Mitglied wählen
Freunde
Suche
Von Disney, Lizenzen und EP Vergleichen... Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
JPeschel
nach oben
Mitglied

Deutschland . BY
 
Link zum Beitrag #1003285 Verfasst am Montag, 23. Juli 2018 11:11
Themenersteller
Relax
Anmerkung von heinecken: Aus "Brand im EP" abgetrennt.
Dominik_R. Ich glaube,mit Darkrides ist es grundsätzlich sehr schwer,neue Leute in irgendeinen Park zu bekommen und diese richtig effektiv und gescheit zu bewerben.Das funktioniert einfach nicht so gut wie z.B. bei Achterbahnen.


Das ist mir dann doch ein wenig zu pauschal. Das beste Gegenbeispiel ist Harry Potter in den IoA.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1003286 Verfasst am Montag, 23. Juli 2018 11:18
1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2018 11:19
2 gefällt das Relax
Also ich behaupte mal dass es dort die allein die HP Lizenz war welche die Leute anzog und nicht der Ride selber. S
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1003287 Verfasst am Montag, 23. Juli 2018 11:38 3 gefällt das Relax
Stimmt, der Ride ist absolut Quatsch. Ein 4D Kino mit einem 10minütigen Film hätte wahrscheinlich den selben Besucherzuwachs gebracht, als so ein Multimillionen Roboter Hochleistungdarkride, es wird sicherlich nur über die Potter´schen Szenen berichtet und kaum jemand verliert auch nur ein Wort über den Ride selbst...

Ab- und an verstehe ich dich nicht?!?!
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1003289 Verfasst am Montag, 23. Juli 2018 11:49
2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2018 11:54
1 gefällt das Relax
Nein, der Ride ist nicht Quatsch sondern ziemlich genial. Keine Frage! Und wir Fans wissen das sowieso.
Mein Punkt ist dass der gleiche Ride ohne Lizenz nicht mal ein Bruchteil der Besucher angezogen hätte wie das der Fall war. Wir Fans wissen wie geil die Technik ist, den meisten anderen Besuchern aber ist sie in erster Linie total egal, mal davon abgesehen dass die wenigsten sich darunter überhaupt was vorstellen können.
So war es ja auch mehr der gesamte Themenbereich welcher die Leute anzog und nicht wirklich der Ride an sich.
Das gleiche gilt dort auch für Spiderman und Transformers. Ohne die Lizenz wär die Aufmerksamkeit deutlich geringer gewesen.

michael86 ... es wird sicherlich nur über die Potter´schen Szenen berichtet und kaum jemand verliert auch nur ein Wort über den Ride selbst...
...

Also ausserhalb der Fankreise hab ich noch nirgens wirklich etwas von der Technik und dem Ride selber gelesen, ausser dass dieser hochkomplex und eben ziemlich genial ist. Smilie :282: - soundmachine - 372218 Zugriffe
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1003303 Smartphone verfasst am Montag, 23. Juli 2018 16:11 1 gefällt das Relax
Mal davon abgesehen sind selbst für Universal solche Rides unfassbar teuer (Fast & Furious, sowie Jimmy Fallon waren sicher deutlich günstiger) und die Frage stellt sich hier ganz klar, ob es das dem Durchschnitt-Europapark Besucher Wert ist. Oft hört man im Freundeskreis oder Social Media wie teuer alles wird.

Der Europapark funktioniert deshalb so gut, weil man recht schick thematisierte Attraktionen baut, aber keine Knaller-Themenwelten wie andere Parks in der Liga. Man hat oft das Gefühl dem Deutschen und Franzosen reicht ein bisschen gut gemachte Deko, solange der Preis nicht zu hoch ist. Und Preis Leistung ist beim Europapark einfach top, hierzulande wären 160$ Single Day Admission einfach zu viel und anders kann man Harry Potter & Spiderman und auch deren Betrieb und Wartung gar nicht refinanzieren. Der Bruchteil der Besucher die für so etwas bereit sind zu zahlen fliegen lieber direkt in die USA.

Das Phantasialand baut ja auch sehr gut thematisierte Achterbahnen weil es hier einfach sehr viele Besucher lockt und im Vergleich zu einem Indiana Jones oder Transformers schlichtweg besser zu realisieren ist.
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1003304 Smartphone verfasst am Montag, 23. Juli 2018 16:11 1 gefällt das Relax
Wenn solche Rides immer Lizenzabhängig sind , möchte ich gerne wissen wie Soarin solche Wartezeiten generieren konnte.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1003305 Verfasst am Montag, 23. Juli 2018 16:26
1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2018 16:28
Relax
Naja, es geht ja hier darum die Besucher erstmal in den Park und die Attraktionen zu locken. Wie gut die Attraktion dann bei den Fahrgästen ankommt wenn diese dann mal gefahren sind is ne ganz andere Geschichte. S

Aber was argumentier ich hier? Es scheinen ja einige echt überzeugt dass ein solcher Megaride ohne Lizenz genau so viele Besucher anlocken würde. Das neue Star Wars Land im Disney World würde ja sicher auch Millionen anziehen mit nem Standart Sci-Fi Theming. Hauptsache die Ridetechnik ist gut genug. Smilie :282: - soundmachine - 372218 Zugriffe
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
Sebi581
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Sebi581
Link zum Beitrag #1003307 Verfasst am Montag, 23. Juli 2018 17:28 3 gefällt das Relax
Denke, hier haben beide Seiten recht. Die Lizenz lockt den Großteil der normalen Leute in den Park. Jeder möchte Harry Potter, Stat Wars usw. sehen. Bei Achterbahnen mag es auch ohne Lizenz gut funktionieren, weil man da mit der Bahn an sich gut werben kann, bei vielen Darkrides dürfte das halt schwieriger sein.
Ob die Gäste dann jedoch ein weiteres Mal in den Park kommen, hängt aber durchaus von der Qualität der Themenwelt bzw. des Rides ab. Ist letzterer nämlich beschissen, werden viele Leute am Ende doch enttäuscht sein und keinen weiteren Besuch planen, nachdem sie es halt einmal gesehen haben.
Ich kenne z. B. doch ein paar Leute, die damals quasi nur wegen der Ice Age Lizenz in den Movie Park gefahren sind und dann halt gesehen haben, wie bescheiden der Ride ist. Zumal den meisten dann doch aufgefallen ist, dass es gar keine wirklich neue Attraktion war, sondern eben nur die Thematisierung geändert wurde.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1003308 Smartphone verfasst am Montag, 23. Juli 2018 18:11 2 gefällt das Relax
Ich würde mal behaupten, dass Shrek, Ice Age, SpongeBob und auch the Walking Dead (oder XMen) durchaus gute Lizenzen sind. Trotzdem tut man sich in Bottrop schwer, weil die Attraktionen einfach nix sind.

Soarin ist für die Disney Besucher-Struktur perfekt und generierte In Epcot durch weitere fehlende Attraktionen hohe Wartezeiten.
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1003310 Smartphone verfasst am Montag, 23. Juli 2018 19:33 Relax
DragonKhan Naja, es geht ja hier darum die Besucher erstmal in den Park und die Attraktionen zu locken. Wie gut die Attraktion dann bei den Fahrgästen ankommt wenn diese dann mal gefahren sind is ne ganz andere Geschichte. S

Aber was argumentier ich hier? Es scheinen ja einige echt überzeugt dass ein solcher Megaride ohne Lizenz genau so viele Besucher anlocken würde. Das neue Star Wars Land im Disney World würde ja sicher auch Millionen anziehen mit nem Standart Sci-Fi Theming. Hauptsache die Ridetechnik ist gut genug. Smilie :282: - soundmachine - 372218 Zugriffe


In der Tat. Es ist durchaus möglich. Mit einer guten Lizenz ist eben nur einfacher.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1003312 Verfasst am Montag, 23. Juli 2018 20:21 1 gefällt das Relax
Sebi581 ...
Ob die Gäste dann jedoch ein weiteres Mal in den Park kommen, hängt aber durchaus von der Qualität der Themenwelt bzw. des Rides ab. Ist letzterer nämlich beschissen, werden viele Leute am Ende doch enttäuscht sein und keinen weiteren Besuch planen, nachdem sie es halt einmal gesehen haben.
Ich kenne z. B. doch ein paar Leute, die damals quasi nur wegen der Ice Age Lizenz in den Movie Park gefahren sind und dann halt gesehen haben, wie bescheiden der Ride ist. Zumal den meisten dann doch aufgefallen ist, dass es gar keine wirklich neue Attraktion war, sondern eben nur die Thematisierung geändert wurde.

Danke! Genau das mein ich! Ne Lizenz zieht eben Besucher an selbst wenn die Attraktion nix is. Ob die Besucher dann nochmal wieder kommen ist ne ganz andere Geschichte.
Also mit anderen Worten: Um die Besucher erstmal in den Park zu locken lohnt sich ne Lizenz. Um die Besucher zu halten sollte die Fahrt dann auch noch gut sein.

Lipton ...
In der Tat. Es ist durchaus möglich. Mit einer guten Lizenz ist eben nur einfacher.

Im selben Umfang wie ohne gute Lizenz? Niemals. Selbst der theoretisch weltbeste Ride wird allein niemals so viel Besucher anziehen wie ne Harry Potter oder Star Wars Lizenz.
Forbidden Journey wär ohne Harry Potter garantiert ein finanzieller Reinfall geworden. Das Thema zieht dort, nicht die Attraktion. Sieht man auch schön in Japan wo man für den Bereich selber Zeitkarten braucht.
Oder noch ein besseres Beispiel: Maelstrom im Epcot. Vor Frozen war das Ding meist Walk-On. Frozen Theming reingeschmissen und plötzlich gabs Wartezeiten von mehreren Stunden für das gleiche Fahrgeschäft. S


Aber wir driften schon längst ab. Die Frage ob Lizenz oder nicht stellt sich bei den Piraten im EP ja (hoffentlich) gar nicht. Bin aber echt mal gespannt wie der EP den Ride dann vermarkten wird. Die werden ja sicher nicht den Neuaufbau ganz ohne Worte lassen ...
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
crazyx
nach oben
Aufsteiger Robin
Dortmund
Deutschland . NW
 
Avatar von crazyx
Link zum Beitrag #1003317 Smartphone verfasst am Montag, 23. Juli 2018 22:28 3 gefällt das Relax
Jau.

Oder nehmen wir mal, um zurück zum eigentlichen Thema zu kommen, zum Beispiel "Pirates of the Carribean".
Ohne die mächtige Filmlizenz wäre das ja auch nie zum vielleicht ikonischsten Darkride aller Zeiten geworden.

°röchel°
nobson84
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von nobson84
Link zum Beitrag #1003323 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 08:06 Relax
TopHat Soarin ist für die Disney Besucher-Struktur perfekt und generierte In Epcot durch weitere fehlende Attraktionen hohe Wartezeiten.


"Soarin" wurde zuerst im Disney California Adventure eröffnet und generiert dort (relativ) hohe Wartezeiten, weil die Attraktion einfach top ist. Auch ohne Lizenz. Ich lehne mich mal gaaanz weit aus dem Fenster und behaupte, dass "Soarin" auch weiterhin hohen Zuspruch finden wird, wenn in Epcot die geplanten E-Ticket-Rides "Guardians of the Galaxy" und "Ratatouille" eröffnet haben.

TopHat Man hat oft das Gefühl dem Deutschen und Franzosen reicht ein bisschen gut gemachte Deko, solange der Preis nicht zu hoch ist. [...] Das Phantasialand baut ja auch sehr gut thematisierte Achterbahnen weil es hier einfach sehr viele Besucher lockt.


Widersprichst Du Dir damit nicht selber? Smilie :171: - Maxi - 220802 Zugriffe
Old Chatter Hand
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Old Chatter Hand
Link zum Beitrag #1003324 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 09:06 2 gefällt das Relax
DragonKhan
Im selben Umfang wie ohne gute Lizenz? Niemals. Selbst der theoretisch weltbeste Ride wird allein niemals so viel Besucher anziehen wie ne Harry Potter oder Star Wars Lizenz.


Genau. Deswegen hat der Movie Park mehr besucher als das Phantasialand. Wegen den Lizenzen! S
dat.jiddet.net
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1003325 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 09:16
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.2018 09:17
3 gefällt das Relax
Gerade das Paradebeispiel Disney hat doch überwiegend geniale Attraktionen ohne Lizenz gebaut. Jungle Cruise, Big Thunder Mountain, Haunted Mansion, Pirates, usw. DAS hat Disney zu dem gemacht, was es heute ist. Die Lizenzattraktionen waren zunächst eher klein und eher mittelmäßig.
Symbolica in Efteling hat dem Park doch auch viel mehr Besucher als erwartet gebracht und man hat seine eigenen Erwartungen übertroffen. Weil eben das Gesamtpaket im Park stimmt und zusätzlich noch ein weiterer toller Darkride dazu kam.
Die wichtigste Zielgruppe sind wenn man es richtig macht Familien mit Kindern. Denn die Kinder sorgen dafür, dass man am Ende Fotos der Attraktionen und tütenweise Merchandise kauft.
Das geht auch alles ohne Lizenzen, das beweist der Europa-Park ja eigentlich seit Jahrzehnten.
Ich habe auch nichts gegen viele neue Achterbahnen, aber man darf eben seine eigenen Wünsche nicht mit den Interessen der Hauptzielgruppe verwechseln. Und diese profitieren am Ende in jedem Fall von einem neuen Darkride.
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1003329 Smartphone verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 10:24 2 gefällt das Relax
Gerade Disney hat es ja umgekehrt geschafft. Aus Attraktionen Franchises gestartet.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Link zum Beitrag #1003331 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 11:04 3 gefällt das Relax
Disney kann man hier auch in meinen Augen ganz schlecht als Maßstab nehmen. Disney ist Quasi der Urvater der Themenparks. Und Disney an sich ist so eine Starke Marke, die brauchen an sich nichts anderes. Tortzdem setzen sie nun auch vermehrt auf Bekannte Marken (Siehe Avatar, Star Wars, Frozen, Toy Sotry etc.). Ich denke, die Zeiten wo Disney etwas ohne Bezug hinstellen konnte und es ein Erfolg wird sind auch hier langsam vorbei (was war denn die letzte Attraktion die Disney gebaut hat, wo man nicht auf eigene oder fremde Marken zurück gegriffen hat).

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1003332 Smartphone verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 12:09 Relax
Weil es halt viel einfacher ist. Zumal nan kein Krieg der Sterne Lizenz kauft und dann "nur" Filme macht.
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1003333 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 12:19 Relax
Ein Star Wars Themenbereich hat aber auch den enormen Nachteil, dass am Ende alles perfekt sein muss, damit man von den Fans nicht zerrissen wird. Ein Tomorrowland oder Discoveryland ist ein Science Fiction Bereich, bei dem einfach nur die Atmosphäre stimmen muss. Bei Star Wars sind die Ansprüche aber dann eben auch viel höher.
king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Link zum Beitrag #1003336 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 14:00 Relax
Maliboy ... (was war denn die letzte Attraktion die Disney gebaut hat, wo man nicht auf eigene oder fremde Marken zurück gegriffen hat).


Wenn man die Twilight Zone einfach mal als nicht allzu starke Marke oder Lizenz betrachtet, dann der Tower of Terror.
Es gibt immer einen Grund sich zu freuen.
... warum eigentlich nur einen?
First Public Rider on Raik - 29/06/2016
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Link zum Beitrag #1003337 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 14:52
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.2018 14:54
Relax
Gehe mal nicht von Paris sondern allgemein Disney aus. Und der Ur Tower ist schon (Laut Wikipedia) 1994 gebaut worden (und ich denke, das Twilight Zone in den USA durchaus einen gewissen Bekanntheitsgrad hatte).
Soarin' Over California ist dagegen 2001 in Kalifornien gestartet und ich behaupte mal das hier (also in Disney California Adventure) an sich die letzten größeren Attraktionen ohne Film Bezug entstanden sind (ohne jetzt die Geschichte das Parks 100% zu kennen) bevor man aber mit den Redesign 2007 davon abstand genommen hat (ich sage nur Cars Land).
Was ich aber eigentlich damit sagen wollte ist, das auch für Disney wohl die Zeiten, mal eben eine Starke Eigene Marke zu schaffen, vorbei sind (oder man einfach kein Risiko mehr eingehen will).

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Frossi
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #1003338 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 14:55 4 gefällt das Relax
Kann man mal die Disneydiskussion und das Markengesabbel abtrennen? S
Eigentlich geht es hier ja um den Brand im EP. Für den neuen Darkride wäre ohnehin mal Zeit einen neuen Thread zu öffnen.
Schließlich ist bekannt wo er hinkommt, dass was hinkommt und ungefähr auch wann.
"Ach, wer will schon wirklich beliebt sein, wenn eine große Fresse und Ehrlichkeit so viel mehr Spaß machen?!"
DrLoop
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BY
 
Link zum Beitrag #1003339 Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 15:21 Relax
Maliboy (was war denn die letzte Attraktion die Disney gebaut hat, wo man nicht auf eigene oder fremde Marken zurück gegriffen hat).

Ja, da ist leider was Wahres dran. Am ehesten noch Mystic Manor in 2013, wobei der eine oder andere es wohl als moderne Abwandlung eines Haunted Mansions sehen wird. Disney Mountains wie Expedition Everest oder Grizzly Mountain würde ich auch mal außen vor lassen... Wobei man natürlich alle genannten Rides auch mit IPs hätte zuklatschen können, wenn man es denn gewollt hätte.
Und damit dann mal wieder zurück zu den Piraten S
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1003340 Smartphone verfasst am Dienstag, 24. Juli 2018 17:12
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.2018 17:15
1 gefällt das Relax
nobson84
TopHat Soarin ist für die Disney Besucher-Struktur perfekt und generierte In Epcot durch weitere fehlende Attraktionen hohe Wartezeiten.


"Soarin" wurde zuerst im Disney California Adventure eröffnet und generiert dort (relativ) hohe Wartezeiten, weil die Attraktion einfach top ist. Auch ohne Lizenz. Ich lehne mich mal gaaanz weit aus dem Fenster und behaupte, dass "Soarin" auch weiterhin hohen Zuspruch finden wird, wenn in Epcot die geplanten E-Ticket-Rides "Guardians of the Galaxy" und "Ratatouille" eröffnet haben.



California Adventure ist eine ganz andere Nummer, der Park wurde quasi ohne Disney-IPs eröffnet.
Keine Frage, dass Soarin' überaus beliebt ist. Das liegt aber vor allem an Disney's Besucher-Struktur.
Aus meiner Sicht ist es halt ein gut gemachter Flugsimulator, kommt aber von der Immersion und dem Erlebnis lange nicht an andere Disney-Klopper ran.

Bei meinem Besuch in Kalifornien hatte Soarin an allen Tagen moderate Wartezeiten, bei Radiator Springs waren um 11am alle Fastpasses weg. An die Standard-100-Minuten vor dem 3. Theather in Epcot kommt man in Kalifornien trotz der geringeren Kapazität einfach nicht ran.
tobbele
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1003527 Verfasst am Montag, 30. Juli 2018 21:14 Relax
TopHat
An die Standard-100-Minuten vor dem 3. Theather in Epcot kommt man in Kalifornien trotz der geringeren Kapazität einfach nicht ran.


Könnte natürlich auch daran liegen, das Epcot fast 3 Mio Besucher mehr pro Jahr hat. S
Quelle Wikipedia für das Jahr 2017: Epcot 12,2 Mio, DCA 9,6
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag