Park
Plopsa Coo in Belgien
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Plopsa Coo am 5.4.2009
Autor Nachricht
Wolfgang
nach oben
Aufsteiger Wolfgang Müller
Würselen
Deutschland . NW
 
Avatar von Wolfgang
Link zum Beitrag #701911 Verfasst am Sonntag, 05. April 2009 22:09
Themenersteller
Relax
Heute habe ich mal den Freizeitpark Plopsacoo besucht der nicht einmal eine Stunde von Aachen entfernt liegt. Als ich in dem kleinen Ort Coo ankam war noch nicht viel los, sodass man auch völlig problemlos direkt am Wasserfall parken konnte. Das hat den Vorteil, dass man keine Parkplatzgebühren zahlen muss denn der kleine Parkplatz am Wasserfall gehört nicht zum Park. Darüber hinaus ist dieser Parkplatz mindestens genau so nah am Park wie der Pakplatz vom Park selbst bei dem man sonst 6€ bezahlen müsste. Ansosnten kann ich jedem Besucher nur empfehlen einfach mal durch den Ort zu fahren, denn dort kann man fast überall gratis parken und ist auch sehr schnell im Park. Das erste was man vom Park zu sehen bekommt ist die Seilbahn die über die Straße den Berg hinauf führt.



Bevor es in den Park ging, habe ich mir aber erst mal den Wasserfall angesehen. Dort gibt es eine kleine Treppe über die man auch sehr nah an den Wasserfall kommt.



Sobald man unten am Wasserfall angekommen ist befindet man sich schon im Park.





Der Park hat keinen wirklichen Eingang und der Eintritt in den Park ist Gratis. Will man aber die Fahrgeschäfte besuchen hat man zwei Möglichkeiten: Ein All Inklusive Ticket für 22€ (gilt nur für 1 Person) mit dem man alles beliebig oft machen kann oder eine Punktekarte mit 20 Punkten für 25€ wobei an jedem Fahrgeschäft immer steht wie viel Punkte es "kostet". Die Punktekarte kann man aber mit beliebig vielen Personen und auch bei mehreren Besuchen benutzen.

Als erstes bin ich mit dem Sessellift diesem Berg hochgefahren:

Oben hat man eine tolle Aussicht über die Landschaft. Bei der Rückfahrt nach unten kann man dann auch sehr schön den ganzen Park überblicken.





Neben der Sesselliftstation befindet sich ein kleiner Platz mit vielen Wassereffekten in der Mitte. Im Hintergrund kann man auch das Fahrgeschäft "Les Vélos Voltans" ekennen.



Das Ganze nochmal aus der Nähe. Je nachdem wie stark man in die Pedale tritt kann man seine Gondel anheben oder absenken.



An dem Platz befindet sich auch der "Octopus" der aber genau immer dann defekt war wenn ich fahren wollte.



Neben dem Octopus gibt es für die Kinder noch "Les Petits Lapins".



Etwas weiter gibt es dann noch diesen Minigolfpaltz...



..und eine Oltimerbahn die aber wirklich schon die besten Tage hinter sich hatte. Da ich nichts besseres zu tun hatte habe ich mich auch mal in einen der Wagen gequetscht und bin eine Runde gefahren. Während der Fahrt hatte ich dann die ganze Zeit wirklich sorgen ob es der Wagen noch bis zur Station schafft oder zwischendurch auseinaderfällt. S



Danach musste ich mal etwas anständiges Fahren, da kam die Kartbahn genau richtig. Allerdings sind die Karts auch sehr langsam sodass es nicht wirklich sehr spannend ist.





Anschließend ging es zur Bobbahn.



Leider habe ich von der Bahn selber keine Bilder gemacht. Es handelt sich dabei um zwei Bahnen die teilweise parallel verlaufen wobei eine als "schnell" und die andere als "langsam" gekennzeichnet ist. Ich bin mit der schnellen Bahn gefahren und war sehr positv überrascht: Die Bahn beginnt etwas langsam wird aber nach etwa einem drittel der Strecke steiler als alle anderen Bobbahnen die ich bisher gesehen habe, sodass man wirklich sehr schnell werden kann.

Nach der Bobbahn ging es vorbei an dem Bahnhof der Wildparkbahn mit der man durch den Wildpark fahren kann in den hinteren Teil des Parks.





Auf dem Weg in den hinteren Parkteil kann man noch durch einen Bereich gehen in dem einige Tiere frei herumlaufen.







Vorbei an einem Spielpatz ging es langsam zum Hauptgrund des Parkbesuchs...



.. der Achterbahn mit dem originellen Namen "Coaster". Dabei handelt es sich um eine Vekoma Anlage die schön an die bestehende Berglandschaft angepast wurde. Das besondere an dieser Bahn ist, dass die Bobartigen Wagen zum Einsatz kommen, die auch bei Revolution im Bobbejanland verwendet wurden. Leider kann man von der Bahn nicht sehr viel sehen da sie vollständig im Wald verläuft.









Die Fahrt an sich ist nicht besonders lang, aber es geht teilweise sehr rasant durch das dichte Gebüsch und man kann das Layout kaum einsehen. Die Fahrt besteht hauptsächlich aus langgezogenen Kurven und weitläufigen Hügeln. Dennoch gibt es in den hinteren Wagen hin und wieder Air Time.

In der Nähen der Achterbahn gibt es auch noch die Wasserbahn "Splash". Dabei handelt es sich um eine Mack Anlage die zwar recht lang ist aber nur eine Abfahrt hat. Während der Fahrt geht es durch viel Gebüsch und auch zwei völlig dunkle Tunnels.









Hinter der Wasserbahn gibt es noch dieses wirklich sehr große Labyrinth.



Anschließend ging es durch den Park wieder zurück zum Parkplatz.



Fazit zum Park:
Der Park liegt in einer wirklich sehr tollen Landschaft, die auch durch die Bobbahn, Achterbahn und dem Sessellift gut in den Park einbezogen wird und alleine der Wasserfall ist einen Besuch des Parks wert, aber der Park ist einer Meinung nach völlig überteuert für das was geboten wird. Auch die Preise der Speisen und Getränke sind sehr übertrieben (z.B. 7€ für Hot Dog mit Getränk). Allerings kann man auch im Ort essen der ja direkt neben dem Park liegt.
Positiv ist mir übrigens noch das Personal aufgefallen. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit und besonders der Ride Op der Achterbahn schien extrem viel Spaß an seinem Job gehabt zu haben.
First "steckenbleiber" on Talocan!
Miro
nach oben
Einsteiger Miro

Deutschland . NW
 
Avatar von Miro
Link zum Beitrag #701948 Verfasst am Montag, 06. April 2009 00:14 Relax
Es gibt übrigens ne super Abendkarte wo man an normalen Tagen noch locker die Hauptattraktionen schafft (sogar den Sessellift). Das reicht völlig - okay, Wildpark und Minigolf schafft man dann nicht mehr aber das hat bei den Meisten hier wohl eh nicht oberste Prio. S

Ich find's schade dass der Park vor 2-3 Jahren den geplanten StarFlyer nicht bauen durfte. Wäre nette Ergänzung. Mal schauen, wie sich der Park entwickelt. Jedenfalls hat er sehr an der Strutkur gearbeitet und ist nun nen wirklich nettes (regionales) Ausflugsziel geworden.
rcmania
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BB
 
Avatar von rcmania
Link zum Beitrag #703015 Verfasst am Donnerstag, 09. April 2009 23:06 Relax
Besten Dank für die Eindrücke aus einem eher weniger bekannten Park S!
[Ég vildi bara kaupa eina gúrku, ekki alla búðina.]
[Can you pronounce "Þingvellir"?]
egffreak
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von egffreak
Link zum Beitrag #703066 Verfasst am Freitag, 10. April 2009 09:36 Relax
Danke, "Nachbar"! Ein wirklich schöner und ausführlicher Bericht S
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #703112 Verfasst am Freitag, 10. April 2009 11:35 Relax
Im Vergleich zu Telecoo-Zeiten sieht mir das nach eine Qualitätssteigerung von 500 Prozent aus. Und da der Coaster wirklich klasse ist: wieder hin da!

Die beiden Sommerrodelbahnen sind aber nicht wirklich unterschiedlich, schon gar nicht "langsam" und "schnell". Neben Monschau-Rohren und dem Steinwasen-Park eine der wenigen Wiegand-Rutschversionen, die nicht in den Alpen stehen.

Danke für den Bericht!

Grüße,

Tim
Excess all areas!
DJSonic
nach oben
Manager Markus Kluth
Alsdorf
Deutschland . NW
 
Avatar von DJSonic
Dabei!
Link zum Beitrag #703174 Verfasst am Freitag, 10. April 2009 15:20 Relax
So, war heute auch im Park. Wirklich sehr nett und putzig. Die Vekoma Bahn kann besonders hinten voll und ganz überzeugen. Die Wildwasserbahn ist ok, aber mit mehr als zwei Leuten kann man da sicherlich verdammt viel Spaß haben.
Den Polypen konnte ich heute testen und meine Fresse, ich hatte noch nie so viel Airtime auf einem Polypen.
Die Sommerrodelbahn ist witzig. Leider hat man mir keinen 2-Personen-Schlitten gegeben, wodurch ich sehr aufrecht fahren musste. Aber wenn die Dinger erstmal rutschen, dann auch richtig.
Meine Frau und ich sind auch mit dem Sessellift gefahren. Jo, wenn man einfach mal 30 Minuten in Ruhe sitzen will genau das richtige. So lange braucht man nämlich um hoch und wieder runter zu fahren.

Den Rest haben wir nicht gemacht. Es waren verdammt viele kleine Kinder da und die Abfertigungszeiten waren dank der Mitarbeiter leider nicht so prikelnd. Aber sei es drum. Irgendwann fahr ich da bestimmt nochmal hin.


Gruß
DJSonic
Wenn schon Scheiße, dann Scheiße mit Schwung
Rettet die Turbine!
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag