Mitglied wählen
Freunde
Suche
Ostküsten Tour September 2018 Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1000562 Verfasst am Montag, 21. Mai 2018 14:32
Themenersteller
Relax
Hallo Zusammen,

ich bin gerade am Planen einer kleinen Ostküstentour im Herbst diesen Jahres. Ziel soll es sein von New York über Boston zu den Niagara Fällen und danach über Washington wieder zurück nach New York zu fahren. Für diese Tour möchte ich mir gerne 3 Wochen Zeit nehmen und dabei auch einige Parks besuchen. Da ich gesehen habe, dass die Öffnungszeiten der Parks im September sich leider auf die Wochenende begrenzen bin ich mir noch nicht sicher welche Parks ich gerne besuchen möchte. Als Kandidaten stehen folgende zur Auswahl:

- Lake Compounce

- Six Flags New England

- Six Flags Great Adventure

- Hersheypark

- Kings Dominion

- Canadas Wonderland

- Dorney Park

- Knoebels

Aus dieser Auswahl möchte ich gerne 5 Stück besuchen. Könnt Ihr mir vielleicht raten welche sich am ehesten Lohnen?

Lohnt es sich die Tickets vorher im Internet zu kaufen oder sollte man vor Ort nach Coupons Ausschau halten?

Hat jemand schon mit Labour-Day Wochenende Erfahrungen gemacht? Ist es sinnvoll an einem der Tage einen Park zu besuchen oder eher nicht?

Vielen Dank!
mülla
nach oben
Mitglied Simon

Deutschland . HE
 
Avatar von mülla
Link zum Beitrag #1000563 Verfasst am Montag, 21. Mai 2018 15:40
1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.2018 15:41
1 gefällt das Relax
Hm. Alle? S

- Lake Compounce
Boulder Dash ist über jeden Zweifel erhaben und die wohl beste Holzachterbahn in deiner Auswahl, da tritt höchstens El Toro in Konkurrenz, wenn das auch stilistisch schwer zu vergleichen ist. Im Verhältnis gibt der Rest des Parks allerdings bei weitem nicht so viel her wie der Rest und auch die Abfertigung war jetzt nicht unbedingt das Nonplusultra, sodass Dauerfahrten auf Boulder Dash auch bei geringerem Andrang unwahrscheinlich sind.

- Six Flags New England
Superman ist top. Wicked Cyclone garantiert auch, obwohl ich ihn noch nicht bezwingen durfte. Dark Knight ist leider nicht der intensivste Floorless. Goliath war recht ruppig und irgendwie enttäuschend für uns. Thunderbolt war witzig und der Rest ist in diesem Vergleich nicht der Rede wert.

- Six Flags Great Adventure
Hier würde ich schonmal ein klares Must Do aussprechen. Kingda Ka am besten zur Parkeröffnung mehrfach, dann rüber zu El Toro und dort noch einige Fahrten bei wenig Andrang mitnehmen. Nitro ist ebenfalls top. Die restlichen B&Ms sind allesamt mindestens nett, auch bei Bizarro fehlt leider noch der letzte Kick. Standup ist evtl. gewöhnungsbedürftig.

- Hersheypark
Auch hier von mir ein Must Do. Skyrush ist pervers, für manchen vielleicht sogar zu krass, für uns perfekt. Fahrenheit ist toll und intensiv, Storm Runner und Great Bear sind auch super. Und auch Lightning Racer, Comet und Sooperdooperlooper machen ordentlich Spaß.

- Kings Dominion
Tolles Lineup, Intimidator, Dominator und Twisting Timbers allein sind natürlich schlagkräftige Argumente. Ersterer ist definitiv ein Erlebnis und zumindest in der ersten Hälfte mit das krasseste überhaupt. Dominator ist sicherlich zumindest einer der besten, wenn nicht DER beste Floorless den es so gibt. Insgesamt sehe ich persönlich das Lineup ein Stück vor New England.

- Canadas Wonderland
Habe ich leider noch nicht besucht, aber hier steht vieles was du auch anderswo findest und ich würde schon sagen dass es ausser Behemoth und Leviathan wenige Argumente für den Umweg gibt. Deren Stärke kann ich allerdings nicht einordnen.

- Dorney Park
Schöner Park mit einigen tollen Bahnen (uns hat besonders Talon gefallen, für uns einer der besten Inverter) und einem der seltenen und affengeilen Intamin Droptower mit schienengebundenem Fall in die Rückenlage hinein. Im Endeffekt sehe ich den Park in dieser Auswahl aber nicht ganz vorne, da sowohl Hydra als auch Steel Force imho nicht ganz ihr Potential ausschöpfen und außer Possessed dann auch nicht mehr so viel zu holen ist.

- Knoebels
Bei den ganzen zweistellig becoasterten Parks wäre Knoebels ein idealer Gegenpol und spätestens da ich weiß dass es auch andere tun werden, kann ich hier auch ein Must Do attestieren. Ur(ig)-Amerikanisch von vorne bis hinten, total entspannt und extrem charmant. Phoenix ist sicherlich der Vorzeigecoaster und die Airtime (sowie die Freiheit bei dieser) ist kaum anderswo zu finden. Geisterhaus machen, Looper fahren und totlachen, einfach mal kreuz und quer durch den Park schlendern.

Viel Spaß!

PS: Ich glaube ich würde New England, Great Adventure, Hershey, Dominion und Knoebels machen. Eine sehr coaster-gesteuerte Auswahl, zugegeben.
In memory of Space Mountain - De la terre à la lune - RIP 1/16/2005
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1000566 Verfasst am Montag, 21. Mai 2018 18:00
Themenersteller
Relax
Hallo Mülla,

schonmal vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort!

Ich denke es handelt sich in diesem Vergleich echt um eine Art Luxus Problem! S

Von daher denke ich dass eventuell auch ein wichtiger Faktor für mich dann ist wie es vom Tourverlauf her am besten passt.

Da ich mit meiner Freundin reise, soll der Fokus nicht primär auf Achterbahn fahren liegen, sondern auch generelles Sightseeing miteinbezogen werden.

Die Parkbesuche fungieren für mich dann als eine Art Hightlight und auflockerung der Tour zwischendurch S.

Deswegen denke ich ist 5 Parks in 3 Wochen eine gute Anzahl. Wobei ich noch vorbehalte Coney Island im Rahmen des New York Sightseeings anzuschauen. (Allerdings in erster Line wegen Cyclone)

Schönen Abend!
mülla
nach oben
Mitglied Simon

Deutschland . HE
 
Avatar von mülla
Link zum Beitrag #1000567 Verfasst am Montag, 21. Mai 2018 18:27
1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.2018 18:28
Relax
Coney Island empfehle ich dringend und uneingeschränkt. Da es ein offenes Gelände und direkt am Meer ist, wird auch deiner Freundin die geniale Atmosphäre sicher gut gefallen, zur Not schickst du sie auf einen kleinen Strandspaziergang S

Ähnlich verhält es sich in Knoebels, wo man auch einfach einen entspannten Tag verbringen kann, wenn man nicht so auf Achterbahnen fixiert ist.
In memory of Space Mountain - De la terre à la lune - RIP 1/16/2005
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1000998 Verfasst am Dienstag, 29. Mai 2018 07:08
Themenersteller
Relax
Ich habe noch eine Frage bezüglich des Andrangs in den Parks. Wie ist der Andrang verglichen im August unter der Woche mit den Septemberwochenenden?

Ich denke an dem Labourday Wochenende sollte man lieber einen Bogen um die Parks machen oder?
mülla
nach oben
Mitglied Simon

Deutschland . HE
 
Avatar von mülla
Link zum Beitrag #1001000 Verfasst am Dienstag, 29. Mai 2018 08:49
1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.2018 08:52
Relax
Also wir haben die betreffenden Parks zwischen dem 27. und 5. August (SFGAdv, Dorney, Hershey, Knoebels, KD) und dann am 21. (SFNE) und 22. (Compounce) August besucht. Der Andrag war eigentlich immer sehr moderat. An ein paar Attraktionen entstehen natürlich etwas längere Wartezeiten, entweder wegen der grundsätzlichen Kapazität (Kingda Ka, Storm Runner, Fahrenheit, Volcano, alle wilden Mäuse...), oder wenn nur mit einem Zug gefahren wird. War bei uns u.a. bei Boulder Dash, Phoenix, Bizarro/Superman SFNE und an einem Tag bei Intimidator 305. Wir haben bei den 1-Zug-Bahnen trotzdem kaum mal über 30 Minuten gewartet, bei den Kapazitätsgurken auch schonmal deutlich mehr. Neuheiten sind natürlich auch nochmal was anderes. Man sollte daher natürlich immer pünktlich da sein und erstmal die Kapazitätsgurken oder wahlweise eben die Neuheiten abklappern, um einen kleinen Vorsprung zu haben.
Am Freitag, dem 15. August standen wir bei Goliath in Six Flags Great America 2 Stunden. Es war aber auch ein Passholders Event, was rückblickend betrachtet zu diesem Datum in Sachen Andrang wohl eher negativ als positiv war, also von sowas besser nicht blenden lassen. Generell gilt es eigentlich nur Samstag zu vermeiden, Sonntag haben wir als oftmals besonders leer erlebt, was uns auch im Vorfeld so geschildert wurde. Tendentiell ist es vielleicht auch Freitags noch etwas voller, aber das war nie wirklich merklich.
In memory of Space Mountain - De la terre à la lune - RIP 1/16/2005
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1001121 Verfasst am Donnerstag, 31. Mai 2018 21:56
Themenersteller
Relax
Soo die Flüge sind inzwischen gebucht! Es geht von 04.09.2018 bis 25.09.2018 an die Ostküste. Beginn der Reise ist in New York, wo wir ersteinmal 4 Tage verbringen werden. Danach holen wir den Mietwagen und dann geht es los auf die Rundreise.

Wie habt ihr das Problem mit der Maut gehandhabt? Ich habe bei allen meinen USA Reisen bisher einfach in Bar bezahlt, das scheint hier nicht mehr so ohne weiteres zu gehen. Für einige Brücken und Streckenabschnitte wird nur noch videomaut oder ez-pass angeboten.

Die Autovermieter haben anscheinend mehr oder weniger faire Bezahlmodelle hierfür im Angebot.

Ich konnte jetzt alle Parks auf Sonntage und Six Flags Great Adventure auf unter der Woche legen S.

Lediglich Knoebels wird dann an einem Samstag besucht.
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1001154 Smartphone verfasst am Donnerstag, 31. Mai 2018 23:11 Relax
Bei Advantage wollten die für das das EZpass Ding 23 Dollar Miete pro Tag. Ich konnte letzte Woche noch überall bar Bezahlen, war aber nicht direkt in New York mit dem Auto, sondern nur in allen umliegenden Staaten .
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1001158 Verfasst am Freitag, 01. Juni 2018 07:40
Themenersteller
Relax
23 Dollar Miete pro Tag ist ja echt mal eine unverschämtheit. Da kommt über die Mietdauer einiges zusammen!

Ich habe gehört das der komplette Teil der I90 der durch Massachusetts geht nicht mehr Bar bezahlt werden kann.

Leider ist diese Route unumgänglich wenn wir von Boston Richtung der Niagara Fälle fahren S
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1001159 Verfasst am Freitag, 01. Juni 2018 08:21 Relax
Bei Alamo kostet der Service maximal 19,75 USD pro Anmietung:

Die guten Menschen von Alamo Rent a Transponder (available at select locations)

You may rent a transponder from us at the rate of $3.95 per rental day, not to exceed $19.75 per rental period, plus the amount of each toll and any other charges by EZ Pass or our service administrator (see Additional Terms and Conditions below). The transponder rental fee will appear on your Rental Agreement.

Quelle: Die guten Menschen von Alamo
mülla
nach oben
Mitglied Simon

Deutschland . HE
 
Avatar von mülla
Link zum Beitrag #1001160 Verfasst am Freitag, 01. Juni 2018 08:50 Relax
2014 hatte wir fast alles in Bar gemacht, mit Ausnahme der Verrazano-Narrows-Brücke die wir auf dem Weg von JFK nach New Jersey überquert haben. Diese konnte man dann auch nachträglich noch per Internet bezahlen. Allerdings waren wir auch nicht in der Massachusetts unterwegs. Welche Parks sind es denn nun geworden?
In memory of Space Mountain - De la terre à la lune - RIP 1/16/2005
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1001163 Verfasst am Freitag, 01. Juni 2018 09:39
Themenersteller
1 gefällt das Relax
schonmal vielen Dank für die Tipps!

Ich habe mich für Parkbesuche in folgender Reihenfolge entschieden:

Luna Park Coney Island

Six Flags New England

Knoebels

Hersheypark

Six Flags Great Adventure

Kings Dominion

wie komme ich am besten an günstige Tickets für obengennante Parks?
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1001165 Smartphone verfasst am Freitag, 01. Juni 2018 09:50 Relax
Noch was zu dem EZ-Pass. Auch bei Alamo (und den anderen Firmen) ist das ganze unausgereift.
Multimüllers Hinweis ist aber schon mal viel wert, so dass man bei Buchung des Autoa schon mal die Kosten für den Transponder einrechnen sollte.

Mehr zur "Abzocke" mit den Transpondern gibt's auch von offizieller Seite:
comptroller.nyc.gov Fast_Fees.pdf&ved=2ahUKEwimwMuribLbAhUDSsAKHbu0Af0QFjACegQICRAB&usg=AOvVaw2AOYvVb1t pWCLlilyCUz63
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1001166 Verfasst am Freitag, 01. Juni 2018 09:57
Themenersteller
Relax
Hallo Bends,

sehr interessanter Kommentar leider geht dein Link ins leere. Was meinst du mit unausgereift?

Gruß Tim
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1001173 Smartphone verfasst am Freitag, 01. Juni 2018 12:04 Relax
In dem PDF ging es um die Bedingungen verschiedener Verleiher im Bereich New York, unter anderem Mietpreise, aber auch Kosten für die Toll.

Alamo zum Beispiel berechnet bei den EZPass Mauten trotzdem das was es Cash kostet (nämlich mehr als mit EZ).
Machen andere Anbieter wohl auch.
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1001177 Verfasst am Freitag, 01. Juni 2018 13:05
Themenersteller
Relax
Für alle die das PDF sehen wollen unter diesen Link sollte es funktionieren:

comptroller.nyc.gov Fast_Fees.pdf
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1001311 Verfasst am Dienstag, 05. Juni 2018 14:38
Themenersteller
Relax
Ich muss nochmal auf das Thema Parktickets zurückkommen. Für Sixflags habe ich nun gehört, dass wenn meine eine Cola Dose mitbringt man einen Rabatt bekommen kann. Ist das richtig? Muss es eine spezielle Dose sein und ist das pro Person oder nur pro Kaufvorgang möglich?

Ich würde das Kaufen der Tickets vor Ort dem Onlinekauf vorziehen, wenn es der gleiche Preis wäre.

Wie sieht es mit Knoebels, Kings Dominion und Hershey aus? Gibt es hier auch vor Ort Rabatttickets?
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1001323 Verfasst am Dienstag, 05. Juni 2018 16:04 Relax
Vor-Ort-Kauf hat den Nachteil der zusätzlichen Warteschlange an der Kasse, mit Onlinetickets gibt es nur die an der Ticketkontrolle.

Für Knoebels habe ich vor zwei Jahren nichts gefunden, für Hershey funktioniert padutchbsa.org - laut Text nicht nur für Pfadfinder. In Hershey gibt es am Vorabend des Besuchs schon freien Eintritt (Preview Plan, letzte 2,5 Stunden der Öffnungszeit), kann ich sehr empfehlen, da haben wir einige Fahrten machen können.
Für Cedar-Fair-Parks finden sich immer diverse Discountcodes mit etwas Sucherei.
fnööt
Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #1001330 Smartphone verfasst am Dienstag, 05. Juni 2018 16:29 Relax
Unbedingt Groupon im Auge behalten, da gibt es auch immer mal wieder Angebote.
Lacront
nach oben
Mitglied Daniel

Schweiz . ZH
 
Avatar von Lacront
Link zum Beitrag #1001362 Verfasst am Dienstag, 05. Juni 2018 22:34 1 gefällt das Relax
Für den Hersheypark kann ich euch den Ticketkauf am Kundendienst eines Giant Food Store-Supermarkts ans Herz legen. In der Gegend gibt es mehrere Filialen auf direktem Wege zum Park, die von Hummelstown (277 Hershey Rd) liegt z.B. direkt zwischen der I-81/78 und dem Park. Vor zwei Jahren gab es da immerhin 16$ Rabatt im Vergleich zum Kauf direkt am Park und sogar einen Voucher für die Parkgebühr (damals 13$) dazu; nach einem flüchtigen Blick auf die diesjährige Preisliste scheint es sich in diesem Jahr etwa in einem ähnlichen Rahmen zu bewegen.

Diese Tickets sind, wie alle direkt am Park gekauften, zusätzlich noch in den letzten 2.5 Betriebsstunden vom Vortag gültig (wie von Sven schon erwähnt), in denen man schon einiges schaffen kann. Auch der Voucher fürs Parken ist sowohl am Vorabend und am Haupttag gültig. Am Vorabend wird auf dem Parkvoucher und dem Ticket einfach das Feld "Preview Plan" abgehakt - beides ist am Folgetag dann einfach noch einmal vorzuzeigen und ohne Probleme gültig. Somit hat man damals beim Kauf im Giant Food Store schlappe 42$ (16$ vom Ticket und zweimal 13$ Parkgebühr) eingespart. Und auch diese Variante erspart einem selbstredend die Warteschlange beim Ticketkauf vor Ort - man kann damit direkt zur Ticketkontrolle voranschreiten. Kann ich auf der ganzen Linie nur empfehlen. S
"Sometimes your shallowness is so thorough it's almost like depth."
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1001407 Verfasst am Mittwoch, 06. Juni 2018 19:38
Themenersteller
Relax
Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten!

Und die Tickets kann man einfach so im Giant Food Store kaufen? Gibt es da einen Counter für oder direkt an der Kasse?
Lacront
nach oben
Mitglied Daniel

Schweiz . ZH
 
Avatar von Lacront
Link zum Beitrag #1001413 Smartphone verfasst am Mittwoch, 06. Juni 2018 21:04 Relax
malte Und die Tickets kann man einfach so im Giant Food Store kaufen? Gibt es da einen Counter für oder direkt an der Kasse?

An der Kundendienst-Theke, in den USA meist mit 'Customer Services' oder so angeschrieben. Meiner Erinnerung nach war die in der Filiale in Hummelstown direkt gegenüber der Kassenfront, man musste also nicht einmal in den eigentlichen Ladenbereich rein.
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1002954 Verfasst am Montag, 16. Juli 2018 11:48
Themenersteller
Relax
Hallo Zusammen,

die Reise rückt näher, alle Hotels sind gebucht und ich habe auch eine Six Flags Gold Plus Membership abgeschlossen. Somit werde ich eventuell noch einen Abend Six Flags America einplanen und mich dort nur auf die interessanten Achterbahnen konzentrieren.
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #1003020 Verfasst am Dienstag, 17. Juli 2018 18:19 1 gefällt das Relax
fahre einfach weiter.... ekelhafter Park! Smilie :161: - AngelRides - 88238 Zugriffe

liebe Grüße,
Dirk
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
(Aldous Huxley, engl. Schriftsteller und Kritiker, 1894-1963)
malte
nach oben
Aufsteiger Tim Kropf

Deutschland . HE
 
Link zum Beitrag #1003023 Verfasst am Dienstag, 17. Juli 2018 19:57
Themenersteller
Relax
Schlimmer als La Ronde kann er nicht sein oder? S
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag