Mitglied wählen
Freunde
Suche
Planung Disney Land Paris Herbst
Autor Nachricht
cRice
nach oben
Aufsteiger Sascha
Kerpen
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1001869 Verfasst am Dienstag, 19. Juni 2018 14:06
Themenersteller
Relax
Hallo zusammen,

Ich würde mir gerne ein Traum im Herbst verwirklichen und auch endlich mal das Disneyland Paris besuchen.

Da ich Invalide bin und in Rente wären folgende Fragen für mich wichtig.

An welchen Tagen im Herbst ist die Chance am geringtens wenig Andrang zu erleben?
Ich habe 2 Tage für Park u. Studio eingeplant. Ist das möglich oder sollte ich mehr Tage planen?
Habt ihr Erfahrung mit Unterkünften die ihr Empfehlen könnt die möglich einfach zu erreichen sind also keine Disney Hotels ? (Da ich ein kaputtes Sprunggelenk habe und nach einem anstrengend Tag viele Probleme wäre mir ein unkomplizierten Rückweg zum Hotel wichtig)
Welche Attraktionen sind bekannt die geschlossen sind?
Welches Tagesbudget für Verpflegung/Merchandise sollte man einplanen?
Welche Shows sind Pflicht?

Vielen Dank im voraus

Mfg Sascha
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1001873 Verfasst am Dienstag, 19. Juni 2018 17:25 Relax
Hallo,

- Unter der Woche und eher Anfang des Monats (Schließungen beachten!), Andrangskalender gibt es auf dein-dlrp.de
- Ist möglich, vor allem wenn wenig los ist. Falls ihr durchaus nochmal in den nächsten Jahren vorhabt zu kommen, reichen zwei Tage durchaus. Wer sich wirklich Zeit nehmen will und erst in 10 Jahren wieder kommen will sollte durchaus 3 Tage einplanen.
- Ja, und zwar schaut ihr euch am besten im benachbarten Val D'Europe um, z.b. das Relais Spa hatte zu meinem Besuch ca. 90€ gekostet, bietet kostenlosen Spa-Zugang bis 22 Uhr und einen kostenlosen Shuttle zu den Parks, der beim Concierge zu bestellen ist, also sich nach seinem eigenen Rhytmus anpasst. Alle Angestellten haben gutes Englisch gesprochen.
-Budget: Nix muss, alles geht S Preise für ein Essen in den Parks in den Counter Service Restaurants liegt so bei 10-15€, in den Sit-Down-Restaurants ab ca. 25€, bei Walt's kann man sicher etwas mehr da lassen. Beim Merchandise sowieso.
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1001889 Verfasst am Dienstag, 19. Juni 2018 19:22 Relax
Halt dich von der Halloweenwoche und von Weihnachten fern, der Crowd Calender wurde ja schon erwähnt.

Es gibt die Partner-Hotels, siehe unten auf disneylandparis.de
Dorthin fahren regelmäßig kostenlose Shuttlebusse, dadurch ist man natürlich flexibler als wenn man morgens eine Abholzeit beim Hotelportier anmelden muss.

Für Leute mit Mobilitätseinschränkungen gibt es einen Pass mit dem du mit deiner Gruppe bei den meisten Attraktionen durch den Ausgang/einen speziellen Eingang reinkommst ohne anzustehen, da stehen mehr Details zu unter disneylandparis.de

Attraktionsschliessungen gibt es unter park.disneylandparis.de eep.html

Shows... naja, hängt von deinen Vorlieben ab. Mickey and the Magician in den Studios und Illuminations auf dem Schloss sind die am meisten gelobten Shows gerade.
fnööt
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1001904 Smartphone verfasst am Dienstag, 19. Juni 2018 22:05 1 gefällt das Relax
Ich glaube innerhalb von 10 Minuten nach belieben in die Parks geshuttled zu werden ist sicherlich bequemer als sich an den Fahrplan eines evt. Nur halbstündig fahrenden Bus halten zu müssen. Vor allem beim Rückweg ist war das schnelle abholen von Vorteil, wenn man sich danach im Spa von 12h Disney bei 7°C erholt hat. S
Weitere Vorteile Val D'europes ist die wirklich große Mall inkl. gut bestücktem Auchan und allerlei Freßmöglichkeiten, sowie die RER Anbindung in die Hauptstadt.
Imagination
nach oben
Redakteur Thomas Meyer
Nierstein
Deutschland . RP
 
Avatar von Imagination
Link zum Beitrag #1002114 Verfasst am Montag, 25. Juni 2018 22:20
1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.2018 22:21
Relax
schrottt

Für Leute mit Mobilitätseinschränkungen gibt es einen Pass mit dem du mit deiner Gruppe bei den meisten Attraktionen durch den Ausgang/einen speziellen Eingang reinkommst ohne anzustehen, da stehen mehr Details zu unter disneylandparis.de



Funktioniert in Paris leider nur wenn man ein "amtliches" Dokument hat (man ist in Europa). Uns blieben die Eingänge trotz Rollstuhl verwehrt

Gruss
Thomas
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1002123 Smartphone verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 05:21 Relax
Was wohl damit zu tun hat, dass zu viele den "Willkommen bei den Schtis"-Rolli-Fastpass genutzt haben.
Nur das man die Besucher nicht ins Nord-pas-de-Calais versetzen kann, sondern einfach einen Ausweis vorzeigen lässt.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1002126 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 06:54 1 gefällt das Relax
Leider?!

Ich finde, da sind schon mehr als genug Leute in der Warteschlange am Ausgang der Attraktionen, die sich den schnellen Zugang ermogeln ... 😉
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Link zum Beitrag #1002127 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 07:46
1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.2018 08:01
2 gefällt das Relax
Sehe ich auch so. Sorry, wenn das nun Hart klingt, aber es kann doch nicht sein, das bei BTM die Leute bis zum Fotopoint stehen (Ausgangsqueue) und von 2 Zügen gerade mal 5 Reihen mit der normalen Queue gefüllt wird, weil der Rest mit FP und durch den Ausgang Fahrer besetzt wird.
Nix gegen gehandicapte. Die sollen Ihre Privilegien bekommen. Aber warum dürfen die einen 'Betreuerstab' von 5 Personen (und mehr) mitnehmen?

Edit: OK, laut offiziellen Prospekt sind 'nur' 4 Helfer zugelassen. Gefühlt sind es aber bei einigen Gruppen mehr...

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1002128 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 08:13 Relax
Das kann sehr gut sein. In Orlando geht es so weit, das beispielsweise bei Rock 'n' Rollercoaster ca. 90% der Mitfahrenden in Besitz eines Fastpasses waren, was neben der Beliebtheit auch für die Wartezeit konstant über 100 Minuten sorgt. Und in den USA ist die Handicap-Quote sicher höher, hier fällt der Einfluss nicht so stark auf, weil andere Kapazitäten gefahren werden, die Operations in WDW allgemein flüssiger und besser sind, sowie gefühlsmäßig mehr Amerikaner im ECV und Rollstuhl die etwas ruhigeren Attraktionen bevorzugen.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Link zum Beitrag #1002129 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 08:20 Relax
Das in Orlando was mit den FP System schief läuft, ist bekannt. Ich erinnere mich an letztes Jahr, wo Space Mountain auf 180 Minuten stand (Stand By Queue), weil eine Seite exklusiv für FP genutzt wurde (wo man dann auch 10 bis 15 Minuten warten musste, was in meinen Augen zeigt, wieviele FP da raus gehauen werden).

Bei BTM in Paris sieht das Wohl ähnlich aus. Man haut so viele FP raus, das quasi eine Seite der Station immer mit FP gefüllt werden soll. Wenn nun aber durch die Priority Card Queue nun auch noch sehr viele Leute kommen, dann schaut der normale Bensucher in die Röhre oder steht halt mal locker doppelt so lange wie angeschlagen.
In Paris kommt noch erschwerend hinzu das BTM in meinen Augen weiter von der Ursprünglichen MAX Kapazität betrieben wird.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1002131 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 09:06 Relax
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy und TopHat: Ihr dürft nicht den Fehler machen und einzelne Erlebnisse generalisieren. Bei meinem letzten Besuch in Orlando im Winter 2017 waren die längsten angezeigten Wartezeiten bei Space Mountain 60 bis 90 Minuten und beim Rock'n'Roller Coaster 45 bis 60 Minuten. Downtimes mögen diese Zeiten in die Höhe schnellen lassen und manchmal rennen auch plötzlich alle zu einer Attraktion.

Daraus kann man aber nicht folgern, dass in Orlando generell etwas mit dem FP+ System schief laufe. FP+ ist vielmehr der verzweifelte Versuch, einem viel schwierigeren Problem Herr zu werden, dass nämlich die Parks dort weit über der Idealauslastung betrieben werden. Normalerweise würde man in einer solchen Situation die Eintrittspreise substanziell erhöhen, nur davor hat Disney Angst, denn die wollen alles, nur nicht Ihren hauseigenen Blackfish. Und das ist schneller passiert, als man so denkt.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Imagination
nach oben
Redakteur Thomas Meyer
Nierstein
Deutschland . RP
 
Avatar von Imagination
Link zum Beitrag #1002132 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 09:19
1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.2018 09:21
Relax
Mal abgesehen das wir nur zu zweit waren hat und das Problem und damals (ist schon fast 4 Jahre her) den Tag ganz schön verhagelt. Durch die normale Q kamen wir entweder nicht rein (zu viele Treppen) oder es gab keine Möglichkeit den Rolli abzustellen (war noch ärgerlicher).

Ich finde das System von CA ganz gut: Man geht zum Behinderteneingang, dort bekommt man in einen Zettel die Wartezeit der normalen Schlange eingetragen und kann dann mit dem Rolli zur vereinbarten Zeit wieder kommen. Ich habe noch nie erlebt das da mehr als eine Gruppe gestanden hätte und die Personen wären ja sonst in der normalen Schlage mit Dir gestanden.

Ich vermute mal FL wird das ähnlich handhaben und die Gruppe hat genauso lange wie Ihr auf die Fahrt gewartet (hatte also keinen Vorteil) und die Aufmerksamkeit die man erzeugt ist für den Behinderten schon schlimm genug.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Link zum Beitrag #1002135 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 09:52
1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.2018 09:53
Relax
@Imagination, Disneyland Resort Paris hat hier ein ganz gutes Dokument wo ziemlich genau beschrieben ist, was wie geht. In Deinen Fall hättest Du eigentlich eine Easy Access Card bekommen müssen (die dann dem entspricht, was Du aus CA kennst). Kann natürlich sein, das sich Cast Member ohne Ärztliches Attest da Quer stellen. Auf der anderen Seite, das was ich leider in Europa schon erlebt habe was die dreistheit einiger Besucher angeht (leider Gefühlt immer aus den gleichen Ländern) würde so ein stringentes Vorgehen seitens der Cast Member auch erklären.

@multimueller, natürlich waren das nur Punktuelle Extembeispiele, aber Du hast ja selber gesagt das die Anzahl der FP hoch gegangen ist.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1002161 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 16:06 Relax
Imagination Funktioniert in Paris leider nur wenn man ein "amtliches" Dokument hat (man ist in Europa). Uns blieben die Eingänge trotz Rollstuhl verwehrt


Steht auf der von mir verlinkten Seite. Ich weiß natürlich nicht ob es die zu deinem Besuch schon gab, aber für den Threaderöffner der seinen Besuch in Zukunft plant sollte das ersichtlich sein - und da Maliboy einen ähnlichen Link jetzt zur Sicherheit auch noch mal gepostet hat haben wir hoffentlich die nötige Redundanz erreicht :)
fnööt
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1002164 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 17:07
1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.06.2018 17:08
Relax
multimueller Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy und TopHat: Ihr dürft nicht den Fehler machen und einzelne Erlebnisse generalisieren.


Klar sind es nur einzelne Erlebnisse, allerdings war ich in 2016 und 2017 mehrere Male in den Studios und hatte das beschriebene Problem, übrigens auch bei Test Track und den sieben Zwergen, bei Everest ist es nicht ganz so krass.

Mal von unseren Stichproben abgesehen. Ich weiß aus sicherer Quelle, dass Disney verschiedene Procedures für den Einlass von FP+ Gästen hat. Beispielsweise wenn die Attraktion vorher down war, oder vor allem in den Studios wenn Star Tours/Tower down ist und Reservierungen für alle Attraktionen genutzt werden können.
Wenn beim Tower of Terror die eine Seite (also zwei Show-, ein Fall-Schacht) den Geist aufgeben, kommt pro Library-Aufenthalt genau eine Party Standby rein, einfach weil Fastpass+ die ultimative Priorität hat.
Davon abgesehen ist bei vielen E-Ticket-Rides das FP/Standby Ratio fix bei 6/1 oder sogar höher. Anders ist das in Orlando wahrscheinlich momentan und in Zukunft nicht möglich, wirklich toll ist es für einen spontanen Besuch, oder wenn man einfach keine Lust hat jede Attraktion 60+ Tage vorher zu planen, nicht.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1002166 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 17:24 Relax
TopHat Davon abgesehen ist bei vielen E-Ticket-Rides das FP/Standby Ratio fix bei 6/1 oder sogar höher.


Mumpitz.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1002171 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 20:01 Relax
Ich würde zumindest aus bisherigen Beobachtungen auf ein ungefähres 50/50 tippen ...
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1002174 Smartphone verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 20:11 Relax
multimueller

Mumpitz.


Dann haben die Cast Member bei Kali River Rapids und Tower of Terror halt keine Ahnung von ihrem Job. :/
tobbele
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1002178 Verfasst am Dienstag, 26. Juni 2018 22:55 Relax
Ich muss leider TopHat zustimmen, diese Erfahrung habe ich letztes Jahr Ende Oktober/Anfang November auch gemacht. Bei Peter Pan hatte ich die Möglichkeit mal zu zählen und bin auf ca. 50x FP zu 10x StandBy gekommen. Auch bei Buzz dürfte das Verhältnis ähnlich, wenn nicht sogar noch schlechter gewesen sein. Bei allen Attraktionen war das Verhältnis von FP zu Standby deutlich in Richtung FP verschoben, wenn bei Doppelladestationen wenigstens 1 Station "exklusiv" für Standby gewesen wäre, wäre das schon super gewesen. Selbst für Kapazitätsmonster wie Small World hat meine Frau ohne FP mit den Kindern über 45 Minuten gewartet.
Wenn beim Tower eine Seite ausfällt ist das Chaos vorbestimmt. Wir hatten das "Glück" an beiden Besuchstagen den Fall zu haben. Mit FP haben wir ca. 60Min gewartet, am ersten Tag haben sie überhaupt niemanden mehr für Standby reingelassen, am zweiten Tag einen Großteil der Leute mit 180Min oder so abgeschreckt. Das haben die Leute auch gewartet, pro Preshow waren es im Schnitt 2-3 Leute aus Standby.

Selbst wenn nur 50% der verfügbaren Kapazität als FP rausgegeben wird ist das noch viel zu viel. Zwischen 9 und kurz vor 10 Uhr nutzt fast niemand seinen FP, da geht es per Standby noch schnell vorwärts. Ab 10 drückt dann aber im Grunde die doppelte Anzahl an Fastpässen in die Attraktion. Hinzu kommen noch kurze Ausfälle ohne Räumung des Wartebereichs und sonstige Verzögerungen, die die theoretische Kapazität drücken, und ganz schnell ist man bei 70-80%FP, allein um die FP-Schlange kurz zu halten.

Ich will gar nicht wissen wie es in der High-Season als Tagesbesucher ohne FP ist, das lässt man vermutlich besser gleich. Wir waren in der Value-Season da, hatten 3 FP für sehr beliebte Attraktionen und es war trotzdem nervig.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag