Park
Kings Dominion in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Erstbesuch im Kings Dominion
Autor Nachricht
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1001796 Verfasst am Sonntag, 17. Juni 2018 11:14
9 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.2018 05:55
Themenersteller
2 gefällt das Relax
Am Samstag, den 12.05.2018 besuchten Thomas und ich zum ersten Mal den Freizeitpark Kings Dominion in Doswell, Virginia.
Unser Hauptaugenmerk lag dabei auf vier Achterbahnen: Twisted Timbers, Intimidator 305, Dominator und Volcano: The Blast Coaster.

Gegen 10:30 Uhr erreichten wir zur Parköffnung den Park.
Wie auch bei unseren anderen Parkbesuchen in den Tagen zuvor gab es auch in Kings Dominion an diesem Samstag musikalische Untermalung: Es wurde ein Musikwettstreit vom Park ausgerufen und viele Jugendorchester folgten dem Ruf.

Bei unserer Ankunft am Parkplatz übten da schon einige Bands ihr Können.
Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.




Neben der Musikveranstaltung lockte auch noch ein regionales kulinarisches Festival mit Livemusik in den Park.


Rein in den Park - wir hatten uns im Vorfeld reduzierte Tickets mit Coupons im Internet besorgt - und Durchstarten zu Twisted Timbers. Der Coaster liegt natürlich am Ende des Parks.


Twisted Timbers ist die Neuheit in diesem Jahr. Nach einem Umbau des alten Holzcoasters "The Hurler" durch die Firma RMC präsentiert sich die Anlage im neuen Gewand und Schienenstil.






Einmal durch den Park führt der Weg entlang des Theaters, wo der Musikwettbewerb stattfand...


...entlang diesem Flyer...


...an noch einem höheren Flyer vorbei...


...und endet in der Woodcorner des Parks:

Links befindet sich Twisted Timbers, rechts verläuft der Grizzly.


Vor dem Eingang von Twisted Timbers steht eine Mitarbeiterin, die jedoch nichts Gutes vermuten lässt.
"The ride is currently closed - due to medical problems" - Ich denke, ich werde mich verhört haben und sie sagte tatsächlich "mechanical problems" - Beim genauen Hinschauen bemerkte ich auch, dass kein Zug fuhr. Also Planänderung und erst mal den noch vorhanden Real-Woody "Grizzly" ansteuern.


Dessen Station ist leer bis auf die First Row. Dumm, dass auch wir dort fahren wollen, also warten wir einen Zug ab, die Bahn fährt Gott sei Dank im Zweizugbetrieb.






Überraschenderweise habe ich kaum Fotos von dem Coaster. Gedanke war am späteren Nachmittag zum Fotografieren wieder zurückzukehren in diesen Parkteil, schließlich waren es bis Parkschluß ja noch elf einhalb Stunden Zeit. Aber es kam anders und wir nicht in diesen Parkteil zurück also no more pictures of this ride.
Ich hatte aufgrund der Namensgleichheit erwartet, dass dieser Coaster eine identische Gurkenfahrt hinlegt wie sein Namensvetter in Californias Great America - aber weit gefehlt. Die Bahn liegt toll im Wald und bietet ordentlich Action auf ihrem Out and Back Trip.


Danach haben wir dann wieder bei Twisted Timbers vorbeigeschaut und ja, diesmal konnten wir in die Q-Line einchecken.
Gott sei Dank war es immer noch nicht so voll in diesem Parkteil und die Q ging voran...


..teilweise unterhalb des Tracks...








...bis kurz vor dem Stationsgebäude.


Kann also nicht mehr lange dauern.


Da geht auch schon ein Zug auf die Strecke.
Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Schnell wächst die Q hinter uns an


Was leider fehlt ist Bewegung in der Q. Das liegt vor allen Dingen daran, dass auf der Anlage nur Einzugbetrieb herrscht. Peisi-Matthias war vor kurzem schon vor uns hier zu Besuch und hatte auch berichtet, dass die Anlage den Großteil seines Besuchstages nicht in Betrieb war und erst zum Nachmittag bei ihm geöffnet hatte. Nun wir haben da wohl heute etwas mehr Glück.


Nach einem kurzen Warten auf der Treppe hinauf zur Station, die schon im vormittäglichen Sonnenlicht durchflutet daherkommt und mir den Schweiß aus den Poren treibt, kommen wir in der überdachten Station an. Hier sorgen Ventillatoren für Abkühlung. Es heißt noch ein paar Fahrten warten, bevor wir den Einlass passieren können und uns dann den gewünschten Sitzplatz aussuchen. Wir machen den fatalen Fehler unserem Motto treu zu bleiben "First Ride, First Row" - ca. zehn Menschen stehen vor uns dort an, so dass es ungefähr eine halbe Stunde noch dauern wird, bevor wir "boarden" können.



Die Front Row blickt direkt auf eine überhöhte Steilkurve, durch die der Zug nach dem ersten Drop donnert, um das Stationsgebäude zu umfahren.
Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Nach der erwarteten halben Stunde Wartezeit sind wir bei der übernächsten Fahrt dran. Noch ein wenig Geduld.





Dann passiert erst mal nix. Der Zug kommt nicht zurück. Der Zug steht am Ende der Stationszufahrt in der Schlussbremse. Irgendwie ist da eine kleine S-Kurve in der Strecke nach Schlussbremse und Transfertrack.
Ich vermute, man hat gemerkt, dass die Anzahl der Wartenden gestiegen ist, und man möchte wohl nun den zweiten Zug auf den Track holen. Nach Technikern wird gefunkt, die auch nach ein paar Minuten zu viert in der Station ankommen. Aber wie sich herausstellt, geht es nicht um den zweiten Zug, sondern um ein Problem mit der Stationseinfahrt. Der Zug will scheinbar nicht mehr. Knöpfe werden ein- und ausgeschaltet und es wird diskutiert. Ein paar von den Ride-Ops beginnen Plastikbecher mit Wasser in der Station bereitzustellen - schließlich sitzen die Leute im Zug schon gut zehn Minuten in der prallen Sonne. Mir selbst kommen Bedenken, ob ich das auch erleben möchte.

Nach einer gefühlten Ewigkeit rollt der Zug dann doch unter Klatschen in die Station. Was nicht so gut klappt ist das Verteilen der Wasserbecher. Die meisten Mitfahrer bekommen gar nicht mit, dass es Vorbereitungen für das Aussteigen gegeben hatte. Okay jetzt noch eine Leerfahrt, dann die vor uns ... und dann fahren wir mit Twisted Timbers. Zwei Stunden nachdem wir den Park betreten haben.
Die Probleme und Wartezeiten bleiben den Tag über, wenn man der Park-App Glauben schenken darf. Wir tuen dies und die First Row-Fahrt, die jetzt folgt, bleibt unsere einzige Experience auf Twisted Timbers an diesem Samstag. Später im Verlauf des Tages klettert die Wartezeit auf bis zu 150 Minuten.

Twisted Timbers ist mein 9ter RMC.

Wildfire (S) => Iron Rattler (USA) => New Texas Giant (USA) => Outlaw Run (USA) => Storm Chaser (USA) => Lightning Rod (USA) => Joker (USA) => Twisted Colossus (USA)

Er ist nicht so extrem wie Storm Chaser, den man wohl gut zum Vergleich heranziehen kann, beginnen beide Strecken doch mit einem First Drop aus ähnlicher Höhe in einer Inversion. Recht zügig dieses gedrehte Holz mit einem spaßigen Ende. Aber definitiv nicht zu einer Wiederholungsfahrt bei zweieinhalb Stunden Wartezeit im Einzugbetrieb einladend.



Auch zum Fotografieren ist der Einzugbetrieb eher blöd.


Habe gerade mal bei den Uhrzeiten der Fotos gecheckt. Betreten haben wir die Q um 11:06 Uhr, Fotos im Ausgangsbereich habe ich um 12:09 Uhr gemacht - war also ingesamt eine Stunde Warten inklusive Fahrt. Wenn man aber dann noch counten möchte und die Anstehzeiten bei den anderen Bahnen noch nicht einschätzen kann, wird es einem schon etwas schummerig: Schaffe ich alle zehn anderen Achterbahnen des Parks noch bis 22 Uhr?

Das Highlight des Tages sollte dann tatsächlich ein anderer Coaster werden:
Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Was an diesem Tag für uns folgt, kommt dann später in weiteren Edits dieses Postings.
...to be continued...
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1002080 Verfasst am Sonntag, 24. Juni 2018 21:29
3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.2018 21:39
Themenersteller
Relax
Nach Twisted Timbers bot es sich an, die anderen Achterbahnen des Parks der Reihe nach zu besuchen. Gegenüber vom Eingang zu Twisted Timbers befindet sich der Eingang zu Apple Zapple. Eine Wilde Maus von Mack im Extended Custom Design wie im Legoland Deutschland.



Wir mussten ungefähr zwanzig Minuten hier warten, bevor wir die Apfelfahrt machen konnten


danach ging es über das Country Festival,



vorbei an Verkaufsständen und einer Live-Musik-Bühne zu Rebell Yell, der heut Racer 75 heißt.



Eine Achterbahn aus meinem Lieblingsfilm "Achterbahn" von James Goldstone. Kings Dominion spielt zur Mitte des Films als Handlungsort eine wichtige Rolle, da es hier zu Lösegeldübergabe zwischen Harry Calder und dem Attentäter kommt. Einiges von der Atmo des Films findet man noch an einigen Ecken des Parks:

Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Den Turm, die Froschband und natürlich diese Duelling Holzachterbahn. Auf dem Lift kommt es im Film zu dem Dialog: "Sir, ich wette eine Million Dollar, dass wir sie schlagen!" - Ironie im Film: Calder hat den Koffer mit der Million auf seinem Nebensitz.















Nach den beiden Fahrten auf rot und blau war es an der Zeit der Hitze mit der Einlösung unseres Refillbechers zu beginnen. Wir hatten bereits die Tickets für Eintritt und das Parken, sowie für den Refillbecher online dahause gekauft. Heute waren wir übrigens als Sportfans im Park



Der Candy Apple Grove ist die alte Keimzelle des Parks.


Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Das Scannen des Gutscheins entwickelte sich zu einer Herausforderung für den Kassierer in einem Schnellrestaurant. Irgendeine Stimme in mir sagte: "Behalte die Quittung über diesen Kauf". "Hör auf die Stimme, sie gibt dir Rat" war dann auch goldrichtig. Beim nächsten Refill am Wellenflug fragte man nach der Quittung, den der Becher war noch nicht für den Tag gescannt. Wäre ärgerlich gewesen, wenn ich die Quittung vorher weggeworfen hätte.


Swedish Fishs ist wohl irgendeine Art Fruchtgummi.


Nach der Erfrischung ging es auf den nächsten Coaster. Der ehemals nach dem Film "Italian Job" benannte Coaster läuft in der Zeit nach Paramounts Ausstieg unter dem Namen Backlot Stunt Coaster.






Gleich danach ging es auf einen alten Arrow-Multilooper: Anaconda.
Hier geht es viermal über Kopf und entlang der Kehrtwende von Racer 75 und in Nachbarschaft zu Intimidator 305.

Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.






Danach wartete der Höhepunkt des Parks auf uns...


...aber davon demnächst mehr.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Peis
nach oben
Onrider Matthias

Deutschland . NW
 
Avatar von Peis
Link zum Beitrag #1003025 Verfasst am Dienstag, 17. Juli 2018 20:30 Relax
Wann geht's weiter?
Twin
nach oben
Onrider Thomas

Deutschland . NW
 
Avatar von Twin
Dabei!
Link zum Beitrag #1016500 Verfasst am Mittwoch, 17. Juli 2019 12:54 Relax
Genau! S

WANN GEHT ES EIGENTLICH WEITER???
Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1016520 Verfasst am Donnerstag, 18. Juli 2019 21:05
3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.2019 21:32
Themenersteller
Relax
Okay, dann mal weiter. Ein Jahr plus.

Als nächstes ging es zum Highlight des Parks "Intimidator 305"











Damals gab es noch den an diesem Tag geschlossenen Volcana Blast Coaster



Ich weiss noch, first ride - first row, Anstehen in der prallen Frühsommerhitze. Und nur der letzte teil kurz vor dem Einstieg ist vom Stationsdach im Schatten liegend. Damn did I sweat.

Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Auf geht's!














Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.




Im Parkteil neben Intimidator gibt es den Indoor-Coaster Flight of Fear, den mittlerweile abgerissenen Impulse Coaster Volcano - The Blast Coster und die Mack Bobbahn Avalanche.


Wir Counter die Bobbahn, jammern ein wenig das Volcano zu ist und gehen an Flight of Fear vorbei, da die Wartezeit sehr hoch angezeigt wird und wir den Coaster dann später fahren wollen. Als nächstes wollen wir zurück zum Eingang des Parks, wo mit Woodstock Express und Dominator noch zwei Coaster zur Fahrt einladen.














Ein Suspended Top Spin von Huss namens The Crypt lässt Indiana Jones-Gefühle aufsteigen.

Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.










Elternerziehung a la Americanaise






Nach dem Kiddiecoaster geht es zum Dominator - B&M Floorless-Coaster.
Die Anlage stand zuvor im Geauga Lake / Six Flags Ohio / Six Flags Worlds of Adventure bevor der Park von Cedar Fair aufgekauft wurde un die Anlage hier an den Parkeingangsbereich in Virginia wechselte.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1016521 Verfasst am Donnerstag, 18. Juli 2019 21:42
1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.2019 21:58
Themenersteller
Relax
"I am the one and only Dominator"

Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Wir bleiben unserer Devise treu: First Ride - First Row

Kurz nach 16 Uhr starten wir zur ersten Fahrt im Dominator. Es ist dann der vorletzte Count für den Tag.
Zwölf Coaster werden es dann insgesamt sein. Ausgelassen haben wir den Kiddie Coaster - Great Pumpkin Coaster - und leider den Lost Count Volcano Blast Coaster.

















Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1016522 Smartphone verfasst am Donnerstag, 18. Juli 2019 21:50 Relax
Yeah, endlich neue Bilder.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1016523 Verfasst am Donnerstag, 18. Juli 2019 22:18
2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.2019 22:31
Themenersteller
Relax
Danach ging es in den Eingangsbereich. Hier ging es erst einmal zur Refill Station zum Durstlöschen, anschließend die obligatorischen Parkerinnerungsfotos.








Ziel war dann Flight of Fear - da aber die Wartezeit ewig lang erschien, haben wir erst mal wieder ein Hündchen auf Intimidator 305 erledigt.

Da die Wartezeit verschwindend gering dort ausfiel entschieden wir uns für einmal Back row




Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Danach kam dann ein Hüngerchen auf.
Gegen 18 Uhr haben wir dann bei Panda Express in der Nähe des Aussichtsturmes gegessen.



Entgegen meiner Erwartung sind wir dann nicht mehr in den hinteren Teil des Parks zurückgekehrt, sondern haben die letzten dreieinhalb Stunden im vorderen Park verbracht. Die restliche Zeit ging drauf für das Warten auf Flight of Fear - über eine Stunde dauerte es, bis wir gerade noch den Bügel zubekommend die Fahrt im Dunkeln erleben durften.



Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Nach der Fahrt war es gegen 20:20 Uhr. Noch knapp eineinhalb Stunden bis zum Parkschluss.
Wir starteten nochmal Richtung Dominator. Auch weil wir beim Kiddie_Coaster noch mal gucken wollten, ob wir einen Versuch wagen - Was wir dann Aber nicht getan haben. Immerhin eine Fahrt auf dem B&M im Dunkeln.

Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Und dann schlug das letzte Stündchen. Es sollte eine der besten Stunden werden, die ich in einem Park verbracht habe.
Wir entschlossen uns zu Intimidator 305 zurückzukehren.
Die Luft war immer noch warm und am Horizont erhellten Blitze in weiter Ferne den Nachthimmel - perfektes Setting für den Hypercoaster.
Die Anlage war super leer - so dass Aussteigen zurück zum Eingang und Einsteigen in den nächsten Zug das Motto war.

Es war einfach Hammergeil.





Ein letztes Mal: "Gentlemen, start your engines!"
Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.




Und dann ist Feierabend!
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Beste Berichte 2018 "[HOTS] Tag 8: Silver Dollar City"Runner
nach oben
Redakteur Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
 
Avatar von Runner
Link zum Beitrag #1016525 Smartphone verfasst am Donnerstag, 18. Juli 2019 22:50
1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.2019 22:55
3 gefällt das Relax
Tejay [...] haben wir erst mal wieder ein Hündchen auf Intimidator 305 erledigt.


Also ich bin ja auch eher der Katzen-Typ, aber das wär mir dann doch zu brutal. S

Ansonsten aber vielen Dank für das Vervollständigen eurer Eindrücke und Bilder.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1016527 Verfasst am Donnerstag, 18. Juli 2019 22:59
1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.2019 23:00
Themenersteller
Relax
UPS.
Wir sind Hundeliebhaber.

Dominik, Katze geht gar nicht bei mir. Müsste also eher Kätzchen als Hündchen heissen. S

Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag