Park
Disneyland Park in Frankreich
Park
Park
Land
Eröffnung
Name
Typ
Informationen
Disneyland Park Frankreich 2017-03-26 Star Tours: l'Aventure Continue Themenfahrt Upgrade der bestehenden Star Tours Attraktion mit neuem Film wie in den anderen Disneyländern
Disneyland Park Frankreich 2017 Disney Stars on Parade Show Neue Parade
Disneyland Park Frankreich 2017 Disney Illuminations Show Neue Abendshow; Ersetzt Disney Dreams
Zur vollständigen Neuheiten-Tabelle für das Jahr 2017
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Neuer Masterplan für Disneyland Resort Paris?! Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 13, 14, 15
Autor Nachricht
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1010871 Verfasst am Freitag, 08. Februar 2019 10:44 Relax
Lipton Aktuell, was Orlando angeht, treibt mich der Gedanke was da passiert wenn Galaxy Edge nicht die Immersion bietet, die alle erwarten.


Das ... treibt mich seit Jahren um. Ich muss dabei immer an den Film "Fanboys" denken, der sich um Star Wars Episode 1 dreht und in dessen Uraufführung kumuliert. In der allerletzten Szene sitzen die Protagonisten in eben jener und kurz bevor der gelbe Rolltitel beginnt, raunt einer den beiden anderen zu "Hey Guys! What if the movie sucks?"

Bends Also wird man mittelfristig keine Bilder von dir aus Paris im Kalender haben, was ich sehr schade finde.


Danke für die Blumen. Da ich wirklich ausgesprochen selten ins Disneyland Paris fahre (mein letzter Trip ist jetzt vier Jahre her) bin ich nicht unbedingt auf Neuheiten angewiesen. Ich ruf in unregelmäßigen Abständen Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy an und der erzählt mir dann immer, was alles zu ist und wir beschließen einvernehmlich, mit dem Trip noch zu warten. Wenn ich das richtig überblicke, müsste aber jetzt so langsam wieder ein Großteil der Attraktionen bald wieder öffnen. Wenn nicht, warte ich halt noch ein wenig.

Bends Manche Renovierung wäre schon abgeschlossen, wenn man nicht vorher zuviel geweint und sich in "Alternativen" versucht hätte.


Selbst große Unternehmen agieren nicht immer kaufmännisch vernünftig, insbesondere, wenn es um „unbequeme“ Wahrheiten geht. Und die Wahrheit, dass Euro Disney finanziell ein gigantischer Fehlschlag ist, der obendrein droht, die Marke zu beschädigen, muss ein Konzern erst einmal verdauen, insbesondere, wenn es zur Firmenkultur gehört, sich mal so richtig gut zu finden.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
DrLoop
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BY
 
Link zum Beitrag #1010873 Verfasst am Freitag, 08. Februar 2019 11:17
2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.2019 11:47
2 gefällt das Relax
Oogie_Boogie Wenn ich jetzt aktuell in den Osterferien bei Disney buchen möchte, komme ich auf folgende Preise (Ankunft 16.4.2019, Hotel Cheyenne, drei Personen):
Deutsche Webseite: 1319,00 Euro inkl. Halbpension
Französische Webseite: 981,00 Euro (ohne Frühstück)
Der Preis im Mai außerhalb der Schulferien wäre dann übrigens 929 Euro statt 1319 Euro bei gleichen Leistungen (deutsche Webseite).
Den Vergleichspreis für den Europa-Park konnte ich nicht nachschauen, da es zu diesem Termin keine Hotelkontingente mehr gibt.


Also Vorweg: Das obige Lamentieren, dass man kein Room Only im Santa Fe für 50€ die Nacht - also weniger als in jedem Motel1 oder Ähnlichem - mehr bekommt ist absolut lächerlich. Wie bereits oben genannt finde ich es eher erstaunlich, dass man im Ibis Budget in Val d'Europe sogar (noch immer) Zimmer zu diesem Preis bekommt - es wäre mir neu, dass ich in Brühl oder Rust offsite irgendwo eine Unterkunft für 50€/Nacht bekomme (...eigentlich wäre es mir allgemein neu hierzulande mal über solch einen Preis gestolpert zu sein - erst recht nicht in der Nähe touristischer Destinationen).

Bzgl. des Preisbeispiels - ja mei - man findet immer Preise wo es mal günstiger, mal teurer ist. Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, was deine Beispielrechnung nun mit den von mir genannten Preisen zu tun hat?! Dass in Paris die Preise saisonabhängig sind und es sich lohnt frühzeitig zu buchen ist inzwischen ja bekannt - das kann man gut finden oder eben auch nicht.
Da ich ebenso nicht auf Ferienzeiten angewiesen bin interessieren mich persönlich diese Zeiten ebensowenig wie auch Kinderpreise. Aber aus Interesse habe ich nun auch mal geschaut wie die Preise zu den bayerischen Sommerferien (denn ich wohne nunmal in München), denn aussehen (01.09-03.09 für 2 Personen).
Da haben wir dann das Newport Bay inkl. Halbpension für 779€, das Matamba mit Frühstück für 613€ und das El Andaluz mit Frühstück für 678€. Aus meiner Sicht bietet Paris da keinen schlechteren Deal als die Mitbewerber, zumal in diesem Beispiel auch die Hotelkategorien vergleichbar sind. Wie man nun zum DLRP steht und mangels Investitionen im letzten Jahrzehnt auch der Meinung ist, die Preise müssten deutlich unter der deutschen Konkurrenz liegen, bleibt jedem selbst überlassen. Ich persönlich habe auch viel am DLRP auszusetzen, habe aber letztlich doch meinen Spaß dort, ziehe das Angebot eindeutig dem Ruster vor (allein Mickey and the Magician würde ich gegen sämtlich Ruster Shows eintauschen die aus meiner Sicht lediglich zum fremdschämen dienen...) und das Phantasialand ist natürlich auch klasse - aber für 3 Tage bietet es halt letztlich auch zu wenig (was sich dann natürlich auch im Preis einer 3-Tageskarte wiederspiegelt). Man kann dem DLRP also wirklich viel ankreiden - die im Vergleich zu Mitbewerben viel zu hohen Preise bzw. die Preise für Pauschalen wären auf meiner Liste nun aber sicher nicht in den Spitzenplätzen.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 3/4"DerMarvin
nach oben
Onrider Marvin

Deutschland . NW
 
Avatar von DerMarvin
Link zum Beitrag #1010874 Smartphone verfasst am Freitag, 08. Februar 2019 11:31 Relax
Bends Also wird man mittelfristig keine Bilder von dir aus Paris im Kalender haben, was ich sehr schade finde.


Kein Problem Marc ich kann Ende des Jahres ein paar Bilder für den Kalender hochladen S. Hätte da BTM und Hyperspace Mointain bei Nacht im Angebot aktuell.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1010877 Verfasst am Freitag, 08. Februar 2019 12:18 1 gefällt das Relax
DrLoop allein Mickey and the Magician würde ich gegen sämtlich Ruster Shows eintauschen die aus meiner Sicht lediglich zum fremdschämen dienen...


Ich würde es jetzt nicht so drastisch formulieren (alleine schon, um nicht wieder einen Einlauf von Herrn Wahl zu bekommen), aber generell liegt der künstlerische Anspruch von Disney, was Shows angeht, was Storytelling angeht, was Gestaltung angeht, um Größenordnungen vor anderen Parks (bestenfalls Efteling kommt noch in Ansätzen mit, wobei die sich mit Symbolica unlängst einen veritablen Rohrkrepierer geleistet haben). Jetzt mal ehrlich: wer kommt bitteschön auf die wahnsinnige Idee, eine Achterbahn inmitten eines Sees, die Station aber am Seeufer zu bauen?

Da liegt dann aber auch des Pudels Kern: all das zu pflegen und zu unterhalten kostet ein Heidengeld! Was ja noch in Ordnung wäre, wenn die Leute den Aufwand goutieren würden, ja, wenn sie es überhaupt bemerken würden! Tun sie aber in großen Teilen nicht. Und deswegen muss man Phantasialand, Europapark und Co. attestieren, dass sie ihren Markt wesentlich besser beherrschen als die Exil-Maus in Paris.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1010884 Verfasst am Freitag, 08. Februar 2019 14:09 1 gefällt das Relax
multimueller In Paris ist die Situation gleichwohl eine andere. Hier ist man 1992 mit der etwas weltfremden Vorstellung „If you build it, they will come“ an den Start gegangen und hat sich dann über Jahre immer tiefer in die Misere geritten.


Wenn ich mich richtig erinnere waren es die 90er über immer um die 10 Millionen Besucher pro Jahr. Verglichen mit dem was der Rest der europäischen Parks in der Zeit an Besuchern hatte würde ich da sehr wohl sagen, dass "build it and they will come" geklappt hat, deutlich besser als bei allen anderen "masterplanned" Parks der letzten Jahrzehnte in Europa - dass die Ausgaben pro Kopf viel geringer als berechnet waren und/oder man noch mit viel mehr Leuten rechnete führte dann zu dem paradoxon, dass der erfolgreichste Freizeitpark Europas nicht erfolgreich genug war für den Konzern.
fnööt
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1010886 Verfasst am Freitag, 08. Februar 2019 14:29 Relax
schrottt dass die Ausgaben pro Kopf viel geringer als berechnet waren


Das ist genau der springende Punkt!
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
cRice
nach oben
Aufsteiger Sascha
Kerpen
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1010909 Verfasst am Freitag, 08. Februar 2019 21:46 Relax
DrLoop
Oogie_Boogie Wenn ich jetzt aktuell in den Osterferien bei Disney buchen möchte, komme ich auf folgende Preise (Ankunft 16.4.2019, Hotel Cheyenne, drei Personen):
Deutsche Webseite: 1319,00 Euro inkl. Halbpension
Französische Webseite: 981,00 Euro (ohne Frühstück)
Der Preis im Mai außerhalb der Schulferien wäre dann übrigens 929 Euro statt 1319 Euro bei gleichen Leistungen (deutsche Webseite).
Den Vergleichspreis für den Europa-Park konnte ich nicht nachschauen, da es zu diesem Termin keine Hotelkontingente mehr gibt.


Also Vorweg: Das obige Lamentieren, dass man kein Room Only im Santa Fe für 50€ die Nacht - also weniger als in jedem Motel1 oder Ähnlichem - mehr bekommt ist absolut lächerlich. Wie bereits oben genannt finde ich es eher erstaunlich, dass man im Ibis Budget in Val d'Europe sogar (noch immer) Zimmer zu diesem Preis bekommt - es wäre mir neu, dass ich in Brühl oder Rust offsite irgendwo eine Unterkunft für 50€/Nacht bekomme (...eigentlich wäre es mir allgemein neu hierzulande mal über solch einen Preis gestolpert zu sein - erst recht nicht in der Nähe touristischer Destinationen).

Bzgl. des Preisbeispiels - ja mei - man findet immer Preise wo es mal günstiger, mal teurer ist. Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, was deine Beispielrechnung nun mit den von mir genannten Preisen zu tun hat?! Dass in Paris die Preise saisonabhängig sind und es sich lohnt frühzeitig zu buchen ist inzwischen ja bekannt - das kann man gut finden oder eben auch nicht.
Da ich ebenso nicht auf Ferienzeiten angewiesen bin interessieren mich persönlich diese Zeiten ebensowenig wie auch Kinderpreise. Aber aus Interesse habe ich nun auch mal geschaut wie die Preise zu den bayerischen Sommerferien (denn ich wohne nunmal in München), denn aussehen (01.09-03.09 für 2 Personen).
Da haben wir dann das Newport Bay inkl. Halbpension für 779€, das Matamba mit Frühstück für 613€ und das El Andaluz mit Frühstück für 678€. Aus meiner Sicht bietet Paris da keinen schlechteren Deal als die Mitbewerber, zumal in diesem Beispiel auch die Hotelkategorien vergleichbar sind. Wie man nun zum DLRP steht und mangels Investitionen im letzten Jahrzehnt auch der Meinung ist, die Preise müssten deutlich unter der deutschen Konkurrenz liegen, bleibt jedem selbst überlassen. Ich persönlich habe auch viel am DLRP auszusetzen, habe aber letztlich doch meinen Spaß dort, ziehe das Angebot eindeutig dem Ruster vor (allein Mickey and the Magician würde ich gegen sämtlich Ruster Shows eintauschen die aus meiner Sicht lediglich zum fremdschämen dienen...) und das Phantasialand ist natürlich auch klasse - aber für 3 Tage bietet es halt letztlich auch zu wenig (was sich dann natürlich auch im Preis einer 3-Tageskarte wiederspiegelt). Man kann dem DLRP also wirklich viel ankreiden - die im Vergleich zu Mitbewerben viel zu hohen Preise bzw. die Preise für Pauschalen wären auf meiner Liste nun aber sicher nicht in den Spitzenplätzen.


Also über die Preispolitik in Paris kann ich nicht viel sagen da auch ich es mehrmals probiert habe einen Besuch zu planen aber auch mir es immer zu teuer wurde und ich das Geld lieber für Amerika weglege.
In Rust fahre ich jedes Jahr zu Ostern hin (erste ferienwoche in nrw) und bekomme ein Hotel in Parknähe für 50 Euro. Dazu einen meist leeren Park zumindrst dir letzten zwei Jahre war der Park kaum besucht zu der Zeit, glaube aber das lag daran, das die Ferien da anders anfangen. Dazu finde ich den Preis im Gegensatz zu den Preisen in Paris und Rust für ein 2-Tagesticket human. Zumal ich auch mehr geboten bekomme.

Mfg Sascha
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1010914 Verfasst am Samstag, 09. Februar 2019 04:23 Relax
DrLoop
Also Vorweg: Das obige Lamentieren, dass man kein Room Only im Santa Fe für 50€ die Nacht - also weniger als in jedem Motel1 oder Ähnlichem - mehr bekommt ist absolut lächerlich. Wie bereits oben genannt finde ich es eher erstaunlich, dass man im Ibis Budget in Val d'Europe sogar (noch immer) Zimmer zu diesem Preis bekommt - es wäre mir neu, dass ich in Brühl oder Rust offsite irgendwo eine Unterkunft für 50€/Nacht bekomme (...eigentlich wäre es mir allgemein neu hierzulande mal über solch einen Preis gestolpert zu sein - erst recht nicht in der Nähe touristischer Destinationen).


Beim Europa-Park buche ich meist off-site für 55 Euro für eine Zwei-Zimmer-Wohnung inkl. Frühstück.
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 13, 14, 15
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag