Mitglied wählen
Freunde
Suche
Sicherheit in Wildwasserbahnen Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
ForceMaster
nach oben
Aufsteiger Felix Pohl
Saarbrücken
Deutschland . SL
 
Avatar von ForceMaster
Link zum Beitrag #9663 Verfasst am Samstag, 06. September 2003 21:39
Themenersteller
Relax
Letztes Jahr waren wir mit unserem orchester im europapark. da wir von natur aus eine lustige truppe sind haben wir natürlich alle fahrten ausprobiert. als wir dann die tiroler wildwasserbahn fuhren, kam es fast zu einem ... äh.. naja... unfall. in einer recht langsamen kurve wollten wir aus spas einen bob in einem schneekanal imitieren und haben uns alle auf die seite gelehnt. dann wäre das boot beinahe gekentert. wassser schwappte in die seite und wir konnte uns gerade noch an der seite des kanals abstützen, sonst wären wir wahrscheinlich im wasser gelegen. es hat keiner gesehen da es in der höhle mit den zwergen passierte. sicher, in unserem fall war es in gewisser weise fahrlässig, aber doch bedenklich, was hätte passieren können. hat jeman dschonmal eine ähnlich erfahrung gemacht?
god is a rollercoaster
Locke
nach oben
Einsteiger Jens
Halle
Deutschland . ST
 
Avatar von Locke
Link zum Beitrag #9728 Verfasst am Sonntag, 07. September 2003 17:30 Relax
Deshalb steht in Dänemark immer da "Es ist verboten, mit dem Boot zu wippen". Wenn man sich nicht den Regeln entsprechend verhält, passiert eben sowas.
Hier kommt das Kassengift...
beemche
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von beemche
Link zum Beitrag #9734 Verfasst am Sonntag, 07. September 2003 17:55 Relax
bei uns war es im heidepark gewesen, als wir die eine wasserbahn in der nähe des gyro drop towers gefahren sind ( weiß grade net mehr wie die heißt).
dort haben wir uns "nur" mit drei mann auf eine seite gelegt und es war mehrmals auch eng, es wäre fast wasser reingeschwappt, aber glücklicherweise nur beinahe. sind deswegen auch so langsam gefahren das wir den verkehr aufgehalten hattn und es hintzer uns zu einem stau kam.

aber denke mal, das da net allzuviel passieren kann, zumal die kanäle ja net allzutief sind und man deswegen auch kaum kentern kann
I don´t want a toaster,
i would like to ride a coaster
Thunderstorm
nach oben
Einsteiger

Äthiopien
 
Link zum Beitrag #9753 Verfasst am Montag, 08. September 2003 04:12 Relax
Ich sach nur selber Schuld.

Da hab ich echt ken Mitleid.
Man wippt net und wenn man dann im Wasser liegt und dann vom andern Boot überrollt wird oder so is man find ich selber Schuld. S
))HELICOP((
nach oben
Einsteiger

Deutschland . BW
 
Avatar von ))HELICOP((
Link zum Beitrag #9787 Verfasst am Montag, 08. September 2003 11:28 Relax
Hi @ all,

da schließe ich mich SixFlagsFan an: Gerade Coasterfans wie wir sollten eigentlich wissen, dass eine Bahn für die Fahrgäste nur dann sicher ist, wenn sich diese an die Sicherheitsvorschriften halten.

Aus Übermut oder Dummheit verschuldete Unfälle kann man keinem Parkbetreiber anlasten. Mann kan ja auch keine PKW-Hersteller verklagen, weil die Käufer der Fahrzeuge zu blöd sind, auf der richtigen Straßenseite zu fahren.

Ich für meine Person würde mir wünschen, dass Leute, die sich wie weiter oben beschrieben verhalten, ohne Diskussion aus dem Park geworfen werden, weil sie die für alle verbindlichen Sicherheitsvorschriften scheinbar mutwillig mißachten und somit nicht nur sich, sondern auch andere unnötig in Gefahr bringen.

Abgesehehen davon: Selbt wenn das Wippen nicht explizit verboten ist, so sagt einem eigentlich der eigene gesunde Menschenverstand, dass man das nicht tun sollte. Wenn man an einer Klippe steht braucht man schließlich auch kein Schild, das einem erklärt, dass ein Herunterspringen möglicherweise tödlich enden könnte. Oder ? Na also.

MfG

))HELICOP((
Quod iovi licet non bovi licet.
FreeFallTowerFreak
nach oben
Einsteiger

Kolumbien
 
Avatar von FreeFallTowerFreak
Link zum Beitrag #9798 Verfasst am Montag, 08. September 2003 13:59 Relax
Dann verletzen sie sich in so einer Bahn...Haben ne Behinderung und versuchen warscheinlich noch jemanden zu verklagen...Ich hasse sowat! S
Mad Banana
nach oben
Aufsteiger Matthias
Rheinfelden
Schweiz . AG
 
Avatar von Mad Banana
Link zum Beitrag #9805 Verfasst am Montag, 08. September 2003 14:59 Relax
Gesunder Menschenverstand? Nie gehört, was ist das? Kann das jemand erklären?

Wir sind so weit, dass man eben diese Schilder an Klippen aufstellen muss... Oder auf Kaffebecher schreiben muss, dass der Inhalt heiss sein könnte S

Mal im Ernst, ein bisschen geschaukelt hats bei allen schon, als sie Wildwasserbahn gefahren sind. Aber wenn ichs mutwillig mache, dann frag ich mich doch schon, was in den betreffenden Personen vorgeht. Das Wasser ist nicht wirklich tief, das ist schon richtig. Aber wenn du es tatsächlich schaffen würdest, das Boot zum kentern zu bringen, dann spielt die tiefe des Wassers glaube ich keine grosse Rolle mehr! Ein Boot wiegt mehrere hundert Kilo, und ich wage die Vermutung aufzustellen, dass es dich ganz einfach Platt drücken würde...
In die gleiche Kategorie gehören pubertierende Jugendliche, welche in Breaker Gondeln ums verrecken stehen müssen. Hätte Huss gewollt, dass man bei der Fahrt des Breakers steht, hätte Huss Stehplätze eingebaut. Da dies aber nicht der Fall ist, kann man davon ausgehen dass man sich in der Gondel auf den ARSCH setzen muss.

Wie ging das: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht sicher!"
War is gods way to teach America geography!
Corny
nach oben
Einsteiger a

Afghanistan
 
Link zum Beitrag #9850 Verfasst am Montag, 08. September 2003 19:40 Relax
Mad Banana Das Wasser ist nicht wirklich tief, das ist schon richtig. Aber wenn du es tatsächlich schaffen würdest, das Boot zum kentern zu bringen, dann spielt die tiefe des Wassers glaube ich keine grosse Rolle mehr!


Eine gewisse Mindesttiefe muß aber Vorhanden sien, damit das Boot ohne Krafteinwirkung von Außen kentern kann. Sonst setzt es einfach auf den Laufrädern auf einer Seite auf, und gut ist.
Bei allen Wildwasserbahnen, die ich kenne, ist dies irgendwann der Fall, lange bevor das Boot kentern könnte.
FreeFallTowerFreak
nach oben
Einsteiger

Kolumbien
 
Avatar von FreeFallTowerFreak
Link zum Beitrag #9862 Verfasst am Montag, 08. September 2003 20:36 Relax
Du hast recht Mad Banana im Break Dancer die Kids die immer drinn stehen das ist viel zu gefährlich das ganze dingen ist viel zu unscicher!


Wie im Potts Park als ein Jugendlicher von einer wildwasserbahn überfahren wurde..natürlich tot
Mad Banana
nach oben
Aufsteiger Matthias
Rheinfelden
Schweiz . AG
 
Avatar von Mad Banana
Link zum Beitrag #9872 Verfasst am Montag, 08. September 2003 22:06 Relax
@ Corni

Stimmt, so hab ich mir das noch garnicht überlegt S
Trotzdem will ichs nicht ausprobieren, denn die Mack Boote sind um die 270 kg schwer (laut Mack Ausstellung im Europa Park). Das ist mir dann schon etwas zu viel S
War is gods way to teach America geography!
Tar Ithildil
nach oben
Aufsteiger Ingo
Münster
Deutschland . NW
 
Avatar von Tar Ithildil
Link zum Beitrag #9901 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 07:42 Relax
Etwas interessantes habe ich vor zwei Wochen im SFH beobachtet:

Dort schien es anscheind schick zu sein, sich rückwärts in die Boote zu setzen. Vom Personal sagte niemand was und die Dinger fahren ja auch so schon eine kleine Strecke rückwärts.

Naja, ich konnte dann auch nicht anders und habs mal ausprobiert. war schon witzig beim großen Drop am Ende in das schreiende Gesicht meines Mitfahrers zu blicken S Dafür sieht das Photo umso dümmer aus S
Mantax
nach oben
Einsteiger Petra

Deutschland . RP
 
Avatar von Mantax
Link zum Beitrag #9902 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 08:19 Relax
Ich mag das garnicht wenn´s rückwärts geht..weder Wildwasserbahn noch Achterbahn oder sonstwas. Da sieht man nix mehr und mir wird´s mulmig. Für mich nur vorwärts S
GeFaller
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BW
 
Avatar von GeFaller
Link zum Beitrag #9940 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 13:47 Relax
Zurück zur Sicherheit:

Als mein Bruder vor ein paar Jahren im Holiday Park das "Glück" hatte, allein in den Teufelsfässern zu fahren, setzte er sich natürlich nach hinten. Als es dann den Doubledrop runterging, spürte mein Bruder, dass das Boot sich vorne ein wenig nach oben neigte. Meines Erachtens ist das schon komisch, dass die Angestellten nicht einschreiteten. Schließlich sind die ja unter anderem dafür da (soll nicht heißen, dass die Ride-Ops nix tun). Zugegeben, mein Bruder hat sich dabei nichts gedacht und hat dafür den Schreck seines Lebens bekommen.
Corny
nach oben
Einsteiger a

Afghanistan
 
Link zum Beitrag #9952 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 14:19 Relax
Die Boote sind so konstruiert, daß sie, egal bei welcher Beladung, ob leer, ob Maximalbeladung, oder irgendwo dazwischen die Strecke sicher zurücklegen können.
Klar, wenn das Gewicht hinten ist, taucht das Boot vorne aus dem Wasser auf - aber auf den Drops schwimmt das boot ohnehin nicht, sondern es läuft auf Schienen, bis es weit genug gebremst ist (durch das Wasser) und dann wieder abtaucht.
(Bei einer gewissen Zuladung schwimmen die Boote jedoch auch dann nicht, sondern laufen auf ihren Rädern... S)
Lord Dreadnaught
nach oben
Einsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von Lord Dreadnaught
Link zum Beitrag #9953 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 14:29 Relax
Cornholio
(Bei einer gewissen Zuladung schwimmen die Boote jedoch auch dann nicht, sondern laufen auf ihren Rädern... S)


Das hört und vor allem spürt man dann aber auch. Mal was anderes: Wie wird eigentlich verhindert dass die Boote auf dem Liftband nicht zurückrutschen. Zumindest aus dem Boot heraus ist keine Vorichtung zu sehen die das Boot irgendwie festhält.
Oder kann man sich hier ganz auf die nichtrutschigen Eigenschaften der Fließbänder Verlassen ?
Take the Tunnel!
duddi
nach oben
Redakteur Andreas Duttine

Deutschland . BY
 
Avatar von duddi
Dabei!
Link zum Beitrag #9954 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 14:37 Relax
Lord Dreadnaught Mal was anderes: Wie wird eigentlich verhindert dass die Boote auf dem Liftband nicht zurückrutschen. Zumindest aus dem Boot heraus ist keine Vorichtung zu sehen die das Boot irgendwie festhält.
Oder kann man sich hier ganz auf die nichtrutschigen Eigenschaften der Fließbänder Verlassen ?


Also bei der "Pirateninsel" gibt es auf den Lifts Sicherungen in Form von "Eisenteilen"! Wenn ein Boot hochfährt klappen diese ein, und eine Feder oder sowas Ähnliches sorgt dafür, dass es wieder ausklappt, sobald das Boot vorbei ist! Ist es so?

Gruss Andy
[Hat man euch nicht vor uns gewarnt?]
I think the world must learn to forgive... (Kai Streicher, 2008)
Corny
nach oben
Einsteiger a

Afghanistan
 
Link zum Beitrag #9957 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 14:42 Relax
duddi Also bei der "Pirateninsel" gibt es auf den Lifts Sicherungen in Form von "Eisenteilen"! Wenn ein Boot hochfährt klappen diese ein, und eine Feder oder sowas Ähnliches sorgt dafür, dass es wieder ausklappt, sobald das Boot vorbei ist! Ist es so?


Ja, das sind die Rücklaufsicherungen bei den Wildwasser2-Modellen von Mack (auch bei Parkanlagen zu beobachten, IIRC hat die Liseberg-Wildwasserbahn das auch - ich schätze mal (VERMUTUNG) daß auch die Wildwasser1-Modelle, und die in Arrow-Lizenz gebauten Bahnen das auch in der Form hatten.
Bei den Wildwasser3-Modellen ist neben dem Förderband eine gezackte Schiene wie am Lifthill einer Achterbahn, und unter dem Boot sind safety dogs. Gut zu beobachten z.B: bei den Teufelsfässern im Holidaypark oder bei der großen Wildwasserbahn von Joachim Löwenthal.

Bei Anlagen, die nicht von Mack gebaut wurden, weiß ich es auch nicht so genau, aber ich meine mich erinnern zu können, daß im Phantasialand auch eine gezackte Schiene am Lift wäre - allerdings wurde die Bahn ja anfang der 90er von Mack umgebaut - aus eins mach zwei - von daher könnte dort ein ähnliches Prinzip verbaut worden sein.
mpegster
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von mpegster
Link zum Beitrag #9979 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 18:18 Relax
Richtig Corny
im fantaland werden auch Zahnschienen als Rücklaufsicherung eingesetzt...

Mfg Mpegster
Hab ich Auskunft auf der Stirn stehen?
Lord Dreadnaught
nach oben
Einsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von Lord Dreadnaught
Link zum Beitrag #9980 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 18:25 Relax
Cornholio
Ja, das sind die Rücklaufsicherungen bei den Wildwasser2-Modellen von Mack (auch bei Parkanlagen zu beobachten, IIRC hat die Liseberg-Wildwasserbahn das auch - ich schätze mal (VERMUTUNG) daß auch die Wildwasser1-Modelle, und die in Arrow-Lizenz gebauten Bahnen das auch in der Form hatten.
Bei den Wildwasser3-Modellen ist neben dem Förderband eine gezackte Schiene wie am Lifthill einer Achterbahn, und unter dem Boot sind safety dogs. Gut zu beobachten z.B: bei den Teufelsfässern im Holidaypark oder bei der großen Wildwasserbahn von Joachim Löwenthal.

Bei Anlagen, die nicht von Mack gebaut wurden, weiß ich es auch nicht so genau, aber ich meine mich erinnern zu können, daß im Phantasialand auch eine gezackte Schiene am Lift wäre - allerdings wurde die Bahn ja anfang der 90er von Mack umgebaut - aus eins mach zwei - von daher könnte dort ein ähnliches Prinzip verbaut worden sein.


Okay danke für die Infos, ich werde mal darauf achten wenn ich das nächste mal in den Holiday Park komme, bis jetzt ist mir nie etwas ähnliches aufgefallen, liegt wahrscheinlich daran dass ich immer hinten sitze um nicht nass zu werden... ja ja ich bin so einer. S
Take the Tunnel!
Tar Ithildil
nach oben
Aufsteiger Ingo
Münster
Deutschland . NW
 
Avatar von Tar Ithildil
Link zum Beitrag #9981 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 18:33 Relax
und gerade im HoPa ist vor uns das Boot nicht die gummimatte hochgekommen, weil da zwei Jungs hinten zusammen sassen. erst als wir die mit unseren Boot angeschubst haben, griff die Matte.

Kritisch bei den Drops scheint aber nicht der Drop selbst sondern die Bremsphase zu sein. Jeder weiss, wie man Steinchen übers Wasser hüpfen lassen kann. Beim nächsten Mal Wildwasser achtet Ihr am besten auf die Führungsschienen, die das Boot unten in der Spur halten.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #9983 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 18:40 Relax
Zum Thema Sicherheit in Wildwasserbahnen gibt es jetzt auch einen Artikel in der neuen Freizeit Leisure Professional (5/2003, S. 59) über neue Gurtsysteme bei der Wildwasserbahn Nummer 1 im Heide Park, welche es auch ermöglichen, dass Kinder ab 4 Jahren nun zusammen mit erwachsenen Begleitern die Fahrt im Wasserkanal sicher antreten können.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Tar Ithildil
nach oben
Aufsteiger Ingo
Münster
Deutschland . NW
 
Avatar von Tar Ithildil
Link zum Beitrag #9991 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 19:35 Relax
@Tejay:

Wo Du das alter ansprichst: Warum gilt hier Alter und nicht größe.

Als ich im HoPa war wurde eine Frau vor mir gefragt, ob Ihre kleine schon 4(?) sei. Sie meinte, klar! Wir sind dann zusammen gefahren. die kleine ist gerade erst 3 geworden... Was soll man da sagen. die kleine hat die fahrt genossen S
Julian
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Julian
Link zum Beitrag #9999 Verfasst am Dienstag, 09. September 2003 20:33
1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.2005 12:23
Relax
Gestern im PHL sind auch 4 Idioten im Boot aufgestanden und haben geschaukelt. Das wurde auch schon richtig eng und in der Bahn im PHL, ist der Kanal ja noch recht breit also das war schon heftig tztztz, solche Idioten S
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #10021 Verfasst am Mittwoch, 10. September 2003 06:46 Relax
@TarIthildil
Zitat Wo Du das Alter ansprichst: Warum gilt hier Alter und nicht Größe?


Ich denke, man muss einfach irgendein Unterscheidungsmerkmal wählen, welches praktikabel ist. Größe wäre vielleicht ähnlich handhabbar wie Alter. Ansonsten ist Alter schneller hinterfragt als die Größe gemessen. In so einem zarten Alter würde ich als Parkbetreiber davon ausgehen, dass Eltern oder erwachsene Begleiter eines Kindes stets zum Wohl ihres Wonneproppen denken und da eigentlich eher auf Sicherheit und Unverletztheit aus sind als auf das Betrügen von Personal.
Mag sein, dass meine Moralvorstellungen nicht mehr auf der Höhe der aktuellen Zeit sind, und ich da falsch liege.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Tar Ithildil
nach oben
Aufsteiger Ingo
Münster
Deutschland . NW
 
Avatar von Tar Ithildil
Link zum Beitrag #10090 Verfasst am Mittwoch, 10. September 2003 18:43 Relax
allerdings lässt sich eine Körpergröße viel einfacher kontrollieren wie ein gefaktes Alter.

Gerade SFH ist ein paradebeispiel für die "Böse Latte", die im Zweifelsfall immer hervorgezaubert wird. Die kann man schwer bestechen.

Letztlich geht es ja gerade bei Achterbahnen um eine "Normgröße" auf die die Sitze angepasst sind. Nun haben Wildwasserbahnen in der Regel ja keine Gurte/Bügel. Möglicherweise ist das Problem ja doch eher medizinischer Art, aber da kann ich nur spekulieren.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag