Park
Enchanted Forest in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Das Rotkäppchen mit nach Hause genommen im Enchanted Forest
Autor Nachricht
the turbine
nach oben
Moderator Bruno Baumeister
Aachen
Deutschland . NW
 
Avatar von the turbine
Link zum Beitrag #845195 Verfasst am Mittwoch, 03. August 2011 19:42
1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.2011 08:33
Themenersteller
Relax
speedfreak and the turbine go West

Übersicht

Adventure City
Scandia Amusement Park
Cliff's Amusement Park
Lakeside Amusement Park
Silverwood Theme Park
Wild Waves Theme Park
Enchanted Forest

Enchanted Forest


Ein Märchenpark! Und zig Mütter und Väter mit wahlweise Kinderwagen, schreienden Kindern oder beidem! Mir kommen arge Zweifel, ob ich bei Sinnen war, als ich diesen Park mit in unsere Tour gepackt habe! Und die Zweifel sind berechtigt, denn jetzt kommt auch noch ein Schulbus mit Erstklässlern auf den Parkplatz gefahren.



Nein, das ist nicht das Anmeldebüro für den örtlichen Kindergarten!



Immerhin, die internetbasierte Datensammlung für Achterbahnen gibt sich recht geheimnisvoll, wenn es um die hier angeblich betriebenen Exemplare geht und das macht uns natürlich neugierig. Außerdem haben wir heute noch 850km Fahrtstrecke vor uns, da sind 30 Minuten Parkbesuch am Morgen zum Vertreten der Beine mehr als angebracht.
Schneller als gedacht sind wir im winzigen Eingangsbüro, in dem man den Obolus zum Betreten des Parks entrichtet.
Da man nicht ansatzweise irgendeine Attraktion bei Betreten des Parkinneren erkennen kann, zücken wir den in schlichtem schwarz-weiß gehaltenen, auf mattem Papier gedruckten Parkplan. Die etwas farbenfrohere und deutlich größere Version der Orientierungshilfe für verzauberte Wälder hat gegenüber der einfachen DIN A4 Fotokopie zwei Nachteile: Sie ist erstens stationär und zweitens nicht Hosen- oder Jackentaschenkonform, was aufgrund von Nachteil 1 aber auch irrelevant ist. Übersichtlich sind beide Pläne nicht.



Enchanted Forest in geschrumpfter 2D Ausführung



Aber wir sind nicht hier, um das Parkplandesign zu bewerten. Beginnen wir also mit dem, was uns am meisten interessiert, der Großachterbahn des Parks!

Ice Mountain Bobsled

Verlässt man den Hauptweg Richtung Ice Mountain Bobsled, so findet man sich nach drei Metern auf einem winzigen Vorplatz wieder. Diesen nutzen wir, um uns nach der ersten Sichtung der Achterbahnchaisen und dem daraus resultierenden Lachanfall wieder zu beruhigen. Diese gelben Plastikschuhkartons auf Rädern zuckeln vorbei wie marschierende Elefanten in einem Disneyfilm. Zum Gröhlen!
So eine Kuriosität müssen wir natürlich unbedingt fahren! Lächerliche drei Tickets kostet eine Runde auf diesem äh ... Wasauchimmercoaster.



Fetter Zug




Erster Lifthill



Man besteigt die Hightechwagen durch Klappen des transparenten Oberbaus nach vorne. Die elegante Stromlinienform der Fahrzeuge wird hierbei nicht nur durch das moderne Design der Lackierung betont, sondern auch durch die Hintereinander-Positionierung der zwei Mitfahrer gewährleistet. Für optimales Klima sorgt eine ausgeklügelte, in die Frontscheibe integrierte Belüftungstechnik.


Achterbahnchaise des einundzwanzigsten Jahrhunderts



Im Gegensatz zu den ähnlich aussehenden Tobboganchaisen sitzen wir hier sehr bequem und haben -Frontwagen sei dank- beste Sicht auf das, was da unausweichlich auf uns zukommen wird. Direkt aus der Station geht es Lifthill Nummer 1 hoch, um -vorbei an einem gut getarnten Yeti- die kalten Kavernen des Eisgebirges zu durchfahren. Danach folgt eine wilde Fahrt durch flach abfallende Drops und bodennahe Kurven. Ein zweiter Lifthill bringt uns nochmals auf Höhe, um uns mit genügend Energie für die rasante Fahrt über einen weiteren ähnlichen Streckenabschnitt zu versorgen.



Speed!




Action!!




Thrill!!!




Lifthill Nummer 2 für Abschnitt Nummer 2



Sehr sehr witzige Fahrt! Von aussen betrachtet ist der Track niedrig und die Züge langsam. Sitzt man aber in ihnen, kehren sich die Verhältnisse um, denn erstens vermitteln die dünnen Schienen und schlanken Stützen ein anderes Höhengefühl und zweitens fahren wir dank der Vollverkleidung der Wagen ohne Lichtraumprofil durch die Botanik. Letzteres führt durch die Nähe der vorbeirasenden Bäume und Büsche zu einer deutlich höher gefühlten Geschwindigkeit. Wenn man so will, erleben wir hier die optimale Verschmelzung einer realen mit einer virtuellen Bahn. Wie ich schon sagte: Ein Hightech-Gefährt!

Nach soviel Innovation brauchen wir jetzt was Oldschoolmäßiges: Einen Rundgang im Märchenwald.

Hier treffen wir auf Menschen in widernatürlicher Eierform, hungrige Hexenmäuler und Knusperbehausungen für Schwarzmagierinnen mit Hochleistungsöfen. Also alles das, was zartbesaitete Kinderseelen frohlocken lässt.



Humpty Dumpty. Oder wie man in Ostdeutschland sagt: Ei verbibbsch!




Sieht farblich aus wie die Torten aus dem Walmart




Do not feed the witch!



Aber natürlich ist nicht alles böse, was man hier zu sehen bekommt.



Süßes Rotkäppchen, das nehme ich einfach mit nach Hause!



Vor allen Dingen ist Enchanted Forest eines: Wald, tiefer Wald!
Selten hatten wir bei Durchwanderung eines Freizeitparks das Gefühl, wir hätten uns verlaufen. Hier zweifeln wir nicht nur einmal, ob wir nicht vom rechten Weg abgekommen und den Locktricks der Wald- und Wanderfreunde Oregons aufgesessen sind.



Wäre der Weg nicht, würden uns auch fallengelassene Kieselsteinchen nicht weiterhelfen!




Selbstthematisierende Freizeitparkbotanik



Auf der Flucht vor der Flora finden wir wieder Zugang zur Zivilisation in Form einer wilden Westernstadt.



Tofteville heißt Sie willkommen!



Tofteville sieht auf den ersten Blick sehr urig aus. Es gibt hier alles, was man in einer solchen Stadt auch erwarten würde. Einen Saloon, einen Friseur, ein Gefängnis usw. usw.
In die meisten Gebäude kann man von aussen durch die Fenster schauen. Drinnen ist das Leben mittels etwas verstaubter Puppen, die aber immerhin Geräusche von sich geben, dargestellt.



Der Fortschritt scheint auch vor Tofteville nicht Halt zu machen. Es gibt überdachte Fußwege!




Der Zahnarzt bietet für alle Gehaltsklassen die passende Behandlung und Füllung.




Mit Ausnahme der Positionen 3 und 6 stehen nur unsere Lieblingsbeschäftigungen auf dem Zettel.



Aber auch Tofteville hat seine dunklen Seiten. Am äußersten Ende der Stadt Richtung Märchenwald steht das Haunted House, dem wir natürlich einen Besuch abstatten wollen. Also kaufen wir im Kolonialwarenladen des Ortes Tickets und gehen zur völlig zugewucherten Villa.

Haunted House



Wäre ich Gespenst, würde ich mir auch diese sehr authentische Behausung für meine gruseligen Machenschaften aussuchen.



Nach Betreten der Villa wird hinter uns die Tür verschlossen und wir gehen durch sehr lange, sehr dunkle und teils sehr enge Gänge durch dieses von innen unendlich groß wirkende Gebäude. Verschiedene Szenen mit wenigen Animatronics oder Puppen und spärlicher Beleuchtung und Geräuschkulisse versuchen, den Besucher dieses Hauses zu bespuken. Natürlich gelingt das bei uns nicht. Zumindest nicht mit den dargestellten Szenen. Allerdings sind wir ganz alleine irgendwo tief in den Eingeweiden dieses Spukhauses. Oder ist da doch noch irgendjemand? So sicher sind wir uns da nicht. Bei uns wächst die Spannung in Erwartung eines Liveerschreckers. Dass keiner kommt, macht es nicht besser, im Gegenteil: Je länger sich niemand blicken und hören lässt, desto angespannter werden wir, denn irgendwann muss ja jemand um die Ecke gestürmt kommen, oder?
Nach einer gefühlten Ewigkeit sehen wir endlich die Tür mit der erlösenden Aufschrift „Exit“. Puh, geschafft! Aber eines ist merkwürdig, wir sind immer noch nicht im Freien!? Und durch die gerade hinter uns gelassene Tür hören wir sich rasch verstärkende Schritte schnell näher kommen. Unser Puls beschleunigt sich und unsere Schritte vermutlich auch. Noch zweimal um die Ecke durch dunkle Korridore und wir sind endlich wieder draußen.
Nicht schlecht! Wer hätte gedacht, dass uns in einem Park, der eigentlich für Dreikäsehochs konzipiert ist, eine Attraktion so einen wohligen Schauer über den Rücken laufen lässt?!

Jetzt ist es aber an der Zeit mal wieder was zu fahren! Hinter dem Luxusanwesen für weißlakenbehangene Erschreckungsdaseinsformen findet sich die zweite Bahn des Parks.

Big Timber Log Ride

Die Station sieht genauso aus wie eine Wildwasserbahn, die Boote auch. Und dass es hier kostenlos Regenponchos für die Dauer einer Fahrt auszuleihen gibt, deutet auf eine eher vom Wasser dominierte Fahrt hin. Lediglich beim nach rechts gerichteten Blick vom Lifthill aus sieht man etwas, das man als Schiene bezeichnen könnte.



Station und finaler Drop




Rechts befindet der Trockenbereich des Big Timber Log Ride




Elementewechsel vom Wasser auf die Schiene



Nette Fahrt, aber nichts, was man nicht schon in ähnlicher Form gefahren wäre. Von daher verzichten wir aufgrund unserer knappen Zeit auf eine Zweitfahrt und begeben uns zum Sightseeing ins Dorf, dem Old World Village. Dieses ist ähnlich aufgebaut wie die Westernstadt, also eher was zum Schauen, denn zum Mitmachen.



Erinnert ein wenig an Busch Gardens Williamsburg




Stellenangebot am Aushang. Da fände sich doch bestimmt auch ein qualifizierter Onrider?!



Etwas länger verweilen wir bei Sir Newton’s Gravity Factory. Hierbei handelt es sich um eine im Hobbykeller zusammengelötete Kugelbahn, bei der auch Küchengeräte zum Einsatz kommen. Die Stahlkugeln, vermutlich Flipperkugeln, werden auf Knopfdruck von einer motorisch betriebenen Fahrradkette mit aufgeschweißten Drahtbügeln nach oben transportiert. Dort fallen sie zufällig in eine der Bahnen und suchen sich dann den Weg nach unten durch umfunktionierte Dampfkessel, Pfannenwender, Stieltöpfe und unzählige Meter gebogenen und verlöteten Drahtes. Nicht nur, dass wir sowieso Freunde des sinnvoll eingesetzten Kochgeschirrs sind, so eine Kugelbahn hat ja auch irgendwie etwas von einer Modellachterbahn. Tolle Sache!



Mikrowellengeräte machen in diesem Land so manches Kochutensil überflüssig



Genug Modelle geschaut, wir wollen uns in ein Bespaßungsgerät im Maßstab 1:1 setzen. Das Nächstgelegene ist ein interaktiver Darkride.

Challenge of Mondor



Wir nehmen die Herausforderung an!



Eine Ballerfahrt in einem Märchenpark für Kinder? Kann das gehen? Andererseits, warum eigentlich nicht? Teil eines Teletubbie-Tötungs-Teams zu sein, wäre ja durchaus reizvoll und bei den Amis weiß man nie was einen erwartet. Wir betreten also den komplett leeren Bahnhof und besteigen den Wagen, der weder auf etwas Comicbasiertes noch auf etwas Kinderserienhaftes hinweist. Im Gegenteil, der Wagen sieht nach einem würdigen Fortbewegungsmittel für den nach Abenteuern lechzenden und schießwilligen Parkbesucher aus.



Von Mondor dem Zauberer bereitgestellte Kampfwagen



Bevor die Reise losgeht, erklärt uns eine junge Dame, dass unsere Mission darin besteht, die Feinde des Zauberers Mondor zu besiegen. Wir verstehen, mit "Feinde besiegen" ist hier vor allen Dingen eines gemeint: Die Sterblichkeitsrate unter den uns begegnenden Orks, Werwölfen, Ratten, Fledermäusen und sonstigen Handlangern des König des Bösen dramatisch zu erhöhen! Schon direkt beim Losfahren erleben wir die erste Überraschung: Unsere Schießsänfte fährt schienenlos! Dadurch kann sie nicht nur auf der Stelle drehen, sondern sogar in dunkle Seitengänge abbiegen, wo sich ja, wie wir alle wissen, das Böse am liebsten rumtreibt. Nach dem Eintauchen in die schwarze Unterwelt (und ich rede jetzt nicht von einer Gothicparty) folgt die zweite Überraschung: Die Gestaltung ist überaus detailreich und keineswegs kindgerecht. Daher zieht uns die zudem sehr lange Jagd nach Skalpen und Punkten voll in ihren Bann und wir lassen der Erstbesiegung der Kontrahenten noch eine zweite Fahrt zur Sicherstellung unseres Triumphes folgen.

Wieder im Tageslicht und der unsrigen Welt angekommen, zieht es uns zum Abschluss unseres Parkbesuchs nochmals zum Coasterexoten.



Es geht wieder lohos!




Track without train




Unser Fazit:

Enchanted Forest hat uns verzaubert! Wir fanden den Park nicht nur wegen seiner skurrilen Achterbahn wirklich toll. Nein, wir sind statt der angepeilten 30 Minuten über zwei Stunden an diesem verzauberten Ort geblieben ohne uns zu verlaufen. Zum Wohlfühlfaktor beigetragen hat einerseits die Chlorophyllastigkeit der Umgebung, zum anderen die teilweise durch den Park selbst gestalteten und entwickelten Attraktionen, die eben nicht nur Kinder ansprechen und alle irgendwie als liebevoll, trashig oder kurios zu bezeichnen sind.


Nachwort:
Dies war der letzte ausführliche Einzelbericht unserer diesjährigen Tour durch das Land der unbegrenzten Achterbahnmöglichkeiten. Natürlich sind wir auch in großen Parks gewesen. Was wir dort und in der parkfreien Zeit so erlebt haben, gibt es demnächst hier exklusiv bei onride in Form unseres Notizblocktagebuchs zu lesen. Aber seid gewarnt: Der von Anita dann online gesetzte Bericht wird lang, sehr lang. Beantragt schon mal einen Tag Urlaub oder schickt die Freundin am Wochenende zum Shoppen oder den Freund zum Fussball.
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #845198 Verfasst am Mittwoch, 03. August 2011 20:09 Relax
Vielen Dank für diesen grandiosen Abschlusssbericht aus einem so skurilen Park, von dem man sonst noch nie etwas gehört hat. Wirklich grandios, wie natürlich auch eure anderen Berichte.
BME
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von BME
Link zum Beitrag #845199 Verfasst am Mittwoch, 03. August 2011 20:09 Relax
Der Tag Urlaub ist schon beantragt. S
Für Eure Berichte definitiv lohnenswert. Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1902549 Zugriffe
Mushoba
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von Mushoba
Link zum Beitrag #845202 Verfasst am Mittwoch, 03. August 2011 20:36 Relax
Ganz Toll!!!

Hab ab Freitag 3 Wochen Urlaub sollte wohl reichen zum lesen S.
Geil auf House und von House aus Geil :).
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #845214 Verfasst am Mittwoch, 03. August 2011 22:02 Relax
Wundervoller Park. Wundervoller Bericht.
Excess all areas!
skydiver
nach oben
Aufsteiger Harald

Deutschland . BY
 
Avatar von skydiver
Link zum Beitrag #845219 Verfasst am Mittwoch, 03. August 2011 22:39 Relax
Vielen Dank für die unterhaltsamen Berichte von eurer Tour.
Was habt ihr? Wir haben Wiesenfest!!!
Phl fan
nach oben
Redakteur Janek Richter

Deutschland . NW
 
Avatar von Phl fan
Link zum Beitrag #845220 Smartphone verfasst am Mittwoch, 03. August 2011 23:05 Relax
Danke für die ganzen schönen Berichte. Hat wirklich Spaß gemacht die zu lesen.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Link zum Beitrag #845232 Verfasst am Donnerstag, 04. August 2011 06:02 Relax
Danke für die berichte von eurer Tour. Tolle Eindrücke aus selten hier zu findenden Parks und eher "Neuland"-Berichten!
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
coasterfreak
nach oben
Onrider Robert

Deutschland . NW
 
Avatar von coasterfreak
Link zum Beitrag #845238 Verfasst am Donnerstag, 04. August 2011 07:31 Relax
Wie kann man nur so geil kranke Parks besuchen während man in den USA ist? S S

Ich danke euch für eure Verrücktheit mal diese ganzen Kleinparks zu besuchen und hier vorzustellen. Dann noch mit so einem superduper Bericht!

Danke!
Der Sinn des Lebens?
Der liegt irgendwo zwischen Lifthill und Schlussbremse.
SirDinn
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von SirDinn
Link zum Beitrag #845299 Verfasst am Donnerstag, 04. August 2011 14:56 Relax
Vielen lieben Dank Anita und Bruno für die vielen extrem kurzweilig zu lesenden Berichte.
Schöne Bilder von Parks über die man nicht alle Tage liest und das alles mit witzig-informativen Text untermalt. Also besser geht das wirklich nicht. S

LG
Olli
See'n on TV
KILLER-AMEISEN, das Ende der Menschheit hat vor millionen von Jahren bereits begonnen !!!
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #845305 Verfasst am Donnerstag, 04. August 2011 15:25 Relax
S
Move your Car
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #845313 Verfasst am Donnerstag, 04. August 2011 16:13 Relax
Zitat Für optimales Klima sorgt eine ausgeklügelte, in die Frontscheibe integrierte Belüftungstechnik.


HERRLICH! S

Lieben Dank für die tollen Berichte,

Gruß Dirk

liebe Grüße,
Dirk
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
(Aldous Huxley, engl. Schriftsteller und Kritiker, 1894-1963)
DJSonic
nach oben
Manager Markus Kluth
Alsdorf
Deutschland . NW
 
Avatar von DJSonic
Link zum Beitrag #845326 Verfasst am Donnerstag, 04. August 2011 18:39 Relax
Auch von mir wieder ein dickes Danke für den schönen Bericht.
Wenn schon Scheiße, dann Scheiße mit Schwung
Rettet die Turbine!
ok171
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von ok171
Link zum Beitrag #845401 Verfasst am Freitag, 05. August 2011 12:21 Relax
Hallo,

auch ich möchte mich für eure super Berichte bedanken.
Sie sind immer gut zu lesen und machen Lust auf mehr.

Daher meine Frage:
Wo werden die Notizblocktagebücher zu finden sein?

Viele Grüße
Olaf
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #845403 Verfasst am Freitag, 05. August 2011 12:31 Relax
Da musst du Mitglied der onride-Geocaching-Gruppe sein. Bruno vergräbt die immer unter Bäumen. Mitten in der Eifel. Aber es lohnt sich!
Excess all areas!
ok171
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von ok171
Link zum Beitrag #845404 Verfasst am Freitag, 05. August 2011 12:38 Relax
Vielen Dank Herr Herre, DAS hätte ich mir ja denken können.
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #845406 Verfasst am Freitag, 05. August 2011 12:40 Relax
Denken hättest du dir können, dass die vermutlich hier bei onride veröffentlicht werden. Ruhig Blut. Kommt Zeit, kommt Notizblocktagebuch.
Excess all areas!
the turbine
nach oben
Moderator Bruno Baumeister
Aachen
Deutschland . NW
 
Avatar von the turbine
Link zum Beitrag #845408 Verfasst am Freitag, 05. August 2011 12:47
2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.2011 12:52
Themenersteller
Relax
@Tim: Smilie :191: - AngelRides - 210441 Zugriffe
Aber wenn ich so darüber nachdenke, vielleicht mache ich das tatsächlich mal mit den Originalen?!


@ Olaf:
Das Notizblocktagebuch heißt so, weil wir im Urlaub unsere Erlebnisse in einem Notizblock DIN A6 festgehalten haben. Das Ganze wird dann abgetippt, Korrektur gelesen, mit Bildern versehen, aus Versehen gelöscht, wieder neu aufgesetzt, formatiert und letztendlich hier im Parkjournal zu lesen sein.
Anita, also speedfreak, wird die Autorin sein und heißen wird es speedfreaks und turbines USA-Notizblocktagebuch 2011 oder so ähnlich. Du wirst es garantiert problemlos finden!
Bis dahin lege ich dir, falls du sie noch nicht kennst, die Ausgaben 2009 und 2010 ans Herz.


@All:
Vielen Dank für eure positiven Rückmeldungen hier und auch bei den anderen Berichten. So macht das Berichteschreiben echt Spaß und ehrlich gesagt, ohne die Motivation hätte ich es wohl auch nicht bis zum Ende durchgehalten. Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1902549 Zugriffe


edit: Tim hat Recht. Es wird noch ein bis zwei Wochen dauern, also bitte noch etwas Geduld haben!
ok171
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von ok171
Link zum Beitrag #845409 Verfasst am Freitag, 05. August 2011 12:48
2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.2011 12:50
Relax
@The Knowledge:
Verzeihe mir wenn du mich falsch verstanden hast. (In Schriftform ist ironie, Doppeldeutigkeit, etc. immer schwer rüberzubringen.)
Ich meinte natürlich; DAS = Mitglied der onride-Geocaching-Gruppe (Also Inhalt deiner Antwort. Nicht Form deiner Antwort.)

Mein Blut ist ruhig. Deins bestimmt auch. Von daher ein schönes Wochenende und bis morgen.

@the turbine: Danke!
Frigga
nach oben
Aufsteiger Katja Salentin

Deutschland . NW
 
Avatar von Frigga
Link zum Beitrag #845671 Verfasst am Montag, 08. August 2011 07:50 Relax
Danke Danke Danke.
Leider schreiben ja immer weniger Menschen Parkberichte und ehrlich gesagt ist mein Interesse am gefühlt 1698ten Phantasialand- oder Movieparkbericht begrenzt. Aber das war großes Kino, was ihr hier gezeigt habt auch dank des wunderbaren Schreibstils gewürzt mich tollen Wortneuschöpfungen.

Urlaub in zwei Wochen hab ich schon, werde dann aber vermutlich im Lupo sitzen und durch die Highlands fahren. Aber ich freu mich schon auf die Notizblocktagebücher wenn ich zurück bin.
So dumm wie es kommt, kannst du gar nicht denken.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag