Kirmes
Pressefest in Chemnitz, Sachsen, Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
08.07.2005 - 10.07.2005 Pressefest in Chemnitz
Autor Nachricht
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Link zum Beitrag #162161 Verfasst am Donnerstag, 07. Juli 2005 08:57
Themenersteller
Relax
- Riesenrad
- Breakdance
- Mäuse-Circus
- Magic
- Crazy Trip

Quelle: K&PR
Back to the Roots: Mpgfanboy70
rautenkranzer
nach oben
Aufsteiger Daniel Hildebrandt

Deutschland . NW
 
Avatar von rautenkranzer
Link zum Beitrag #162166 Verfasst am Donnerstag, 07. Juli 2005 09:07 Relax
R wie Rummel, Rad und Riesenstimmung

25 Schausteller setzen dem Pressefest die bunten Lichter auf - Attraktion: 45 Meter hohes Riesenrad

Lichtermeer einer Budenstadt


Chemnitz.
In 10 Tagen steigt das diesjährige Pressefest. Der Chemnitzer Küchwald verwandelt sich vom 8. bis 10. Juli in eine Partymeile für Gäste von Freiberg bis Plauen. Eine Budenstadt mit tausenden bunten Lichtern wird aus dem Boden gestampft. Lesen Sie heute: R wie Rummel, Rad und Riesenstimmung.
Pressefest, da muss man hin. Das wussten nicht nur die mehr als 150.000 Besucher des Vorjahres aus ganz Sachsen, das wissen auch rund 25 Schausteller, die von Klaus Illgen und dem Tutti-Frutti-Team unter Vertrag genommen worden sind.
Das imposante Riesenrad mit seinen 45 Metern Durchmesser, das dann die Silhouette des Küchwaldes dominiert und beste Rundumsicht auf den Schlossberg ermöglichen wird, bekommt seinen angestammten Platz neben der Freilichtbühne. Dazu die schrillen Lustbarkeiten von "Magic" und "Breakdance" für ganz Verwegene. Familien fahren Achterbahn und "Super-Acht-Schleife", dazu gibt es Kinderkarussells und Mäusestadt, Waffelbäckerei und Schießstände. Das gute alte Drehrad ist auch wieder da, eine Art Glücksrad.
Bevor die Lichter über dem Rummel im Wald aufgehen können, sind viele Überlegungen nötig - ein 60-Tonner kann nicht ohne Weiteres über eine Waldwiese fahren, und alle können auch nicht gleichzeitig aufbauen. Ruheoasen im Küchwald müssen fortbestehen, Trubel ist erwünscht, aber nicht überall.
Dass es sich bei Klaus Illgen um einen ganz alten Pressefesthasen handelt, daraus macht der Schausteller mit seinem Familienbetrieb keinen Hehl: 16 war er, als er seine erste Freundin auf dem Pressefest kennen lernte: "Pressefest ist eine Institution, daran kommt keiner vorbei." Die Familie - Schausteller. Vater, Großvater haben nichts anderes gemacht, 1976 übernahm er das Gewerbe, und Illgens Sohn wird die Familientradition fortsetzen.
Als das neue Pressefest an die Traditionen der 50er, 60er und 70er Jahre anschloss, war Illgen genau der richtige Mann für den Rummel: Er kannte die sanierte Wiese im Küchwald wie seine Westentasche.
Wenn er heute unterwegs ist, kreisen die Gedanken bereits um das Pressefest in Chemnitz. Er liebt das Schaustellerdasein, denn das Gewerbe funktioniert wie eine große Familie, die sich überall trifft. Nach dem Pressefest ist Limbacher Stadtparkfest, dann geht's nach Marienberg auf den Markt und dann ist auch bald schon Stadtfest in Chemnitz.


Kein Pressefest ohne das Lichtermeer einer bunten Budenstadt: Rund 25 Schausteller werden zum Jahrgang 2005 erwartet.


Quelle: freiepresse.de
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag