Mitglied wählen
Freunde
Suche
Florida Urlaub Ende August - Mitte September 2017: Fragen & Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
arpi
nach oben
Aufsteiger Mathias Arp
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von arpi
Link zum Beitrag #979536 Verfasst am Dienstag, 24. Januar 2017 13:52
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.2017 13:57
Themenersteller
Relax
Hallo zusammen,

wie der Titel es schon erahnen lässt plane ich zusammen mit meiner Frau dieses Jahr nach Florida zu reisen. Urlaub ist bei beiden genehmigt und der Zeitraum liegt vom 28.08. - 15.09.2017. Das lässt sich auch nur noch schwer ändern, also bitte keine Anmerkungen wie "verleg es, dann ist es besser". Zu diesem Urlaub habe ich in verschiedenen Kategorien sicher ein paar Fragen, die ich hier gerne stellen möchte in der Hoffnung ein paar hilfreiche Antworten zu bekommen, die unser Erlebnis erhöhen, Kosten sparen und Nerven schonen. Ich werde versuchen in Eigeninitiative schon vor dem Stellen der Fragen Infos zu sammeln und Vorarbeit zu leisten!

Meine erste Frage dreht sich um die Flüge. Kurz zur Info: Bin bisher nur ab Hamburg zu einer Reise gestartet (Umstieg an anderen deutschen Flughäfen kenne ich), habe aber noch nie von einem anderen Flughafen meine Reise begonnen. Da habe ich schon einmal grob geschaut und festgestellt, das ab Hamburg für einen Hin- und Rückflug pro Person in der Zeit etwa 580 Euro zu veranschlagen sind, was ich ehrlicherweise okay finde. Ab Frankfurt, wo viele Flüge ab Hamburg einen Zwischenstopp mit Umstieg machen und man eigentlich von der Logik erwarten kann, das der Flug dann günstiger wird wenn man den Zubringer weglässt, muss man mindestens 800 Euro pro Person bezahlen. Fällt also schon mal raus, oder übersehe ich da etwas? Hannover ist mit ca. 600 Euro dabei, also keine Alternative zu Hamburg. Berlin liegt auch bei ungefähr 550 Euro, da kann ich ebenfalls aus Bequemlichkeitsgründen und vom Preis mit Zugringer von Hamburg starten. Die positive Überraschung kam bei der Suche von Düsseldorf mit 380 Euro pro Person, was ich sehr günstig finde. Sind immerhin 200 Euro Ersparnis pro Person, also 400 Euro insgesamt.
Wenn ich mit dem Auto von Hamburg zum Düsseldorfer Flughafen fahre (pro Strecke ca. 4:30 Stunden, mit Puffer 5:00 Stunden), sind es hin und zurück ungefähr 850km, was einem Spritverbrauch von ca. 100 Euro entspricht. Wären noch 300 Ersparnis. Parken am Flughafen würde noch einmal 100 Euro für die gesamten 20 Tage kosten. Bleiben immerhin 200 Euro Ersparnis gegenüber einem Abflug ab Hamburg.
Mit der Bahn würde man von Hamburg Hbf ca. 4 Stunden zum Düsseldorfer Flughafen benötigen. Preise wurden auf der Bahnseite leider nicht angezeigt, so dass ich gar kein Gefühl habe was mich erwartet. Rein vom Bauchgefühl würde ich sagen, das vier Fahrkarten für die Strecke nicht viel günstiger werden als mit dem Auto.
Mit dem Flugzeug würde ein Zubringerflug von Hamburg nach Düsseldorf und zurück ca. 130 Euro pro Person buchen. Ist zwar güntiger in der Summe als ein Direktangebot von Hamburg nach Orlando, aber teurer als mit dem Auto.
Mit dem Fernbus kostet es ca. 70 Euro pro Person für beide Strecken, also aus meiner Sicht die günstigste Möglichkeit, aber auch mit über 10 Stunden pro Strecke die längste und sicher auch nicht bequemste.

Jetzt meine Fragen:
- Erscheinen die rausgefundenen Preise der verschiedenen Flughäfen aus Eurer Erfahrung realistisch oder habe ich da etwas übersehen/falsch gemacht?
- Preislich würde ich den Flug von Düsseldorf bevorzugen, auch wenn das etwas mehr Reisezeit bedeutet. Gibt es bei den Flugtickets so etwas wie "Rail & Fly", wo man zum Flugticket gleich eine Bahnkarte zum Startflughafen dazu bekommt oder existiert sowas nur bei Pauschalreisen?
- Welches Verkehrsmittel würdet Ihr für die Strecke Hamburg - Düseldorf Flughafen vorschlagen und sind meine rausgesuchten Preise aus Eurer Erfahrung realistisch?
- Gibt es noch Geheimtipps wie andere günstige Flughäfen oder Streckenkombinationen, die ich noch einmal prüfen sollte?
- Machen andere Zielflüghäfen in Florida aus Euerer Erfahrung preisliche Unterschiede oder vielleicht Gabelflüge?

Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe!
NEU: Heide-Park-Forum.org ... das neue Heide-Park-Forum
Heide-Park.org .... denn "org"anisieren hilft.
Deutschlands erstes Heide-Park Informationsportal
lujad
nach oben
Mitglied

Deutschland . HB
 
Avatar von lujad
Link zum Beitrag #979540 Verfasst am Dienstag, 24. Januar 2017 16:01 Relax
Preislich kommt das auf jeden Fall hin.
Der Preis ab DUS klingt dabei auch sehr gut.
Bin auch ein Freund von zuhause zu fliegen und ggf. umzusteigen, der Preis ab Hamburg klingt ebenfalls realistisch.
Je nachdem was ihr plant, können Gabelflüge Sinn machen.
Wir schauen momentan selber nach FL Urlaub allerdings Ende Juni und haben mit Hin nach MCO und zurück von MIA oder andersherum bisher die besten Preise gefunden.
Ich kann in dem Zusammenhang nur die Matrix von itasoftware (da steckt google dahinter) empfehlen.
Muss man sich ein bisschen herein fuchsen und kann da auch nicht direkt drüber buchen, aber man bekommt ein gutes Gefühl für die Preise.

Rail&Fly hängt meistens von Airline und Tarif ab. Einfach mit der jeweiligen Airline mal in Verbindung setzen.
Ich persönlich finde die Anreise mit der Bahn immer ganz angenehm.
1. Platz des Fotowettbewerbs 2016 in der Kategorie "Holz" + die meisten Teilnahmen an Treffen 2016Kingda Ka
nach oben
Onrider
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Kingda Ka
Dabei!
Link zum Beitrag #979541 Verfasst am Dienstag, 24. Januar 2017 16:28
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.2017 16:32
Relax
Also der Reihe nach:

1. Die Preise die du gefunden hast hören sich für mich realischtisch an. Ich fliege selber im August nach Orlando und die Flugpreise waren ähnlich wie bei dir.

2. "Rail & Fly" bieten eigentlich alle großen Fluggesellschaften bei der Buchung mit an. Die Lufthansa zeigt mir z.B. 33€ pro Person und Strecke für Rail & Fly an. Im Zweifelsfall würde ich aber einfach nochmal googeln S

3. Ich würde dir von Hamburg nach Düsseldorf den Zug empfehlen. Es gibt sogar alle 2 Stunden Direktverbindungen von Hamburg zum Flughafen in Düsseldorf. Mit Rail & Fly bist du flexibel welchen Zug du nimmst (Gilt sogar auch am Tag vor Abflug und am Tag nach Ankunft) und kommst entspannt zum Flughafen.

4. Du kannst es noch mit Eurowings probieren. Viellecht findest du da noch ein günstiges Angebot von/über Köln-Bonn direkt nach Orlando, denn ohne Umstieg in Frankfurt oder New York direkt nach Orlando zu fliegen hat natürlich auch Vorteile.

5. Du kannst es nochmal mit Google Flights probieren. Man kann dort gleichzeitig mehrere Flughäfen als Start und Ziel angeben und findet teilweise noch das ein oder andere Angebot, welches einem die anderen Suchmaschinen nicht anzeigen.

Liebe Grüße,
Felix
Big Olli
nach oben
Redakteur Olli Wendorff
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von Big Olli
Link zum Beitrag #979546 Verfasst am Dienstag, 24. Januar 2017 17:32
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.2017 17:32
Relax
Und auch hier noch mal S :





Viele Grüße, Olli
arpi
nach oben
Aufsteiger Mathias Arp
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von arpi
Link zum Beitrag #979548 Verfasst am Dienstag, 24. Januar 2017 18:03
Themenersteller
Relax
In der Tat, da muss ich nicht zweimal überlegen! Direkt vor der Haustür zu dem Preis ist top...
Auf welcher Suchmaschine hast Du das gefunden? Habe mal nachgeschaut und bisher finde ich die Flüge für minimal 402 Euro, was aber auch kein Hinderungsgrund sein sollte. S
NEU: Heide-Park-Forum.org ... das neue Heide-Park-Forum
Heide-Park.org .... denn "org"anisieren hilft.
Deutschlands erstes Heide-Park Informationsportal
Voschi
nach oben
Redakteur Andreas Vogel

Deutschland . BW
 
Avatar von Voschi
Link zum Beitrag #979549 Verfasst am Dienstag, 24. Januar 2017 18:34 Relax
Das ist www.momondo.de. Nehme ich auch immer S
Big Olli
nach oben
Redakteur Olli Wendorff
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von Big Olli
Link zum Beitrag #979551 Verfasst am Dienstag, 24. Januar 2017 19:06 Relax
Korrekt, ist momondo.de

Viele Grüße, Olli
Tupaii
nach oben
Mitglied Fabian
Hamburg
Deutschland . HH
 
Avatar von Tupaii
Link zum Beitrag #979555 Verfasst am Dienstag, 24. Januar 2017 21:46 Relax
Ansonsten kann ich auch die App "Hopper" empfehlen -hat uns für den USA Inlandsflug immerhin 40€ pro Person gespart.
CircusCircus - The best kind of Magic!
arpi
nach oben
Aufsteiger Mathias Arp
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von arpi
Link zum Beitrag #979562 Verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 12:54
Themenersteller
Relax
Das Flugthema ist für uns jetzt geklärt und abgehakt. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps und Informationen bei der "1. Runde", insbesondere an Olli für den Flugvolltreffer!

In Runde 2 geht es um den Mietwagen, der auch noch unabhängig von der Route ist. Anmietung und Abgabe wäre bei uns am Flughafen Miami. Wir brauchen auch nichts großes für zwei Personen. Das Gepäck (2 Reisekoffer + 2 x Handgepäck) sollte man selbst im Kleinwagen im Kofferraum und auf der Rücksitzbank vernünftig unterbringen können. Ein mobiles Navi werden wir wohl aus Deutschland mitbringen, daher ist das einzige Ausstattungsextra, das nach momentanen Überlegungen im Auto vorhanden sein sollte, eine Klimaanlage.

Bei den Versicherungen und Zusatzleistungen wären uns wichtig:
- Zusatzfahrer über 25 Jahre inklusive (für meine Frau)
- Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
- Diebstahlschutz ohne Selbstbeteiligung
- Haftpflichtversicherung mit 1 Mio. Deckung
- Glas- und Reifenversicherung
- unbegrenzte Kilometer
- voller Tank bei Abholung (1. Tankfüllung inklusive)

Braucht man sonst noch Absicherung, die sinnvoll sind? "Unterbodenschutz" taucht öfter mal als Zusatzleistung auf, aber da ich nicht vor habe über unbefestigte Straßen durchs Gelände zu fahren, sondern auf hoffentlich ordentlich ausgebauten Straßen bleibe, klingt das nicht so sinnvoll.
Mir ist auch mehrmals eine Straßennutzungsgebühr/Maut über den Weg gelaufen. Was für ein System (Florida Sunpass, Toll by plate ...) ist da sinnvoll und sollte man das privat buchen, ist es bei dem Mietwagen inklusive oder ist ein Kauf vor Ort beim Vermieter am besten? Wie und wo kann man den "Florida Sunpass" erwerben (komme am Flughafen an), der nach meinen sicher nicht bis ins letzte Detail erfolgten Recherche, der günstigste Weg ist, aufladen und aktivieren?

Ich habe bei mehreren Suchmaschinen Anfragen gestartet, aber nicht direkt bei einzelnen Anbietern (Wäre das sinnvoll und erfolgsversprechend im Bezug auf Leistungen und Preise?) mit möglichst gleichen Leistungsvorgaben um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Dabei erscheint mir der ADAC was Preise und inkludierte Leistungen angeht am besten zu sein. Alle anderen sind entweder teurer oder die Leistungen sind nicht klar beschrieben auf den ersten Blick.

ADAC:


Leistungen Hertz beim ADAC:


Leistungen Alamo beim ADAC:


Billiger Mietwagen:


Happy Car:


Mietwagen Check:


Mietwagen24:


TUI Cars:


USA Reisen:


Gibt es von Eurer Seite bezüglich Mietwagen noch Tipps und Tricks, die wir beachten sollten?
NEU: Heide-Park-Forum.org ... das neue Heide-Park-Forum
Heide-Park.org .... denn "org"anisieren hilft.
Deutschlands erstes Heide-Park Informationsportal
JPeschel
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BY
 
Link zum Beitrag #979563 Verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 13:25 Relax
Ob ein Wagen eine Klimaanlage hat, kann man am Klassifizierungscode ablesen. Steht an vierter und letzter Stelle das R (das ist eigentlich fast immer so), dann bedeutet das "Unspecified Fuel/Power With AC".

Ich habe mal bei meinem üblichen Vermittler nachgeschaut:



Zusatzfahrer und Tankfüllung sind nicht inklusive, der Zusatzfahrer kostet aber nur maximal 94,50 Dollar (plus lokale Abgaben). Die Tankfüllung ist bei einem Kleinstwagen in den USA vernachlässigbar, und ganz genau leer fährt man den Tank ja ohnehin nie.

Jochen
1. Platz Top Bilder 2016Bends
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #979567 Smartphone verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 13:51 Relax
Ich hab die Maut stets bar bezahlt, ging dort, zumindest damals vor zehn Jahren, ohne Probleme. Man sollte nur immer Bargeld und besonders Quaters bei haben.

Prüfe mal, ob in deiner Kreditkarte Vollkasko inkludiert ist. Ansonsten würde ich mit vier Leuten mindestens Mid-Size buchen, in der Hoffnung, einen Fullsize zu bekommen.
Der alte Economytrick ist dank großer Kleinwagenflotte zumindest riskant bei vier Leuten.
Trekkie01
nach oben
Assistent Björn Weinreich
Schwelm
Deutschland . NW
 
Avatar von Trekkie01
Link zum Beitrag #979568 Verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 14:09 1 gefällt das Relax
Wo liest du denn 4 Personen? Smilie :12: - Dr. Weizenkeim - 663942 Zugriffe

Ich lese nur ihn und seine Frau, macht bei mir 2 Personen!
Das beste Karussell ist immer noch die Achterbahn!
Big Olli
nach oben
Redakteur Olli Wendorff
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von Big Olli
Link zum Beitrag #979569 Verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 14:16
1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.2017 14:17
1 gefällt das Relax
Bends Ich hab die Maut stets bar bezahlt, ging dort, zumindest damals vor zehn Jahren, ohne Probleme.


Die Zeiten sind auf dem südlichen Teil des Florida Turnpike (wo er ja lang will) schon seit mindestens 2013 vorbei. Bleibt nur der Pass / toll plate oder umfahren S. Beim H 528 ist es aber (Stand 11/2015) nach wie vor möglich.

Und die vorhandene AC kann man auch an dem Stern erkennen, der zumindest bei allen ADAC-Angeboten erkennbar ist.

Viele Grüße, Olli
Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #979574 Verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 16:17 Relax
Kann ich bestätigen. 2014 ist mir nämlich genau das passiert. Der Mietwagen hatte zwar ein automatisches Mautsystem, welches aber eine Tagesgebühr beinhaltete (ich meine 2 oder 3 Dollar am Tag). Fällig ab durchfahrung der ersten Mautstelle und dann für jeden Tag. Da ich an sich erst in der zweiten Woche bewusst wieder auf Mautpflichtige Straßen musste, bin ich auf den Weg zum Hotel immer durch die Barzahltore gefahren. Das ging bis zu Ausfahrt gut. Die Ausfahrt hatte dann nur noch ein automatisches System und schon war es aktiv.

Ich würde sagen, in Florida hat inzwischen jeder Mietwagenfirma so ein System, einfach weil es halt die möglichkeit der Barzahlung nicht mehr überall gibt.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #979575 Verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 16:27
1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.2017 16:35
Relax
Bei dem automatischen System sollte man aber beachten, dass es zwischen den Verleihern extreme Preisunterschiede gibt. So kostet es bei Alamo bspw. $3.95/24h, aber maximal $19.75 pro Anmietung. Bei Dollar kostet es $10.49/Tag bzw. maximal $52.49/Woche. Das läppert sich dann doch schnell zusammen.

Hier ist eine Übersicht des Ganzen, weiter unten auf der Seite auch eine Preistabelle für die unterschiedlichen Verleiher.
Carpe omnia!
Voschi
nach oben
Redakteur Andreas Vogel

Deutschland . BW
 
Avatar von Voschi
Link zum Beitrag #979578 Verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 18:18 Relax
Bei Alamo hat das bei uns in Florida wunderbar geklappt. Wichtig ist es auch immer zu beachten, was man denn braucht. Wir hatten es z.b. nur an einem Tag gebraucht. Alamo berechnet dann auch nur fair einen Tag. Bei z.b. Dollar und Thirfty muss man das automatisch für die komplette Mietdauer nehmen!

Ich achte eigentlich immer drauf, speziell wenn ich über einen Drittanbieter wie Cafe del Mar, Cars & Camper etc. buche, dass ich eine Angebote nehme, wenn auch ein paar Euro teuer, bei dem ich garantiert Alamo, Hertz, Enterprise usw. bekommt. Budget, Dollar und Thirfty meide ich. Wenn auch nicht wirklich aus persönlicher Erfahrung.
2. Platz Top Bilder 2016sodapop
nach oben
Onrider

Deutschland . NI
 
Avatar von sodapop
Dabei!
Link zum Beitrag #979580 Verfasst am Mittwoch, 25. Januar 2017 20:35
2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.2017 20:37
Relax
5 x Hertz via ADAC
2 x Alamo via ADAC
Nie Probleme, nie vor Ort Zusatzversicherungen angenommen. Zweitfahrer nach meiner Erinnerung stets kostenlos.
Maut seit 2013 über das Nummernschild. Es war am Ende immer weniger als vermutet.
Bei Alamo gefiel mir das "pick any" Prinzip. Bei deiner Herangehensweise an Entscheidungen könnte das aber eine Tagesaufgabe werden. S
Wünsche auf jeden Fall viel Spaß und freue mich auf Berichte.
1. Platz des Fotowettbewerbs 2016 in den Kategorien "Stahl" und "Wasser" + 2. Platz Beste Berichte 2016: "Bei Licht besehen: Klugheim, die II." + 2. Platz Top Bilder 2016multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #979602 Verfasst am Donnerstag, 26. Januar 2017 19:33 2 gefällt das Relax
Ich frage mich gerade, ob, wenn man schon im Vorfeld jeden Cent wegoptimieren will, Orlando, das sich in den letzten Jahren zu einem Upcharge- und Fee-Mekka entwickelt hat, die richtige Reise-Destination für Dich ist, Mathias. S

Alamo via ADAC hat noch den Vorteil, dass die Online-Check-In anbieten. So kann man sich in Deutschland registrieren und braucht dann in Orlando nicht in die Schlange, sondern kann zum Automaten. Außerdem: 20 mal auf "No, thanks" tippen geht schneller als 20 mal "No, thanks" sagen.

Ich wünsche Euch beiden auf jeden Fall viel, viel Spaß!
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
arpi
nach oben
Aufsteiger Mathias Arp
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von arpi
Link zum Beitrag #979855 Verfasst am Freitag, 03. Februar 2017 12:54
Themenersteller
Relax
War zwar ein paar Tge gesundheitlich niedergestreckt, aber nicht untätig:

- Mietwagen bei Alamo über ADAC gebucht --> 562 Euro für 19 Tage, Kategorie Kleinwagen
Muss ich nur noch rausfinden, auf welchen Spuren man durch die Maut-Stationen fahren muss, wenn man das Alamo-Maut-System "TollPass" (vom Anbieter HTA) nutzt. Ist es korrekt, das man die Spuren "SunPass ONLY", "E-PASS ONLY" or "LeeWay ONLY" befahren muss?

- Flüge über "Cheap Tickets" (gefunden auf Momondo) gebucht: Wir fliegen um 7:05 Uhr von Hamburg mit British Airways nach London Heathrow (BA963), haben da 2:55 Stunden Aufenthalt und fliegen dann mit Iberia (IB4635) weiter nach Miami, wo wir um 15:00 Uhr landen. Zurück ganz ähnlich: Am Freitag von Miami um 20:40 Uhr mit Iberia nach London Heathrow, dort etwas Aufenthalt und dann mit British Airways nach Hamburg, wo wir am Samstag um 16:20 Uhr landen. Pro Person kostet das 400 Euro.

- Habe schon mal ein TourSet vom ADAC bestellt, das gestern eingetroffen ist. Die Infos und Karten habe ich mir allerdings noch nicht angesehen.

Ich möchte noch einmal betonen, das die folgende Planung noch stark am Anfang ist und bisher nur ein Grundgerüst darstellt, das durch die gebuchten Flüge einen Rahmen besitzt, an dem noch Dinge präzisiert (z.B. alle Hotels noch unbekannt) werden und sicher auch noch Änderungen stattfinden. Aber als grobe Linie kann man es schon nehmen und über einen fachmännischen Blick von Euch würde ich mich sehr freuen, genauso wie Hinweise auf Dinge, die so nicht funktionieren oder den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag.

Hier jetzt unser bisheriger Planungsstand:
28.08. (Mo.)
- 15:00 Uhr: Landung Flughafen Miami
- Auto abholen & zum Hotel fahren
- Einchecken Hotel
- evtl. Sightseeing Miami, Shoppen oder Strandbesuch

29.08. (Di.)
- Fahrt nach Key West (ca. 270 km / 4:30 h)
- Einchecken Hotel
- Sightseeing Key West und Strandbesuch

30.08. (Mi.)
- Fahrt zum Festland (ca. 250 km / 4:00 h)
- Fahrt in die Everglades (ca. 100 km / 1:30 h)
- Unternehmungen (z.B. Bootstour, Alligatorenfarm)
- Fahrt zum Hotel (ca. 100 km / 1:30 h)
- Hotel einchecken
- evtl. Sightseeing

31.08. (Do.)
- Fahrt zum "Zoomers Amusement Park" (ca. 100 km / 1:30 h)
- Aufenthalt ca. 2 Stunden
- Fahrt zum Park "Celebration Station" (ca. 300 km / 3:30 h)
- Aufenthalt ca. 1:30 Stunden
- Fahrt zum Hotel (ca. 100 km / 1:30 h)
- Hotel einchecken
- evtl. Sightseeing

01.09. (Fr.)
- Besuch "Busch Gardens Tampa"

02.09. (Sa.)
- Besuch "Lowry Zoo"
- evtl. Sightseeing, Shoppen oder Strandbesuch

03.09. (So.)
- Besuch Legoland

04.09. (Mo.)
- Fahrt zum "Fun Sport America Kissimmee" (ca. 50 km / 1:00 h)
- Aufenthalt ca. 2 Stunden
- Fahrt zum "Fun Sport America Orlando" (ca. 30 km / 0:30 h)
- Aufenthalt ca. 2 Stunden
- Fahrt zum Hotel in/um Orlando (ca. 30 km / 1:00 h)
- Hotel einchecken
- evtl. Sightseeing oder Shopping

05.09. (Di.) bis 13.09. (Mi.)
- Besuch von Magic Kingdom, EPCOT, Animal Kingdom, Disney's Hollywood Studios, Universal Studios, Islands of Adventure, Sea World
(7 Parks in 9 Tagen, daher zwei Relaxtage oder Wiederholungsbesuche)

14.09. (Do.)
- Fahrt von Orlando zum "Kennedy Space Center" (ca. 100 km / 1:30 h)
- Aufenthalt 4 Stunden
- Fahrt zum "Andretti Thrill Park" (ca. 100 km / 1:30 h)
- Aufenthalt 2 Stunden
- Fahrt zum Hotel Richtung Miami (ca. 100 km / 1:30 h)
- Einchecken Hotel
- evtl. Sightseeing, Strandbesuch oder Shopping

15.09. (Fr.)
- Fahrt zum "Uncl Bernie's Theme Park" (ca. 200 km / 2:30 h)
- Aufenthalt 1 Stunde
- Fahrt nach Miami bzw. zum Flughafen (ca. 60 km / 1:30 h)
- evtl. Sightseeing, Strandbesuch oder Shopping
- 17:00 Uhr: Mietwagen auftanken und abgeben,
- 18:00 Uhr: Gepäck aufgeben, Einchecken
- 20:40 Uhr: Abflug nach Deutschland
NEU: Heide-Park-Forum.org ... das neue Heide-Park-Forum
Heide-Park.org .... denn "org"anisieren hilft.
Deutschlands erstes Heide-Park Informationsportal
1. Platz Top Bilder 2016Bends
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #979856 Smartphone verfasst am Freitag, 03. Februar 2017 13:16 Relax
Key West Hotel auf jeden Fall von hier aus buchen.

Ich finde dazu das gerade der Key West Aufenthalt knapp getaktet ist. Ich würde mir da mehr Puffer einplanen, da sich die Strecke extrem zieht. Zurück übrigens das gleiche. Zumal ihr evt durch den Flug noch kaputt seid.
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #979862 Verfasst am Freitag, 03. Februar 2017 15:38 Relax
arpi
- Fahrt von Orlando zum "Kennedy Space Center" (ca. 100 km / 1:30 h)
- Aufenthalt 4 Stunden


4h für das Kennedy Space Center halte ich für viel zu wenig, wenn Du möglichst viel sehen möchtest. Insbesondere wenn Du noch eine Tour z.B. zu den Launchpads oder so dazu buchst, wird es nicht reichen. Und eine Tour ist IIRC überhaupt die einzige Möglichkeit, in die Saturn V Halle zu kommen.
Carpe omnia!
Big Olli
nach oben
Redakteur Olli Wendorff
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von Big Olli
Link zum Beitrag #979866 Verfasst am Freitag, 03. Februar 2017 16:15
2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.2017 16:16
Relax
Haben die bei der NASA was geändert? Mit dem normalen Ticket hat man doch die Berechtigung, die normale Tour zu fahren, also zu dem Aussichtsturm, wo sich die Crawler-Spuren teilen. Diese endete bei meinen Besuchen am Saturn-5-Center, wie auch die Special-Touren. Lediglich die (wieauchimmersienochheisst-)Tour zu den Launchpads und zum VAB müssen extra bezahlt werden. Diese enden aber auch am Saturn-5-Center. Er müsste also keine Tour speziell buchen, um dorthin zu kommen.

Viele Grüße, Olli
Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #979867 Verfasst am Freitag, 03. Februar 2017 16:29
1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.2017 16:31
Relax
100% Zustimmung.
Um die launch pads oder die Saturn V Rakete zu sehen, muss er zwar keine separate Tour buchen. Das ist in der Kennedy Space Center Bus Tour enthalten, die man mit der Eintrittskarte kauft.
Allerdings, wenn man alleine diese Zahlen sieht, weiß man schon, das 4 Stunden zu wenig sind:
Tour length 45 min
return Buses leave every 15 min
return Trip 20 min

Also selbst wenn er das APOLLO/SATURN V CENTER auslässt, ist er schon mindesten 65 Minuten unterwegs. Wenn er reingeht ist er mit Preshow etc. bestimmt 2 Stunden da (Die Erfahrung zeigt: eher länger).
Für die Atalnatishalle veranschlagt die Homepage 2,5 h (und ich meine, das waren wir damals auch locker drin) und für die 'neue' attraktion HEROES & LEGENDS auch 45 Minuten. Damit haben wir die 4 Stunden schon gesprengt. Von IMAX, Rocket Garden oder gar den Astronaut Encounter haben wir noch gar nicht geredet.

@Big Olli
Die 'normale' Tour habe ich noch nie gemacht. Ich durfte also immer aussteigen S. Aber wie oben geschrieben, es gibt sie noch, aber von den Zeiten trotzdem alles etwas knapp.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #979872 Verfasst am Freitag, 03. Februar 2017 17:07 Relax
Ach, ich dachte, das wäre nur in den Upcharge-Touren drin. Wieder was dazu gelernt...
Carpe omnia!
arpi
nach oben
Aufsteiger Mathias Arp
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von arpi
Link zum Beitrag #979875 Verfasst am Freitag, 03. Februar 2017 17:40
1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.2017 17:41
Themenersteller
Relax
mico
arpi
- Fahrt von Orlando zum "Kennedy Space Center" (ca. 100 km / 1:30 h)
- Aufenthalt 4 Stunden


4h für das Kennedy Space Center halte ich für viel zu wenig, wenn Du möglichst viel sehen möchtest. Insbesondere wenn Du noch eine Tour z.B. zu den Launchpads oder so dazu buchst, wird es nicht reichen. Und eine Tour ist IIRC überhaupt die einzige Möglichkeit, in die Saturn V Halle zu kommen.


Danke für den Tipp! Wenn man sich den weiteren Tagesplan anschaut, auf dem nur noch der "Andretti Thrill Park" steht, für den ich 2 Stunden Aufenthalt eingeplant habe, dann kann man da sicher noch einiges an Zeit abknapsen, denn eigentlich möchte ich da nur den einen Count mitnehmen, bei dem sicher auch nicht die längste Warteschlange vorhanden ist, und somit sollten 30 Minuten (inkusive Weg vom Parkplatz und zurück plus Ticketkauf S ) locker reichen. Die Öffnungszeiten für September stehen zwar noch nicht auf der Homepage, aber wenn schon im Januar bis März mindestens bis 22:00 Uhr geöffnet ist, haben wir da keinen Zeitdruck nach hinten. Kann man somit auch später ankommen/nach hinten schieben. Muss man halt nur darauf achten, das unser Hotel, wo wir in der Nacht verweilen, so spät noch einen Check In anbietet. Noch mehr Zeit kann man rausholen, wenn man möglichst früh aus Orlando losfährt, so dass man rechtzeitig am Center eintrifft.

Fazit: 7 Stunden für das Kennedy Space Center notieren (sollte reichen, oder?)....
NEU: Heide-Park-Forum.org ... das neue Heide-Park-Forum
Heide-Park.org .... denn "org"anisieren hilft.
Deutschlands erstes Heide-Park Informationsportal
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag