Mitglied wählen
Freunde
Suche
Tipps: Günstig nach Orlando
Autor Nachricht
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #15996 Verfasst am Donnerstag, 23. Oktober 2003 15:48
Themenersteller
Relax
Viele von Euch träumen vielleicht vom Coaster-Trip nach Orlando, finden die Sache aber einfach zu teuer. Dem ist aber nicht unbedingt so. Ihr braucht eigentlich folgende Komponenten:

  • Flug
  • Mietwagen
  • Hotel
  • Parkeintritt
  • Essen

Dazu folgende Tipps:

  • Flüge gibt es in der Nebensaison (also November bis März, Vorsicht: Zwischen Thanksgiving und Neujahr platzen die Parks aus allen Nähten!) via Düsseldorf (LTU) direkt oder Frankfurt (US Air) über Philadelphia zwischen 300 EUR und 400 EUR. Achtung: Die gleichen Flüge gibt es auch problemlos für das doppelte! Unbedingt ein pfiffiges Reisebüro suchen oder bei expedia.de forschen.

  • Mietwagen gibt es für die Woche schon ab 100 Dollar. Achtung: Unbedingt Fahrer über 25 organisieren, sonst wird's teuer. Ruhig Kompaktklasse wählen, die ist ohnehin für deutsche Verhältnisse riesig.

  • Hotels gibt es "ab vom Schuß", also mit ca. 30 Minuten Autofahrt zu Universal ab 35,00 Dollar pro 4-Personen Zimmer. Vorsicht: Hotel auf dem Stadtplan von Orlando suchen, wenn zwischen Hotel und Parks der Beeline-Expressway liegt, ist jedes mal MAUT zu entrichten. Tipp: Best Western, Motel 6. ADAC-Mitglieder bekommen AAA-Rabatt.

  • Parkeintritt: Orlando Bonus Pass: 5 Tage Islands of adventure und Universal Studios für 89 Dollar. So viel Ihr wollt. Doppelticket Seaworld/Busch Gardens kostet ähnlich, gilt aber nur jeweils einen Tag.

  • Essen: Kein Problem! McDonalds, Burger King, Dennys, Wendys: Riesen-Portionen für 7-10 Dollar. Aber wirklich riesig.

Man kann unglaublich viel Geld für einen Orlando-Urlaub ausgeben, muss man aber nicht unbedingt. Außerdem ist der Dollar-Kurs im Moment sehr günstig.

Ich würd's nicht jedes Jahr machen, kann es aber nur wärmstens empfehlen. Vom Themeing und Unterhaltungswert und dem ganzen "Drumherum" haben die US-Parks, insbesondere die beiden Universal-Anlagen ein ganz anderes Kaliber als europäische Parks. Wobei die Orlando & Tampa Coaster (fast alle von B&M) eher soft ausfallen, wer also GeForce ähnliche Thrills oder Airtime wie auf SiSta sucht, wird vermutlich nicht auf seine Kosten kommen.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
SirDinn
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von SirDinn
Link zum Beitrag #16474 Verfasst am Sonntag, 26. Oktober 2003 11:49 Relax
Hallo zusammen

Noch ein kleiner Tip von mir was Übernachtungen angeht.
Will man sich nur in der Umbebung Orlando aufhalten empfiehlt sich die Anmietung eines Ferienhauses.
Die gibt es in verschiedenen Größen mit voller Austattung wie zB.: Pool, mehere Schlafzimmer, komplett eingerichtete Küche usw.
Natürlich sollte die Teilnehmerzahl mindestens 4 Personen betragen sonst lohnt es sich finanziell nicht.

Wir bezahlten damals für eine Villa, mit 6 Personen belegt, je Kopf so ca. 280Euro für 17 Tage inklusive aller Nebenkosten.
Und beim Essen kann man dann auch nochmal so richtig Sparen da man ja den Lebensmitteleinkauf auch teilen kann.

mfg
SirDinn

LG
Olli
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #16603 Verfasst am Montag, 27. Oktober 2003 09:06
Themenersteller
Relax
Recht hast Du! Und kochen macht in USA-Land richtig Spaß! Einkaufen ist ein Traum! Und wer gerne Gemüse isst, und gerne Steaks grills: Das ist noch Geschmack! Wahsinn, kann ich nur empfehlen!
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag