Park
Universal Studios Hollywood in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
onride.de USA Westküsten Tour 2013 Übersicht über das Event
Gruppenfoto Tagesübersicht Tag 4
Tag 1 - Californias Great America
Tag 1 - Flug und Ankunft
Tag 2 - Six Flags Discovery Kingdom
Tag 3 - Californias Great America
Tag 3 - Santa Cruz Beach Boardwalk
Tag 4 - Universal Studios Hollywood <<<<<<<<<<
Tag 5 - Disneyland
Tag 6 - Disney California Adventure Park
Tag 7 - Knotts Berry Farm
Tag 8 - Six Flags Magic Mountain
Tag 9 - Seaworld San Diego
Tag 9 - Belmont Park
Tag 10 - Buffalo Bills Resort and Casino
Tag 10 - Adventuredome
Tag 11 - Las Vegas diverse
Weitere Berichte von Beste Berichte 2018 "[HOTS] Tag 8: Silver Dollar City"Runner
Tag 1 - Flug und Ankunft: FTT - Tag 1: Anreise 0
Tag 1 - Californias Great America: [CA Great America] FTT - Tag 1: California's Great America 0
Tag 2 - Six Flags Discovery Kingdom: [SF Discovery Kingdom] FTT - Tag 2: Six Flags Discovery Kingdom 0
Tag 3 - Californias Great America: [CA Great America] FTT - Tag 3: California's Great America 0
Tag 3 - Santa Cruz Beach Boardwalk: [Santa Cruz Boardwalk] FTT - Tag 3: Santa Cruz Beach Boardwalk 0
Tag 4 - Universal Studios Hollywood: [Studios Hollywood] FTT - Tag 4: Universal Studios Hollywood II (Park) 0
Tag 5 - Disneyland: [Disneyland Anaheim] FTT - Tag 5: Disneyland 0
Tag 6 - Disney California Adventure Park: [California Adventure] FTT - Tag 6: Disney's California Adventure Park 0
Tag 7 - Knotts Berry Farm: [Knott's Berry Farm] FTT - Tag 7: Knott's Berry Farm 0
Tag 8 - Six Flags Magic Mountain: [SF Magic Mountain] FTT - Tag 8: Six Flags Magic Mountain 0
Tag 9 - Seaworld San Diego: [SeaWorld San Diego] FTT - Tag 9: Sea World San Diego 0
Tag 9 - Belmont Park: Park zugeordnet: FTT - Tag 9: Belmont Park 0
Tag 10 - Buffalo Bills Resort and Casino: FTT - Tag 10: Buffalo Bill's Casino 0
Tag 10 - Adventuredome: FTT - Tag 10: Las Vegas, Stratosphere, Adventuredome 0
Tag 11 - Las Vegas diverse: FTT - Tag 11: Grand Canyon 0
Tag 11 - Las Vegas diverse: FTT - Tag 11 und 12: letzter Abend und Rückflug 0
[Video] Zusammenfassung Westküstentour 0
FTT - Tag 4: Universal Studios Hollywood I (Studio Tour)
Autor Nachricht
Beste Berichte 2018 "[HOTS] Tag 8: Silver Dollar City"Runner
nach oben
Redakteur Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
 
Avatar von Runner
Dabei!
Link zum Beitrag #915697 Verfasst am Sonntag, 24. November 2013 17:00
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.2013 17:03
Themenersteller
5 gefällt das Relax
Damit das hier nicht zu viele Bilder auf einem Haufen werden, habe ich mich dazu entschlossen, den Bericht aus den Universal Studios aufzuteilen. Der erste Teil beschränkt sich auf die weltberühmte Studio Tour, bevor es dann im zweiten Teil um den eigentlichen Park geht.


Nach einer relativ kurzen Nacht in Lost Hills rollte der Bus am vierten Tag der Tour schon vor 7:00 Uhr weiter in Richtung Los Angeles. Es sollte ein von Film und Fernsehen geprägter Tag werden, doch zunächst galt es, die restlichen gut zwei Stunden Fahrtzeit hinter uns zu bringen.


Das Team hatte keine Kosten und Mühen gescheut, uns einen filmreifen Sonnenaufgang zu präsentieren.



Bei den im Bus vorherrschenden Klimabedingungen war jeder Sonnenstrahl willkommen, auch wenn er noch so sehr blendet.



Am Fuße des Grapevine Peak schlängelt sich die Interstate 5 durch die Berge.



Der Pyramid Lake.



"Da gibts auch noch so'n Freizeitpark, den kann man auch mal besuchen."



Selbstverständlich war dieser auch in der Tourplanung berücksichtigt worden - aber eben nicht für diesen Tag.



Denn unser heutiges Ziel, die Universal Studios Hollywood, lag nochmals eine halbe Stunde weiter südlich.



Schnell ein Gruppenfoto vor der berühmten Kugel und schon wird der Park gestürmt.



Anders als in den bisherigen Parks sollte die Gruppe hier noch etwas länger zusammenbleiben. Gemeinsam ging es nämlich sofort zur berühmten Studio Tour, bei der man in recht langen Wagenverbünden einmal durch die Studios fährt und dabei so manchen Blick hinter die Kulissen werfen kann. Beim Einsteigen wurden wir gefragt, wo wir denn herkämen, was dann wohl sofort an die Fahrerin weitergegeben wurde. Und "Ingrid" begrüßte uns dann auch sogleich auf Deutsch und entschuldigte sich, dass sie die Tour leider trotzdem auf English machen müsste. Zwischendurch gab es aber dennoch ein paar Erklärungen und Kommentare extra für uns auf Deutsch.


World Famous Studio Tour



Aufgrund der gegebenen Topografie ist es unmöglich, den Rolltreppen aus dem Weg zu gehen.



Von wegen 10 Minuten. Wir konnten sofort einsteigen - auch wenn es bis zur Abfahrt selbst tatsächlich noch ein wenig dauerte.



Begrüßung durch Ingrid in unserer Landessprache.



Alle an Bord? Dann kann es ja losgehen.



Zunächst geht es durch die eigentlichen Studios, in deren Hallen schon so mancher Kinohit gedreht wurde.



Daran schließt sich fast nahtlos ein kleiner Bungalowpark an, in dem die Stars und Sternchen während ihren freien Stunden leben können.



Nur wenige Meter weiter befindet sich das Manhattan-Set, das schon für so manchen in New York spielenden Film oder auch Serien wie "How I Met Your Mother" genutzt wurde und wird.



Und der bereits angesprochene Blick hinter eben jene Kulissen.



Ui, ich hoffe Ingrid weiß, was sie tut... S



Sieht ziemlich gefährlich aus, diese Gegend.



Eigentlich gehört diese Brücke, die bei der Überfahrt "einstürzt", auch zur Tour, wurde aber an diesem Tag ausgelassen (ich glaube, weil in der Nähe Dreharbeiten stattfanden, die nicht gestört werden sollten).
Mitten im Berg führt die Fahrt in eine größere Halle hinein. Das Innere ist im Grunde nur eine große Röhre, die den Wagenverbund komplett umschließt. Hat der Wagen gestoppt, wird es Zeit die 3D-Brillen aufzusetzen, denn während die vermutlich zentimetergenau geparkten Wagen durchgeschüttelt werden, dient die gesamte Röhre als Projektionsfläche für King Kong 3D. Wirklich sehr geil gemacht. Hier kann man wirklich sagen: "Hurra, ich bin im Film!" *nach Bottrop schiel* S


Wieder aus der Röhre hinaus, geht es nochmals an Manhattan vorbei, ...



... und neben diesem Lagerplatz den Berg hinauf.



Entlang des Weges sind hier unter einer Zeltplane einige berühmte Fahrzeuge aus Universal-Filmen ausgestellt.



Knight Industries Three Thousand, oder kurz K.I.T.T.
Wobei der zweitausender wesentlich besser aussah.



Der Ferrari von "Magnum".



Zwei Fahrzeuge von "Zurück in die Zukunft". Leider nicht der DeLorean.



Aus der Zukunft zurück zu den Feuersteins.



Und dann natürlich einige Autos von "Fast & Furious".



Erst Teil zwei, dann Teil eins.



Und zum Schluss das Flip Car aus dem sechsten und aktuell letzten Teil, den ich erst drei Tage zuvor während des Fluges erstmals gesehen habe.



Ah, der darf natürlich auch nicht fehlen. Ob der auch eine Rolle im siebten Teil bekommt, der laut Ingrid gerade produziert wird?



Sieht ja hier fast so aus wie im Jurassic Park.



Oha, da ist ja wirklich was augebrochen...



Gott sei Dank, der T-Rex dürfte jetzt erstmal nen Verdauungsschlaf halten.



Hier stoppt man nochmals kurz und es wird ein Wolkenbruch mitsamt Flutwelle simuliert.



Das Wasser kommt die Straße hinabgerauscht, spritzt einmal kurz vor uns in die Höhe und fließt dann hier wieder ab.



Bilder vom Wasser hab ich leider nicht, da ich das Spektakel dann doch in bewegten Bildern festgehalten habe. Die Videoschnipsel der gesamten Tour werde ich wahrscheinlich - wenn die Berichte endlich fertig sind - auch mal in einem Video zusammenstellen.


Und da dies noch immer ein Filmstudio ist, wird hier und da auch mal ein bisschen gearbeitet.



Ein ordentlicher Western kann an diesem Set gedreht werden - aber besser nicht von dieser Position aus.



Diverse Requisiten stehen einfach am Straßenrand, solange sie nicht gebraucht werden.



Sieht aus wie Stein, ist aber alles nur Holz und Pappmaschee.



In diesem Tank werden Unterwasserszenen aufgenommen.



A propos Unterwasser. Nachdem wir das Meer - oder besser den kleinen See - geteilt hatten, ging es einmal mittenhindurch.



Und dabei vorbei an Skull Island aus dem 2005er King Kong. Das ist übrigens die Originalgröße!



Ein Filmstudio ohne Satellitenschüssel, wäre irgendwie kein Filmstudio.



Auch ein Set für in Europa spielende Filme darf natürlich nicht fehlen.



Selbstverständlich nichteinmal halb so echt, wie es aussieht.



Wer sich wohl in diesem Wohnwagen auf seine Rolle vorbereitet?



Und dann ging es erneut in eine Halle, deren Spezialeffekte auch schon für den ein oder anderen Film herhalten mussten. Unter anderem für eine Folge der Serie "Bones", oder auch für "Beverly Hills Cop 3". Denn dort stellt dieses Set die Attrakton "Alien Attack" im Wonder World dar.


Zunächst ist alles ruhig, wenn der Wagenverbund in der U-Bahn-Station stehen bleibt.



Doch dann wird ein Erdbeben der Stärke 8,3 simuliert. Es wackelt alles, die Decke stürzt ein und ein Tanklastwagen rutscht auf uns zu. Natürlich mit nettem Feuereffekt.



Und auch die einfahrende U-Bahn entgleist und droht die vorderen Wagen zu treffen. Aber ein Pfeiler kann sie geraso aufhalten.



Eigentlich sollte nun auf der anderen Seite noch ein Wassereinbruch kommen, doch bei unserer Fahrt am Morgen blieb die Treppe leider trocken. Einige haben die Studio Tour später wohl ein zweites Mal gemacht, wo dann auch dieser Effekt funktionierte. Nachdem man das zerstörte Set verlassen hat, dauert es übrigens gerademal 15 Sekunden, bis wieder alles aufgeräumt und bereit für die nächste Vorführung ist.


"Könnt ihr nicht lesen, der Strand ist geschlossen. Haut ab!"



Und wem "Amity Island" nichts sagt, hier geht es natürlich um den Weißen Hai.



Nachdem der Taucher verspeist war, hatte es das kleine Fischchen offenbar auf uns abgesehen. Leider habe ich den Hai selbst verpasst.



Dieses Set dürfte vor allem Fans der Serie "Desperate Housewifes" bekannt vorkommen. Die Colonial Street ist seither besser bekannt als Wisteria Lane.



Aber neben der Hausfrauen-Serie wurden hier noch viele weitere mehr oder weniger bekannte Filme und Serien gedreht.



Unter anderem "Gremlins", "Casper", "Deep Impact", "Psycho" oder auch "The Ladykillers".



Das Bates Motel aus dem Film "Psycho".



Und das Psycho-House.



Es folgt ein Set aus dem Film "War of the Worlds", das ein abgestürztes Flugzeug zeigt.



Hier stoppt man nochmals kurz, damit alle aufstehen und genügend Bilder machen können.



Hm, die Fensterreihe da vorne passt aber irgendwie nicht so ganz zum Rest des Flugzeugwracks...



Der 61 Meter breite und 15 Meter hohe Bluescreen ist der größte der Welt. Das Becken davor fasst bis zu 10 Millionen Liter Wasser, kann aber natürlich beliebig gefüllt werden.



Auf diesem künstlichen See entstanden einzelne Szenen von Filmen wie "Fluch der Karibik", "Godzilla", Deep Impact", "The Italian Job", "Van Helsing", "Bruce Allmächtig", und und und.
Teilweise wurden dazu weitere gigantische Kulissen um den Screen und das Becken herum aufgebaut.


Nebenan werden die gerade nicht benötigten Trams der Studio Tour geparkt.



Und dann ist die Fahrt auch fast schon wieder vorbei. Der Bagger im Hintergrund schafft derweil Platz für Hogwarts, denn auch in Hollywood soll ein Harry Potter-Bereich entstehen.



Das war einmal das Gibson Amphitheatre, das der Wizarding World of Harry Potter weichen musste.



Soweit also zur Studio Tour, den weiteren Tagesverlauf präsentiere ich dann im nächsten Bericht.
Hab' Sonne im Herzen und Pizza im Bauch,
dann bist du glücklich und satt bist du auch.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Link zum Beitrag #915702 Verfasst am Sonntag, 24. November 2013 17:32 Relax
Wirklich netter Bericht der Tour, die mir von allen Touren die ich bis jetzt gesehen habe am besten gefallen hat (auch wenn bei uns ein Effekt nicht funktioniert hat).

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag