Park
Taunus Wunderland Freizeitpark in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Taunuswunderland 27.8.03
Autor Nachricht
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #9493 Verfasst am Donnerstag, 04. September 2003 19:51
1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.2014 09:16
Themenersteller
Relax
Am Mittwoch hab ich mal wieder meinen "Heimatpark" besucht. Das Taunuswunderland gehört eher zu den unbekannten der deutschen Parks, entwickelt sich aber seit ein paar Jahren (seit der Übernahme durch den Schausteller Barth) immer mehr in Richtung moderner Freizeitpark. Bei meinem ersten Besuch mit etwa 4 Jahren gab es dort noch keine großen Fahrgeschäft, es herrschte aber eine ganz einmalige Stimmung. Jetzt im fortgeschrittenen Alter (na ja, so schlimm ist es noch nicht) wollte ich endlich noch mal in das Taunuswunderland, um mir eine neue Meinung bilden zu können.

Gegen 11 Uhr erreichte ich mit dem Rest der Familie den Eingang (das Parken ist nach der Erweiterung der Parkplätze jetzt auch problemlos). Da es auf das Ende der Sommerferien zuging und für die nächsten Tage schlechtes Wetter angekündigt war, hatten wohl viele Leute noch mal einen Ausflug ins Taunuswunderland gemacht.

Na toll, kaum hat man den Eintritt bezahlt, wird man so behandelt:
Originalfoto anzeigen

Und dann ging es direkt zur ersten Hauptattraktion: die Wildwasserbahn:
Originalfoto anzeigen
Die Bahn ist trotz ihrer geringen Länge gar nicht schlecht. Auffällig ist die hohe Strömgeschwindigkeit des Wassers im Kanal. Dadurch wird das Wasser in scharfen Kurven soweit an die Außenseite gedrückt, dass ein voll beladenes Boot auch mal auf dem Boden des Kanals aufsetzen kann. Direkt nach der Ausfahrt aus der Station werden über Lichtschranken zwei große Wasserfonteinen neben dem Kanal ausgelöst, durch die man richtig nass werden kann!
Originalfoto anzeigen
Auf dem Höchsten Punkt der Bahn werden die Boote angehalten, gedreht und rückwärts (auf Rädern) vor die Abfahrt geschoben. Dort werden die Einbäume wieder Richtig gedreht und es geht die recht steile Abfahrt hinunter. Von oben sieht man auch schön, wie der Park mitten im bewaldeten Taunus liegt.
Originalfoto anzeigen
Nach dem Sturz geht es mit viel Schwung in einen Schlenker (hier können die Boote doch recht kräftig gegen die Wand prallen!) und weiter zum besten Gag der Bahn: Endlich lachen auf einem Onridefoto mal alle in die Kamera:
Originalfoto anzeigen


Die zweite große Attraktion des Parks ist der Taunusblitz, eine Wilde Maus. Früher war die Anlage als linke Seite der Doppel-Maus (Standard-Layout, Mack) von Barth auf der Reise, bis sie nach der Übernahme des Parks durch Barth 1999 dort fest aufgebaut wurde.
Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Außerdem besitzt der Park einen kleinen Venturer-Simulator (12 Personen), der, auch wenn er nicht so perfekt ist wie modernere Anlagen, Spaß machen kann.
Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Zu den älteren Attraktionen gehört auch die Drachenbahn, ein Powerdcoaster von Zamperla. An diese Bahn hatte ich noch schlechte Erinnerungen: Die Fahrt hatte ich als sehr unruhig empfunden, ich saß in der Kurvenaußenseite und wurde so von meiner Mutter eingequetscht. Ganz so schlimm war die Fahrt diesmal für mich nicht, aber wenn jemand über Vekoma-Bahnen meckert, sollte er erstmal mit dieser Fahren! Übrigens wurde die Bahn vor Kurzem "modernisiert": sie erhielt eine neue, fröhlich-bunte Lackierung, und die Bügel jeweils eines Wagens können nun über einen Fußhebel von außen geöffnet werden (früher musste jeder Bügel einzeln mit einer Art Schraubenschlüssel geöffnet werden!).
Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Recht rasant (ich war erstaunt wie schnall das Ding fährt!) ist auch das Kettenkarussell "Rhein-Main-Flieger"
Originalfoto anzeigen

Gut in den Märchenpark passt die Geisterbahn im traditionellen Stil (aber nicht heruntergekommen!)
Originalfoto anzeigen
Und ab in die Dunkelheit:
Originalfoto anzeigen

Ebenfalls passend ist die offenbar sehr alte Hexenschaukel (moderne Versionen nennen sich Madhouse).
Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Und es gibt sie auch hier, die interaktiven Rides! Beim Wildwasserskirondell lassen sich die ausleger durch Ruder steuern (auch für "große Kinder" ganz spaßig
Originalfoto anzeigen

ansonsten gibt es noch viele Attraktionen für kleinere Kinder:
Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Auch ein Streichelzoo und ein paar Papageien sind übrig geblieben (früher gab es viele Tiere, auch Affen un andere Exoten, die aber aus Tierschutzgründen abgegeben wurden)
Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Auch der verwunschene Dino-Parkteil (hier sind auch Spukhaus und Geisterbahn) hat überlebt:
Originalfoto anzeigen

Auch heute haben Kinder noch Spaß an den Märchenszenen im Hinteren Parkteil:
Originalfoto anzeigen


Alles in allem ein schöner Tag und nicht so stressig wie in großen Parks. Übrigens konnte man alles inklusive Wildwasserbahn und Wilder Maus in weniger als 5-min-Rhythmus (von den Warteschlangen her) fahren. Wer also in der Nähe ist, kann sich auch diesen Park mal anschauen.
GhostRider
nach oben
Einsteiger
Burgdorf
Deutschland . NI
 
Avatar von GhostRider
Link zum Beitrag #9535 Verfasst am Freitag, 05. September 2003 07:34 Relax
Hallo Martin,

vielen Dank für Deinen Bericht. Ich lese immer gerne mal wieder Berichte über kleine Parks die ich noch nicht kenne.

Das Taunuswunderland sieht wirklich wunderschön bewaldet aus. Wie ist den der Zustand der Fahrgeschäfte und die Freundlichkeit der Mitarbeiter im Park? Ich finde bei diesen beiden Punkten hapert es oft bei den kleineren Parks.

martinspies Auf dem Höchsten Punkt der Bahn werden die Boote angehalten, gedreht und rückwärts (auf Rädern) vor die Abfahrt geschoben. Dort werden die Einbäume wieder Richtig gedreht und es geht die recht steile Abfahrt hinunter.


Habe ich das jetzt richtig verstanden: Die Boote fahren nur die 180 Grad Kurve zwischen Lift und Drop rückwärts?

Viele Grüße

Stefan
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #9609 Verfasst am Freitag, 05. September 2003 19:27
Themenersteller
Relax
ja, nur das kurze stück wird rückwärts gefahren. die bahn ist auch sonst nichtlan: ein kreis, dann auf den lift, runter und wieder in die srtation.

die mitarbeiter waren sehr freundlich (wo bekommt man in ner wildwasserbahn schon die hand gereicht zum aussteigen?) und waren immer zu kleinen späßen aufgelegt.

der zustand der geschäfte ist auch ganz gut, wie gesagt, selbst die alte drachenbahn wurde auf vordermann gebracht.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #9611 Verfasst am Freitag, 05. September 2003 19:36 Relax
Hallo Martin,

vielen lieben Dank für deinen Fotobericht. Endlich mal ein Blick in das Taunuswunderland, welches auch noch auf meiner To-Do-Liste steht.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag