Park
Walt Disney World - Magic Kingdom in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Disney Jahreskarte ein Jahr früher kaufen als Besuch geplant Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #993590 Smartphone verfasst am Freitag, 03. November 2017 19:11
1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.2017 19:12
Themenersteller
Relax
Das hatte ich auch so verstanden. Und Stimme dir auch größtenteils zu.

Dennoch bleibt Orlando weiterhin man Traumziel Nr.1.

Gruß Endy
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #993614 Verfasst am Samstag, 04. November 2017 12:53 Relax
Bends Mein Post geht nicht gegen dich, sondern gegen ein System, wo man derzeit 30 Tage vorher Fastpässe MUSS um überhaupt in EINIGERMASSEN normalen Wartezeiten dran zu kommen.


Wenn's denn so wäre. Fakt ist aber, dass man viele attraktive FP+ als Normalgast nicht oder kaum bekommt und man sich teilweise entscheiden muss, ob man z.B. Soarin oder Test Track oder IllumiNations oder Frozen fährt.

Ich hege schwere Bedenken, ob das alte System nicht besser war ...
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #993617 Verfasst am Samstag, 04. November 2017 14:24 Relax
multimueller Man muss sich klar machen, dass der größte Kosten-Batzen der Flug ist.


Das kann ich so nicht unterschreiben. Nachdem in den letzten Jahren die Ticketpreise so massiv angezogen haben, haben wir in diesem Jahr für die Tickets (Disney, Universal + HHN, Sea World/Busch Gardens, Coaster bei 2x FunSpot) ziemlich genau das gleiche bezahlt wie für den Flug und das Hotel zusammen. Und Du weisst, dass das Hotel nicht die billigste Absteige war und der Flug ein LH-Flug (zwar mit Umsteigen, aber das war bei dem Preis egal).
Carpe omnia!
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #993637 Verfasst am Sonntag, 05. November 2017 10:29 1 gefällt das Relax
Fairerweise solltest Du aber dazu schreiben, dass Ihr Euch einen wirklich günstigen Flug geschnappt habt. Ich helfe regelmäßig Leuten bei der Orlando-Planung und der Gold-Standard-Flug (LH464 non-stop von Frankfurt nach Orlando) liegt meist um die €900 in der Economy, in den Sommerferien sogar bei €1.300. Wenn man umsteigt oder in der Hurricane Season reist oder ein Angebot abgreift, kann man natürlich - wie Ihr - Glück haben und deutlich weniger zahlen. Ticket-seitig empfehle ich als Minimum 7 Tage Disney ohne Hopper, 2 Tage Universal und Busch Gardens plus Seaworld. Diese Ticket-Kombination habe ich vor drei Tagen noch für insgesamt €730 gekauft. Dass die Ticket-Preise immer weiter anziehen, damit hast Du natürlich Recht.

Worauf ich in meinem Posting hinaus wollte: In Relation zu den Gesamtkosten eines Trips kosten zusätzliche Tage vergleichsweise wenig, können das Gesamterlebnis aber deutlich steigern.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #993639 Smartphone verfasst am Sonntag, 05. November 2017 11:07 Relax
Es stimmt schon das ein Tag mehr oder weniger Disney kaum eine Rolle spielt. Ticket technisch habe ich mich für die Non Disney Parks für ein , zum damaligen Zeitpunkt rabattiertes Ticket , Orlando Freedom Ticket entschieden. Freies Parken bei Aquatica usw und die variablen Besuchsmöglichkeiten aller Parks. Universal kost halt immer das Parken. Wobei man dann auch mal die meist kostenlosen Shuttles nehmen kann.

Ich stimme dem zu , das die Ticketpreise seit meinem ersten Besuch echt heftig in die Höhe gegangen sind.
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #993641 Verfasst am Sonntag, 05. November 2017 14:07 Relax
multimueller Fairerweise solltest Du aber dazu schreiben, dass Ihr Euch einen wirklich günstigen Flug geschnappt habt. Ich helfe regelmäßig Leuten bei der Orlando-Planung und der Gold-Standard-Flug (LH464 non-stop von Frankfurt nach Orlando) liegt meist um die €900 in der Economy.


Wir sind von MUC nach FRA und von FRA mit der LH464 nach MCO, ebenfalls Economy, gebucht über ein Reisebüro (diff. zum Online Booking 16€) und haben für 2 Erwachsene, 2 Kinder, (4 und 6) welche ebenfalls gezahlt haben.
Haben wir inkl. Kinderwagenentransport und Sitzplatzreservierung in Reihe 1981€ bezahlt, hin&retour...
Einfachheit ist das Resultat der Reife
michael86
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #993643 Verfasst am Sonntag, 05. November 2017 14:45
Themenersteller
Relax
Das ist mehr als günstig! Ich soll 3200€ zahlen, allerdings von Hamburg aus.

Gruß Endy
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #993650 Verfasst am Sonntag, 05. November 2017 19:02 Relax
Umsteigeflüge sind bei der Lufthansa meistens günstiger, weil die Airline in solchen Fällen in Konkurrenz mit anderen Airlines steht, die ebenfalls Stop-Over-Flühe anbieten. Wir hatten auf unserem letzten Trip zwei Teilnehmer, bei denen DUS > FRA > MCO günstiger was als FRA > MCO alleine.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #993651 Verfasst am Sonntag, 05. November 2017 20:18
Themenersteller
Relax
Das ist aus HAM auch so, man bekommt den Transit nach FRA quasi gratis dazu, im Vergleich FRA - MCO.


Das Thema Annual Pass & Disney Hotel sind seit heute vom Tisch. Hatte noch kurz überlegt zumindest für die ersten 7 Tage ein Disney Hotel zu nehmen, da Opa & Begleitung uns die erste Woche Gesellschaft leisten. Aber am Ende konnte mich das auch nicht überzeugen. Stattdessen wird es wohl 1 VIP-Tour geben (vermutlich Hollywood Studios).

Gruß Endy
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #993678 Verfasst am Montag, 06. November 2017 10:33 Relax
Endymion Stattdessen wird es wohl 1 VIP-Tour geben (vermutlich Hollywood Studios).


Oh. Da bin ich aber jetzt schon auf den Bericht gespannt.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
tobbele
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #993728 Verfasst am Dienstag, 07. November 2017 01:03 Relax
Da wir seit gestern Mittag aus Orlando zurück sind mal ein paar ganz frische Eindrücke.
Um es vorweg zu sagen, ich liebe die Disney-Parks und habe mich riesig gefreut nach 6 Jahren wieder nach Orlando zu kommen. Leider kann ich Toms Aussage direkt unterschreiben, mir geht es genau so:

multimueller
Aber in aller Deutlichkeit: mit jedem Besuch (der wieder nochmal voller als der vorherige war) wandert die Waagschale wieder ein Stück weiter Richtung "Ich lasse es".


Laut Touringplans hatten wir 7 von 8 Tagen einen Besucherandrang von 2-3, nur Epcot am Freitag war mit 5 angegeben. Ich möchte garnicht wissen wie es in den Parks bei einer 7 bis 8 aussieht, in Epcot war es um den See teilweise so voll, dass man kaum noch durchgekommen ist. Die anderen Tage war es wirklich leerer, trotzdem schieben sich jeden Tag Massen an Leuten durch alle Parks. Hinzu kommt der Verkehr in Orlando, in dem man von Stau zu Stau fährt.

Das Schlimmste in den Parks ist aber FP+. Es ist super für jeden der einen FP hat, in den meisten Fällen ist man dann innerhalb weniger Minuten am Einstieg. Wer aber keinen FP hat sollte es sich sehr gut überlegen, ob er sich wirklich anstellen will. Trotz relativ kurzer Schlange ist praktisch kein E-Ticket in unter 60 Minuten zu schaffen, da viel zu viele FP ausgegeben werden. Es wäre schön, wenn bei den Doppelladestationen wenigstens eine Hälfte für Stand-by genutzt würde, in der Realität sieht es aber so aus, das 75 bis 85% aller Fahrer einen FP haben. Wo es ging habe ich mal mitgezählt, nach 30 bis 50 Leuten mit FP am Stück wurden 10 bis 15 Leute aus der Stand-by Schlange durchgelassen. Da macht das Stehen absolut keinen Spaß mehr, denn es kann passieren, dass sich mehrere Minuten überhaupt nichts bewegt. Und wenn dann wie bei beiden Besuchen in den Studios die rechte Spur vom Tower außer Betrieb ist, ist das Chaos perfekt. Mit FP haben wir an beiden Tagen zwischen 30 und 45 Minuten gestanden, die Stand-by Schlange war am ersten Tag komplett zu, am zweiten Tag zwar offen aber mit 120 Minuten angegeben. Das führte dann dazu, dass schon Leute aus der normalen Schlange zu uns wechseln wollten, weil sie dachten sie wären in die FP-Schlange geraten. Während wir fast bis zum Eingang standen, ging die Stand-by Schlange nur bis zu der Stelle wo man schon am Gebäude steht, also vielleicht 70-80 Leute. Trotzdem waren die 120Min realistisch, pro Pre-Show wurden 0 bis 2 Leute aus dieser Schlange durchgelassen.
Wer hofft am Morgen auch ohne FP schnell die wichtigsten Attraktionen zu schaffen muss sich wirklich beeilen, man hat maximal 45 bis 60 Minuten nach Parköffnung Zeit. Da FP+ bereits ab Parköffnung ausgegeben werden, werden die FP-Schlangen spätestens nach 60 Minuten gestürmt und bei Stand-by geht nichts mehr.

Ich möchte niemandem seinen Orlando-Urlaub vermiesen, wir hatten trotz dieser Punkte einen sehr schönen Urlaub. Aber für uns ist Disney World erstmal erledigt, sollte ich wieder Lust auf Disney haben würde ich eher wieder nach Paris fahren. Auch wenn dort deutlich weniger geboten wird, halte ich es vom Preis-Leistungsverhältnis im Moment für wesentlich besser.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #993733 Verfasst am Dienstag, 07. November 2017 07:19 Relax
Also wir haben mit Fastpässen und früh da sein eigentlich fast alles wichtige gut schaffen können. Es wird dann zwar schnell voll, aber es ist nicht so, dass wir vieles nicht geschafft haben.

Zu der FP-Abfertigung kann ich nur nach Universal schielen. Dort wird - ob tagsüber oder abends bei den Horror Nights - immer erst die Express Warteschlange leer gemacht, bevor sich bei Standby auch nur einer bewegen darf. Das fand ich - besonders bei den Schlangen zu den Horror Nights - viel schlimmer. Da kommt man sich ohne Express wirklich wie Abschaum vor.
Und dann wird einem auch klar, warum man an den Horror Häusern trotz offener Tür a la Congaline teilweise auch mal 2 Stunden warten muss und sich den Park von seiner Wellblechseite anschauen darf.

Gaaanz früh morgens da sein (gerne auch mal 30-60 Minuten vor Öffnung) hilft da schon ne ganze Menge. Außer bei Sea World ...
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #993734 Verfasst am Dienstag, 07. November 2017 09:05 Relax
tobbele Es wäre schön, wenn bei den Doppelladestationen wenigstens eine Hälfte für Stand-by genutzt würde, in der Realität sieht es aber so aus, das 75 bis 85% aller Fahrer einen FP haben.

Das das so nicht funktioniert, sieht man in meinen Augen an Space Mountain. Da war (bei unseren Besuchen) eine Spur komplett FP+ und die andere normal. Das Ergebnis:
Normal: 150 bis 180 Minuten (!). Und auch bei FP+ gab es eine Schlange.

Ansonsten kann ich Deine Beobachtungen mit den FP+ auch nur bei Jungle Cruise Teilen, wo wir (weil gefühlt nur FP+ reingelassen wurde) doppelt so lange wie angeschlagen gewartet haben.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
lopi227
nach oben
Aufsteiger Björn
Duisburg
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #993750 Verfasst am Dienstag, 07. November 2017 12:40 Relax
Hallo zusammen,

bin jetzt ein paar Wochen wieder aus Orlando zurück. Bei uns war oft die FP+-Lane länger als die Stand-By. Bei manchen Attraktionen haben wir den FP gar nicht genutzt, da die Wartezeit nicht vorhanden war. Einzig die Warteschlangen bei den Pandora-Attraktionen waren wirklich lang. Vorallem wenn im MK Haloween-Party war, strömten Massen von Menschen ab 18 Uhr ins AK. Den einzigen Park den wir tatsächlich nicht an einem Tag geschafft haben war Epcot. Was aber daran lag dass wir uns gefühlt bei jedem Fotografen haben abgelichten lassen und uns bestimmt ne Stunde im TT-Chevrolet-Spielhallen-Bereich aufgehalten haben S . Ich glaube die längste Wartezeit war am 7-Zwerge-Zug mit 25 Minuten am Nachmittag (FoP/ Navi-River ausgenommen). Auch bei Universal hatte man das Gefühl, nur die neuen Attraktionen sind von Interesse, alles andere war walk-on.
Wollten uns aber auch nicht vorstellen, wie wenig Spaß man in der Hauptsaison hat. Denn gefüllt waren die Parks trotzdem schon ordentlich.
Hier noch ein kleiner Tipp was die Eintrittskarten angeht, wir haben hier gekauft:
disneyholidays.co.uk
Wenn man eine Kreditkarte ohne Gebühren für ausländische Währung hat, kann man hier pro Karte nochmal je nach Wechselkurs ca. 30 € sparen. Bei uns ganz konkret 25,-€ trotz 1% Fremdwährungsgebühr.
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #994131 Verfasst am Samstag, 25. November 2017 22:14
Themenersteller
Relax
Nochmals eine Frage zur Jahreskarte. Da mein Vater mich ja die ersten 8 Tage begleitet frage ich mich, ob er sich vielleicht eine Jahreskarte holt, die ich nach seiner Abreise dann fürs parken etc nutzen kann.

Welche Arten der Prüfung gibt es bei der Nutzung der Karte? Muss man jedesmal die Karte zusammen mit seiner ID zeigen?


Alternativ könnte ich mir ja auch die Jahreskarte holen und er holt sich ein 21 Tages Ticket, welches ich nach seiner Abreise für die Fastpässe nutzen kann, oder?


Warum auch einfach, wenn es doch auch kompliziert geht Smilie :282: - soundmachine - 347572 Zugriffe

Gruß Endy
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #994132 Verfasst am Sonntag, 26. November 2017 02:22 Relax
Zur Prüfung: Von Durchfahren bis ID zeigen habe ich alles erlebt. Aber, das Risiko, das die Karte einbehalten wird, weil die Berechtigte Person nicht dabei ist (und eine evtl. Strafe) wäre mir auch an sich viel zu hoch.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #994137 Verfasst am Sonntag, 26. November 2017 11:37
Themenersteller
Relax
Gibt es bei den Magic-your-way Tickets auch eine Kontrolle?

Gruß Endy
ToKi
nach oben
Aufsteiger Tobias

Deutschland . NW
 
Avatar von ToKi
Link zum Beitrag #994143 Verfasst am Sonntag, 26. November 2017 15:05 Relax
Das Ticket wird mit einem Fingerabdruck verknüpft.
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #994146 Verfasst am Sonntag, 26. November 2017 17:02
Themenersteller
Relax
Ok, zurück auf Start!

Gruß Endy
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #996151 Verfasst am Sonntag, 28. Januar 2018 21:01
1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.2018 21:02
Themenersteller
Relax
So, nach diversen Recherchen und einem besseren Verständis des FastPass+ Systems, werden wir jetzt wohl die ersten 3 Nächte (von insgesamt 19) im Caribbean Beach Resort verbringen. Es sieht so aus, dass ich damit die vollen 60-80 Tage im vorraus meine FastPass+ Reservierungen durchführen kann.

Es erscheint mir insgesamt der beste Kompromiss aus Hotelkosten, Disney Vorteilen (60+ Tage, free Magic Bands, Disney Skyliner) und Aufmerksamkeitsspanne von kleinen Kindern zu sein.


Hier ein Beispiel:
Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Gruß Endy
Voschi
nach oben
Redakteur Andreas Vogel

Deutschland . BW
 
Avatar von Voschi
Link zum Beitrag #996152 Verfasst am Sonntag, 28. Januar 2018 21:14 Relax
"No wait" ist aber auch schon ab der Bushaltestelle gelogen S
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #996153 Smartphone verfasst am Sonntag, 28. Januar 2018 21:22 Relax
Mal eine Zwischenfrage für die eigene Planung. Durch die Jährlichen Preisanstiege frage ich mich ob es möglich ist , Tickets im Dezember zu kaufen und im September des Folgejahres zu nutzen ? Nach Plan würde ich ein Ultimate Freedom Ticket bei attractiontickets Irland kaufen.
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #996156 Verfasst am Sonntag, 28. Januar 2018 23:20
1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.2018 23:30
Themenersteller
Relax
Die Ticketpreise sind an das Jahr ihrer Gültigkeit gebunden. Du kannst also kein Ticket zum Preis von 2018 kaufen und es dann 2019 nutzen. Beim 21 Tage-Ticket immerhin 40€ Preissteigerung.

Gruß Endy
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #996158 Smartphone verfasst am Montag, 29. Januar 2018 02:52 Relax
Danke schön.
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #996197 Verfasst am Montag, 29. Januar 2018 16:36
Themenersteller
Relax
Ich frage mich gerade wo man am besten ein Hotel für Disney bucht. Reisebüro, Internet oder direkt über Disney? Smilie :12: - Dr. Weizenkeim - 756477 Zugriffe

Ich habe die Befürchtung über das Reisebüro/Internet nicht im vollem Umfang alle Vorteile zu bekommen. Smilie :282: - soundmachine - 347572 Zugriffe

Gruß Endy
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag