Park
Movie Park Germany in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Star Trek hält Einzug in Movie Park Germany
Autor Nachricht
onride.Team Redaktion
nach oben
Assistent

Deutschland . NW
 
Avatar von onride.Team Redaktion
Link zum Beitrag #980281 Verfasst am Freitag, 17. Februar 2017 08:19
Themenersteller
Relax
Pressemitteilung Movie Park
Movie Park Germany bricht auf in neue Galaxien
Neue Achterbahn mit weltweit einmaliger Star Trek™ Lizenz erwartet die Gäste in 2017


(Bottrop-Kirchhellen, 16. Februar 2017) Es muss schnell gehen. Zeit zum Überlegen bleibt nicht. Jeder Handgriff muss sitzen, denn: Es gibt nur einen Versuch. Feindliche Borg halten die U.S.S. Enterprise in ihrem Traktorstrahl gefangen. Schiff und Mannschaft sind handlungsunfähig. Die Brücke der Enterprise verwaist. Die letzte Hoffnung sind frisch ausgebildete Starfleet Kadetten, die sich in Shuttles auf in die Weiten des Weltalls machen. Eine Rettungsmission, die alles andere als einfach wird. Denn bei dem Angriff müssen die Schutzschilde des Borg-Schiffes durchbrochen und die Hauptsysteme zerstört werden. Nur so ist die Enterprise Crew noch zu retten. Da ist höchste Konzentration trotz eines unglaublichen Adrenalinschubs gefordert. So sieht sie aus, die neue Mission in den Weiten des Weltalls für die Gäste des Movie Park Germany.

Mit Warpgeschwindigkeit in neue Sphären
Als einziger Freizeitpark weltweit eröffnet Movie Park Germany im Frühjahr 2017 eine neue Achterbahn mit der offiziellen Star Trek Lizenz. Der Fokus liegt auf der „The Next Generation“ Reihe. Der intergalaktische Triple-Launch-Coaster „Star Trek: Operation Enterprise“ beamt die Gäste mit Warpgeschwindigkeit in neue Sphären – dank einer spektakulären Strecke, zahlreicher Inversionen, einer 40 Meter hohen, europaweit einmaligen Twisted Halfpipe und einem 10,5 Tonnen schweren Transfergleissystem.

Unmittelbar im Eingangsbereich gelegen verändert das zweithöchste Bauwerk die Silhouette des Parks grundlegend, wie Geschäftsführer Thorsten Backhaus berichtet. „Sowohl die ‚Twisted Halfpipe‘ als auch der 30 Meter hohe ‚Top Hat‘ versprechen den Gästen bereits bei der Ankunft am Park einen völlig neuen Adrenalin-Kick. Denn einen Launch Coaster, der die Gäste nicht erst einen Hügel hinauf zieht, sondern sie gleich drei Mal vorwärts und rückwärts katapultartig beschleunigt, hat es in unserer Geschichte bisher noch nicht gegeben.“

Ein neues Star Trek Universum entsteht
Eng mit dem Lizenzgeber CBS Consumer Products in den USA abgestimmt, entsteht für die Gäste des Movie Park Germany aber nicht nur eine fantastische Achterbahn, sondern auch der ganz neue Themenbereich „Federation Plaza“. Rund um das ehemalige Filmmuseum erwecken futuristische, im Star Trek Stil gehaltene Kulissen die Welt der „Starfleet Academy“ zum Leben. In einem neu gebauten Shop können die Gäste dort zudem nach Herzenslust Fanartikel erwerben. „Vom großen Vorplatz aus geht es durch die Tore der Academy in eine 1000 Quadratmeter große Halle, in der die Gäste nicht nur mittels verschieden thematisierter Räume in die Welt des generationsübergreifenden Star Trek Universums eingeführt, sondern auch zu Starfleet Kadetten werden“, erläutert Thorsten Backhaus die Geschichte hinter „Star Trek: Operation Enterprise“. „Als Kadetten werden unsere Gäste Teil einer Mission, in der sie die gesamte Crew der U.S.S. Enterprise vor der Assimilierung durch die feindlichen Borg retten müssen."
Eintauchen in eine neue Galaxie
Die Crew der Enterprise NCC-1701-D ist auf der Reise zu einem Treffen der Föderationen, als sie von den Borg angegriffen und auf das feindliche Schiff befördert werden. Die Enterprise ist unbemannt und im Traktorstrahl gefangen. Einzige Rettung: Die Starfleet Kadetten, die sich zum Zeitpunkt des Übergriffs auf der Brücke eines benachbarten Schiffes befinden. Von dessen Transporter-Raum sollen sie auf die Enterprise gebeamt werden und mit den Shuttles die Mannschaft retten. Nur wenn die Schutzschilde der Borg erfolgreich manipuliert und die Hauptsysteme zerstört werden, ist die Crew der Enterprise gerettet und – die Holodeck-Mission erfolgreich ausgeführt.

Eine perfekte Kombination aus Lizenz und Attraktion
Für den Geschäftsführer von Deutschlands größtem Film- und Freizeitpark ist genau das der Weg zum Erfolg: „Es reicht nicht mehr nur eine einzigartige Achterbahn zu bauen, die Story muss ebenfalls stimmen. Wir müssen es schaffen, die Gäste vom Betreten der Attraktion bis zum Ausgang Teil von etwas Aufregendem werden zu lassen.“ Star Trek sei ein mehr als dankbares Thema dafür. „Film- sowie TV-Lizenzen sind der Schlüsselfaktor unseres Parks und Star Trek begeistert seit mehr als 50 Jahren die Generationen.“

Mit der Eröffnung im Frühjahr 2017 geht eine mehr als zweijährige Planungs- und Bauphase zu Ende. „Begonnen hat alles mit Besucherumfragen, Markt- und Zielgruppenanalysen. Klar war, dass wir eine Thrill-Attraktion bieten wollten, die nicht nur Teens und junge Erwachsene anspricht, sondern auch Familien. Daraufhin haben wir uns nach passenden Lizenzen umgesehen, die möglichst generationsübergreifend sind“, erklärt Thorsten Backhaus. Auch war eine langfristige Kooperation mit Lizenzpartnern gewünscht. All diese Anforderungen führten letztendlich zu Star Trek. „Die Marke und die Achterbahn sind eine ideale Kombination. Wir können es kaum erwarten, sie zu eröffnen und unsere Gäste auf diese spannende Reise zu schicken.“

Mehr Informationen zur Attraktion und zur Storyline auch unter moviepark.de startrek

™ & ©2017 CBS Studios Inc. STAR TREK and related marks and logos are trademarks of CBS Studios Inc. All Rights Reserved.
Dieser Beitrag wurde gemeinsam von den Mitgliedern des Teams verfasst.
Gruppe anzeigen . Team in der Teamübersicht
Tim Gester
nach oben
Einsteiger Tim

Deutschland . NW
 
Avatar von Tim Gester
Link zum Beitrag #1003926 Verfasst am Donnerstag, 09. August 2018 00:30 Relax
Star Trek finde Ich unpassend zum Park. Habe Ihn aber auch in anderen Zeiten erlebt.
Die Outdoor Thematsisierung während der Fahrt finde Ich hässlich.
Bin die Bahn bis heute nicht gefahren und das heißt was. Bin großer Freund des Parks.
Auch die übertriebenen Merchandise Angebote die teilweise gar nichts mit den Attraktionen und dem Erlebnis zutun haben finde Ich schlecht.
Bei Lost Temple ist mir das schon aufgefallen dass viel Merchandise verkauft wurde welches gar nicht dazu passte.
Die Parkleitung macht alles richtig und man holt stets das beste raus, das weiß ich aus guten Quellen, aber Ich finde die Kette die das Unternehmen führt sollte den Standort viel mehr verbessern. Das Gebiet ist doch total gut. Kommt dem PHL gar nicht mal so in die Quere, weil es eben ein Filmpark wie Disney ist.
Mein Beileid an mich und auch an Leute die große Visionen hatten.
Man darf nur auf Belantis gespannt sein. Van Helsing zB war ja mega gut.
Finde der MPG wird benachteiligt. Hab jetzt keine Ahnung von Finanzen aber die Leute müssten allgemein in der Branche viel besser bezahlt werden und es müsste mehr Detailverliebheit hereingesteckt werden. Wie damals 96 als man Rides baute die die Leute vom Hocker rissen.
Jetzt ist es nicht mehr so gut weil man das Nickland auch viel besser hätte machen können. Würde da nur Spongebob und Ice Age thematisieren. Dora geht auch noch aber alles andere sind keine richtigen Kindheitshelden meiner Meinung nach.
So bleibt uns leider nur noch diese Supermarkt-Halle in der Spongebob auch als Thema aufgegriffen wird iwo in den USA.
Sehr schade und die Kette tarnt sich nur gut anstatt das beste rauszuholen. Soll jetzt nicht heissen das der Park nicht gut aussieht oder so oder das Theming nicht gut ist. Nur da wird total viel Potenzial verschenkt und Ich bin auch persönlich betroffen weil Ich auch dort jahrelang gearbeitet habe. Sowas muss auch mal gepostet werden. Wo man doch hört das die Chefetagen immer besser verdienen und allgemein sich großes Kapital leicht vermehrt. Alleine weil man Fan von Immersion und Thematisierung ist. Sie können es doch: VHF,Ice Age,Bermuda.
Demnächst werde ich den Park nochmal besuchen nach Jahren und werde euch meine Eindrücke schildern.
Ich finde es schade aber finde dass der Park einen nicht so schlechten Weg einschlägt. Star Trek und Excalibur scheinen relativ gut zu thematisiert sein aber dennoch ist qualität nicht so gut wenn daneben zB Bermuda's Vulkane stehen oder die Unendliche Geschichte.
Die Karts sind totale Platzverschwendung und auch nicht umweltfreundlich.
Jimmy Neutrons Flyer ist so ziemlich der beste Junior Coaster den Ich kenne. Den hätte man größer bauen sollen mit nem netten Darkride daneben von Jimmys Haus. Dieser könnte von Main Street und Nickland begangen werden und beide Bereiche entlasten.
Interaktive Shooter wie Abenteuer Atlantis oder ein anderes System. Man sollte in das Nickland nicht zu viele Themen und Helden mit reinpacken. Sonst wird das Potenzial verschenkt meiner Meinung nach. Und Spongebob ist echt gut und zeitlos. Dora hätte Ich zwar auch mit Spongebob thematisiert aber mehr ein andermal.

viele grüße

Imagineertim
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1003974 Verfasst am Freitag, 10. August 2018 14:05 11 gefällt das Relax
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag