Park
Walt Disney World - Disneys Hollywood Studios in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
555 Tage bis Orlando - Was bisher bekannt ist und was nicht! Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... , 20, 21, 22  Weiter
Autor Nachricht
Lipton
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1022452 Smartphone verfasst am Samstag, 15. Februar 2020 10:29 1 gefällt das Relax
Also ich habe da nur sehr eingeschränkte User Weisheiten was das angeht. Nur, meiner Meinung nach, teste ich doch sowas. Geht ja schon ein paar Tage so.
K-Loop
nach oben
Mitglied

Deutschland . SH
 
Avatar von K-Loop
Dabei!
Link zum Beitrag #1022520 Verfasst am Montag, 17. Februar 2020 16:44 Relax
Die klasisschen After Hours Events sind mittlerweile auch über Attractionticketsdirect buchbar.
It´s time to play the game!
Lipton
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1022525 Smartphone verfasst am Montag, 17. Februar 2020 17:21 Relax
Uh danke für den Hinweis.
tobbele
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1022659 Verfasst am Montag, 24. Februar 2020 22:18 Relax
Weiß eigentlich jemand was passiert wenn man seine FP+ mit einer Hotelbuchung reserviert und dann kurz vor der Reise das Hotel doch noch storniert? Sind dann alle Reservierungen weg oder nur das, was man ohne Hotelbuchung noch nicht hätte reservieren können?
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1022663 Verfasst am Montag, 24. Februar 2020 23:53 Relax
Das hängt davon ab, ob die Übernachtungen und die Parktickets separat oder als Paket gebucht worden sind und ob die Stornierung vor oder nach der 30-Tages Marke geschieht.
tobbele
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1022664 Verfasst am Dienstag, 25. Februar 2020 00:30 Relax
Nagut dann konkreter S
Hotel und Tickets separat gebucht*) und Stornierung weniger als 14 Tage vor Ankunft (bei 2 Wochen Aufenthalt).

*)Bleibt noch die Frage ob eine Buchung über ein Hotel-Portal so einfach in MyDisney integriert werden kann...
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1022668 Verfasst am Dienstag, 25. Februar 2020 15:58 Relax
In diesem Fall besteht eine gewissen Wahrscheinlichkeit, dass die FP+ bei Stornierung nicht gecancelt werden.

Das Hinzufügen von Buchungen von Nicht-Disney-Hotels, die sich an der "Official Disney Hotel"-Aktion beteiligen, ist ein ausgesprochen wackliger Vorgang, der eigentlich über die Disney-Website erledigt werden können sollte, meist aber mehrere Anrufe bei der Disney Hotline notwendig macht, wobei man dort dann noch an einen Cast Member geraten kann, der von dem Procedere gar nichts weiß.

Wurde die Buchung über einen Drittseite durchgeführt, wird es noch komplizierter. Dann musst Du erst beim Hotel anrufen, darauf hoffen, dass Du an einen Mitarbeiter gerätst, der Ahnung hat und Dir die Hotel-eigene Buchungsnummer geben lassen, die Du dann wiederum verwenden kannst, um Deine Buchung auf der Disney Homepage zu hinterlegen.

Alles bereits mehrfach gemacht. Macht überhaupt keinen Spaß.
tobbele
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1022781 Verfasst am Sonntag, 01. März 2020 23:54 Relax
OK, vielen Dank für die Info.
Ist also eher was für Risikofreudige, mit Glück ist das ein Weg das Sytem mit dem FP+ zu überlisten, mit Pech steht man komplett ohne Fastpässe da...
Lipton
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1027444 Verfasst am Freitag, 26. Juni 2020 13:31 Relax
Da sich die ganzen Planungen etwas verschoben haben... schaut man sich um und vor allem gerade nach Alternativen Flügen in Richtung Orlando.

Ist hier schon mal jemand in Charlotte umgestiegen und kann berichten wie der dortige Ablauf für das Umsteigen ist.

Ich meine muss ich das Gepäck wie in Newark holen und neu aufgeben. Klappt die Immigration zügig ?

Der Flughafen an sich erscheint mir relativ klein... gibt es da überhaupt aus dem Terminal raus und wieder rein oder bleib ich im Transit Bereich und steige da einfach um... ?

Liebe Grüße

Benjamin aka Lipton
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1027446 Verfasst am Freitag, 26. Juni 2020 13:52
1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.2020 13:52
Relax
Wir wären Ende Februar ebenfalls über Charlotte geflogen. Egal WO du in den USA das erste mal Land betritts, dort mußt du die Immigration durchmachen, alles weitere geht dann als Innlandsflug. Das selbe gilt auch für die Verbindung über Canada, über Montreal, da hast du die Kanadische Immigration, eine Gebühr fürs Visum (obwohl du nur umsteigst) und dann bist du in MCO trotzdem der "Ausländer" der das dortige Prodezere wieder durchmachen muss. Es gibt wohl eine Mindestumstiegszeit (Minimum Connection Times) die empfohlen wird (Minimum ohne Immigration 75 Minuten, mit Immigration 100-120 Minuten.) Wir hätten 3 1/2 beim hinflug und 1 1/2 beim Rückflug gehabt. Das sollte lt. Reisebüro ausreichend sein, sodass alles entspannt ablaufen sollte!´...
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1027452 Verfasst am Freitag, 26. Juni 2020 14:51 Relax
2010 bin ich über Charlotte eingereist. Wir hatten (meine ich) etwas über 3 Stunden Umsteigezeit und es war am ende doch knapp (also viel Zeit um noch was zu essen oder so hatten wir nicht mehr, mussten aber auch nicht rennen).

Wie ich schon mal geschrieben habe: Von all meinen Einreisen war die über Washington (neben Housten) die beste/schnellste, einfach weil ich da mein 'eigenes' Terminal hatte. Das geht aber nur, wenn man mit United fliegt. Da war ich so schnell durch, das ich am ende 2 Stunden am FLughafen auf und Abgegangen bin (und schön ist der nicht).

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Lipton
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1027454 Verfasst am Freitag, 26. Juni 2020 15:02
1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.2020 15:04
Relax
Ok danke für eure Erfahrungen. @ Maliboy ... welcher in Washington war das denn ?
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1027461 Verfasst am Freitag, 26. Juni 2020 17:32 Relax
Haben die mehr als einen Internationalen?

Ich hatte halt ein Flug von Frankfurt nach Kansas gebucht, ursprünglich über Newark, welcher dann erst über Denver und dann über Washington umgebucht wurde.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
tobbele
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1027464 Verfasst am Freitag, 26. Juni 2020 21:38 Relax
Die Orlando Tour 2011 ging über Charlotte. Von meiner Seite die bisher schlimme Immigration mit mehr als 2h Wartezeit, besonders da damals noch nach Amis (mit vielen Schaltern) und Ausländern (mit wenigen Schaltern) aufgeteilt wurde. Vielleicht hat sich das inzwischen geändert und falls es auch dort die Kiosks gibt könnte es schneller gehen, aber 3h Aufenthalt würde ich schon einplanen.
Ich hoffe du planst nichts mehr für dieses Jahr, die Südstaaten inkl. Florida gehen in großen Schritten auf eine 2., noch stärke Welle zu. Im Moment bezweifel ich, dass die Einreise ab 1.9. wieder möglich sein wird.
Lipton
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1027466 Verfasst am Freitag, 26. Juni 2020 22:49 Relax
Nein , stand jetzt möchten wir nächstes Jahr Ende August fliegen. Ich wollte nur mal wissen wie Dinge außerhalb des Direktfluges FRA MCO laufen.
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027480 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 10:06 Relax
Auch wenn die LH-Direktverbindung FRA>MCO sicherlich die bequemste Lösung ist, bin ich nach dem jüngsten Verhalten des Lufthansa-Konzerns auch mehr als geneigt, in Zukunft wieder auf Umsteige-Verbindungen zurück zu greifen. Über Charlotte bin ich seinerzeit häufig mit US Airways geflogen, aber die gibt es bekanntlich nicht mehr. Vergleichsweise angenehm fand ich die Delta-Verbindung über Atlanta. Anfangs habe ich dabei immer darauf geachtet, genügend Aufenthaltszeit beim Umsteigen zu haben. Später bin ich aber dazu übergegangen, die jeweils kürzeste Verbindung zu wählen, die Delta anbietet: erstens hat Delta den Inlandsflug nach Orlando von sich aus häufig umgebucht (kleineres Flugzeug, spätere Flugzeit) und zweitens gehen von Atlanta fast stündlich Flieger nach MCO. Da verspätete EU-Fluggäste richtig teuer sind, kannst Du sicher sein, dass Du der erste bist, der in einem Ersatzflieger sitzt. Cave: das gilt für den Hinflug(!), nicht für den Rückflug!
Lipton
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1027483 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 10:17 Relax
Danke schon mal für die Info´s.
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
Dominik_R.
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von Dominik_R.
Link zum Beitrag #1027486 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 10:41 Relax
michael86 Das selbe gilt auch für die Verbindung über Canada, über Montreal, da hast du die Kanadische Immigration, eine Gebühr fürs Visum (obwohl du nur umsteigst) und dann bist du in MCO trotzdem der "Ausländer" der das dortige Prodezere wieder durchmachen muss.


Sicher? Dann haben die das wohl geändert. Wir sind vor ein paar Jahren mit Air Canada via Montreal nach New York geflogen und sind bereits in Montreal durch die US immigration gegangen.In New York kamen wir dann als Inlandsflug an.War super,da man die Wartezeit beim Umsteigen direkt für die Immigration nutzt.
Vielleicht ist das aber auch nur beim Ziel New York so.

Die bisher kürzesten Wartezeiten bei der Immigration hatte ich in Charlotte und Detroit.(Delta terminal)
today`s music ain`t got the same soul,
i like it old time rock an roll.
Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #1027489 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 11:17 Relax
multimueller Auch wenn die LH-Direktverbindung FRA>MCO sicherlich die bequemste Lösung ist, bin ich nach dem jüngsten Verhalten des Lufthansa-Konzerns auch mehr als geneigt, in Zukunft wieder auf Umsteige-Verbindungen zurück zu greifen.


Auf eine Delta Verbindung brauchst du dann aber nicht zu wechseln, die Verhalten sich derzeit nämlich genauso wie die Lufthansa. Ich warte auch seit Wochen auf die Rückzahlung eines annulierten Flugs.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027499 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 12:10 Relax
@Snoop: Es ist nicht so, dass ich nicht auch schon schlechte Erfahrungen mit Delta gemacht hätte. Zu Zeiten des Eyjafjallajökull-Ausbruchs hat sich die Airline nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Auch muss jedem, der mit einem ausländischen Unternehmen ein Rechtsgeschäfts eingeht, klar sein, dass er im Fall einer juristischen Auseinandersetzung eher schlechte Karten hat.

Das gegenwärtige Verhalten der Kranich-Airline ist aber nochmal eine ganz andere Hausnummer. Ich will gar nicht darauf herumreiten, dass ein Unternehhmen, das sich mit 9 Mrd. Euro vom deutschen Staat retten lässt, eigentlich höhere moralische Standards pflegen sollte. Aber wenn man auf der einen Seite dem Kunden den Anspruch auf Erstattung schriftlich bestätigt, dann aber einem Mahnbescheid widerspricht, ist das ein Verhalten, das nicht nur dem Amtsgericht Frankfurt sauer aufstößt.

Wenn man dann noch sieht, dass die Lufthansa die Juli-Gehaltszahlung um über eine Woche vor die Hauptversammlung am Donnerstag vorverlegt und somit faktisch aus der Insolvenzmasse herauszieht, dann ist auch das ein überdeutliches Signal, wie die so ticken.
K-Loop
nach oben
Mitglied

Deutschland . SH
 
Avatar von K-Loop
Dabei!
Link zum Beitrag #1027501 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 12:12 Relax
Also wir nutzen mittlerweile eigentlich immer die KLM/Delta Variante AMS - MCO.
Von Preis und Stressfaktor bisher das entspannteste für uns.
Für Westküste versuche ich immer mit AA über JFK und deren Terminal 8 zu fliegen. TSA hat da noch nie länger als 20 Minuten gedauert. Und das Terminal selber ist super entspannt.
Aber alles nur meine persönlichen Eindrücke. Die aktuelle Situation wird vieles davon wahrscheinlich durcheinander gewürfelt haben.
Lipton
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1027506 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 12:25 Relax
Also kann man sagen das Hauseigene Terminals auch die Immigration beschleunigen ?
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1027508 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 15:21 Relax
nein. Nur wenn da überhaupt eine Immigration möglich ist. Von Washington weiß ich das alle Flüge die nicht United sind über das International Terminal müssen. Das heißt: Aus der Maschine Raus, mit den komischen Bussen/Transportmitteln zum Internationalen Terminal, Immigration, und dann wieder zurück zu den Terminals (und da scheint es was die Gepäckaufgabe angeht ganz schlimm zu sein). Wirklich Nur United Internation/National machtbda sinn.

Was in meine Augen viel bringt sind Flughäfen mit den Automten. Da war ich damals in JFK aber auch in Housten (nicht aber Orlando) relativ schnell durch.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #1027511 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 15:52 1 gefällt das Relax
Zitat
Das gegenwärtige Verhalten der Kranich-Airline ist aber nochmal eine ganz andere Hausnummer. Ich will gar nicht darauf herumreiten, dass ein Unternehhmen, das sich mit 9 Mrd. Euro vom deutschen Staat retten lässt, eigentlich höhere moralische Standards pflegen sollte. Aber wenn man auf der einen Seite dem Kunden den Anspruch auf Erstattung schriftlich bestätigt, dann aber einem Mahnbescheid widerspricht, ist das ein Verhalten, das nicht nur dem Amtsgericht Frankfurt sauer aufstößt.


Das die Lufthansa durch den Staat gerettet worden ist ja erst seit Donnerstag sicher, hätte ja auch gut anders ausgehen können. Generell bin ich da aber schon bei dir, aber eine Insolvenz hätte deutlich größere Auswirkungen gehabt und da würde ich persönlich doch lieber ein paar Wochen mehr auf meine Rückzahlung warten als überhaupt keine zubekommen.


Zitat
Wenn man dann noch sieht, dass die Lufthansa die Juli-Gehaltszahlung um über eine Woche vor die Hauptversammlung am Donnerstag vorverlegt und somit faktisch aus der Insolvenzmasse herauszieht, dann ist auch das ein überdeutliches Signal, wie die so ticken.


35.000 Mitarbeiter sehen das vermutlich anders, die mussten in de letzten Wochen schließlich schon ordentlich einbußen hinnehmen. Kurzarbeitergeld, Gehaltskürzungen oder sogar Kündigungen. Ja, ist schei.... wenn einem das Geld des Fluges flöten geht, hab ich auch keinen Bock drauf, aber es gibt immer zwei Seiten. Wüsste gerne wie du als Unternehmer in so einem Fall agieren würdest. Das sollte jedoch nicht hier diskutiert werden.

Ich wollte nur generell mal darauf aufmerksam machen das nicht nur die LH Probleme bei Rückzahlungen macht sondern derzeit vermutlich alle Airlines weltweit.

Bin übrigens 100 Tage zu spät für diesen Thread, dauert nur noch 455. S
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #1027512 Verfasst am Samstag, 27. Juni 2020 16:00
Themenersteller
Relax
Nach dem Trip ist vor dem Trip!

Ich hoffe, dass in 455 Tagen sich alles wieder einigermaßen eingerenkt hat. Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1976739 Zugriffe

Gruß Endy
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... , 20, 21, 22  Weiter
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag