Park
Phantasialand in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Phantasialand Erweiterung: Ja, Nein, Vielleicht Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3, ... 57, 58, 59  Weiter
Autor Nachricht
Tanis
nach oben
Einsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Tanis
Link zum Beitrag #490418 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 16:15 Relax
Also das mit den Braunkohle ist schon was anderes. die wird abgebaut das die Stromgewinnung gewährleistetet ist. Ich weis nicht was ihr sagen würdet, wenn ihr auf einmal kein Essen kochen könntet und kein TV mehr schauen könnt. Das gilt ja im wohle der Gemeinschaft ( Lebensstandard)

Die Problematik ist glaube auch die, daß es früher ein Braunkohletagebau war und dort massiv in die Natur eingeschnitten wurde. Nach dem Abbau der Kohle hat man der Natur das Gebiet zurückgegeben. Jetzt kommt so ein Freizeitpark an und will der Natur alles wieder wegnehmen.

Klar keiner konnte damals wissen wie sich so ein Freizeitpark entwickelt. Am Anfang fanden die Anwohner das noch super , dort zu wohnen, mit den kindern mal kurz in den Märchenwald zu gehen. Nur die Anwohner und die Naturschützer sollten sich auch mal überlegen was das PHL für ein wirtschaftlicher Faktor darstellt . Siehe Gewerbesteuer und Tourismus .

Mal auf den Punkt gebracht . Würdet ihr nach Brühl fahren, um das Schloss anzuschauen ? Ich nicht. Aber wenn ich schon mal 2 Tage im PHL wohne und da mein Kurzurlaub mache . Schaue ich mir auch außerhalb des PHL die Gegnd an. Ich würde es tun.

Ja mir tut es auch weh, wenn so viele Bäume weichen müssen. Ich arbeite zur zeit in einem Braunkohletagebau . Und ich war nicht begeistert, daß ich ein Arbeitsplatz habe der so stark in die Natur eingreift. Nur in unserer heutigen zeit muss man Kompromisse schließen.

Und ich finde es voll in Ordnung, wenn das PHL Ausgleichsflächen schaffen muss.
Nur das PHL ist in seiner art einzigartig.
CYA Tanis
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #490447 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 18:40 Relax
benbender Warum reißt man nicht einfach die Häuser von den Anwohnern ab? Ich denke mal, weil die da weiter wohnen möchten. Und genauso wollen es die Käfern, Vögel und was sonst noch da lebt. Nur fragt die keiner (...)

Klassiker: "Karl der Käfer wurde nicht gefragt ... man hat ihn einfach fortgejagt!"
Frigga
nach oben
Aufsteiger Katja Salentin

Deutschland . NW
 
Avatar von Frigga
Link zum Beitrag #490456 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 20:16 Relax
Kann man aus Brühler Bäumen Holzachterbahnen bauen? Smilie :12: - Dr. Weizenkeim - 752207 Zugriffe

LG
Frigga
die gespannt ist, was mit der Fläche nun passieren wird
So dumm wie es kommt, kannst du gar nicht denken.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #490457 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 20:24 Relax
Andre Ich kann das auf dem Bild nicht genau erkennen aber was ist die obere kleine blau makierte Fläche?


Beziehst Du Dich auf mein Bild ?
Die kleine blaue Fläche zwischen dem jetzigen PHL (grün) und der L194 ist wenn ich das richtig im Kopf habe die Fläche, die das Garni Hotel Berggeist einnimmt.
Ich gehe einfach mal davon das dieses Hotel abgerissen wird, sobald Matamba fertig ist. Es bietet sich einfach an, die Fläche für den zukünftigen Übergang etc. zu nutzen.
Das alles natürlich immer unter der Voraussetzung, das die Berggeiststraße verlegt wird.
Ich könnte mir auch vorstellen, das in Zukunft auf dem Gelände des jetzigen P1 ein weiteres Hotel entsteht. Darum habe ich auch am Anfang der zukünftigen Erweiterungsfläche ein Parkplatzsymbol eingezeichnet, da ich mir auch vorstellen kann, das in Zukunft hier ein neuer Parkplatz und evtl. ein neuer Eingang entsteht. Das natürlich erst in 5 bis 10 Jahren, wenn überhaupt schon was auf der neue Fläche entstanden ist...

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Dr.Cook
nach oben
Einsteiger Domenik

Deutschland . BW
 
Link zum Beitrag #490458 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 20:25
1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.2007 20:26
Relax
Zitat kann man aus brühler bäume eine holzachterbahn bauen?

ähm, warum nich?
DCF
nach oben
Aufsteiger Sven

Deutschland . NW
 
Avatar von DCF
Link zum Beitrag #490466 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 20:54 Relax
Ich habe da eine Frage die mich schon etwas länger beschäftigt:
Falls das PL die Flächen zur Bebauung bekommen sollte, müsste es die Flächen vor dem Bau kaufen oder dürfen sie dann einfach fröhlich drauflos bauen?
Chuck Norris kann auch auf nicht verdichteten Kranplätzen arbeiten.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #490480 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 21:25 Relax
Ich denke, bis jetzt ging es nur darum, das der Flächennutzungsplan eine Bebauung und Einsatz für das PHL erlaubt.

Danach muss das PHL die Flächen kaufen und ganz normal einen Bauantrag stellen...

Ob ein Teil der Flächen schon dem PHL gehören, kann ich nicht sagen. Kann mir aber nicht vorstellen, das das PHL schon Flächen gekauft hat, ohne zu wissen, ob sie die jemals nutzen dürfen...

Evtl. kauft das PHL die Fläche auch nicht, sondern Pachtet sie nur. Ich weiß ja nicht, wem die Fläche gehört. Ich weiß aber, das die Firma in der ich Arbeite bestimmte Flächen nicht kaufen durftet, da sie als Ausgleichsfäche deklariert waren. Jetzt haben wir sie von der Gemeinde für 99 Jahre gepachtet.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
heinecken
nach oben
Moderator Stephan Mayer

Deutschland . RP
 
Avatar von heinecken
Dabei!
Link zum Beitrag #490482 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 21:27 Relax
Das PHL wird kaum auf Flächen bauen dürfen, die ihm nicht gehören. Es sei denn sie haben vom Besitzer der Flächen das Baurecht eingeräumt bekommen, und das dürfte der jeweilige Besitzer (Wem gehören die Flächen eigentlich? Stadt Brühl?) sich sicherlich bezahlen lassen...
No heed for shadows on your way, that try to steal your laughter!
Ralfswelt
nach oben
Aufsteiger Ralf
Mönchengladbach
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #490483 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 21:29 Relax
Nein Phl muss diese Flächen nicht kaufen. Dafür aber die Flächen die für die Ausgleichsflächen vorgesehen sind.
Da die Ausgleichsflächen meistens etwas Grösser bemessen sind als die Baufläche hat die Stadt Brühl einen kleinen Landgewinn.

Man stelle sich das so vor das das Phl die beanspruchten Flächen von der Stadt oder dem Land bekommt und dafür der Stadt
oder dem Land neue Flächen kauft und aufforstet.
NightHawk
nach oben
Aufsteiger
Mönchengladbach
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #490484 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 21:29 Relax
Moin,

Ich finde den Vergleich mit den Braunkohletagebau in NRW gar nicht so weit hergeholt. Warum?
Mitten im Naturpark Kottenforst Ville, nur wenige Kilometer nördlich vom Phantasialand zwischen Bergheim und Oberaussem ist ein riesengrosser Fleck auf Googles Satellitenbildern. Der Tagebau Bergheim der RWE Power.
Jetzt frag ich ernsthaft: Wieso darf ein börsennotiertes, auf Gewinnmaximierung orientirtes Unternehmen mehr als ein im Vergleich kleines Familienunternehmen?
Den Vorwand ein Tagebau diene der Allgemeinheit lasse ich absolut nicht gelten, denn auch das Phantasialand dient der Allgemeinheit mit einem einzigartigem Freizeitangebot.

"Ja aber RWE Power erzeugt Strom für uns alle" - yepp und läßt sich das mit immer neuen Preiserhöhungen fürstlich von uns allem bezahlen. Auch die Dienstleistungen des
Phantasialandes sind nur gegen Bares zu bekommen. Wo ist da der Unterschied zwischen RWE Power AG und der Phantasialand Schmidt Löffelhardt GmbH & Co. KG?

Ob ich die Dienstleistungen von RWE oder dem PHL nutze bleibt mir überlassen, auf RWE oder das Phantasialand angewiesen ist niemand.

Den Stromanbieter kann man mittlerweile wechseln - ein Monopol und somit einen Versorgungsauftrag hat RWE also nicht. Wenn RWE "im Dienste der Allgemeinheit" ganze Landschaften mitten im "Naturpark Kottenforst Ville" zerstören darf, dann ist das Gesetz, das RWE dazu bemächtigt, in meinen Augen nicht mehr das Papier wert auf dem es gedruckt ist. Wo ist der Unterschied zum PHL? Es gibt keinen...oder vielleicht doch? Das Phantasialand möchte nur wenige Hektar Land für eine Erweiterung, sichert damit aber dauerhaft hunderte Arbeitsplätze in der Region, macht Brühl weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt, ist ein Touristenmagnet aller erster Güte und bringt Bürgern, Stadt und Landkreis nicht zu unterschätzende Zusatzeinnahmen (wenn auch nicht direkt)... und ob das PHL eine Landschaft mit gut thematisierten Attraktionen verschandelt oder nicht liegt wohl eher im Auge des Betrachters...

Bitte nicht falsch verstehen: Ich bin niemand, der Umweltzerstörung egal welcher Form unterstützt, nur muss irgendwo die Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben. Ich bin für eine Erweiterung des Phantasialandes, wenn ich aber einen Wunsch frei hätte würde ich mir auf der Erweiterungsfläche des PHL einen Park nach Vorbild von Efteling wünschen, schön grün, viel natürlich gewachsener Baumbestand und ein attraktives Angebot. Dann auch gern viel größer als das derzeit geplant ist.
Viele Grüße
NightHawk
...der ohne Leerzeichen im Nick
Funthomas
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Funthomas
Link zum Beitrag #490490 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 21:44 Relax
heinecken Das PHL wird kaum auf Flächen bauen dürfen, die ihm nicht gehören.


Das ist doch schon bei der DiA Fläche der Fall gewesen und es wurde in den Medien davon berichtet. Es ging um irgendwelche vertraglichen Nutzungsbestimmungen, die das PL angeblich nicht einhielt.

bis bald, Funthomas
Mr.Bacon
nach oben
Aufsteiger Matthias
Monheim am Rhein
Deutschland . NW
 
Avatar von Mr.Bacon
Link zum Beitrag #490515 Verfasst am Sonntag, 04. November 2007 22:52
1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.2007 22:54
Relax
Frigga Kann man aus Brühler Bäumen Holzachterbahnen bauen? Smilie :12: - Dr. Weizenkeim - 752207 Zugriffe

LG
Frigga
die gespannt ist, was mit der Fläche nun passieren wird


Auja, wie währe es mit einem Woodie aus echtem Brühler Holz? S
Peteronline
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BY
 
Link zum Beitrag #490578 Verfasst am Montag, 05. November 2007 02:23 Relax
Au ja, das wäre schön. Auch dann, wenn das Holz nicht aus Brühl kommt!
sk411
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von sk411
Link zum Beitrag #490643 Verfasst am Montag, 05. November 2007 13:58 Relax
Nach dem heutigen Artikel im Stadtanzeiger, hab ich mal etwas gegoogelt und bin auf folgende Seite gestossen.
Kennt die jemand?

bi-50tausendbaeume.de


Ich persönlich glaube nicht daran, daß die Bürger Erfolg haben werden.
AndiH
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von AndiH
Link zum Beitrag #490653 Verfasst am Montag, 05. November 2007 14:40
1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.2007 14:59
Themenersteller
Relax
Ist wirklich mal interessant zu lesen, was die Gegner der Erweiterung als "Ziele" gesetzt haben und welche Probleme sie bei dieser Erweiterung sehen. Ich will mal einige Folgen der Erweiterung (von den Gegnern erwähnt) auffassen:
Zitat Eröffnung eines Lärmkorridors in Richtung nördlicher und östlicher Wohnbebauung

Das Phantasialand will sich doch nach Westen ausbreiten, wo sich KEINE Wohngebiete befinden. Wieso sollte es also im Osten höhere Lärmemissionen geben? Man hat doch extra die Ost-Erweiterung nicht genehmigen lassen, um den Anwohnern Ruhe zu geben. Ich glaube jedenfalls nicht, dass die Attraktionen des Phls auf der neuen Fläche so gebaut werden, dass sie extrem weit noch zu hören sind. Die schreienden Besucher dürften über so eine Distanz jedenfalls nicht stärker als bisher zu hören sein.
Zitat Landschaftszersiedlung

Bei dem Punkt komme ich ins Schmunzeln. Es gibt so viele Grünflächen da oben auf dem Berg...das Phl ist im Gegensatz zu Brühl relativ klein. Was ich damit sagen will: Die 30ha werden die "schöne" Brühler Umgebung bestimmt nicht "zersiedeln".
Zitat Erhöhtes Müllaufkommen

Wenn überhaupt "nur" im Park und da gibt es genügend Putzkräfte, die diesen wieder entfernen und sollte es die Anwohner ärgern, dass die Mülldeponie etwas "voller" wird, kann ich auch nur darüber lachen. Dieser Punkt war wohl noch nötig, um die Liste etwas "voller" aussehen zu lassen. 99% der Brühler ist es bestimmt ganz egal, wieviel Müll verbrannt bzw. verschwindet. Solange er nicht im Wald aufzufinden ist, ist doch alles im Lot. S
Zitat Beeinträchtigung des Landschaftsbildes

Ahja...das Landschaftsbild wird also beeinträchtigt. Ich nenne das eher: Verschönerung des Landschaftsbildes! Die Anwohner sind doch bestimmt von dem Afrika-Themenbereich mehr als begeistert und prahlen damit stolz in der Welt herum, neben was für einem tollen Freizeitpark sie doch wohnen. Naja, dies sind vielleicht Vorurteile, jedenfalls sollten die Anwohner mal beachten, wie wichtig das Phl für die Wirtschaft ist und wie unwichtig für die Anwohner der angrenzende Wald doch ist. Wie letztens hier jemand schrieb, sei der Wald für Wanderer kaum zugänglich und es gibt keine schönen Wege...also: Weg damit! So denken bestimmt auch die Anwohner, nur wollen die nicht, dass das Phl diese Fläche bekommt und warum? Weil ein abgeholzter Wald schöner ist als ein abgeholzter Wald, wo "hässliche" Attraktionen draufgestellt werden.

Mich regen diese Organisationen richtig auf und ich finde sie wirklich lächerlich. Wir sollten denen mal eine E-Mail schreiben (wer Lust hat, hier: info@bi-50tausendbaeume.de). Ich für meinen Teil habe mich erstmal genug dazu geäußert. Beim nächsten Anti-Phantasialand-Treffen bin ich dabei und sag denen mal meine Meinung. S

VG

Andi
Mr.Bacon
nach oben
Aufsteiger Matthias
Monheim am Rhein
Deutschland . NW
 
Avatar von Mr.Bacon
Link zum Beitrag #490654 Verfasst am Montag, 05. November 2007 14:40 Relax
Könntest du einen Link zu dem aktuellen Artikel online stellen?
visit mrbacon.de
daaqu
nach oben
Einsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von daaqu
Link zum Beitrag #490669 Verfasst am Montag, 05. November 2007 15:14 Relax
Artikel aus der Rhein-Erft-Rundschau von heute:




Zitat Mit Wand gegen die Erweiterung

VON ULI KREIKEBAUM, 04.11.07, 21:32h


Über 50 Menschen kamen zur Kunstaktion gegen die Westerweiterung des Phantasialand in den Naturpark Rheinland. Die Anwohner wollen weiter kämpfen, auch wenn ihre Chancen eher gering sind.

Brühl - 30 Tierarten hat Fredrik Erichsen auf die 100 Meter lange Papierwand mitten im Wald gesprayt. Hirschkäfer, Frösche, Rehe, Graureiher und Co. lugen aus einem schwarzen Rahmen. Hinter der Wand ist Vogelgesang und Froschgequake zu hören - die Tierstimmen kommen aus einem Rekorder. „Die Aktion soll daran erinnern, dass es nicht nur mit 50 000 Bäumen, sondern auch mit über 30 Tierarten vorbei ist, wenn sich das Phantasialand bis hierhin ausdehnen sollte“, sagt der Bornheimer Künstler.

Über 50 Menschen sind auf Einladung der Bürgerinitiative „50 Tausend Bäume“ an den Schnorrenberg gekommen. „Unsere Lebensqualität wäre weg, wenn der Wald gerodet würde“, sagt Anwohnerin Ute Huwald. „Der ganze Dreck, Lärm und Gestank, ich möchte nicht daran denken.“ Karin Jachmann sagt, sie hätte „nie hier gebaut, wenn ich gewusst hätte, dass der Wald vor meiner Haustür abgeholzt werden soll“.

Die Ahornblätter schimmern dottergelb, das Buchenlaub tiefrot. Jogger, Spaziergänger und Mountainbiker kreuzen die Wege entlang der alten Baumbestände. Die Papiermauer, vor der viele Schaulustige stehenbleiben und vor der Pferde scheuen, wirkt wie ein Fremdkörper. „Vielen reicht es nicht, zu hören, was passieren soll, sie müssen es sehen“, sagt Peter-Josef Müller, Ideengeber für die Aktion.

Ob die Gegner der Westausdehnung des Phantasialands mit ihren nachhaltigen und kreativen Protesten erfolgreich sein werden, bleibt fraglich. Verschiedene Gremien haben sich gegen eine Erweiterung Richtung Wohngebiet im Osten ausgesprochen. Da CDU und FDP im Regionalbeirat die Mehrheit hätten, befürchte er, dass der Wald der Erweiterung weichen müsse, sagte Horst Lambertz von den Hürther Grünen. Eine Entscheidung könnte im März 2008 getroffen werden.


Link: ksta.de 1193144167580.shtml
AndiH
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von AndiH
Link zum Beitrag #490672 Verfasst am Montag, 05. November 2007 15:21
Themenersteller
Relax
Interessant ist der letzte Satz: "Eine Entscheidung könnte im März 2008 getroffen werden." Wäre das dann die Entscheidung, die dann dieses Erweiterungs-Verfahren endgültig abschließt und es danach nur noch den Weg vor Gericht gäbe? Ich jedenfalls bin sehr zuversichtlich, dass das Phl die Fläche bekommen wird, da einerseits diese 50-Mann-Gruppe mit Sicherheit keinen großen Einfluss auf das Ergebnis haben kann und andererseits, wie auch im Artikel erwähnt, die Grünen keine Mehrheit im Regionalbeirat haben, sodass CDU und FDP für die Erweiterung stimmen werden.
Ich denke, dass im Sommer 2008, wenn Matamba eröffnet wird, die fröhliche Nachricht eintrifft, dass die 30ha für die Erweiterung genehmigt wurden und der Bau einer neuen Attraktion für 2009 schon begonnen hat. S
Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. S
Burns
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Burns
Link zum Beitrag #490675 Verfasst am Montag, 05. November 2007 15:32 Relax
Interessant ist, dass immer wieder die Rede von 50.000 Bäumen ist, die gefällt werden müssten.
Wer sagt denn, dass alle weg müssen? Wenn eine Erweiterung durchkommt, hat man (erstmal) kein Platzproblem mehr und muss nicht jeden Quadratmillimeter zubauen.
So könnte man auch größere Ruhezonen einplanen, die dem Menschen zugüte kommen und bei der die Natur nur durch ein paar Wege und Bänke gestört würde allerdings ohne einen Baum zu fällen.

Wenn ich die Gründe der Naturschützer höre, dann denk ich immer direkt daran, dass das PHL jeden noch so kleinen Strauch in diesem Gebiet fällen will und ALLES zubetonieren möchte. Das stimmt doch gar nicht, bzw. ist doch garnicht bekannt! Ich denke nicht, dass es so kommen wird!

Liebe Grüße:
Der Burns S
ChrisCross
nach oben
Aufsteiger
Marl
Deutschland . NW
 
Avatar von ChrisCross
Link zum Beitrag #490690 Verfasst am Montag, 05. November 2007 16:38 Relax
Man weiss ja auch noch gar nicht, inwiefern die Flächen genutzt werden und ob die Erweiterung nicht sogar teilweise noch von einigen Bäumen umschlossen sein wird.
Ich glaube auch kaum, dass direkt alles abgeholzt wird, sondern wirklich nur jedesmal das, was für die nächste Attraktion gebraucht wird.

Ich hätte ja allerdings eine nach und nach Freigabe für die Erweiterung gut gefunden. Jetzt wo die riesige Fläche wohl auf einen Schlag zur Verfügung gestellt wird, müssen wir uns evtl. wirklich mit konzerthalle und son kram abfinden.
Too-Mass
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #490700 Verfasst am Montag, 05. November 2007 17:30
2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.2007 17:31
Relax
Umweltschutz?!?

Rhein-Erft-Rundschau ...30 Tierarten hat Fredrik Erichsen auf die 100 Meter lange Papierwand mitten im Wald gesprayt...

Ich hoffe doch, dass die 100m Papier aus 100% Recycling-Papier waren. Des weiteren ist es doch sehr fragwürdig, dass ein Künstler, der ein solches Umweltschutz-Thema wählt, die Spraydose als Mittel zum auftragen der Farbe wählt. Da eine 100m-Bahn Papier nicht gerade leicht ist, wird sie wohl mit dem Auto bzw noch wahrscheinlicher mit einem Bully dort hin transportiert worden sein... wenn ich da an die Abgase denke... S

Zitat ...sagt Anwohnerin Ute Huwald( : ) „Der ganze Dreck, Lärm und Gestank, ich möchte nicht daran denken.“ Karin Jachmann sagt, sie hätte „nie hier gebaut, wenn ich gewusst hätte, dass der Wald vor meiner Haustür abgeholzt werden soll“...

Natürlich, deswegen siedel ich mich auch in ein Gebiet an, welches für seinen extremen und ausgiebigen Kohle-Tagebau bekannt ist. Dazu kommt noch je nach Lage des Hauses eine wunderbare Aussicht auf die Chemie-Anlagen und Öl-Raffinerien in Wesseling und Rodenkirchen. S

Jetzt zu den für uns wichtigen Fakten:

Der Termin März 2008 ist ein durchaus realistisches Datum für eine Entscheidung. Besonders die Bedenken der Umweltschützer werden sehr gut formuliert sein, daher werden diese Daten auch sehr genau überprüft und bearbeitet. Die Einschätzung der Rundschau bezüglich der Chancen auf Zustimmung teile ich, die CDU/FDP-Mehrheit wird es schon richten und ich denke auch, dass Teile der SPD aufgrund der zu erwartenden neuen Arbeitsplätze und Wirtschaftskraft der Erweiterung nicht abgeneigt sind.
Eigentlich ist es ganz einfach: Je mehr die Umweltschützer den Weg an die Öffentlichkeit suchen, desto geringer sehen sie selbst ihre eigenen Chancen auf Erfolg, denn wenn sie sich sicher wären, dass ihr Einspruch Erfolg hat, wieso sollten sie dann noch die "Öffentlichkeit wachrütteln" und mobilisieren.

In diesem Sinne...
I''''m an orange... HEY APPLE!!! Aaahahahahahahahaha!!
HEY! How do Rabbits like their beer brewed? With a lot of hops. Hahaha!!! Get it?! HOPS! Hahahaha!
BLACK is beautiful...and Hardstyle is my style!
Techanxx
nach oben
Einsteiger Michael
Viersen
Deutschland . NW
 
Avatar von Techanxx
Link zum Beitrag #490708 Verfasst am Montag, 05. November 2007 18:06 Relax
Mal ganz davon abgesehen, dass sehr viele Spraydose FCKW (Flurchlorkohlenwasserstoff) enthalten. Besser bekannt als Ozonloch Verursacher.
Gehören sie auch zu den 10% der Deutschen, die sich von den Sexgeräuschen ihres Nachbarn gestört fühlen ????
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #490709 Verfasst am Montag, 05. November 2007 18:09 Relax
Wenn schon, dann auch richtig...

Techanxx FCKW (Fluorchlorkohlenwasserstoff)
Too-Mass
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #490712 Verfasst am Montag, 05. November 2007 18:15 Relax
Techanxx Mal ganz davon abgesehen, dass sehr viele Spraydose FCKW (Flurchlorkohlenwasserstoff) enthalten. Besser bekannt als Ozonloch Verursacher.

Genau das ist ja mein Gedanke. Vielleicht hätte ich ihn doch ausfühlich aufschreiben sollen...
I''''m an orange... HEY APPLE!!! Aaahahahahahahahaha!!
HEY! How do Rabbits like their beer brewed? With a lot of hops. Hahaha!!! Get it?! HOPS! Hahahaha!
BLACK is beautiful...and Hardstyle is my style!
AndiH
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von AndiH
Link zum Beitrag #490719 Verfasst am Montag, 05. November 2007 18:24
Themenersteller
Relax
Wenn aber die Erweiterung im März/April 2008 genehmigt wird, bestehe doch auch noch für die Bürger die Möglichkeit vor Gericht zu treten. Aber hätten die überhaupt eine Chance? Kann man überhaupt noch vor Gericht klagen, wenn eine große Mehrheit im Regionalbeirat für die Erweiterung ist? Ok...man kann vielleicht vor Gericht gehen, aber hat man überhaupt eine Möglichkeit die Erweiterung zu stoppen oder zu verringern?
Um die 2 Seiten mal aufzugreifen: Es "kämpfen" hier 50 Waldliebhaber gegen über 2 Mio. Phl-Besucher! S Ich denke, jeder, der ins Phl geht, wird sagen, dass der Park sich vergrößern muss. Also gehe ich mal davon aus, dass diese 2 Mio. Menschen FÜR eine Erweiterung in das (nur noch mögliche) Waldgebiet im Westen sind.
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3, ... 57, 58, 59  Weiter
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag