Park
Movie Park Germany in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Wir holen das Herz zurück
Autor Nachricht
Maddin
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Maddin
Link zum Beitrag #760350 Verfasst am Freitag, 27. November 2009 16:19
Themenersteller
Relax
Kirchhellen, 26.11.2009, Franz Naskrent | WAZ Movie Park Germany

„Wir holen das Herz zurück”
Kirchhellen, 26.11.2009, Franz Naskrent

2010 wird ein Entertainement-Jahr im Movie Park. Besucherzahlen stiegen um zehn Prozent auf 1,26 Millionen.

Die europäischen Freizeitparks legten in der abgelaufenen Saison bei den Besucherzahlen kräftig zu. Im Schnitt zwischen fünf und acht Prozent. Krösus indes ist der Movie Park Germany. „120 000 Besucher mehr als 2008”, verkündete gestern ein hör- und sichtbar stolzer Parkgeschäftsführer Wouter Dekkers, „insgesamt 1,26 Millionen Menschen wollten Spongebob & Co. sehen.” Eine Steigerung um satte zehn Prozent.

Das wurde letzte Woche beim jährlichen Treffen der Freizeitparks Europas dokumentiert, diesmal im amerikanischen Las Vegas: „Wir haben zwei Awards erhalten, für die beste Webside und für das beste Marketingprogramm bei special events, für Halloween”, berichtete Dekkers gestern bei der Bilanzpressekonferenz im Gasthof Berger.

Das von Dekkers entscheidend geprägte neue Konzept geht also auf, und das wird noch deutlicher beim Blick auf das Besucher-Plus seit 2006, dem Tiefausläufer in der Parkgeschichte. Seither kletterte das Besucher-Barometer um 45 % in die Schönwetterzone.

Einsames Highlight des Jahres: einmal mehr die Halloween-Wochenenden. Allein am 31. Oktober stürmten 27 000 Gruselfans die Kassen. „Es stimmt mich traurig, dass Tausende draußen bleiben mussten”, bedauerte Dekkers, „es hätten 40 000 Besucher sein können – das geht natürlich nicht.” Als kleine Entschädigung erhalten die abgewiesenen Karteninhaber für die Saison 2010 eine Freikarte.

Was nicht die Suche nach neuen Strategien für erneut drohenden Massenansturm erspart. Gleich zwei aufeinander folgende Horror-Tage drohen 2010, am 30. und 31. Oktober (Samstag/Sonntag). Für beide Tage werden erstmals Karten separat verkauft. Was einen logistischen Kraftakt erfordert. Dekkers: „Es müssen alle Verkaufsstellen miteinbezogen werden: Hotels, Ruhrpottcard, Internet . . .”

Trotz der Staus rund um den Park gab sich Dekkers zufrieden: „Mit der Sperrung Feldhausens an den Halloween-Tagen hat alles gut geklappt. Das haben auch die Feldhausener Bürger bestätigt. Mein Dank gilt auch allen Behörden, sie haben super mitgespielt.” Wären da nur nicht die Autobahnabfahrten. „Wir hatten vorgeschlagen, sie zu schließen, doch so einfach geht das wohl nicht. Dieses Problem nehmen wir mit in die Hauptdiskussion für 2010.”

Moderate Preiserhöhung

Für die neue Saison sind keine großen Fahrgeschäfte geplant. „Wir holen stattdessen mehr Herz, Emotionen in den Park zurück”, kündigte Dekkers an, „mit Shows, Filmelementen. 2010 wird ein Entertainement-Jahr.” Passt ja zum Kulturhauptstadtjahr.

Moderat die erste Preiserhöhung nach zwei Jahren. Erwachsene berappen 2010 einen Euro mehr: 32 €. Der Eintrittspreis für Kinder (4 bis 11 Jahre) bleibt stabil: 27 €. Zu den Gästen gehören neuerdings auch muslimische Mitbürger. Dekkers erwägt jetzt die Auflage von Flyern auf Türkisch und die Einrichtung eines Gebetsraumes im Park.

Der erneut gute Jahresabschluss wirkt sich auch positiv auf die Stellenlage aus. Die Zahl der Festangestellten wurde um fünf auf 80 erhöht. Und auch bei den Azubis zeigt die Kurve nach oben. Aktuell sind es neun, angepeilt sind 13.

Und ein bisschen träumen darf Wouter Dekkers auch: von einem Hotel am Park und einer Öffnung in der Winterzeit, vor allem rund um Weihnachten, wie es andere Parks demonstrieren. Doch das ist erstmal Zukunftsmusik. Für eine Winteröffnung fehle es vor allem an der Infrastruktur.
Ku.Ki. und "JeKi": Movie Park fördert dieJugend

„Es läuft gut, deshalb möchten wir Kirchhellen und Bottrop auch etwas zurückgeben.” Und dann öffnete Wouter Dekkers die Spenden-Schatulle. Der Movie Park stellt dem Förderverein der Marienschule 1500 € zur Verfügung 3500 € der Musikschule fürs „Jeki”-Projekt (Jedem Kind ein Instrument), mit Zielrichtung Kirchhellener Schulen.

2500 € gehen aufs Konto des Projektes „Ku.Ki. – Kulturarbeit mit Kindern“, das von der Stiftung Wohlfahrtspflege gefördert wird. Es handelt sich um einen Kooperationsverbund, an dem u.a. die Arbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte e.V. (AGSB, Bottrop) beteiligt ist. Ziel von „Ku.Ki.” ist es, die Alltagskompetenz, insbesondere die Sprachkompetenz, von Kindern in Armutssituationen und ihre spezifischen Selbsthilfepotenziale zu fördern.

Quelle: Kirchhellen, 26.11.2009, Franz Naskrent | WAZ
Zurück im Leben mit vielen Veänderungen...
Back to life!
Vampics³
nach oben
Assistent

Deutschland . NW
 
Avatar von Vampics³
Link zum Beitrag #760410 Verfasst am Freitag, 27. November 2009 21:52 Relax
Ich gehe bald ich keine Freizeitparks mehr! Es gibt ja keine christlichen Gebetsräume...

*kopfschüttelnde grüsse*
Sebi581
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Sebi581
Link zum Beitrag #760414 Verfasst am Freitag, 27. November 2009 22:30 Relax
Also die Idee mit dem Gebetsraum finde ich auch etwas "merkwürdig". Was mich aber mehr ärgert, ist die Tatsache, dass es nächstes Jahr weder neue Attraktionen (habe ich auch eigentlich nicht mit gerechnet) noch dringend notwendige Renovierungen (MR) geben wird. Jedenfalls hört sich der Artikel für mich so an. Wo bleiben nun die Leute, die sich über eine Preiserhöhung beschweren, weil es keine neuen Attraktionen geben wird (und ein Fahrgeschäft bestimmt über einen längeren Zeitraum wieder defekt sein wird)?
Yourrulez
nach oben
Aufsteiger Andre Rühle
Paderborn
Deutschland . NW
 
Avatar von Yourrulez
Link zum Beitrag #760438 Verfasst am Samstag, 28. November 2009 02:42 Relax
Es wird davon gesprochen, wieder mehr Leben, Flair und Entertainment in den Park zu bringen - für mich gehört das Renovieren von Attraktionen zu diesen Punkten voll dazu! S
Und ganz ehrlich - wenn die wirklich mehr Show, Street-Entertainment, Renovierungen von Attraktionen etc. bringen und somit der Gesamteindruck deutlich steigt, ist mir das 2 mal lieber als eine lieblos in den Park reingesetzte neue Großachterbahn, die einen über den Rest nur kurzzeitig hinwegsehen lässt und auf dauer auch keine Besucher lockt - Wenn aber der Flair stimmt, stimmen auch weiterhin die Besucherzahlen und dann wird auch die nächste Achterbahn geil. S
Ich habe bei Weight Watchers angerufen, aber keiner hat abgenommen!
Rettet die Turbine!
Toby
nach oben
Aufsteiger
Lemgo
Deutschland . NW
 
Avatar von Toby
Link zum Beitrag #760439 Verfasst am Samstag, 28. November 2009 02:47 Relax
Dafür gibt's aber mehr Filmelemente und mehr Entertainment, was der Park auch viel dringender braucht, als weitere Fahrgeschäfte. Und Renovierungsarbeiten werden in dem Artikel keinesfalls ausgeschlossen. Das "mehr" an Filmelementen muss ja auch irgendwo hin S
darkon
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #760443 Verfasst am Samstag, 28. November 2009 06:08 Relax
Neue Shows und Entertainment gibt es aber auch in einem anderen Park jedes Jahr, und trotzdem bekommt der jede Preiserhöhung lang und episch hier vorgeworfen.

Ich finde die Preise sowohl im MP als im PL völlig in Ordnung.
Was ich beim MP aber etwas schade finde, daß auch Kinder mit 4 Jahren schon fast den vollen Preis zahlen, da ist das PL mit dem freien Eintritt bis 7 Jahre aber wesentlich sozialer und familienfreundlicher.

Generell fände ich im MP etwas mehr Grün sehr schön, da hängt es noch ein wenig. Aber ansonsten hat er sich schon verdammt gut herausgemacht die letzten Jahre und ist auf dem richtigen Weg wie man sieht.
S
High-Fall
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von High-Fall
Link zum Beitrag #760447 Verfasst am Samstag, 28. November 2009 10:03 Relax
Spenden: Klasse Sache!
"Mehr Herz": Klasse!
Gebetsräume: WTF?! WTF!?

S
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #760449 Verfasst am Samstag, 28. November 2009 10:17 Relax
Bei der Überschrift dachte ich, sie holen das begehbare Herz aus dem Traumlandpark zurück.

Gebetsräume? Naja, der Park liegt im Ruhrgebiet, wo nun mal viele Muslime leben. Wenn's die Checker ein wenig besänftigt ... meinen Segen haben sie.

Grüße,

Tim
Excess all areas!
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #760458 Verfasst am Samstag, 28. November 2009 12:08 Relax
Was ist den an einem Gebetsraum so schlecht? Ein paar qm die kaum einem Besucher auffalen oder stören werden. Auch nehm ich an dass es nicht nur ein Gebetsraum für Muslime wird sondern eher son "interreligiöser" Gebetsraum wie man sie zB an den meissten Flughäfen findet.
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag