Park
Erlebnispark Tripsdrill in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Mein Erstbesuch in Tripsdrill
Autor Nachricht
shirley
nach oben
Onrider Sabrina

Deutschland . SL
 
Avatar von shirley
Link zum Beitrag #539301 Verfasst am Sonntag, 04. Mai 2008 20:29
6 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.2008 14:13
Themenersteller
Relax
Endlich habe auch ich mal den Weg nach Tripsdrill gefunden., und dann auch noch an einem schönen sonnigen Tag, ich kann mich gar nicht mehr erinnern wann ich das letzte Mal bei schönem Wetter in einem Park war. Somit war auch ein heftiger Sonnenbrand inklusive. S
Also zum Park selbst kann ich sagen das ich ihn toll finde, man hat dort definitiv eine Menge Spass! Auch von den Preisen her war ich angenehm überrascht, sowie die Sauberkeit. Alles ist wirklich liebevoll und urig gestaltet und den meisten Spass hat man dort mit Wasser an jeder Ecke *g*
Einiges hat ja Stephan schon in seinem Bericht beschrieben, hier nun meine Bilder vom Tag


Den Eingang noch nicht durchtreten, erfreute ich mich schon an diesem schönen Dialekt ( "Was koschtet en Kind?") S

Und dann konnte es auch schon losgehen.

Typisch für mich beim Erstbesuch, das Erstbeste was ins Auge fällt wird mal fotografiert.









Die Altweibermühle. Hier ging es dann mit einer Rutsche los. Für mich leider nur die halbe Strecke, dann musste ich auch schon bremsen.. Der Herr mit Kind vor mir wollte ja unbedingt ohne Teppich rutschen.



Ich halte still für ein Foto, das wurde natürlich gleich ausgenutzt

Hier das, ja was eigentlich? Splash Battle? Ich weis nicht wie die Attraktion heißt.. Ich hatte ja auch keinen Parkplan S


Der Donnerbalken. Damit wollte ich den Park nicht beginnen, aber gefahren bin ich! S


Weiter ging es dann mit der Altmännermühle




Vorbei an den Winzern und dem Heiratsmarkt ging es Richtung Eheanbahnung






Hier konnte ich noch keinen der Herren dafür begeistern mal für ein Foto auf die Leiter zu steigen..

Also gingen wir erst einmal in da Haus hinein



Ich weis ja nicht, sieht nicht so aus als hätten sie Spass S





Na dann testen wir mal ob wir Heiratsfähig sind….

Und (zum Glück?!) is es niemand von uns beiden S

Die fand ich lustig


Das Viechstalltheater, ein Rapgesang, der Gott sei Dank kein Ohrwurm wurde S

Ach ja, man könnte ja auch mal was fahren. Nach einigem suchen (auch ohne Parkplan) haben wir auch was gefunden.

Meine Schwester kennt Stephan nicht und lässt ihn gleich mutig neben sich



Dann ging es auch schon weiter

Ich hab was gefunden

Einen Parkplan! S

Vorbei an Suppenschüsseln

Und Burg Raue Klinge


Ging es dann auf zu Mammut





Gespannte Gesichter? S

Danach dann die Badewannen, für mich eines der Highlights im Park.


Da man hier ja bekanntlich etwas nass werden kann…

…muss Stephan sich erst einmal um seinen verletzten Zeh kümmern

OP Häubchen, klasse Idee. Er hätte ja auch können aussetzen, aber nein..S

Also dann mal los. Hier war glaub ich die längste Warteschlange des Tages, aber es ging doch zügig.

Etwas Ausstellung gab es ja auch dazu




Den verletzten Zeh zu schützen ok, aber Regenjacke?! Also meine Schwester ist sicherlich adoptiert! Sie schien jedenfalls an Wasserspielen nicht so erfreut wie wir S

Das Onride Foto

“Das geht noch nasser!”

“Was? Nein!” S

Wo wir schon mal nass wären

Ab zur Raftinganlage, wo Stephan mir sagte das man nicht viel Wasser abbekommt. Nun ja, ich war nass bis zur Unterwäsche..

Also man muss sich für diese Wasserscheu echt schon fremdschämen S

Irgendwann ging plötzlich mein Handy und meine Mutter fragte wo wir seien. Was für ein Zufall, sie befand sich nur 20 Min entfernt und kam mit ihrem Freund Klaus auch noch hinzu. Beide sehr fröhlich, denn sie hatten gleich im Vinarium verkehrt…S

Stephan gab ihr beim Essen seine bisher erlebten Missgeschicke zum besten und meine Mutter meine zu allem nur: “Ist das nicht derjenige, der mit dir in die Wand gerast ist” ..dann war ihr auch alles klar.

Hat es euch nicht geschmeckt?

Ja, das ständige trocknen in der Sonne kostete mich heute einen derben Sonnenbrand

Stehst auf dem Schlauch? S

Es wurde mal Zeit Klaus (“Hilfe, was war`n des jetzt”) mit auf die Bahnen zu ziehen, also sollte die Jungfernfahrt Mammut sein. Die Geräusche und Kommentare mit ebenfalls schwäbischem Dialekt waren amüsierend.

Nach einem “Danke” in der Schlussbremse ließ er sich trotzdem noch zur Sau mitziehen, trotz all der Überredungskünste konnte ich meine Mutter nicht überreden.

So konnte aber wenigstens jemand Fotos schießen

Und Klaus gefiel es überhaupt nicht S

Hat es aber überlebt

So fies wie wir sind saß er dann auch noch mit uns in der Wanne und lernte dank Stephan auch das Wort staken kennen. (“Ach nee komm hör auf, im Ernscht jetzte?”) S Dank einer einfachen Handbewegung Stephans platschte auch eine super Welle in unsere Gesichter..


Kurze Pause


Karsten fensterlt dann doch mal ein wenig

Meine Mutter schmiss dann mal ne Runde Dampfnudeln

Und ich fotografierte währenddessen etwas die Umgebung






Also ich könnte schwören das wir uns viel, viel mehr gedreht haben als alle anderen..


So, ich fahre Donnerbalken. Also ich muss ja zugeben das ich Schiss hatte, was allerdings eher daran liegt das ich nicht gerne so in der Position in der Höhe sitze, 10 Meter können hoch sein bei Höhenangst *g* Und hierbei lebte meine “Sicherheitsbügelneurose” auch wieder herrlich auf, was mir alles durch den Kopf ging beim Moment des Kippens, Stephan jedenfalls amüsierte sich köstlich über mein Gesicht.

Alles in einem fand ich es zum Schluss recht unspektakulär und war froh um meine Ängste, das machte es dann wenigstens noch spannender S



Und noch einmal ging es zur Altmännermühle, wo wir alle unser Gleichgewichtssinn testen konnten


Stephan verfolgte mich irgendwie den ganzen Tag mit der Kamera, wohl in der Hoffnung das ich doch fallen würde?

Er hier ließ es sich auch mal gut gehen bei dem Wetter

Und diese beiden wollten mal den Maibaum testen




Ja, noch lacht sie..

Die Teetassen, schade das sie sich nicht drehen ließen. (Oh, hab ich das gerade gesagt? *g*)

Nun noch ein wenig Spass mit der Tretbahn




So, nun noch einige Fotos zu Mammut
















Lange warten musste man dank 2 zug Betrieb wirklich nicht



Langsam werden wohl alle müde? S






Wir machten uns dann auch auf den Heimweg, ich ging noch etwas Merch shoppen und tauschte mein Gutschein in ein “Kinder”-Glas um S

Dann noch ein Zwischenstopp:

Ich hatte mir ja geschworen keinen Butterfly mehr zu counten S

Aber wenn man ja mal hier ist.. Außerdem wusste meine Schwester ja noch nicht was überhaupt ein Butterfly ist.

Der Ochse war toll

tja, leider zu, typisch S


Also machten wir uns auf den Heimweg..


Es war ein toller Tag und den Park werde ich sicherlich noch ein 2. Mal besuchen.
"Frau Verwirrt"
heinecken
nach oben
Moderator Stephan Mayer

Deutschland . RP
 
Avatar von heinecken
Dabei!
Link zum Beitrag #539310 Verfasst am Sonntag, 04. Mai 2008 21:00 Relax
Huhu Sabrina
Super Bericht und tolle Fotos.
Aber...
Als ob ich wegen nem leicht lädierten Fuß beim Soaken aussetzten würde? Niemals!
No heed for shadows on your way, that try to steal your laughter!
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag