Mitglied wählen
Freunde
Suche
Wieviel Euros kosten die Rides?
Autor Nachricht
Luis
nach oben
Aufsteiger Luis Bachmann

Deutschland . BW
 
Avatar von Luis
Link zum Beitrag #106802 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 19:48
Themenersteller
Relax
Wisst ihr wieviel € eine Faht eines Fahrgeschäft den Schausteller/Parkbesitzer kostet?
Z.B. eines Top Spin oder einer Achterbahn.
Wäre vieleicht mal interasant. Ich schätze bei einem großen Hochfahrgeschäft (Frissbee) 1.5 € pro min S
7 Jahre onride
Maxximum
nach oben
Einsteiger Arnaud
Baranzy
Belgien
 
Avatar von Maxximum
Link zum Beitrag #106842 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 21:17 Relax
Also bei den >Kirmes-Fahrgeschäften werde mit einigen Aussnahmen nicht mit min gerechnet;)

Einige Preise hätte ich

Top Spin, Afterbunner, Top Scan, Take Off,... =ca.3Euro
Maxximum ist 6Euro;)
Towers kosten von 3 bis 6(oder mehr?)
Achterbahenen sind verschieden, die kleineren sind meistens so 3Euro
Dragster
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BY
 
Avatar von Dragster
Link zum Beitrag #106845 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 21:23 Relax
Da kann man eh keine genauen Preise festlegen. Die Kosten variieren immer, je nachdem auf welchem Platz das Fahrgeschäft gerade steht. Je größer die Kirmes desto teurer der Spaß.

Die großen Coaster wie Alpina Bahn, Euro Star oder Olympia Looping kosten im Schnitt immer zwischen 4 und 6 Euro.
The 6000 Miles Road Show - Slickrock Bike Trail
Maxi
nach oben
Aufsteiger Maximilian

GB
 
Avatar von Maxi
Link zum Beitrag #106848 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 21:25 Relax
Luis meint nicht, wie viel eine Fahrt für uns Besucher kostet, sondern wie viel eine Fahrt den Betreiber kostet, Betriebskosten eben.
Dragster
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BY
 
Avatar von Dragster
Link zum Beitrag #106849 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 21:27 Relax
Maxi Luis meint nicht, wie viel eine Fahrt für uns Besucher kostet, sondern wie viel eine Fahrt den Betreiber kostet, Betriebskosten eben.


Dann sollte er die Frage so stellen, damit sie nicht missverständlich ist.
The 6000 Miles Road Show - Slickrock Bike Trail
Maxi
nach oben
Aufsteiger Maximilian

GB
 
Avatar von Maxi
Link zum Beitrag #106850 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 21:28 Relax
Luis Wisst ihr wieviel € eine Faht eines Fahrgeschäft den Schausteller/Parkbesitzer kostet?


Aber ok, ich gebe zu, ein bisschen umständlich ausgedrückt. Aber wir werden besser wieder OnTopic. S
euro mir
nach oben
Mitglied

Luxemburg
 
Avatar von euro mir
Dabei!
Link zum Beitrag #106859 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 21:44 Relax
Da kommt ein nettes Sümchen zusammen:
-Platzgebühren (große Fahrgeschäfte à la Olympia Looping haben da mehr zu bezahlen als kleine Gaschäfte à la Schießbude)
-Stromkosten
-Personallöhne (kleine Geschäfte wie Schießbuden, wo man eh nur eine Person braucht, haben es da billiger, Teurer wird es dann bei Fahrgeschäften à la Star World, wo viel Gearbeitet werden muß und viele Arbeitskräfte braucht)
-Essen (auch Schausteller müssen gefüttert werden)
-...
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #106876 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 23:09
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.2004 23:37
Relax
Man darf vor allem die Abschreibung für Abnutzung (AfA) nicht vergessen. Das ist (für alle nicht Wirtschaftler) die zeitanteilige Wertminderung.

Nehmen wir mal den Top Thrill Dragster. Kostet 25.000.000 USD. Hält, sagen wir mal 25 Jahre (was ich für gewagt halte, aber kalkulieren wir mal so). Danach dürfte die Anlage nur noch Schrottwert haben, an Relokation ist da betriebswirtschaftlich vermutlich nicht zu denken. Also 1.000.000 USD pro Jahr. Macht schon pro Tag eine Abschreibung von 2.700 USD also rund 2 USD pro Minute.

Auch nicht zu verachten: Die Zinsen. Bei Fahrgeschäften, die ein Paar Millionen kosten ist das schon eine nette Stange Geld.

Nehmen wir mal an, das Teil würde über 10 Jahre "abgestottert", bei einem Zinssatz von 5% p.a. Macht 625.000 USD Zinsen pro Jahr. (25.000.000 / 2 * 0,05), also auch so 1,20 USD pro Minute (egal, ob der Coaster auf hat, oder nicht).

Nicht zu vergessen Versicherung, Wartung, Risiko des Totalausfalls etc. etc. etc.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Christian
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BY
 
Avatar von Christian
Link zum Beitrag #106878 Verfasst am Mittwoch, 24. November 2004 23:18 Relax
Die Wartung nicht zu vergessen... S
Und Ersatzteile (Lampen, Reibräder,...) müssen auch da sein.
Luis
nach oben
Aufsteiger Luis Bachmann

Deutschland . BW
 
Avatar von Luis
Link zum Beitrag #107146 Verfasst am Freitag, 26. November 2004 13:52
Themenersteller
Relax
Boa da kommt jede Menge Zusammen.
Aber wenn ich jtzt ein Rudfahrgeschäft habe alls bezahlt und ich lasse es 3 min fahren wieviel Strom kostet es dann für mich. Abgesehen von den Lichtern nur die Motoren.
7 Jahre onride
Frossi
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #107166 Verfasst am Freitag, 26. November 2004 14:36 Relax
Der Strom macht nur ein paar Cent, max pro Fahrt mit Lichtern Sound und Fahrt vielleicht 90c. Ich denke mal nicht mehr.
"Ach, wer will schon wirklich beliebt sein, wenn eine große Fresse und Ehrlichkeit so viel mehr Spaß machen?!"
Migi
nach oben
Aufsteiger Michael Schmocker
Bergisch Gladbach
Deutschland . NW
 
Avatar von Migi
Link zum Beitrag #107932 Verfasst am Sonntag, 28. November 2004 20:22 Relax
Ein Rundfahrgeschöft braucht neben den Lichter (ne 60 Watt-Birne kannste übrigens bis zu 24 Stunden betrieben für ne kWh) kaum Strom. Lediglich das Anfahren saugt etwas stark an den Leitungen. Danach haste schonmal zünftig Schwung wenn das Ding mal dreht. Da brauchste net mehr gross anzutreiben, sondern nur noch n wenig im Fahren halten. Dann ist bei Rundfahrgeschäften häufig auch noch ne schräggestellte Scheibe involivert. Mit den talwärts fahrenden Gondeln kannste die bergwärtsfahrenden hochziehen. Brauchst also nur noch die Differenz der Beladung plus den Laufwiderstand mit einem Motort "überwinden". So n grossen Motor brauchste auch nicht, da eh das Getriebe dank der kleinen Übersetzung schon genügend Power aufbringt.
kmonster
nach oben
Leiter Volker Sauer
Gelsenkirchen
Deutschland . NW
 
Avatar von kmonster
Dabei!
Link zum Beitrag #107939 Verfasst am Sonntag, 28. November 2004 20:41 Relax
Migi ne 60 Watt-Birne kannste übrigens bis zu 24 Stunden betrieben für ne kWh

Eine 60 Watt Birne 24 Stunden brennen lassen macht 1,44 kWh oder andersrum, eine kWh ist in 16,6 Stunden verbraucht.

Möchte nicht wissen was die Städte für ne kWh verlangen aber bei einigen Tausend Birnen kommt da doch ne ganze Menge zusammen.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag