Park
Alton Towers Resort in GB
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Alton Towers 21.09 bis 23.09.2010
Autor Nachricht
ChrisCross
nach oben
Aufsteiger
Marl
Deutschland . NW
 
Avatar von ChrisCross
Link zum Beitrag #838256 Verfasst am Dienstag, 31. Mai 2011 19:07
Themenersteller
Relax
Hier also der zweite Teil meiner kleinen England Tour.
Nachdem wir also nach Parkschluss vom Thorpe Park uns in Richtung Alton Towers machten, kamen wir gut 3 Stunden später dort an.

Im Hotel wurden wir schon erwartet. An dieser Stelle nochmals ein Danke an den User Puffi, der bei der Tourplanung mir den Tipp mit dem Beehive Guesthouse gab!
Dabei handelt es sich um ein kleines gemütliches Hotel, das von einem älteren Ehepaar geführt wird und das genaue Gegenteil von unserer 0815 Bettenburg in London darstellte!
Dort haben wir uns so richtig wohlgefühlt und ein paar sehr erholsame Nächte in den liebevoll eingerichteten Zimmern gehabt.

Nachdem wir also erstmal ordentlich gefrühstückt hatten, gings weiter zum Park.
Wenn man das erste mal Alton Towers besucht, ist man doch schon irgendwie leicht verwirrt.
Am Parkplatz angekommen macht man sich auf den Weg zur Monorail, von der man aber schon die ersten Coasterschienen erblicken kann.
Man fragt sich: "Warum noch mit nem Jet zum Park, wenn ich ihn von hier schon sehen kann?".
Ich habe schon im vorhinein gehört, dass der Park groß sein soll. Das dabei aber gemeint ist, dass alles extrem weeeeit auseinandergezogen ist, war mir nicht ganz so bewusst S



In Alton Towers sollte man also schon gezielt eine "Runde machen", sonst verliert man zu viel Zeit mit dem Laufen. Normalerweise steigern wir uns immer im Intensitätsfaktor der Attraktionen, aber das haben wir hier schnell verworfen.


Die erste Bahn im Park war dann Sonic. Ein ganz netter Spinning Coaster.
Das Layou fand ich voll in Ordnung und somit sieht die Bahn, auch trotz eher weniger Thematisierung, ganz schick aus.











Die Pinnball ähnlichen Geräte fand ich klasse. Sowas brauch man einfach öfters in Warteschlangen.







Weiter ging es dann in den X-Sector.

Hier wartete mit Oblivion schon das erste Highlight im Park. Die Wartezeit war mit ca. 15 Minuten auch noch mehr als ok.
Was an diesem und den beiden darauffolgenden Tagen allerdings nervig war, ist dass man die Möglichkeiten zur Verkürzung der Q nicht genutzt hat.
Man musste immer die kompletten Runden drehen, obwohl die Wartezeiten immer niedrig waren.
Da wär sicherlich die ein oder andere Fahrt mehr drin gewesen!


Die Fahrt selbst ist natürlich wunderbar. Ätzend wird es nur, wenn um die Haltebremse herum ein Schwarm Mücken seine Runden dreht und man während des Drops bereits den gesamten Mund mit Viehzeugs voll bekommt.

Ist das im übrigen Daniel Craig, der in dem Introvideo zu sehen ist?












Into the dark






Die Q ist stellenweise auch ganz nett gestaltet


Und weils so schön war gleich nochma!





Ansonsten gibts zu Oblivion nicht viel zu sagen. Riesig, imposant, schnell, intensiv, kurz.


Vom X-Sector aus führte uns der Weg dann an den Towers vorbei, wo sich HEX drin versteckte. Ein Mad House, das mich allerdings nicht so überzeugen konnte. Ausserdem wird mir in den Dingern immer schlecht S.
Die "PreShow" fand ich allerdings ganz nett, auch wenn man da noch mehr hätte rausholen können.



Von dort aus war es nicht mehr weit zum Dark Forest, wo dann Rita und 13 warteten.

Da ich Desert Race bereits kannte, sind wir Rita nur 2-3 mal innerhalb der 2,5 Tage gefahren, was auch ausreichte.
Daher auch nur kommentarlos ein paar Einzelbilder S












13 ist an sich ein netter Coaster, nur wurde dieser als "Secret Weapon" eigentlich völlig falsch betitelt.
Die Station und Warteschlange im Inneren sind ganz in Ordnung, die Fahrt durch den Wald nichts besonderes.
Vll. würde diese besser kommen, wenn die Fahrt im dunkeln möglich wäre und noch ein paar dezente Lichteffekte zum Einsatz kommen würden.
So kommt jedenfalls keine Gruselstimmung auf.
Der Drop im Gebäude ist ganz gut gemacht, bringt aber halt auch keinen wirklichen Nervenkitzel.
Sowas könnte ich mir halt gut mit einem deutlich höherem Fall vorstellen.













Jetzt waren so langsam die letzten beiden B&M's an der Reihe, da wir aber gekonnt die Seilbahn im Dark Forest übersehen haben, wurden wir erstmal mit einem langen Marsch durch die Gardens belohnt.

Zwar war der Weg etwas anstrengend, aber auf den Wegen findet man immer wieder Gimmicks, die es dann doch mal wert waren einmal dort langzulaufen.
Wie z.B. der animierte Geselle hier:



Irgendwann erblickt man dann auch das erste Themingobjekt, dass Nemesis bereits ankündigt


Nemesis ist wie bereits bekannt ein echtes Prachtexemplar. Zwar muss ich gestehen, dass ich die Fahrt nicht so intensiv fand, wie immer berichtet wurde, aber ich hab mich bei dem Coaster besonders in die Thematisierung verliebt.
Diese biomechanische Optik ist genau mein Ding und wurde wirklich sehr gut umgesetzt.
Wahrscheinlich lags auch an den Stealthfahrten vom Vortag, dass der Inverter kein Adrenalin mehr für mich übrig hatte, aber trotz allem bin ich Nemesis innerhalb der Tage oft und gerne gefahren.
Die Wartezeit war zum Glück immer unter 30min.
Die Fahrt ist immer noch absolut ruckelfrei, wie man es erwartet, allerdings hab ich schon ein paar Stellen entdeckt, wo es bröckelt und mal nachgebessert werden sollte.












Einfach eine geniale Idee diese Fake Schienen S



























Um so langsam mal überleiten zu können, hier ein Bild mit dem nächsten Coaster im Hintergrund Smilie :256: - Diddi - 833611 Zugriffe



Mit Air wartete dann wieder eine Premiere für mich. Der erste Flyingcoaster, auf den ich ebenfalls sehr gespannt war.
Der Bereich um Air ist ganz nett gemacht, hät aber sicherlich noch mehr drin sein können.
Immerhin verläuft die Q zwischen den Coaster, was allgemein schon immer ganz gut rüberkommt.
Die Mechanik des Flyingcoaster finde ich genial.
Die Sitze und das ganze "Bügelsystem" sehen auf den ersten Blick einengend aus, sind aber einfach super gemütlich und tragen ungeheim zum eh schon sanften Fahrkomfort bei.
Einen stark thematisierten Flyingcoaster könnte ich mir prima fürs PHL vorstellen, allerdings dürfe er schon etwas höher bzw. intensiver sein S.
Auf jeden Fall macht das Ding sehr viel Spaß und bringt doch einiges an Abwechslung mit sich.
Das schlug allerdings auch mit der meisten Wartezeit zu Buche.


















Was man in der Nähe auch noch entdecken kann sind Ripsaw und Blade. Von letzterem hab ich allerdings kein Bild gemacht, die Fahrt ist jetzt aber auch nicht spektakulär.
Ripsaw sieht zwar toll aus, fährt aber leider auch das Standardprogramm und wurde daher nicht gefahren.




Nicht weit von Nemesis verbirgt sich in einer unscheinbaren Kulisse noch eine weitere Perle.
Gemeint ist Duel. Eine interaktive Geisterbahn, die einfach super viel Spaß macht.
Sowas hätte ich hier auch gerne (aber nicht mit Mäusen bitte).





Weiter führte uns die Reise dann zum Runaway Minetrain. Ein powered Coaster, der jetzt eigentlich nicht so der Burner ist, durch die hochmotivierte Ride Op Dame aber zum echten Highlight wurde.






Wie im Thorpe Park, gibt es im Alton Tower ebenfalls ein Pizza & Pasta Buffet, wo wir uns erstmal ordentlich den Bauch vollgeschlagen haben.
Ich muss aber auch wirklich sagen, so gute Pizza habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Bei uns in der Stadt und Umgebung hat es einfach kein Italiener mehr drauf!

Mit vollgefressenem Magen kam das Sharkbait Reef da ganz recht. Allerdings waren wir schon in London im Sea Life und im Prinzip ist dies hier nur die kleinere Version davon.




Für uns neu hier war allerdings der kleine Kerl hier, der wohl der Meinung war, dass meine Fingernägel viel zu schmutzig waren.
Ich hatte jedenfalls Mühe ihn wieder vom Finger loszuwerden, weil er mit dem Putzen nicht mehr aufhören wollte.




Zwischen dem X-Sector und Dark Forest gibt es noch das Cloud Cuckoo Land zu entdecken, mit Charlie und die Schokoladenfabrik.
Der Darkridepart ist nichts besonderes, aber der Fahrstuhlraum ist doch ziemlich nett gemacht.








Hier noch ein paar Einzelfotos hinterher:

Um die Grünanlagen möcht ich mich hier echt nicht kümmern müssen.
Man beachte bitte, dieses Bild ist unbearbeitet von der Kamera und ohne zugeschaltetes Vivid Foto o.ä. gemacht worden.




Oh hi Sir, just walk this way to Nemesis!





Tjo was soll ich zu Alton Towers noch sagen? Sehr schöner Park, der besonders Naturfreunden gefallen wird.
Top Attraktionen, trotz baulicher Einschränkungen.
Highlights sind auf jeden Fall die 3 großen B&M's.

Für 2012 wird ein erneuter Englandbesuch wieder ins Auge genommen.
Ich freu mich daher schon auf beide Parks und hoffe, dass im Thorpe auch der neue Coaster bis dahin fix und fertig ist, immerhin wollen wir erst wieder gegen Ende des Sommers auf die Insel.
stefanf
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von stefanf
Link zum Beitrag #838263 Verfasst am Dienstag, 31. Mai 2011 19:58 Relax
Ein ganz toller Bericht!

Vielen, vielen Dank!

Gruß,
Stefan
rcmania
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BB
 
Avatar von rcmania
Link zum Beitrag #838283 Verfasst am Dienstag, 31. Mai 2011 21:09 Relax
Vielen Dank für die Bilder. Alton Towers ist einfach etwas Besonderes S.
[Ég vildi bara kaupa eina gúrku, ekki alla búðina.]
[Can you pronounce "Þingvellir"?]
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag