, dass im Wasserpark die Reifen gegen Entgelt geliehen werden müssen, sofern keine frei verfügbaren mehr vorhanden sind, wirft das nochmals ein schlechteres Licht auf den Park. Also von den Six Flags Parks meiner Meinung nach der schlechteste der Tour, da hier hauptsächlich Six Flags Einheitsbrei steht + The Boss und Screamin' Eagle mir nicht wirklich Spaß gemacht haben.
Erstmal werde ich dort keinen weiteren Besuch hin planen. Obwohl, ein Iron Boss ... Smilie :58: - Maxi - 268742 Zugriffe Smilie :13: - Dr. Weizenkeim - 32381 Zugriffe

Danke fürs Lesen!
Es gibt immer einen Grund sich zu freuen.
... warum eigentlich nur einen?
First Public Rider on Raik - 29/06/2016
Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #991105 Verfasst am Dienstag, 12. September 2017 17:05 3 gefällt das Relax
king of kings
In einer Sportsbar holten wir uns Chicken Wings mit vieeel Sauce! Dementsprechend sahen wir - besonders Rainer und ich - auch aus. S


coasterfreak96
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NI
 
Link zum Beitrag #991107 Verfasst am Dienstag, 12. September 2017 19:02 Relax
Danke für den Bericht, Christian.
Das klingt ja nach einem nicht so schönen Besuch, aber solche Tage gibt es ja leider auf jeder Tour. Die Sache mit den Rucksäcken und Bahn-Kapazitäten ist natürlich auch sehr ärgerlich. Schade, dass es solche Unterschiede in einer Parkkette gibt.
Ebenfalls schade, dass dir die beiden großen Holzachterbahnen nicht so gefallen haben, die schauen von den Daten her und auf den rcdb-Bildern eigentlich ziemlich interessant aus.
Springuin
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Springuin
Link zum Beitrag #991116 Verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 07:16 1 gefällt das Relax
Manchmal hat es auch so seine Vorteile, wenn man Parks schon kennt. S

In den Park rein, 2x Mr. Freeze fahren, in den Wasserpark gehen, bisschen mit dem Reifen im Lazy River treiben lassen, bisl rutschen, wieder aus Wasserpark raus, 5x Mr. Freeze fahren, Bus. Smilie :333: - Chucky - 192731 Zugriffe

Der Wasserpark war leider SEHR voll. Da musste man dann auch wirklich ne knappe halbe Stunde für nen Reifen warten (oder halt kaufen...).

Ansonsten wirklich entspannter Tag. S
DelLagos
nach oben
Leiter Markus Hilgers

Deutschland . NW
 
Avatar von DelLagos
Dabei!
Link zum Beitrag #991122 Verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 09:09 Relax
Nerviger Park...
In Fiesta Texas Pandemonium mit Rucksack auf dem Bauch und DSLR in der Hand gefahren, hier musste ALLES abgegeben werden. Wenn das wenigstens an allen Attraktionen so gehandhabt werden würde, dann hätte ich da ja nix gegen. Aber immer dieses "Hier ja, hier nein" nervt irgendwann.

Außerdem waren die Operations echt richtig mies. Ich weiß noch wie wir ca. 15 Minuten am Gate (!) bei Mr Freeze standen...
Ne richtige Highlight-Bahn gabs irgendwie auch nicht. Boss war ganz hinten auf den Geraden sehr cool, in den Kurven so gar nicht. Der GCI war auch nett, hätte aber gern 10 km/h flotter sein können. Batman ist halt Batman, Pandemonium halt Pandemonium, der Arrow Minetrain halt ein Arrow Minetrain.

Den Looper fand ich aber irgendwie ziemlich cool. Besonders faszinierend war als bei uns im Zug ein altes Senioren-Ehepaar durch den Ausgang reingekommen ist, Sie mit Rollator und sehr unmobil, und sich in die Firstrow gesetzt hat. Nach der Fahrt haben beide richtig gelacht und hatten total viel Spaß. Das war quasi so der Highlight-Moment in dem Park! S
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #991128 Verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 10:20
1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.2017 10:22
1 gefällt das Relax
Als jemand, der ja auch immer einen Rucksack dabei hat, kenne ich das Spiel ja auch. Aber ich muss sagen, das war das geringste, was mich hier gestört hat. Einmal einen All-Day Locker gemietet (die es hier ja wenigstens gab, in Carowings wo man NUR bei Fury 325 den Locker brauchte gab es das NICHT) und gut ist. Und da ich den Rucksack ja nicht permanent brauche, habe ich ihn einfach ab und an für 2 oder 3 Bahnen im Locker gelassen.

Auch sonst kam der Park bei mir nicht annähernd so schlecht weg, wie bei vielen der Tour. Ich glaube ja, das die Negative Suggestion seitens Dirk mit der Geschichte über die Mitarbeiterin des Parks auch dazu beigetragen hat. Sicher, St. Louis war im Gegensatz zu den beiden Texas Six Flags Parks schlecht, aber an sich war es doch ein typischer Six Flags wie ich ihn immer erwartet habe. Ich bin auch viele Bahnen mehrfach gefahren und so schlecht habe ich die Operations auch nicht erlebt (Mies war für mich Norwegen).

Was mir aber am meisten in den Park in Erinnerung geblieben ist (neben Screamin' Eagle wo das Screamin augenscheinlich Programm ist. Dagegen ist Bandit ja Sanft) ist das günstige Mittagessen. Der Kassierer im Panda Express war nämlich so verpeilt, das er die Pin Code Abfrage bei der KK abgebrochen hat anstatt mir das Gerät zu geben. Mit anderen Worten: Mittagessen umsonst S.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Lacront
nach oben
Mitglied Daniel

Schweiz . ZH
 
Avatar von Lacront
Link zum Beitrag #991145 Smartphone verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 13:18
1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.2017 13:25
1 gefällt das Relax
Maliboy Auch sonst kam der Park bei mir nicht annähernd so schlecht weg, wie bei vielen der Tour. Ich glaube ja, das die Negative Suggestion seitens Dirk mit der Geschichte über die Mitarbeiterin des Parks auch dazu beigetragen hat. Sicher, St. Louis war im Gegensatz zu den beiden Texas Six Flags Parks schlecht, aber an sich war es doch ein typischer Six Flags wie ich ihn immer erwartet habe.

Ehrlichen Dank für dieses Statement - nachdem ich die ersten Kurzreviews im Live-Thread und nun den ersten 'Komplettbericht' gelesen hab, war das nämlich auch meine Vermutung. S

Die Probleme und Einschränkungen, die beiderorts aufgeführt wurden, sind zwar unbestreitbar nervig, treten aber beileibe nicht nur in Eureka auf. Furchtbare Abfertigungen an einem Samstag? Da kann sich wohl kein Six-Flags-Park mit einer weissen Weste brüsten. Eigene Rutschreifen ohne dafür anzustehen kosten? Handhabt fast jeder grössere Wasserpark in den USA so - seit jeher. Die 'no loose articles'-Policy samt Schliessfachzwang ist von Bahn zu Bahn und auch von Park zu Park inkonsequent? Das ist mühsam, aber afaik seit mindestens fast 15 Jahren so (der Deal mit Smarte Locke kam meine ich '03 oder '04 zustande). Der vorbereitete Parktourist kann das umgehen, indem er möglichst viel im Auto/Bus zurücklässt (und bei Bedarf per Handstempel rasch dort holen geht) oder die Kosten für mehrere Einmal- oder aber eine Tagesspind-Miete zwecks Convenience fix ins Reisebudget mit einplant. Gerade wenn man in einer grösseren Gruppe unterwegs ist, kann man die Kosten für einen Tagesspind doch z.B. prima untereinander aufteilen, Sachen gemeinsam da verstauen und einen gemeinsamen Code ausmachen, mit dem man ihn unabhängig voneinander so oft wie nötig öffnen kann.

Klar erfordert das viel mehr Vorbereitung und Planung als in Parks, die das anders oder lockerer regeln, und ich will die wirklich mühsamen Regelungen auch keineswegs irgendwie verteidigen, aber das ist halt nunmal ein Bestandteil von Six Flags' Geschäftsgebaren. Darauf sollte (und kann!) man mit etwas Vorausrecherche noch vor dem Betreten eines solchen Parks vorbereitet sein. Gänzlich ohne sich zu wappnen geht es halt nicht, das sollte jedem Parkkenner klar sein. S

Danke aber für den tollen Bericht und die Bahnenbewertungen, die ich fast alle nachvollziehen kann. S
coasterfreak
nach oben
Onrider Robert

Deutschland . NW
 
Avatar von coasterfreak
Dabei!
Link zum Beitrag #991146 Verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 13:34 1 gefällt das Relax
Richtig nervig ist es aber, wenn man -wie wir bei Batman z.B.- von der Regelung erst erfährt, wenn man gerade einsteigt und die Bügelkontrolle hinter sich gebracht hat. Nachdem Runner die Frage nach Herzmedikamenten im Rucksack verneint hat, wurden alle Bügel wieder entriegelt und er wurde der Bahn verwiesen. Auge ebenfalls.
Was ein sinnloser Schwachsinn... S
Der Sinn des Lebens?
Der liegt irgendwo zwischen Lifthill und Schlussbremse.
DelLagos
nach oben
Leiter Markus Hilgers

Deutschland . NW
 
Avatar von DelLagos
Dabei!
Link zum Beitrag #991147 Verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 13:36 Relax
Das man einen All-Day Locker braucht ist ja kein Problem an sich, nervig wars halt einfach (für mich persönlich) das man eben einfach nie wusste wo man einen mitnehmen kann und wo nicht. Wenn das an allen Bahnen ist und überall Locker sind = super, dann läuft das ja auch reibungslos und alles ist gut.

Und Kai: Dann hattest du anscheinend Glück! Bei uns wurden Operations nur noch durch Over Georgia unterboten. 6 Minuten bei nem Batman in der Station rumzuhängen bei 2-Zug Betrieb ist schon ziemlich lahm. Bei "Boss" die erste Stunde einen 2. Zug die ganze Zeit mitfahren zu lassen aber nicht zu besetzen ist schon sehr nervig. Bei Mr. Freeze über 10 Minuten am Gate stehen, ohne das der Zug rausfährt, ist auch schon richtig übel! Besonders weils nicht an den Mitfahrern lag, sondern am dämlichen Personal die gemütlich durch die Gegend schlenderten, ein bisschen quatschten, vergessen haben ein Knöpfchen zu drücken etc.

Für mich persönlich hatte der Park halt auch kein richtiges Highlight. Beste Bahn war hier Mr. Freeze und der Arrow Looper, die anderen fand ich maximal ganz nett. (Wie den GCI z.B.)
Ich fand aber auch das der Park nicht schön aussah, ich hab mich zumindest nicht wirklich wohl gefühlt. Es gab ein paar süße Ecken, aber die Wegführung z.B. war ja wohl total chaotisch. S

Lustigerweise war das auch der einzige Park wo ich von den Securitys auf meine Kamera angesprochen wurde...
Da hat halt auch glaub ich der Tourkoller bei mir zugeschlagen, wobei am genervtesten war ich in Over Goergia! (Bis zur ERT)
"Hey Laserwitwe, Du alte Blechdose! Deine Mutter war ein Cola-Automat!"
Disney's California Adventure | 10 Jahre onride - Fort Fun
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #991148 Verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 14:05 Relax
Vielleicht bin ich einfach zu Pragmatisch (das Leben ist zu Kurz um sich über die Logik bzw. Nicht Logik der Amis aufzuregen). Bei der ersten Bahn hieß es: Keine Rucksäcke. Also Locker gemietet und die erst Bahn gefahren. Da die nächste Quasi um die Ecke war, Rucksack einfach im Locker gelassen und zu nächsten. Rucksack raus und bei der nächsten Bahn waren wieder Locker in der nähe. Eingeschlossen und wieder ein paar der Bahnen die im direkten Umkreis waren gefahren.
Was ich sagen will: Nach der Aussage: Keine Rucksäcke bin ich einfach in keine Bahn mehr mit Rucksack rein. So gab es auch kein Streß.

Und zu den Operations: Scheint so das ich/wir Glück hatte. Aber wirklich lange habe ich/haben wir nirgendwo angestanden. Auch bei Mr. Freeze nicht (trotz Einzug Betrieb).

Was das 'gefallen' angeht: ja, schon alleine durch den Pech Schwarzen Asphalt der die Hitze so richtig schon aufgenommen und abgestrahlt hat, wirkte der Park halt nicht wie die Texas Parks. Dazu die Tatsache, das hier nur Durchschnitt steht (wobei manch Deutscher Park sehnt sich nach solchen Durchschnitt).

Wir hatten auf der Tour aber auch das 'Pech' das wir verdammt schöne Parks (auch von Six Flags) hatten. Da fällt selbst Durchschnitt stark ab und hinterlässt nen Negativen eindruck.

Aber wo wir uns Einig sind ist mit Over Georgia. Der Tag fing für mich schon mit der Defekten Speicherkarte sch****e an und wurde durch die Operations (wobei ich auch hier an vielen Stellen Glück hatte) und der 'Hilfe Wolke, wir machen den Park dicht' Policy richtig schlecht. Aber die ERT war dann wirklich genial. Aber dazu wird Christian ja auch noch kommen.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #991150 Verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 14:28 Relax
Maliboy Der Tag fing für mich schon mit der Defekten Speicherkarte sch****e an


Dabei fällt mir ein: ich glaube, Du hast noch meine Speicherkarte, oder?
Carpe omnia!
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #991152 Verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 15:33 Relax
OT: Ja
Nur welche war das S ?

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #991164 Smartphone verfasst am Mittwoch, 13. September 2017 19:14
1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.2017 19:15
Relax
Na, die wo die Six Flags Over Georgia Bilder drauf sind. S Irgendeine 16 GB Sandisk Ultra oder Extreme. Jedenfalls mit goldenem Aufkleber.
king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Dabei!
Link zum Beitrag #991405 Verfasst am Mittwoch, 20. September 2017 12:27
Themenersteller
Relax
DelLagos ... nervig wars halt einfach (für mich persönlich) das man eben einfach nie wusste wo man einen mitnehmen kann und wo nicht.
[...]
6 Minuten bei nem Batman in der Station rumzuhängen bei 2-Zug Betrieb ist schon ziemlich lahm.
[...]
Für mich persönlich hatte der Park halt auch kein richtiges Highlight. Beste Bahn war hier Mr. Freeze und der Arrow Looper, die anderen fand ich maximal ganz nett. (Wie den GCI z.B.)

Maliboy
Was ich sagen will: Nach der Aussage: Keine Rucksäcke bin ich einfach in keine Bahn mehr mit Rucksack rein. So gab es auch kein Streß.

Das ist auch mir negativ aufgestoßen: Wann darf man, wann nicht, war einfach nicht klar ersichtlich. Ja, man kann es wie Kai machen und immer einschließen, aber das ist vom Park einfach wenig konsequent.

Im Batman saßen wir auch länger in der Schlussbremse, aber da hatte sich im Zug vor uns nur jemand vor dem hervorragend designten B&M-Zug "verneigt" S

Ich weiß auch nicht... mit etwas Abstand betrachtet war der Park vielleicht nicht der schlechteste der Tour, aber es wollte irgendwie keine richtige Stimmung aufkommen, was durch die Hitze und Park-Politics noch eindringlicher wurde.

Maliboy Wir hatten auf der Tour aber auch das 'Pech' das wir verdammt schöne Parks (auch von Six Flags) hatten. Da fällt selbst Durchschnitt stark ab und hinterlässt nen Negativen eindruck.

Aber wo wir uns Einig sind ist mit Over Georgia. [...] Aber die ERT war dann wirklich genial. Aber dazu wird Christian ja auch noch kommen.

Ja, das werde ich! S

Aber stimmt schon, die Tour als gesamtes war mit vielen überdurchschnittlich schönen Parks und Bahnen gesegnet, weshalb der "Durchschnitt" eben schon abfällt. Wir müssen wieder runter kommen und mehr nach Hassloch fahren, wenn die GeForce nicht fährt oder nach Soltau, wenn Colossos voller Moos ist! Smilie :333: - Chucky - 192731 Zugriffe
Es gibt immer einen Grund sich zu freuen.
... warum eigentlich nur einen?
First Public Rider on Raik - 29/06/2016
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag