Park
Spreepark Berlin in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Spreepark ist verkauft Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #925310 Verfasst am Mittwoch, 26. März 2014 15:00
Themenersteller
Relax
Der Das Erbbaurecht des Spreeparks wurde still und leise verkauft. Und zwar an den Liegenschaftsfonds. Damit kann nun das Land über den Park verfügen und möchte daraus einen kleinen aber feinen Familienpark mit kultureller Nutzung machen.
Ein kleinen Haken hat die ganze Sache noch: Das Abgeordnetenhaus muss dem Kauf noch zustimmen. Das bedeutet, dass die Kaufsumme wohl über 2,5 Mio Euro liegt.

rbb-online.de spreepark-berlin-erwirbt-erbbaurecht.html

berliner-kurier.de familienpark-geplant-berlin-kauft-spreepark-im-plaenterwald,7169128,26660474.html

focus.de immobilien-berlin-kauft-spreepark-im-plaenterwald_id_3718381.html

bz-berlin.de berlin-kauft-sich-den-spreepark-zurueck-article1820318.html

morgenpost.de Land-Berlin-kauft-Spreepark-im-Plaenterwald.html

tagesspiegel.de 9668086.html
Voschi
nach oben
Redakteur Andreas Vogel

Deutschland . BW
 
Avatar von Voschi
Link zum Beitrag #925311 Verfasst am Mittwoch, 26. März 2014 15:14 3 gefällt das Relax
Land will Freizeitpark bauen? Das kennt man doch irgendwoher.
coasterfreak
nach oben
Onrider Robert

Deutschland . NW
 
Avatar von coasterfreak
Dabei!
Link zum Beitrag #925314 Verfasst am Mittwoch, 26. März 2014 15:25 Relax
Mit dem Unterschied, dass der Plänterwald bekannt ist und sich die Leute freuen, dass da wieder etwas Leben reinkommt. Der Park lief damals schon super. Zumindest, bis die Parkplätze vom Land bzw. von der Stadt weg genommen wurden.
Der Sinn des Lebens?
Der liegt irgendwo zwischen Lifthill und Schlussbremse.
Old Chatter Hand
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Old Chatter Hand
Link zum Beitrag #925338 Smartphone verfasst am Mittwoch, 26. März 2014 19:02 Relax
coasterfreak Mit dem Unterschied, dass der Plänterwald bekannt ist und sich die Leute freuen, dass da wieder etwas Leben reinkommt.


ja, wie beim Ring...
coasterfreak
nach oben
Onrider Robert

Deutschland . NW
 
Avatar von coasterfreak
Dabei!
Link zum Beitrag #925354 Verfasst am Mittwoch, 26. März 2014 22:46 Relax
Der Ring war nie ein Freizeitpark.
Der Sinn des Lebens?
Der liegt irgendwo zwischen Lifthill und Schlussbremse.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #925355 Verfasst am Mittwoch, 26. März 2014 23:12 Relax
Soll das hier ja wohl auch nicht werden, oder?! "Familienpark mit kultureller Nutzung" hört sich zumindest nicht gerade nach Karussels und Co an ...
schrubber
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von schrubber
Link zum Beitrag #925356 Verfasst am Mittwoch, 26. März 2014 23:35
1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.2014 23:36
2 gefällt das Relax
Voschi Land will Freizeitpark bauen? Das kennt man doch irgendwoher.


Berlin will Freizeitpark bauen? Das wird spannend, ob Hartmut Mehdorn sich auch mit Freizeitparks auskennt?
Der frühe Vogel fängt den Wurm- aber die zweite Maus bekommt den Käse.
The Knowledge
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Dabei!
Link zum Beitrag #925363 Verfasst am Donnerstag, 27. März 2014 10:38 2 gefällt das Relax
Eröffnung 2024. Frühestens.
Excess all areas!
Twan
nach oben
Aufsteiger
Dorsten
Deutschland . NW
 
Avatar von Twan
Link zum Beitrag #925365 Verfasst am Donnerstag, 27. März 2014 10:57 Relax
Dann kann Mario Barth gleich vom Flughafen Berlin nach dem Spreepark um dort seine neue Sendung zur Thema Steuerverschwendung zu drehen!

Haben die aus dem disaster vom Núrnburgring nichts gelernt! Frage mich woher die zwei Millionen kommen, und wieviel Steur-Geld weiter benótigt wird um dem Park wieder in Stand zu setzen! Wenn schon grosse Parkketten wie Merlin, Plopsa etc. kein Interesse mehr hatten wegen z.b fehlende Parkplátze!
schrubber
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von schrubber
Link zum Beitrag #925379 Verfasst am Donnerstag, 27. März 2014 15:56 Relax
Twan Wenn schon grosse Parkketten wie Merlin, Plopsa etc. kein Interesse mehr hatten wegen z.b fehlende Parkplátze!


Als wenn das jemanden interessieren würde, die Berliner kriegen das schon hin. Irgendwie.
Der frühe Vogel fängt den Wurm- aber die zweite Maus bekommt den Käse.
razibo
nach oben
Onrider Rainer Ziesche
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von razibo
Dabei!
Link zum Beitrag #925400 Verfasst am Donnerstag, 27. März 2014 20:58 1 gefällt das Relax
Stimmt - Berlin ist ja ein Musterbeispiel für erfolgreiche Großbauprojekte!
Voschi
nach oben
Redakteur Andreas Vogel

Deutschland . BW
 
Avatar von Voschi
Link zum Beitrag #925403 Verfasst am Donnerstag, 27. März 2014 21:50 Relax
Küppi Soll das hier ja wohl auch nicht werden, oder?! "Familienpark mit kultureller Nutzung" hört sich zumindest nicht gerade nach Karussels und Co an ...

tagesspiegel.de Ein „Sondergebiet mit hohem Grünanteil“ sei dort genehmigungsfähig. Ein Freizeitpark, der jährlich etwa eine halbe Million Besucher empfängt, sei denkbar. Zielgruppe seien Eltern mit Kindern.

Quelle: tagesspiegel.de

Wobei "Freizeitpark" auch alles mögliche sein kann.

Auch ansonten stehen einige interessante Sachen in diesem Artikel (Für mich zumindest alles neu, da ich mich nie mit dem Thema beschäftigt hatte):

tagesspiegel.de Schließlich erhält auch die ehemalige Pächterfamilie Geld, obwohl sie ihre Verträge nicht erfüllte: Mit 60 000 Euro wird ihnen die Räumung des Grundstückes zum 1. April versüßt
[...]
Kein Wunder, eine Alternative gibt es wohl nicht wirklich. Denn die insolvente Pächterfamilie sitzt noch auf dem Grundstück und macht sogar Führungen durch die unwirkliche Ansammlung baufälliger Bruchbuden, abgerissener Holzelefanten und von Unkraut überwucherter Wege. Und theoretisch könnte das bis zum 31. Mai 2061 so weitergehen, wobei das Land in dieser Zeit weiterhin die 30 000 Euro monatlich für Wachdienst und andere Betriebskosten aufbringen müsste.

Quelle: tagesspiegel.de

Da kriegt man doch richtig Lust seine Steuern zu zahlen S
Twan
nach oben
Aufsteiger
Dorsten
Deutschland . NW
 
Avatar von Twan
Link zum Beitrag #925409 Verfasst am Freitag, 28. März 2014 00:38 Relax
Anmerkung von Teazer: Zitat markiert
Zitat wobei das Land in dieser Zeit weiterhin die 30 000 Euro monatlich für Wachdienst und andere Betriebskosten aufbringen müsste.

Quelle: tagesspiegel.de

Da kriegt man doch richtig Lust seine Steuern zu zahlen



Die 30.000 Euro monatlich an Steuergelder sind nichts im vergleich mit der neue Flughafen in Berlin, der kostestet immerhin 35 Millionen Monatlich an Steuergelder. Fúr dieses Geld hatte mann denn Spreepark schon lange Renovieren und neu-eroffnen konnen.

Wurde hier mit sicherheit schneller gehen als ein Flughafen mit 7000 Bau-mángel zu eroffnen.
Voschi
nach oben
Redakteur Andreas Vogel

Deutschland . BW
 
Avatar von Voschi
Link zum Beitrag #925411 Verfasst am Freitag, 28. März 2014 00:42 Relax
Twan Die 30.000 Euro monatlich an Steuergelder sind nichts im vergleich mit der neue Flughafen in Berlin

Natürlich nicht. Aber das macht es kein Stück besser.
Funthomas
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Funthomas
Link zum Beitrag #925450 Verfasst am Freitag, 28. März 2014 19:58 Relax
Ein Park mit Teich und Spielplatz für Kinder sollte man daraus errichten. Behörden haben für etwas, das über die üblichen stadtplanerischen Tätigkeiten hinaus geht, keinerlei Fingerspitzengefühl was sich die Menschen wirklich wünschen.

bis bald, Funthomas
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #934078 Verfasst am Montag, 11. August 2014 08:33
Themenersteller
Relax
Das englische Dorf ist vollständig niedergebrannt (das Westerndorf, von dem überall die Rede ist, war doch egnau am anderen Ende des Parks, oder?):
berliner-zeitung.de berlin-plaenterwald-brandstiftung-im-spreepark,10809148,28087802.html
Voschi
nach oben
Redakteur Andreas Vogel

Deutschland . BW
 
Avatar von Voschi
Link zum Beitrag #934369 Verfasst am Donnerstag, 14. August 2014 07:33 Relax
Anscheinen hat man nun die Täter.

berliner-zeitung.de Einen Tag nach dem Großfeuer im ehemaligen Spreepark im Plänterwald sind die Brandstifter offenbar ermittelt. Vier Männer im Alter von 19, 20, 21 und 29 Jahren stehen laut Polizei im dringenden Verdacht, am frühen Montagmorgen gegen 0.45 Uhr das Feuer auf dem Gelände des einstigen Vergnügungsparks gelegt zu haben.

Die Männer wurden noch in derselben Nacht in Steglitz gefasst, wo sie gegen 3.30 Uhr an der Robert-Lück-Straße einen geparkten Pkw der Marke Audi Cabrio anzündeten.

[...]

Nach intensiven Vernehmungen gestand einer der Männer dann die Brandstiftung im Spreepark. Zwei seiner Mittäter bestätigten die Geschichte, der vierte Beschuldigte schweigt.

[...]

Die Geständnisse der Männer, die aus Pankow, Reinickendorf Steglitz und Mitte stammen, erbrachten, dass sie das Feuer aus Spaß legten, „just for fun“, wie es laut Polizei heißt.

Quelle: berliner-zeitung.de
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #942677 Verfasst am Mittwoch, 28. Januar 2015 14:53
Themenersteller
Relax
Für 4 Mio Euro soll das Gelände "entrümpelt" werden:
bz-berlin.de spreepark-soll-entruempelt-werden
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #947866 Verfasst am Mittwoch, 13. Mai 2015 10:08
Themenersteller
2 gefällt das Relax
So langsam werden die Planungen konkret, das Gelände wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Aus einem Soneretat werden 10 Mio Euro für den Spreepark zur Verfügung gestellt. Der größte Teil davon soll für die Sanierung des Eierhäuschens genutzt werden. Derzeit ist das eher eine Ruien, früher war es ein Ausflugslokal. Das Eierhäuschen liegt direkt an der Spree und ist derzeit nicht von der Umzäunung des Parks eingeschlossen, sondern liegt direkt daneben:


Das Eierhäuschen soll saniert werden



Bereits 2009 war das Gebäude mit einem Bauzaun gesichert, inzwischen wurden weitere vorläufige Sicherungsmaßnahmen ergriffen



Um auch den restlichen Park zu öffnen, laufen derzeit Verhandlungen vom Berliner Imobilienmanagement mit der Grün Berlin GmbH (welche u.a. auch die Umwandlung vom ehemaligen Flughafen Tempelhof betreut). Dieses Landeseiegene Unternehmen betreibt bereits mehrere Parks und Grünanlagen in Berlin und soll dann auch den Spreepark wieder nutzbar machen. Die Verhandlungen laufen aber noch und anschließend muss noch ein Konzept für den Park erstellt werden. Der Park soll aber "baldmöglichst" wieder zugänglich sein.

Wie der "neue Spreepark" dann aussehen wird, steht also noch nicht fest. Aus den zur Verfügung gestellten 10 Mio Euro würden noch ca 3-4 nach der Sanierung des Eierhäuschens übrigbleiben. Das ist ungefähr auch der Preis, den man zur reinen Verkehrssicherung des Geländes kalkuliert. Zusätzlich möchte man sich aber für weitere Fördermittel bewerben und das Gelände wieder attraktiv gestalten. Unter anderem soll die Elektrizitätsversorgung wieder hergestellt werden und es ist die Rede von neuen Brunnen. Außerdem gibt es stellenweise arsenvereuchten Boden, der saniert werden muss.


Der Spreepark ist ziemlich zugewuchert


Wie es mit den Attraktionen weitergeht ist derzeit also noch ungewiss. Die Gondeln des Riesenrades sollen derzeit z.B. durch Rost sehr gefährlich sein, die Gesamtkonstruktion aber standsicher. Zum Riesenrad äußert sich der potentielle künftige Betreiber aber schon positiv: "Für ihn ist die Symbolik des Spreepark von Bedeutung - und erhaltenswert. Zum Beispiel das Riesenrad müsse bleiben und mehr noch: Es solle für die Menschen wieder erlebbar gemacht werden."
Einige Attraktionen des ehemaligen Spreeparks gehörten Witten und wurden damals von ihm mitgenommen, andere wurden von den Insolvenzverwaltern verkauft. Mehr oder weniger erhalten sind derzeit noch:
- Riesenrad (Gondeln verzogen und verrostet, 2009 provisorisch noch in Betrieb gewesen)
- Wildwasserbahn Grand Canyon
- Parkseisenbahn Santa Fee Express (ein Zug wieder betriebsbereit und bis vor einem Jahr in Betrieb gewesen)
- Monte Carlo Drive (Autofahrt mit Verbrennerfahrzeugen von einer Mittelschiene geführt, die Fahrzeuge sollen von einem Gläubiger sichergestellt worden sein)
- Spreeblitz (Powered Coaster. U.a. fehlen aber nahezu alle Stromschienen)
- Chapeau Claque (Hutbahn, "Oldtimerbahn")
- Schwanen-Kanalfahrt (Schwäne lagern teilweise beschädigt noch im Park)
- Kanalfahrt (unter der Gondelbahn, vermutlich nie fertiggestellt?)
- Kentucky Ride (Pferdereitbahn)
- Oldtimerbahn (die Fahrzeuge sollen wohl noch eingelagert sein)
- Rotary Cup (Tassenkarussell, 2010 provisorisch noch in Betrieb gewesen)
- Canale Grande (Seilzug-Bootsfahrt, Stationsgebäude ist abgebrannt, Boote lagern mehr oder weniger noch im Park)
- Gondelbahn (nie fertiggestellt)

Für ein Riesenrad (ob nun als Wahrzeichn, sanaiert betriebsfähig oder ein neues Rad) und die Parkeisenbahn sehe ich auch im zukünftigen Park gute Chancen. Unter gibt es in den anderen Parks auch eine Parkbahn, Labyrinth, Minigolf usw. Was mit den anderen Attraktionen geschieht, müssen wir uns wohl überraschen lassen. vielleicht setzt man ja auch die Tassenfahrt oder sogar die Wildwasserbahn wieder in Stand?


Verzogene Gondeln am Riesenrad



In der Wildwasserbahn stehen noch die Boote



Die Parkeisenbahn fuhr schon wieder Besucher durch den verwilderten Park



Fahrstrecke des Monte Carlo Drive



Am Spreeblitz fehlen die Stromschienen



Die Hutbahn



Bahnhof der Schwanen-Kanalfahrt



Die andere Kanalfahrt ging niemals in Betrieb



Die Pferde stehen seit Jahren still



Hier fuhren zuletzt die Oldtimer



Die Tassen wurde 2009 probeweise in Betrieb genommen



Die Gondelbahn wurde niemals vollendet




Quellen und Presseartikel:
rbb-online.de 10-mio-euro-fuer-sanierung-des-eierhaeuschens.html

morgenpost.de Neues-Leben-fuer-das-Eierhaeuschen-im-Spreepark.html

rbb-online.de gruen-berlin-soll-spreepark-betreiben-vertragsverhandlungen-bim.html

rbb-online.de gruen-berlin-soll-spreepark-betreiben-vertragsverhandlungen-bim.html
Dorothea
nach oben
Aufsteiger Dorothea Spohler...
Hannover
Deutschland . NI
 
Link zum Beitrag #948233 Verfasst am Donnerstag, 21. Mai 2015 16:04 Relax
Danke für die Fotos. Es sieht schlimm verwahrlost aus im Spree Park.

Stromschienen für die Achterbahn müssen doch zu beschaffen sein und auch die anderen Fahrgeschäfte können sicher repariert werden.

2015 wird der Spreepark sicherlich nicht mehr öffnen für Besucher.

Halte uns hier auf dem Laufendem was mit dem Park wird.

Gruß
Dorothea
Dorothea
D-X
nach oben
Aufsteiger
Münster
Deutschland . NW
 
Avatar von D-X
Link zum Beitrag #948234 Verfasst am Donnerstag, 21. Mai 2015 16:15 Relax
Warum reparieren?
Das Meiste würde ich Abreisen und Neubauen, kommt man sicher Günstiger mit weg.
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #958219 Verfasst am Montag, 21. Dezember 2015 16:45
Themenersteller
Relax
Bereits 2016 wird der Spreepark wiedereröffnet. Die Grün Berlin übernimmt zum Jahreswechsel den Park und wird ihn anschließend sichern und wieder zugänglich machen.

Das Riesenrad soll wiederhergestellt werden (als Landmark oder Fahrgeschäft?), darüberhinaus ist aber eher ein grüner Park als ein Freizeitpark geplant.

morgenpost.de Der-Spreepark-in-Berlin-soll-wieder-fuer-Besucher-oeffnen.html

berliner-zeitung.de betreiber-gruen-berlin-das-riesenrad-im-spreepark-soll-wieder-fahren,10809148,32900668.html
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #958220 Verfasst am Montag, 21. Dezember 2015 16:51 Relax
Schade um die Wildwasserbahn mit der "Sprungschanze". Smilie :153: - AngelRides - 77866 Zugriffe Smilie :167: - AngelRides - 164446 Zugriffe
Anton Schwarzkopf: professional coasters for you.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #958222 Verfasst am Montag, 21. Dezember 2015 16:57 Relax
Ob die nach all den Jahren überhaupt noch zu retten wär? Ich glaube es nicht, jedenfalls nicht ohne ordentlich zu investieren. Und geschlossen macht sie ja auch keinen Spass, da kann man sie auch endlich abbauen.
Mir gefällt das neue Konzept. Macht dort wohl auch etwas mehr Sinn ...
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #961391 Verfasst am Mittwoch, 02. März 2016 19:34
3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.2016 19:35
Relax
Neuigkeiten:

Man will versuchen neben dem Riesenrad auch die Wildwasserbahn "Grand-Canyon" & den powered Coaster "Spreeblitz" zu retten. Dazu wurde ein Gutachten beauftragt:

Andrej Woiczik Ein wesentliches Anliegen ist die Inszenierung der historischen Relikte des ehemaligen Vergnügungsparks und die Wiederherstellung des 40 Meter hohen Riesenrades. Die besondere Lage an der Spree ermöglicht es, das Areal zukünftig auch an den Wassertourismus und die Ausflugsschifffahrt anzubinden. Auf dem ehemaligen Spreepark-Areal, welches als Sondernutzungsfläche ausgewiesen ist, kann sich Geschäftsführer Christoph Schmidt aber auch vorstellen, dass neben dem Riesenrad der niederländischen Firma VEKOMA, auch zwei weitere ehemalige, hochwertige Fahrgeschäfte die Besucher begeistern könnten. Nach derzeitigem Sachstand würden dafür die ehemals höchste Wildwasserbahn in Europa namens "Grand Canyon" der deutschen Firma Mack Rides und der Powered Coaster "Spreeblitz" des bereits genannten Herstellers in Frage kommen.Ganz aktuell wird ein Gutachten erstellt, welches die Machbarkeit dieser Gedanken prüft. Auf Grund des fortgeschrittenen Verfalls der beiden Anlagen muss aber damit gerechnet werden, dass außer dem Grundgerippe der Wasserbahn, alles weitere komplett neu gestaltet werden müsste. Gleiches gilt natürlich auch für den ehemals beliebten "Spreeblitz". Im Gutachten wird auch aufgeführt werden müssen, wie diese drei Fahrgeschäfts-Investitionen finanziert und betrieben werden sollen. Im Gespräch mit Geschäftsführer Christoph Schmidt wurde aber deutlich gemacht, dass es keine Kirmes Attraktionen- und Stände auf dem neu gestalteten Spreepark-Areal geben wird.

Quelle: Andrej Woiczik - freizeitpark-welt.de
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag