Park
Six Flags Fiesta Texas in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
onride.de USA The Heat of the South Tour 2017 Übersicht über das Event
Tagesübersicht Tag 4
Tag 1 - Anreise
Tag 1 - Galveston Island Historic Pleasure Pier
Tag 2 - Kemah Boardwalk
Tag 2 - ZDTs Amusement Park
Tag 3 - Schlitterbahn Waterpark Resort New Braunfels
Tag 4 - Six Flags Fiesta Texas <<<<<<<<<<
Tag 5 - SeaWorld San Antonio
Tag 6 - Six Flags Over Texas
Tag 7 - Frontier City
Tag 8 - Silver Dollar City
Tag 9 - Six Flags St. Louis
Tag 10 - Holiday World
Tag 11 - Kentucky Kingdom
Tag 12 - Beech Bend
Tag 13 - Dollywood
Tag 14 - Carowinds
Tag 15 - Six Flags Over Georgia
Tag 16 - Abreise
Weitere Berichte von Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016king of kings
Tag 5 - SeaWorld San Antonio: [SeaWorld San Antonio] HOTS-Tour 2017 - Tag 5 - Sea World San Antonio 0
Tag 6 - Six Flags Over Texas: [SF Over Texas] HOTS-Tour 2017 - Tag 6 - Six Flags Over Texas 0
Tag 7 - Frontier City: [Frontier City] HOTS-Tour 2017 - Tag 7 - Frontier City 0
Tag 8 - Silver Dollar City: [Silver Dollar City] HOTS-Tour 2017 - Tag 8 - Silver Dollar City 0
Tag 9 - Six Flags St. Louis: [SF St. Louis] HOTS-Tour 2017 - Tag 9 - Six Flags St. Louis 0
Tag 10 - Holiday World: [Holiday World] HOTS-Tour 2017 - Tag 10 - Holiday World & Splashin' Safari 0
Tag 11 - Kentucky Kingdom: [Kentucky Kingdom] HOTS-Tour 2017 - Tag 11 - Kentucky Kingdom 0
Tag 12 - Beech Bend: [Beech Bend] HOTS Tour 2017 - Tag 12 - Beech Bend + 2 Alpine Coaster 0
HOTS-Tour 2017 - Start, Tage 1-3 (kurz) und SF FIESTA TEXAS
Autor Nachricht
Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Dabei!
Link zum Beitrag #989903 Verfasst am Freitag, 18. August 2017 12:38
Themenersteller
5 gefällt das Relax
Hallo zusammen,

da mir die diesjährige US-Tour so dermaßen gut gefallen hat, ich aber nur sehr wenige (Handy-)Bilder gemacht habe, war ich mit mir bisher noch nicht im Reinen, ob ich Berichte verfassen soll oder nicht. Aber da ich von den meisten Parks wirklich äußerst positiv angetan war, werde ich nun ein Paar Berichte über (meine) Highlightparks verfassen.

Dieser Bericht beinhaltet noch kurz angeschnitten die ersten 3 Tage der Tour. Wer zu Fiesta Texas möchte, einfach scrollen.

Vorab bin ich - wie üblich - mit benlem-Tours schon ein paar Tage früher nach Houston geflogen. Wir saßen im gleichen Flieger, wie Snoop, mico und co. Einerseits zum Akklimatisieren in den doch recht warmen Südstaaten und zum anderen, um ausgiebig zu Shoppen und lecker Schmausen zu gehen (v.a. in der Cheesecake Factory S Auch gut gefallen hat uns Buffalo Wild Wings). Besucht haben wir das Museum of Natural Science in Houston. Joa, kann man mal machen - aber dann nur mit Groupon Voucher, den man vor Ort von der Dame am Desk empfohlen bekommt S )

Viel Spaß!

Tag 1 - Galveston Island Historic Pleasure Pier

Endlich geht's los!


Kleiner Pier Park am und teils im Golf von Mexiko. Der Iron Shark hat mir insgesamt gut gefallen, was wohl hauptsächlich an den Beckenbügeln lag. Das kompakte Layout fordert in so manchem arg engen Radius zwar seinen Tribut, ist aber absolut fahrbar.

Danach ging ich mit ein paar anderen zur Wasserbahn. Wie mancher hier schon geschrieben hat, wirkt sie harmlos, aber meine Begleiter mico und bayernkurve und ich waren bereits nach der ersten Abfahrt klitschnass! Da es aber schön sonnig war, hatte mir das nicht so viel ausgemacht.

Da ich an dem Tag ab Mittag länger auf die große Gruppe am Flughafen gewartet habe und seitdem nichts gegessen habe, ging es dann triefnass (und mit ein wenig schäumenden Schuhen S ) in das auf der anderen Straßenseite befindliche Wendy's - dem Baconator huldigen. S Darauf nochmal zurück zum Pier, Starflyer mit famoser Aussicht zum Trocknen gefahren und kurz vor dem Rollen des Bus' noch meine erste (und seither einzige) Fahrt mit einem Larson Looper gemacht. Joa ... wem's gefällt S

Fazit: Ein guter Einstieg in die Tour! Wer mag, kann auf dem Pleasure Pier seine Fahrten auf dem Shark oder den Flatrides absolvieren, wer müde von der Reise ist, kann sich aber auch an den Strand legen oder eben etwas Essen. Ein richtiges - mich erneut dort hinziehendes - Highlight fehlt allerdings. Ich fand noch die Bühne mit der Live-Band hinter dem Starflyer gut.

Tag 2.1 - Kemah Boardwalk

Nette Begrüßung! (und rückblickend glaube ich das einzige Mal, dass onride und nicht FunTours begrüßt wurde S




Ein etwas größerer Park, ebenfalls direkt am Meer. Morgens wurden wir direkt mit einem schönen onride-Banner begrüßt und es gab eine ERT auf dem Boardwalk Bullet. Und Mann, was hab ich den gefeiert! Die erste Fahrt des morgens durfte unser Geburtstagskind Paige machen und beim Zusehen bekam man schon ein bisschen Respekt, ob der Brachialität, mit der der PTC Zug dort um einen herum donnert. Zusätzlich hatte Dirk mit seinem Kommentar vor Ankuft, dass diese Bahn ihn einst ebenfalls malträtiert habe, vor der 1. Fahrt für ein mulmiges Gefühl gesorgt. Jedoch war ich nach der Fahrt hin und weg und habe einige Fahrten während der ERT absolviert. Vorne war die Bahn gut, hinten geil! In Erinnerung geblieben sind mir noch Fahrten in der Last Row mit Arne und Max, die währenddessen in der vorletzten Reihe saßen und sich einach umgedreht haben, um die gesamte Fahrt "rückwärts" zu erleben. S

Leider war es nicht möglich, die Jet Boat Tour zu machen, weshalb ich mich auf Eisenbahn- und Free Fall-Fahren konzentrierte. Der Hunger rief und mit einer großen Gruppe gingen wir in das Saltgrass Steak House, welches wirklich zu empfehlen ist! Nicht zu empfehlen ist bei leerem Restaurant sich mit einer Gruppe von 16 Personen anzukündigen. Das Gewusel der Mitarbeiter, das Verrücken der Tische und Stühle sowie das später bedient werden von einem Kellner kostete schon einiges an Geduld. Das Essen war aber ziemlich gut!

Fazit: Kemah kann man gut und gerne in seine Süd-Staaten-Tour mit einplanen! Wenn die Jet-Boat-Tour gefahren wäre, hätte ich hier auch gut etwas mehr Zeit verbringen können. So war es optimal ausgenutzt.

Tag 2.2 - ZDT's Amusement Park


Fehlt da nicht etwas?! 0o



Macht aber wirklich Spaß!


Dieser Kleinstpark hatte wirklich nicht sehr viel zu bieten. Kleine Schaukel, "Frei"fallturm, 2 Klettertürme, Go-Kart-Bahn, 3 Wasserrutschen (die bei unserem Besuch leider gerade geschlossen wurden), 2 Arcade Spielhallen wobei in einem ein lustiger Simulator war, dessen Film- und Fahrprogramm man vorab selbst zusammen stellen konnte und eben seit 2016 Switchback. Weltweit erster und bisher einziger Holz-Shuttle-Coaster.

Die kleinen Züge mit ihren 4 Wägelchen wirkten zunächst schon ziemlich süß (trotz Timberlinern! S ) und da wir später noch eine ERT haben sollten, beließ ich es in den 2 Stunden bis es Essen (Pizza vom Lieferdienst) geben sollte bei einer Fahrt (ein Count ist schließlich immer noch ein Count!). Nach dieser fand ich die Bahn zwar gut, aber nicht wirklich besonders.
Dies änderte sich dann während der ERT! Durch testen sämtlicher Reihen und das aus vom Boardwalk Bullet nun bekannte Umdrehen während einer Fahrt, war die gesamte ERT doch sehr spaßig und die Bahn machte richtig Spaß! Auch dank der super gelaunten Operators!

Frage des Tages: Warum bauen sich in Amerika die kleinen Parks gerne so überdimensionierte Coaster hin?! Dirk meinte auch, was wohl die Nachbarn auf der anderen Straßenseite gedacht haben, als sie gemerkt haben, dass da so ein Mopped hingestampft wird, wo zuvor ja nun wirklich kaum Attraktionen vorhanden waren? S

Fazit: Switchback ist cool und macht Spaß, den Rest vom Park kann man getrost vergessen.

Tag 3 - Schlitterbahn New Braunfels

Auch hier wurden wir begrüßt (:


Eins vorweg: Ich bin nicht der größte Wasserparkgänger. Dies hatte sich allerdings durch die Skandi-Tour letztes Jahr und die 3 dort besuchten und für mich alle ziemlich interessanten Wasserparks ein wenig geändert (Farup war am geilsten!). Besonders wenn man in größeren Gruppen unterwegs ist und sich vorschrftsmäßig nicht an anderen Reifen fest hält und nicht das Wasser oben an der Rutsche staut, war es eine mords-Gaudi, die ich in den Südstaaten gerne wiederholen wollte! Diesmal nur bitte ohne angebrochene Rippe! S

Nachdem wir morgens erst einmal mit einem großen Merch-Paket und 4 (!!) Wristbands versehen wurden, durften wir unsere Sachen in einer überdachten Picknick-Area verstauen (wer wollte, konnte sie auch wegschließen direkt um die Ecke). Dann hatten wir auf Dragon's Revenge (weltweit 1. Reifenrutsche mit Aufwärtsabschuss und Thematisierung, wenn ich das richtig im Kopf habe) sowie der Boogie Bahn Surfing Ride eine halbe Stunde alleine ran.
Da ich bei der Boogie Bahn die Verletzungsgefahr meiner Person bei "stark erhöht" gesehen habe und nach 2 eher unspektakulären Fahrten Dragon mich weiter umsehen wollte, bin ich mit FMF1980 (das ist der vom TÜV Süd S ) rüber nach Blastenhoff spaziert, wo wir uns oben auf dem Turm direkt beim Master Blaster angestellt haben und wegen Downtime gut eine Stunde in der Sonne warten mussten. Dabei konnte ich so manche interessante Anekdote aus dem Berufsleben vom Felix erfahren S
Als wir dann endlich dran waren, war ich vom Master Blaster auch ein wenig enttäuscht, sodass ich mich danach auf die Lazy und White Water River fixiert habe. Darunter war für mich The Falls ein absolutes Highlight!

Zum Mittagessen wurde uns ein BBQ Buffet geboten. Highlights: Lecker Fleisch mit BBQ Soße, Kartoffelsalat der wirklich nicht schlecht war und 2 große Dosen Bier pro Person S

Nach dem Essen sind wir mit der gesamten Gruppe dann in den alten Bereich rüber geshuttlet und haben uns mit den Pneus versorgt, um dann gemeinsam die 45-Minuten-Stau-und-dahin-kriech-"Rutsche" Raging River Tube Chute zu absolvieren. Wären wir nicht in einer so großen Gruppe unterwegs gewesen und es manchmal sehr lustig, wie man einfach aus einem eigentlich vorwärts schiebenden Strudel nicht mehr raus kommt, da ein Rücksog ensteht, hätte ich mich dort wohl ziemlich gelangweilt. So war es eine mordsgaudi, die wir später in kleinerer Gruppe wiederholt haben.

Die ganzen anderen Rutschen (welche den Namen auch verdienen) sind allesamt lustig, spaßig und manchmal rasant. Erwähnenswert finde ich hier noch die Hillside Tube, Cliffhanger und Wildwater Tube. Auch Congo River fand ich spaßig, wegen den Effekten und der Thematisierung.

Fazit: Ich fand den Tag dort sehr gut! Aber in einer Gruppe macht es definitiv am meisten Spaß. Der ältere Parkteil (West) hat mir besser gefallen als der neuere, was wohl auch an den dort (East) vorherrschenden längeren Wartzeiten und dem fehlenden Schatten beim Warten auf dem Turm lag. Lustig sind die ganzen beschäftigten Teens, die dort im Wasser stehen, um einen in seinem Reifen treibend weiter zu schieben. S

Nun aber zum Hauptthema:

Tag 4 - Six Flags Fiesta Texas

Meine bisher besuchten Six Flags Parks (America, Great Adventure, New England, Great America, Discovery Kingdom und Magic Mountain (sowie Darien Lake)) waren in der Hauptsache Betonwüsten mit knalligen Coastern. Ausnahmen gibt es durchaus auch hier zu finden, wo durch schöne kleine Baumwäldchen oder der topographischen Lage auf einem Berg das ein oder andere schöne Fleckchen zu finden ist. Oft jedoch steht man in Zick-Zack-Warteschlangen, wird dabei von Papp-Supermännern und Fledermausmännern begafft und darf selbst zusehen, wie Menschen mit Blitz-Pässen an einem vorbei huschen, ohne sich der extra warm scheinenden Sonne längere Zeit aussetzen zu müssen.

Meine Meinung zu Six Flags ist also nicht die allerbeste. Dementsprechend wusste ich, worauf ich mich bei einem Park dieser Kette einstellen konnte. Was ich vorab über Fiesta Texas wusste:
- tolle Lage an Felswand
- an dieser fährt ein B&M-Floorless "Superman"
- Prototyp des S&S 4D-Coasters
Ende.

Aufgrund des Countdown-Threads habe ich mich ein bisschen mehr mit dem Park beschäftigt:
king of kings
Dieser Park ist für onrider, die schon einige Parks dieser Kette besucht haben, etwas verwirrend.
Denn hier steht ein Batman , der garkein echter Batman ist.
Dafür ist der hiesige Goliath eigentlich ein Batman. Smilie :256: - Diddi - 722362 Zugriffe
Könnt ihr mir noch folgen? S
Darüber hinaus gibt es dort eine Spaghetti-Bowl ohne Schüssel drum rum.
Smilie :179: - PartyBoy - 64074 Zugriffe


Da ich nun völlig durch den Wind war, habe ich mich einfach auf den Rattler (und damit meine hoffentlich 1. Fahrt auf einem RMC im 3. Versuch) gefreut und bin gut gelaunt in den Park gegangen.


Nicht nur der Blick auf die Felswand ist hier schön


Am Morgen gab es als kleines Schmankerl direkt eine kleine ERT auf Superman. Leider dauerte es, bis man die Testfahrten abgeschlossen hatte, sodass es glaube ich nur knapp 15/20 Minuten waren, aber mir hat es dann auch gereicht. Die Bahn ist echt toll! Sie lebt natürlich von Ihrer unbeschreiblich guten Lage und dass ein B&M butterweich fährt, ist hinlänglich bekannt.

Weiter ging es zur Neuheit aus 2015, dem hübsch anzusehenden Batman.




Ist schon wirklich hübsch anzusehen!


Vor dem Eingang stand leider direkt ein Mitarbeiter der mich darauf aufmerksam machte, dass diese Bahn den ganzen Tag über geschlossen haben sollte. S Zu seinem Glück war dies nicht der Wahrheit entsprechend und so konnte man ab Nachmittag die wirklich verrückte, aber meiner Meinung nach angenehmere Fahrt im Vergleich zu den Intamin Zac-Spins, erleben. Später am Abend noch 2 Fahrten bei kaum Wartezeit gemacht und dann ging das Dingen aber ab wie Schmitz Katze! Holla! Das war dann bei beiden Rückwärtsfahrten wahrlich intensiv!


Erst geht's rauf und direkt per fest installierter Bremse in eine Inversion (rückwärts der Knaller!)



Intensiv


Weiter ging es durch den noch quasi menschenleeren Park.

Es wurde immer wärmer und manche Bereiche hatten noch nicht geöffnet. Wir gingen dann zum Poltergeist, einem wirklich sanft fahrenden, aber schön knackigem Premier Launcher mit Knäuel-Layout. Die Bahnen gefallen mir recht gut, besonders wenn sie wie hier auch noch super Fahreigenschaften haben! Bin später gerne noch Mal her gekommen!

Weiter durch den Park wurden Boomerang, Goliath und Kleinkram abgecountet und dann gab es ein Wrap- und Tacos Büffet, welches ich auch sehr lecker und als gute Alternative zum üblichen Burger/Hot Dog empfand! Und die Creme als Nachtisch mit den kleinerern Elephant Ears (bekannt aus u.a. Cedar Point und der Doku "Die Achterbahn-Junkies") war auch wirklich lecker! On top wurden gekühlte Dosen angeboten, welche man auch in den Park mitnehmen durfte, da es nun wirklich immer wärmer wurde. Sehr nice!

Als nächstes ging es daher zur Wasserbahn des Parks, welche schön breite Boote besitzt. Ich fühlte mich direkt heimisch, wehten doch deutsche Landesflaggen über dem Laufband S Hallo, NRW! Smilie :15: - Dr. Weizenkeim - 300609 Zugriffe

Gott sei dank habe ich mir vor einer vorherigen Fahrt mit dem Spill Water meine mitgebrachten Wasserschuhe angezogen. Denn die Wassermassen, die hier während einer Abfahrt nach vorne in den Fußraum geflossen sind, war nicht mehr feierlich! Das Wasser ging mir bis über die Knöchel und spritzte mir auch mehr vom Innenraum des Bootes entgegen, als es von außen hereinzukommen schien. Allenfalls eine nasse, aber spaßige - da layoutmäßig ungewohnte - Angelegenheit.



Nach dem wir noch den Mine Train und das Rafting gefahren sind, fehlte als letzte Bahn nur noch eines meiner Tour-Highlights:





Der Iron Rattler hatte es mir schon angetan, da war er noch garnicht so ironisch, sonder eher wackelig und biegsam S Nach dem Umbau ist es aber eine womöglich noch beeindruckendere Bahn und ich freute mich - endlich auf meinen allerersten RMC, der nicht geschlossen sein sollte! Smilie :580: - bubbleskh - 239569 Zugriffe

Also angestellt und eine der letzten Reihen angepeilt. Dann stehe ich direkt am Gate. Bei der nächsten Fahrt wird es soweit sein und ich endlich meine erste RMC Bahn fahren! Doch was ist das?! Der Zug ist leer, die Leute durch den Ausgang gegangen, doch die Gates öffnen nicht. Ich dachte schon ich werde wahnsinnig! Aber was sollte ich tun. Technische Probleme sind bei solch hoch technisierten Anlagen eben nicht auszuschließen.


Trotzdem ärgerlich!!!



Also tat sich erstmal nichts ...



Tolles Frontcar!!!



Es wurde eine Klappe geöffnet, die scheinbar nicht mehr richtig zu ging, da eine Schraube fehlte.



Mehr Männer = mehr Expertise?! Smilie :179: - PartyBoy - 64074 Zugriffe


Irgendwann (ich meine nach knapp einer halbe Stunde) schien aber alles behoben worden zu sein und ohne Testfahrt Smilie :928: - Maliboy - 83527 Zugriffe ging es dann direkt los!

Was für eine tolle Bahn war das denn!?! Toller First Drop, tolle Airtime, tolle Umschwünge und Kurven, auch der 2. Drop ins tall sowie der 3. - mich an Big Bad Wolf/Verbolten erinnernde - waren grandios! Dann in die Kälte des Tunnels und mit ordentlich Schmackes (wie später ein Mitarbeiter erzählte, war dort noch eine Helix geplant, aber man wollte schneller fertig sein) geht es dann in die Bremse. Dazu fantastische Fahreigenschaften - was will man mehr!?


Finally! Endlich!


Danach ging es auf grund der Hitze in den Wasserpark. Hier war es leider ziemlich voll, sodass wir nicht allzuviele Rutschen probiert haben. Aber dank eines feinen Wristbands durften wir an der Neueheit des Jahres "Thunder Rapids Water Coaster" an der seeehr langen Schlange, der langen SingleRider-Schlange und somit eifnach an ALLEN Wartenden Personen vorbei gehen Smilie :333: - Chucky - 147909 Zugriffe Nobel, nobel!
Manche - wie ich - fühlten sich spätestens nach dem 2. Mal schlecht, bei dem man an den selben Leuten vorbei schleicht, die nicht einen Schritt weiter vorgegangen sind. Nicht so Familie Lather... S Smilie :928: - Maliboy - 83527 Zugriffe
Mich hat diese Rutsche aber irgendwie überhaupt nicht überzeugt. Ich bin kein Freund davon, wenn man auf einer Kuppe ankommt und dann die ganzen Wassermassen einem von hinten auf und über den Kopf schießen (bei Linsenträgern auch etwas unpraktisch).

Nach guten 2 Stunden im Wasserpark ging es dann nochmal zu einer Runde durch den Park mit den oben angesprochenen Wiederholungsfahrten.

Bevor wir eine Nacht-ERT auf dem Iron Rattler haben sollten, gab es für uns für das Jubiläums-Show-Spektakel reservierte Plätze an forderster Front! Six Flags FT ließ sich, was unsere Gruppe anging, wirklich überhaupt nicht lumpen! Chapeau! S


Countdown



Dämmerung setzt ein



Zu dir kommen wir später! Smilie :13: - Dr. Weizenkeim - 13555 Zugriffe




Die Show fand ich auch wirklich spektakulär! Flammenwerfer, Wasserfontänen, Feuerwerk, Musik und Bitmapping auf der Felswand. Schon wirklich beeindruckend! Dazu tolle Musik. Also ich war begeistert!

Darauf folgte die ERT mit 2 Zügen auf dem Iron Rattler und es war nochmal fantastischer als meine Fahrt am Nachmittag! Ich bin wirklich großer Freund von den ERTs mit onridern! Besonders bei so tollen Bahnen wie dieser, wo man einfach jede Fahrt mitmachen und genießen möchte. Dazu noch Spielereien wie eine "stille Fahrt" sorgen für ein schönes Gruppenfeeling, was ich sehr gerne habe (#Wohlfühlmensch)

Darauf wurden wir von einem Mitarbeiter sowie der Park-Security aus dem Park geleitet. Und so ging ein herrlicher Tag zu Ende und die Zeit der "richtigen" Freizeitparks der Tour begann. Und es sollte noch besser kommen!

Danke fürs Lesen! S


Tschö Batm...äh Goliath! S
Es gibt immer einen Grund sich zu freuen.
... warum eigentlich nur einen?
First Public Rider on Raik - 29/06/2016
coasterfreak
nach oben
Onrider Robert

Deutschland . NW
 
Avatar von coasterfreak
Link zum Beitrag #989912 Verfasst am Freitag, 18. August 2017 14:49 1 gefällt das Relax
Toller Bericht! Danke. Ich habe die Downtime auch miterlebt. Ich hätte in der letzten Reihe sitzen können...ich habe dann aber nicht gewartet, sondern bin nach 10min gegangen. Ich hatte meine erste Fahrt also erst Abends bei der ERT. Natürlich in der FronRow.
Unfassbar geiles Gerät!
Der Sinn des Lebens?
Der liegt irgendwo zwischen Lifthill und Schlussbremse.
crazyx
nach oben
Onrider Robin
Dortmund
Deutschland . NW
 
Avatar von crazyx
Link zum Beitrag #989941 Smartphone verfasst am Samstag, 19. August 2017 06:17 Relax
coasterfreak Ich hatte meine erste Fahrt also erst Abends bei der ERT.


... wie sich das gehört! S
coasterfreak96
nach oben
Onrider Kevin

Deutschland . NI
 
Avatar von coasterfreak96
Link zum Beitrag #989946 Verfasst am Samstag, 19. August 2017 11:02 1 gefällt das Relax
Vielen Dank, dass du auch Berichte zur Tour schreibst, Christian. Hat sich in meinen Augen sehr gelohnt, denn der Bericht ist schön geworden! S

Da kamen doch ein paar schöne Erinnerungen an meine Zeit in Texas hoch.
Beim Boardwalk Bullet kann ich dir nur zustimmen, eine der besten von mir bisher gefahrenen Holzachterbahnen, gerade hinten geht die echt richtig ab!

Fiesta Texas fand ich auch echt schön, freut mich, dass ihr alles gut schaffen konntet.
Die Züge vom Iron Rattler haben es mir auch angetan, sehr schick! Die Bahn macht natürlich auch echt ne Menge Spaß.
Wobei ich den Superman persönlich sogar noch einen Tick besser fand, bin aber auch ein großer Floorless-Coaster-Fan. S Über dieses schöne Bähnchen hättest du gerne noch mehr sagen können, ist für mich nämlich nicht nur irgendein Floorless. S

Dann noch eine Frage: Ist dein Bild in den Baumstämmen von Bugs White Water Rapids? Ich konnte die Bahn ja leider nicht mehr schaffen. Von außen sah es halt nach einem netten Log Flume mit etwas Thematisierung aus, war das echt mehr ein Spillwater?
Und wie war eigentlich das Rafting? Das konnte ich leider ebenso nicht fahren.


Ich freue mich schon auf die nächsten Berichte, weiter so!
Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Dabei!
Link zum Beitrag #989949 Smartphone verfasst am Samstag, 19. August 2017 11:41
1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.2017 11:42
Themenersteller
Relax
Für mich war der Rattler eben den einen Tick besser S Natürlich ist der Superman eine absolut fantastische Bahn! Gar keine Frage. Hat mir ja auch sehr gut gefallen! War aber eben nur für die 4/5 Fahrten am Morgen dort, danach nicht mehr...

Hmm, nein, das ist schon ein Log Flume, nur eben mit breiten Booten, wo man zu zweit nebeneinander sitzen kann (neben mir saß allerdings niemand). War auch nicht DER Knaller, aber ich war einfach geflasht von dem Wasser im vorderen Teil des Bootes S
Den normalen Spillwater, der jetzt für den Raptor Track weichen musste, sind wir vorher gefahren.

Das Rafting war ganz gut, meine ich mich erinnern zu können. War jedenfalls nass danach (siehe mein Selfie beim Rattler) und es war schön in die Bäume integriert!

Danke für dein Lob!
Ich habe wie gesagt kaum Bilder gemacht, daher werde ich den ein oder anderen Parkbericht auch woanders unterbringen S
Twin
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Twin
Dabei!
Link zum Beitrag #989951 Verfasst am Samstag, 19. August 2017 13:07 2 gefällt das Relax
Danke für den klasse Bericht! Smilie :944: - Balmera - 225914 Zugriffe

Ich persönlich empfand Superman als das Highlight im Park. Wunderschönes Design, geile Location und butterweiche Fahrt. Und die generelle Ästhetik von B&M Bahnen ... Smilie :701: - Christianfd - 34189 Zugriffe

NUFF SAID!
Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.
crazyx
nach oben
Onrider Robin
Dortmund
Deutschland . NW
 
Avatar von crazyx
Link zum Beitrag #989955 Smartphone verfasst am Samstag, 19. August 2017 15:08 1 gefällt das Relax
Bei mir waren Bugs White Water Rapids knochentrocken...
Bisschen Theming, aber ganz nett; recht lange Strecke, aber fix durchfahren. Sympathische Bahn, aber kein Must-Have.
coasterfreak96
nach oben
Onrider Kevin

Deutschland . NI
 
Avatar von coasterfreak96
Link zum Beitrag #989989 Verfasst am Sonntag, 20. August 2017 18:09 Relax
@Christian: Kein Problem, wollte dir da kein Lob herauszwingen, klang halt nur so als wäre es ein B&M wie jeder andere. S

Was ich noch vergessen habe: War der Freefall eigentlich schon mit VR und dementsprechenden Wartezeiten?
Das wurde meine ich kurz nachdem ich im April dort war angekündigt und weiß gar nicht, ob die schon bei euch alles fertig hatten. Gab es bei euch auch jeweils einen Abschuss von unten und oben?
Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Dabei!
Link zum Beitrag #989990 Verfasst am Sonntag, 20. August 2017 18:52
Themenersteller
1 gefällt das Relax
VR gab es am Turm (noch) nicht. Und ja, von unten und von oben. Als wir oben waren hatten wir eine fantastische Aussicht auf die Felswand bei Sonnenuntergang Smilie :580: - bubbleskh - 239569 Zugriffe Smilie :177: - Frossi - 127439 Zugriffe
Es gibt immer einen Grund sich zu freuen.
... warum eigentlich nur einen?
First Public Rider on Raik - 29/06/2016
Sina
nach oben
Onrider Sina

Deutschland . HE
 
Avatar von Sina
Dabei!
Link zum Beitrag #992686 Verfasst am Samstag, 14. Oktober 2017 18:36 Relax
Manche - wie ich - fühlten sich spätestens nach dem 2. Mal schlecht, bei dem man an den selben Leuten vorbei schleicht, die nicht einen Schritt weiter vorgegangen sind. Nicht so Familie Lather... S Smilie :928: - Maliboy - 83527 Zugriffe


Ich weiß nicht, wovon du da redest.. Smilie :928: - Maliboy - 83527 Zugriffe

Wirklich ein sehr guter Bericht, danke dafür!
Fija tus ojos hacia adelante en lo que puedes hacer, no hacía atrás en lo que no puedes cambiar...
Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Dabei!
Link zum Beitrag #992732 Verfasst am Sonntag, 15. Oktober 2017 20:48
Themenersteller
Relax
Warum nur konnte ich mir das bei dir sehr gut vorstellen, dass du es womöglich genossen hast?! Smilie :256: - Diddi - 722362 Zugriffe Smilie :212: - AngelRides - 62577 Zugriffe
Es gibt immer einen Grund sich zu freuen.
... warum eigentlich nur einen?
First Public Rider on Raik - 29/06/2016
Frossi
nach oben
Onrider

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Dabei!
Link zum Beitrag #992736 Verfasst am Sonntag, 15. Oktober 2017 21:14 1 gefällt das Relax
"Entschuldigen Sie, haben Sie sich etwa gerade vorgedrängelt?!" S



Scheint ja eine mega Tour gewesen zu sein! Ich lese die Berichte wirklich gerne, bedanke mich nur zu selten ... S
Danke für die fleißige Berichterstattung über die Tour hinaus!
"Ach, wer will schon wirklich beliebt sein, wenn eine große Fresse und Ehrlichkeit so viel mehr Spaß machen?!"
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag