Park
Movie Park Germany in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Übersicht über das Event
Gruppenfoto
European Fan Day 2017 - Coaster, Faces, Spaß!
Autor Nachricht
heinecken
nach oben
Moderator Stephan Mayer

Deutschland . RP
 
Avatar von heinecken
Link zum Beitrag #986716 Verfasst am Dienstag, 13. Juni 2017 00:13
2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.2017 00:25
Themenersteller
6 gefällt das Relax
05:30. Generell zu früh, um an einem Sonntag schon wach zu sein. Viel zu früh, um schon seit einer halben Stunde fluchend im Auto zu sitzen. Dabei ist es nicht so die Uhrzeit die mich fluchen lässt, oder die Tatsache dass ich vorher nur knappe vier Stunden schlafen konnte.
Nein. Es ist der Kaffee. Der schöne, duftende, die Lebensgeister auf den Tag einstimmende... und vergessen daheim auf dem Tisch stehende Kaffee!

Wäre ich auf dem Weg zur Arbeit, ich wäre wohl umgekehrt um den Kaffee zu holen. Aber nein, es geht ja nach Bottrop, denn ich bin unterwegs zum






European Fan Day 2017
Coaster, Faces, Spass!







und für mich damit zum ersten Fanday seit einigen Jahren. Dieses Jahr liegt dieser netterweise auf einem Sonntag und ist so mit meinem Job kompatibel.

In Bottrop angekommen zeigt sich gleich, dass es seine Vorteile hat, über onride.de zu buchen. Während man nebenan beim FKF die längste Queue des Tages genießen kann um einzuchecken, kann man bei uns sich ohne Wartezeiten alles abholen was man so braucht. Da das komplette Eventteam auf die andere Seite des Planeten geflüchtet ist wurde die Katja von der Vorzimmer- Frigga heute zur Chef- Frigga befördert und hat den Haufen perfekt im Griff. VIP- Checkin, sozusagen.

Drinnen wird beim Frühstück endlich ein Kaffee eingeworfen, um dann noch vor dem Ansturm der Massen den neuen Themenbereich zur diesjährigen Neuheit in Augenschein zu nehmen.





Schon von weitem wird man vom Logo der Förderation auf dem Federation Plaza begrüßt




Das ehemalige Abzeichen der USS Enterprise unter Captain Kirk dient heute, aufgrund des immensen Erfolges des berühmtesten Schiffes der Starfleet als Logo der gesamten Flotte und ziert als solches natürlich den Vorplatz der Flottenakademie (höre ich da leise "Nerd!" Rufe im Hintergrund?)




Dabei wirkt der Bereich etwas kühl, das passt aber auch irgendwie zu Star Trek. Wobei ich finde, das echte Fenster anstelle von dunkel lackierten Platten den Bereich um einiges realistischer erscheinen lassen würde.




Unsere Vorzeige- Frigga ist sichtlich happy. Und gibt, als auf dem Platz die Musik zu spielen beginnt und die ersten Takte des "Next Generation" Themas zu hören sind ein langes, glückliches "Ooooohhhhhhhhhhhhhhhh" von sich.




Ebenso glücklich ist auch die Katrin, einfach nur so.




Die neue Bahn ist noch geschlossen, also zieht es die meisten, die nicht noch beim Frühstück sind erstmal zur ERT auf Van Helsing oder in richting Pier, wo der DiscO Coaster schon für uns fährt




Katrin und Dirk lassen sich eine Runde natürlich auch nicht nehmen




und haben sichtlich Spaß dabei.




Voller Vorfreude auf die gleich öffnende neue Bahn




Kurz vor der Öffnung hatte sich der größte Teil der anwesenden bereits am Wartebereich aufgestellt und erzeugte so die längste Wartezeit des gesamten Tages.




Nicht alle wartenden sind begeistert davon, das quasi alle anderen die selbe Idee hatten




Nun, da muss man durch.





Star Trek: Operation Enterprise



Pünktlich um 10 öffnet die Warteschlange und Maddin, Jenny und ich stehen im Gebäude ganz hinten, Zeit um die Queueline ausgiebig zu betrachten. Diese ist nicht so lang wie befürchtet und bietet dank einiger ausgestellter (original!) Requisiten, wie beispielsweise Picards Uniform, diverse Phaser oder einen Borg Kubus genug Anlass zum Rumnerden und Fachsimpeln. Leider sind diese auch nahe genug an der Queue, um mit Eddings oder ähnlichem erreicht werden zu können, es bleibt also abzuwarten wann die ersten "Verschönerungen durch Hobbykünstler" auftreten. Immerhin hat man alle originalen Requisiten hinter Centimeterdickem Glas geschützt.





Im ersten, kleineren Raum werden einige der wichtigsten Offiziere der Enterprise vorgestellt




Im nächsten findet sich dieses Modell der USS Enterprise D. Wobei das Modell vollkommen Farblos ist...




...und somit als Fläche für verschiedene Projektionen dient, sei es für das originale Design des Schiffes oder hier die Sterne...




Der Borg Kubus besteht zum größten teil aus zusammengeklebten Motherboards und PC Komponenten, was im Halbdunklem aber kaum auffällt und erst recht nicht stört.





Am Ende des Raumes wird man in 20er Gruppen für die Preshow eingeteilt. Die Story der Attraktion ist dabei recht schnell erzählt: Man ist Kadett der Sternenflotte und an Bord eines Trainingsschiffes, welches einen Notruf von der USS Enterprise empfängt. Da kein anderes Schiff in Reichweite ist muss man helfen und wird gleich auf die Enterprise gebeamt.
Nach dem beamen findet man sich auf der Brücke der Enterprise wieder. Von einem Flottenoffizier wird man in die Mission eingewiesen: Die Borg haben die gesamte Besatzung entführt. Mit einem Shuttle soll man nun den Schild des Borgkubus durchbrechen und die Besatzung retten.

Gerade die Brücke ist dabei eines der Highlights der Anlage. Gebaut nach den Originalplänen der für die Serie und den Kinofilm genutzten Sets sieht diese original wie in der Serie aus. Und keine billig wirkende Kulisse, sondern so wie man sich die echte Brücke vorstellen würde. Die Versuchung, sich mal auf Picards Sessel zu setzten ist mehr als groß, wird durch den Castmember aber meistens verhindert.

Durch die Preshow ist in der Station nur wenig los und dank eines "Einzelfahrer?" rufes von vorne finde ich mich für meine erste Fahrt in der Frontrow wieder. Hatte der Testsitz mir noch jede Chance auf eine Mitfahrt verweigert, so beweißt der Mitarbeiter der Bügelkontrolle nach einem "Drück wie ein Klingone!" mal wieder das, was ich schon bei Blue Fire immer wieder erlebt habe: Mackschen Testsitzen kann man nicht trauen.

Die Fahrt selbst überrascht ein wenig. So ist weder ist der Launch sonderlich kräftig noch die Strecke sonderlich lang. Das ist aber vollkommen Wurst, denn die Bahn macht richtig Spaß. Ein flotter Kurs, der vor allem in den hinteren Reihen einige flotte Umschwünge und unerwartet knackige Airtime bietet. Da der Launch nicht direkt durchzieht, sondern sich vorwärts - rückwärts - vorwärts aufschaukelt bietet die Bahn auch eine für die kurze Strecke recht passable Fahrzeit. Anders als vergleichbare Launcher wie z.b. Sky Scream lässt sich die Bahn aber mit zwei Zügen betrieben, was der Kapazität sehr zugute kommt.

Bis zum nächsten Programmpunkt, der Gesprächsrunde, ist nun noch ein wenig Zeit, so dass zwischendurch erstmal The high Fall angesteuert wird.






Auf in luftige Höhe...




...und zurück auf den Boden der Tatsachen.




Weiter zur Gesprächsrunde.





Neben den Üblichen Fragen zu Ice Age und Mystery River gabs auch Stoff für angeregte Diskussionen. Insbesondere auf die Frage, warum es bei Star Trek keine Big Boy Sitze gibt. Begründung dazu im wesentlichen: Man möchte nicht die Verantwortung übernehmen müssen für einen zwar wenig wahrscheinlichen, aber möglichen, Unfall dadurch, dass sich ein Kind unter 1,4 Metern (die Mindestgröße für den Bigboy Seat, alle anderen Sitze sind ab 1,3 Metern zugelassen) in den Bigboyseat gesetzt hat und das dem Personal nicht auffiel. Auch wenn ich die Begründung irgendwie verstehen kann (und vor allem die anwesenden Eltern sehr viel Verständnis dafür zeigen) frage ich mich doch, warum das bisher im Europapark und Liseberg problemlos funktioniert.

Weiter kann man die Parkkleitung prima mit Fragen zu neuen Waffeleisen verwirren, danke an Maddin für den Lacher.





Inzwischen war draußen die Sonne auf voller Leistung angekommen und so zog es einige erstmal Richtung Bermuda Dreieck zum Abkühlen.




Aber wollen wir nicht viel lieber da fahren?




Rüber über den Top Hat




Durch die Rolle




Beeindruckende Gesamtansicht, wenn man den Park betritt



Wobei wir folgende Überlegung hatten: Der Eingang ist ja von hier aus gesehen quer durch den Park bis hinter die Bahn, was sicher nicht jedem Besucher zunächst klar sein wird. Was also passiert nun, wenn an besonders Besuchsstarken Tagen wie dem VRR Tag, wo schon vor Parköffnung die Besuchermassen vor den Toren des Parks warten, diese geöffnet werden? Eine lustige Vorstellung, dass dann ein Großteil der Massen mit einem lauten "Achterbaaaahn!" erstmal die Wartezeit des Lost Tempel in Unendliche Weiten treibt, um ein bis zwei Stunden später verwirrt und genervt denselben Fehler beim Bermuda Dreieck zu wiederholen.
Aber vielleicht weis die Parkleitung das ja und holt den zweiten Zug bei Star Trek deswegen erst später rein (Noch so eine Frage aus der Gesprächsrunde)

Ach übrigens Tempel: Ich kenne den ja noch nicht, zeit das zu ändern. Ist gar nicht so schlecht.... bis zu dem Moment wo man einsteigt. Nunja, immerhin mal gefahren. Und pünktlich zur Parade waren wir wieder draußen.





Die im wesentlichen




aus Fahrzeugen der Stuntshow besteht. Norbert hätte ja an den BMWs seinen Spass...








Jenny findets zum schreien




genauso wie Björn




Die Stimmung ist jedenfalls bestens heute




Auf gehts zur gemeinsamen Stuntshow. Man könnte meinen, Björn holt sich gleich eine Watsche ab




Man könnte meinen, Katrin möchte sich ihre Watsche gerade verdienen




Wenn ich nicht aufpasse, hab ich gleich eine Watsche




Aber Cheffrigga hat alle im Blick




Katrin hat immer noch Spaß




Endlich, der Startschuss zur Stuntshow




Diese ist überraschend gut




Mit vielen netten Autos




kleinen Explosionen




und großen Explosionen




Da würde Batman schon neidisch werden bei dem Kleinen Flämmchen hinten aus dem Batmobil...




Die anschließende Gesprächsrunde mit dem Showleiter und der Chefpyrotechnikerin nutzt der ein oder andere, um ein wenig auf der Treppe zu entspannen.




Im Anschluß strömt alles nach unten zum gemeinsamen Gruppenfoto.



Für die ERT und das zeitgleiche Abendessen gibts unterschiedliche Zeittickets. Ichhabe eines für zuerst Essen gezogen. Also mache ichs mir zunächst mit ein paar anderen Onridern beim Barbecue gemütlich. Um danach festzustellen, dass ein einzelner Klingone nicht mehr reicht um in Star Trek meinen Bügel so zu schließen, dass er zu bleibt. Zwei sehr motivierte und kräftige sind nötig, das BBQ war aber auch lecker S
Also halte ich nach einer weiteren Runde in der Frontrow den Betrieb nicht weiter auf und Schue, ob ich nicht ein paar Onrider im Zug auf Fotos bekomme.





Das funktioniert auch wunderbar. Björn und Christian haben sichtlich Spaß.




Frank hingegen scheint noch ein wenig skeptisch zu sein.




Hey, Dirk, was ist das denn? Festhalten? Ich bin entsetzt! (In Gedanken höre ich ein "Elender Heckenpenner!" durch die Zimmer des Windecker Hexenhäusschens hallen S )




Schon besser, auch wenn das was von einem Hamster hat (Notiz an mich: beim nächsten Spieleabend auf Watschen achten), Maddin hinten im Zug zeigt wies richtig geht




Überall diese Kamerakinder S




Jennys Fazit zum Tag kann man wohl in einem Bild besser ausdrücken als in tausend Worten.




Gemütlich den Tag ausklingen lassen




Küppi scheint mit dem Tag ganz zufrieden zu sein




Da haben sich aber zwei lieb




That`s it, ein weiterer genialer Fanday ist zu ende. Dabei hab ichs geschafft, den ganzen Tag über lediglich drei mal Star Trek und einmal Tempel zu fahren. Und trotzdem den ganzen Tag über Spaß zu haben. Das zeigt mal wieder, dass viele Attraktionen und viel zu fahren einfach nicht so wichtig ist wie die Leute die dabei sind und was man aus dem Tag macht.

Damit vielen Dank von mir an alle die dabei waren, an den Movie Park und an den FKF für den genialen Tag.
No heed for shadows on your way, that try to steal your laughter!
Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Link zum Beitrag #986722 Verfasst am Dienstag, 13. Juni 2017 02:11 Relax
Sehr unterhaltsam! S

Danke, Heini S Wäre ja auch gerne nochmal dort gewesen. Hole die Bahn noch nach.

Eine Bitte hätte ich noch:
Lies bitte bis Freitag keine Berichte oder so von Lightning Rod... Danke! S
Maddin
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Maddin
Link zum Beitrag #986729 Verfasst am Dienstag, 13. Juni 2017 03:17 Relax
Es war mal wieder schön, das ein oder andere Gesicht wieder zu sehen.

Dein Bericht beschreibt den Tag sehr gut und freue mich schon auf nächstes Jahr. Smilie :761: - speedfreak - 176110 Zugriffe


2018 wird der Movie Park bestimmt einen neuen FI Schalter im Pressebericht erwähnen. Smilie :391: - Chucky - 323122 Zugriffe
Zurück im Leben mit vielen Veänderungen...
Back to life!
Frigga
nach oben
Assistent Katja Salentin

Deutschland . NW
 
Avatar von Frigga
Link zum Beitrag #986736 Smartphone verfasst am Dienstag, 13. Juni 2017 06:30 1 gefällt das Relax
Ein schöner Bericht, fast besser als Morgenkaffee. Danke dafür. S
Desaster
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Desaster
Link zum Beitrag #986740 Verfasst am Dienstag, 13. Juni 2017 09:08 Relax
Schöner Bericht, schöne Fotos.

War insgesamt ein super Tag mit vielen netten Leuten, einige davon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen, doch wieder erkannt und direkt wieder eine gute Zeit gehabt. Sehr geil.
Alle Links zu meinen Erlebnisberichten findet ihr in meinem Profil.
Besucht mich auch bei Youtube:
Zwarbels Kirmes und Park Kanal
Phl fan
nach oben
Redakteur Janek Richter

Deutschland . NW
 
Avatar von Phl fan
Link zum Beitrag #986741 Verfasst am Dienstag, 13. Juni 2017 10:17
1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.2017 10:18
3 gefällt das Relax
Aus aktuellem Anlass:

(Danke an Felix für den Lacher am frühen Fanday-Morgen ! S

Die Mitarbeiter beim Bermuda Dreieck springen aber ebenfalls super auf Sprüche zur schwarzen Achterbahn an. Meine Frage, wie viele Leute denn heute schon hier Achterbahn fahren wollten, wurde mit einem nicken quittiert...

Danke für Deinen Bericht, der den Tag perfekt zusammenfasst.
Dobeg One
nach oben
Mitglied Dominik Becker
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Dobeg One
Link zum Beitrag #986745 Verfasst am Dienstag, 13. Juni 2017 12:48 1 gefällt das Relax
Vielen Dank für deinen tollen Bericht. Tolle Bilder hast Du da gemacht. Mein bericht folgt später, nur wohl leider ohne Bilder von StarTrek. Die habe ich gestern Abend noch an den meistbietenden verschachert. Dafür aber mit jeder Menge Faces.

MFG, Dobeg One
Meine Tourberichte
onrider seit 23.06.2005
"Das Berühren der Figüren, mit den Pfoten ist verboten"
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag