Park
Phantasialand in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Phantasialand, 25.10.2003
Autor Nachricht
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #17196 Verfasst am Donnerstag, 30. Oktober 2003 21:10
1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.2014 09:19
Themenersteller
Relax
Da unser Urlaub in der Nähe von Freiburg leider aus mehreren Gründen ins Wasser gefallen ist, habe ich mit meiner Schwester statt dem Europapark das nähergelegene Phantasialand besucht. Leider mussten wir wie immer (Ich hab aber inzwischen mit dem Führerschein angefangen) mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, was von Mainz aus 3 1/2 Stunden Fahrt bedeutet.
Originalfoto anzeigen

Als erstes bietet der Park eine wunderschön nachgebaute altberliner Straße.
Originalfoto anzeigen

Am ende dieser Straße hat das Phantasialand passend zu den Temperaturen (morgens unter 5 °C) schon mal die Winterdekoratin rausgesucht und aufgestellt.
Originalfoto anzeigen

Als erstes ging es dann zu den Winjas. (Auch hier muss ich wieder erwähnen, dass ich es nicht besonders toll vom Phantasialand finde, dass man die Rucksäcke in Schließfächer einschließen muss, die den Euro nicht wieder rausrücken!) Besonders lustig ist die Fahrt ja, wenn die Mitfahrer die Bahn noch nicht kennen und so manche Überraschungen erleben!
Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Als nächstes stand dann der Tittle Tattle Tree auf dem Programm:
Originalfoto anzeigen

Anschließend gingen wir in die benachbarte Achterbahn Temple of the Night Hawk. Dort konnten wir dann zwei Fahrten sitzenbleiben. Übrigens wurde in der Halle ein Lichternetz als Sternenhimmel installiert.
Originalfoto anzeigen

Danch begaben wir uns in das Untergeschoss der Halle auf Hollywood Tour.
Originalfoto anzeigen

Weiter ging es danach mit dem Galaxy-Simulator. (Da man auf dem Bild nicht viel erkennen kann, erklär ich es mal lieber: links sind vier der offenen Simulatoren zu sehen, rchts das etwas hellere ist die Kuppelförmige Leinwand, auf die der Film projeziert wird)
Originalfoto anzeigen

Im Anschluss besuchten wir das 3(4)-D-Kino Pirates Adventure. Eigentlich ganz witzig mit den Effekten, aber die Druckluft ist zu laut als dass sie überaschend kommt. Auch hatte der Film besonders am Anfang viele Risse/Fehler.
Die 3-D-Brillen sind doch chik oder?
Originalfoto anzeigen

Danach gingen wir endlich in den rechten Parkteil zu Mystery Castle. Am Ende der Westernstadt ragt schon der Imposante Turm auf.
Originalfoto anzeigen

Nur noch über die Brücke und wir sind in der verwunschenen Burg. Man konnte sofort in den Keller durchgehen, was eine tolle Erfahrung war, da man in dem Gruselbereich mit den Erschreckern allein war!
Originalfoto anzeigen

Im Kellerabgang wird man dan schon mal auf die große Entladung vorbereitet.
Originalfoto anzeigen

Dann bekommt man endlich von den verrückten Professor(innen) die Plätze zugewiesen:
Originalfoto anzeigen

Bügel runter, anschnallen und festhalten! (die grinsen ja noch)
Originalfoto anzeigen

...Und mit Schwung gehts aufwärts:
Originalfoto anzeigen

Nach den ganzen Indoor-Attraktionen musste jetzt mal was richtig nasses her: River Quest. Naja, nass war ich danach kein bisschen, es hat aber wieder Spaß gemacht, und anstehen brauchte man auch nicht.
Originalfoto anzeigen

Wieter zu Colorado Adventure. Auch hier konnte man bis in die Station durchgehen und musste nur noch drei Züge (Zweizug-Betrieb) abwarten. Auch hier fiehl mir eine Veränderung gegenüber Ostern auf: in der dunkleren der beiden Hallen ist man dabei die Schienen in Röhren zu stecken. Das Stahlgerüst um die Schiene ist bereits fertig und man hat begonnen die Zwischenräume auszufüllen, so dass es wirkt als würde man durch einen Stollen fahren.
Originalfoto anzeigen

Originalfoto anzeigen

Zum Aufwärmen vor den Wildwasserbahnen fuhren wir noch mal in die Silbermine.
Originalfoto anzeigen

Und jetzt wird´s nass! Wrteschlangen gibt es auch hier nicht, die Hälfte der Boote fuhr sogar leer.
Originalfoto anzeigen

Nachdem ich dann so nass war...
Originalfoto anzeigen

..gingen wir lieber wieder ins warme Wuze Town.

Als ich wieder getrocknet war, fuhren wir mit der Gondelbahn:
Originalfoto anzeigen

Danch war wieder eine Wasserbahn dran: Waltzertraum. irgendwie ist diese Bahn eine Fehlkonstruktion, zumindest wenn die Boote nur mit zwei Leuten beladen sind. Dann schwimmen die nämlich so hoch, dass sie auch der schrägen Begrenzung des Kanals und bleibt hängen. Und das alle paar Meter.
Originalfoto anzeigen

Außerdem sind wir noch mit dem Crazy Loop gefahren. Ich sag nur einmal und nie wieder!
Unsere Gondel hat sich fast durchgängig überschlagen und der Sitz hat dabei zwischen den Beinen sehr unangenehm gedrückt!


Wie schon erwänt war der Park angenehm gefüllt, aber die Wartezeiten sehr gering:
Winjas (jeweils 2 Fahrten): 10-15 min
Temple of the Night Hawk (eine Doppelfahrt): 0 min
Riverquest (1 Fahrt): 3-4 Boot warten
Wildwasserbahn (jeweils 1 Fahrt): 0 min
Colorado Adventure (2 Fahrten): 10-15 min
Mystery Castle (3 Fahrten): 1-3 Fahrten warten
Galaxy (1 mal): 0 min
Feng Ju Palace (1 mal, FOTOVERBOT!): 1 Fahrt abwarten
Gondelbahn (1 mal) 10 min
sonst überall keine Wartezeit.

Auch das Wetter hat mitgespielt: nur gegen 14 Uhr hat es kurz geregnet, danach kam aber wieder die Sonne raus.

Leider mussten wir den Park schon wieder um kurz nach 18 Uhr verlassen (also kein Festival der Lichter), Weil noch 4 Stunden Heimfahrt vor uns lagen. Und dank Sperrung der Linken Rheinstrecke wären wir mit dem späteren Zug über 2 Stunden später (gegen 1.00) zu Hause gewesen.
Insgesamt war es mal wieder ein toller Tag!
Twin
nach oben
Onrider Thomas

Deutschland . NW
 
Avatar von Twin
Dabei!
Link zum Beitrag #17201 Verfasst am Donnerstag, 30. Oktober 2003 21:23 Relax
Hallo Martin!

Vielen Dank für den tollen Bericht! Steigert mein Interesse an diesen Park nochmehr, und ich freu mich tierisch auf meinen Besuch!

Gruß
Thomas

P.S. Viel Glück mit dem Führerschein! S
Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag