Park
Europa-Park in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Seilbahn vom Europapark nach Frankreich? Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1009300 Smartphone verfasst am Freitag, 07. Dezember 2018 23:18 Relax
Das man die Reaktionen der Umweltschützer unterschätzte kann ich mir beim Europa Park auch nicht vorstellen.
Old Chatter Hand
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Old Chatter Hand
Link zum Beitrag #1009316 Smartphone verfasst am Samstag, 08. Dezember 2018 11:34 2 gefällt das Relax
Gut, wer eine Brücke in den Park setzt, unter der nicht mal Kanufahrer fahren können, braucht sich irgendwann auch nicht mehr wundern, wenn die Naturliebhaber auf die Barrikaden gehen.
Dschack
nach oben
Aufsteiger

Deutschland
 
Link zum Beitrag #1009318 Verfasst am Samstag, 08. Dezember 2018 12:52 4 gefällt das Relax
Geil, das Kanuthema. Vor der Brücke war es eine zweistellige Anzahl an Kanufahrern jährlich, die da entlang wollten. Warum: weil es ein paar Meter weiter die viel schönere Strecke gibt.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1009320 Verfasst am Samstag, 08. Dezember 2018 14:27 Relax
Old Chatter Hand Gut, wer eine Brücke in den Park setzt, unter der nicht mal Kanufahrer fahren können, braucht sich irgendwann auch nicht mehr wundern, wenn die Naturliebhaber auf die Barrikaden gehen.


Umgekehrt hätten andere Menschen über die Barrierefreiheit geklagt. S
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1009322 Smartphone verfasst am Samstag, 08. Dezember 2018 16:31 1 gefällt das Relax
Na klar weils ja immer nur schwarz oder weiß geht.
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1009327 Verfasst am Samstag, 08. Dezember 2018 17:29 Relax
Kommt nicht sowieso direkt nach der Brücke das Wasserwerk?
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1009328 Verfasst am Samstag, 08. Dezember 2018 17:41 Relax
Lipton Na klar weils ja immer nur schwarz oder weiß geht.

Wenn man sich die Welt von heute ansieht dann könnte man das wirklich denken ...
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
Old Chatter Hand
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Old Chatter Hand
Link zum Beitrag #1009340 Smartphone verfasst am Sonntag, 09. Dezember 2018 12:58 2 gefällt das Relax
Dschack eine zweistellige Anzahl an Kanufahrern jährlich


Was juckt mich ein abgeholzter Regenwald, da geh ich doch eh niemals spazieren!
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1009342 Verfasst am Sonntag, 09. Dezember 2018 13:01 Relax
Wenn der Park eine Alternative für die französischen Gäste plant, dann ist eine Seilbahn doch am Ende möglicherweise die umweltfreundlichste Lösung. Sie macht keinen Lärm, verursacht im Gegensatz zu Autos keinen Feinstaub und der Eingriff in die Natur dürfte auch am geringsten sein. Mir persönlich fällt zumindest spontan keine Alternative ein, die besser wäre. Der Rückstau vom Parkplatz an vollen Tagen kann ja auf Dauer auch nicht die Lösung sein. Das belastet die Umwelt mit Sicherheit am meisten.
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1009351 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 08:46 3 gefällt das Relax
keine bessere Idee?

Ein Anschluss an das ICE und TGV Netz wäre mit abstand die Sinnvollste Idee, die Anfahrt mit den Öffis (vorallem aus weiterer Entfernung) sinnvoll!! gestalten, ich zB bräuchte für 555 Autokilometer 6x Umsteigen und mehr als 9 Stunden. So als Input... Smilie :171: - Maxi - 219307 Zugriffe ,
es scheint sogar das es nichtmal von München weg, sinnvoll lösbar ist dort rüber zu kommen....
Einfachheit ist das Resultat der Reife
michael86
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1009352 Smartphone verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 09:16 1 gefällt das Relax
Selbst wenn es einen direkten ICE Anschluss gäbe, würde ich diesen nicht nutzen. Im Vergleich zum Auto sind die Kosten einfach viel zu hoch. Mit umgerüsteten LPG Fahrzeug liegen die Kosten bei mir bei ca. 40€. Mit 4 Leuten reisen wir eigentlich immer an, macht 10€ pro Person. Für das Geld komme ich mit der Bahn nicht einmal nach Köln...
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1009354 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 09:44 2 gefällt das Relax
Lustig ist das ein LPG Auto keinen km bezogen Verschleiß-, Wartungsaufwand hat.

Beim Preis der Bahn scheitert es nicht.

Für 59.80€ 2kl und 89.80 1KL hin und retour könnte man für 2x555km (Autokilometer - der Zug fährt aktuell wesentlich mehr kreuz und quer) als Familie mit 2 Kindern nicht jammern, zumal wäre es wesentlich! entspannter im ICE, wenn das ewige Umsteigen und Busfahren nicht wäre...
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1009360 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 13:07
1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.2018 13:12
1 gefällt das Relax
Dann rechne von mir aus noch einmal 50€ für Wartung, etc. drauf. Da komme ich mit der Bahn bei 4 Personen (alles Erwachsene) selbst mit Sparpreis von 29€ nicht günstiger weg. Und das Argument, dass die Bahn stressfrei wäre zieht für mich auch nicht. Um nach Köln zu kommen, muss ich erst einmal den Bus nehmen, dann die S-Bahn nach Köln und dann kann ich irgendwann mal in den ICE einsteigen. Da bin ich insgesamt selbst bei optimierter ICE Strecke weit über 5 Stunden unterwegs.
Ganz davon abgesehen, dass die deutsche Bahn nicht einmal ansatzweise zuverlässig ist. Ich fahre jeden Tag eine Strecke von ca. 20 Kilometern nach Köln mit der Bahn. Jeden Tag gibt es irgendein Theater, weil irgendetwas nicht klappt wie vorgesehen. Entsprechend fahre ich jeden Tag eine Stunde früher los. Das hat mit Stressfreiheit nichts zu tun, weil man einem unfähigen Unternehmen ausgeliefert ist. Durch ganz Deutschland zu fahren halte ich deshalb nicht für die Massen geeignet. Denn von angepassten Fahrplänen wegen verlängerter Öffnungszeiten, etc. haben wir noch gar nicht gesprochen.
Das wird alles in den nächsten Jahren nichts und da wären die Macks blöd, wenn sie sich auf die Bahn verlassen würden. Stattdessen lieber selbst die Anreise managen und damit zuverlässig sein.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1009363 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 13:47 4 gefällt das Relax
Ah, diese ewige Zug vs. Auto Diskussion ... S
Dabei sollte doch eigentlich klar sein dass bei einer vollen Besatztung das Auto in der Regel immer günstiger ist. Keine Frage. Das sieht alleine oder zu zweit aber oft schon ganz anders aus ...

Colorado-Fan ... dass die Bahn stressfrei wäre zieht für mich auch nicht. ...

Das ist Ansichtssache. Es gibt für mich persönlich nichts stressigeres als die Strasse. Da bin ich jedes Mal froh wenn ich auf der Schiene reisen kann. Also bitte nicht annehmen dass das was für dich gilt allgemein so wäre. S

Colorado-Fan ...
Ganz davon abgesehen, dass die deutsche Bahn nicht einmal ansatzweise zuverlässig ist. Ich fahre jeden Tag eine Strecke von ca. 20 Kilometern nach Köln mit der Bahn. Jeden Tag gibt es irgendein Theater, weil irgendetwas nicht klappt wie vorgesehen. Entsprechend fahre ich jeden Tag eine Stunde früher los. Das hat mit Stressfreiheit nichts zu tun, weil man einem unfähigen Unternehmen ausgeliefert ist. Durch ganz Deutschland zu fahren halte ich deshalb nicht für die Massen geeignet. Denn von angepassten Fahrplänen wegen verlängerter Öffnungszeiten, etc. haben wir noch gar nicht gesprochen.
...

Ah, das in Deutschland so beliebte Bahn-Bashing. S
Hauptsache mal die eigenen Erlebnisse der Regio-Bahn auf den Fernverkehr übertragen. Weil sich das ja so gut vergleichen lässt ...

Auch wenn es sicher Verbesserungsbedarf gibt hier und da, so ist von eine "unfähigen Unternehmen" zu sprechen einfach nicht fair. Das Deutsche Bahnnetz ist immer noch eines der besten weltweit. Da ändert auch die deutsche Meckerkultur nix dran.


Zum Thema EP-Anschluss:
Das wird doch schon seit Jahren probiert. Sinn würde es machen, denn das nervigste mit der Bahn-Anreise ist immer noch der Schuttlebus von nem Provinzbahnhof. Selbst wenn es keinen direkten Bahnanschluss geben sollte, so wäre eine Lösung einer getrennten Bahn (oder Monorail) welche die Besucher von Herbolzheim (wo dann auch endlich mal der Fernverkehr stoppen sollte) zum Park bringen auch schon was. Hauptsache es passiert mal was damit man die Massen an Leuten von der Strasse kriegt. Es gibt nämlich genug die willig sind auf der Schiene anzureisen.
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1009365 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 15:41 Relax
Wollt ihr dafür nicht einen anderen Thread aufmachen? Mit einer Seilbahn hat das recht wenig zu tun.
fnööt
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1009366 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 16:00
2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.2018 16:05
Relax
Einigen wir uns darauf, dass der Park durchaus ein Interesse an umweltfreundlichen Lösungen hat, weil diese gleichzeitig auch die vielen Autos von den Parkplätzen weg halten. Ob das jetzt über die Bahn oder eine Seilbahn geschieht ist doch im Endeffekt nicht so wichtig für den Park.
Die Bahn scheint aber offensichtlich das Potential eines direkten ICE Bahnhofs nicht zu erkennen, entsprechend muss der Park es eben selbst in die Hand nehmen.

Zitat Ah, das in Deutschland so beliebte Bahn-Bashing. S
Hauptsache mal die eigenen Erlebnisse der Regio-Bahn auf den Fernverkehr übertragen. Weil sich das ja so gut vergleichen lässt ...

Auch wenn es sicher Verbesserungsbedarf gibt hier und da, so ist von eine "unfähigen Unternehmen" zu sprechen einfach nicht fair. Das Deutsche Bahnnetz ist immer noch eines der besten weltweit. Da ändert auch die deutsche Meckerkultur nix dran.


Ich beziehe mich dabei auf jahrelange Erfahrung mit der Bahn. Sowohl Nahverkehr, als auch Regionalverkehr und sogar den Fernverkehr habe ich noch nie reibungslos erlebt. Da kann man finde ich nicht von Meckerkultur reden, sondern von grundsätzlichen Mängeln, die seit Jahren bestehen. Ist doch kein Wunder, dass immer mehr Menschen auf Alternativen umsteigen. Dass die Bahn besser funktioniert als in manch anderem Land kann ich nicht bewerten, es interessiert mich auch nicht, ich lebe in Deutschland, also muss sich die Bahn eben am deutschen Standard messen lassen.
Im übrigen ist selbst bei ein bis zwei Personen mein Auto und selbst normale Benziner günstiger als die Bahn, wenn man keine Angebote nutzen kann. Da muss also eine Menge passieren, bis ich mich für solche Ausflüge in die Bahn setze. Für einen zweiwöchigen Urlaub sieht das wieder anders aus, da bin ich nicht unbedingt auf Pünktlichkeit und Flexibilität angewiesen.
Sebi581
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Sebi581
Link zum Beitrag #1009368 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 16:06 Relax
Es gibt einfach Leute, für die kann eine Anreise mit der Bahn NIE eine Option sein, weil sie vielleicht nicht in einer Großstadt mit ICE- (oder überhaupt Zuganbindung) leben. Da kann der ICE dann in Ringsheim halten, das ändert in dem Fall gar nichts.
Das nächste wäre der Preis: Davon auszugehen, dass man tatsächlich am Wunschtermin mit Sparpreis reisen kann, ist relativ utopisch. Vielmehr wird es in den meisten Fällen sogar so sein, dass das Auto günstiger ist, selbst wenn man alleine fährt (was ja fast nie der Fall ist).
Vor einigen Jahren gab es mal ein Angebot von der Bahn und dem EP, dass man für (meine ich) 89€ (inkl. Eintritt) mit dem ICE aus ganz Deutschland anreisen konnte und sogar am Halt in Offenburg mit eigenem Shuttle-Bus ohne Zwischenstopp zum Park gefahren wurde. Habe ich sogar mal genutzt, da ich es preislich sehr fair fand und die Fahrt von Köln aus zudem kürzer war als mit dem Auto. Jedoch wurde selbst dieses (gute) Angebot anscheinend nicht wirklich angenommen, denn in dem Bus saßen maximal eine Hand voll Leute und das in den Sommerferien. Inzwischen gibt es das Angebot auch nicht mehr, was darauf schließen lässt, dass die Resonanz nicht nur an meinem Besuchstag wohl nicht allzu dolle war.
Folglich würde ich nicht darauf setzen, dass plötzlich ein Großteil der Besucher mit der Bahn kommt, selbst wenn es eine direkte ICE-Anbindung gäbe.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1009369 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 16:37 1 gefällt das Relax
Sebi581 Es gibt einfach Leute, für die kann eine Anreise mit der Bahn NIE eine Option sein
...
Folglich würde ich nicht darauf setzen, dass plötzlich ein Großteil der Besucher mit der Bahn kommt, selbst wenn es eine direkte ICE-Anbindung gäbe.

Und da liegt das Problem. Die Bahn wird von vielen, egal ob nun gerechtfertigt oder nicht, schon von vornerei als nicht geeignet eingestuft. Selbst wenn es eine 1A Anbindung zu einem fairen Preis geben würde, so würden leider gerade im Autoland Deutschland viele nicht mal auf die Idee kommen die Bahn zu nutzen! Smilie :282: - soundmachine - 366191 Zugriffe

Ich sehe das Problem also weniger bei der Bahn selber und der Infrastruktur, sondern in der Kultur.

Es wird ja gerne, gerade bei DB-Meckerern, Japan als Paradebeispiel angegeben wie toll es dort doch funktioniert und warum die DB das nicht kann. Nunja, das liegt dort auch hauptsächlich daran dass bezüglich den Zügen einfach eine andere Kultur herrscht. Da wirste schief angeguckt wenn mit dem Auto anreist. Die Menschen dort wissen ihren Nahverkehr zu schätzen. S



Colorado-Fan Einigen wir uns darauf, dass der Park durchaus ein Interesse an umweltfreundlichen Lösungen hat, weil diese gleichzeitig auch die vielen Autos von den Parkplätzen weg halten. Ob das jetzt über die Bahn oder eine Seilbahn geschieht ist doch im Endeffekt nicht so wichtig für den Park.
Die Bahn scheint aber offensichtlich das Potential eines direkten ICE Bahnhofs nicht zu erkennen, entsprechend muss der Park es eben selbst in die Hand nehmen.
...

Das kann ich so voll unterschreiben.
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1009370 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 16:47 1 gefällt das Relax
Ich persönlich würde meinen Familienurlaub irgendwie lieber in einem ICE (auch wenn ich zum nächsten "aktuell" Sinnvollen Abfahrbahnhof 2 Stunden Anfahrt habe) beginnen, da hab ich mit den Kids gemeinsame Zeit, bevor ich mich (so wie vor 2 Wochen) genervt 3mal in einen Stau stelle und am Ende alle angefressen sind. Aber ich glaube das ich die Vorzüge des Bahnfahrens hier nicht erläutern muss.

Das der EP Interesse an Umweltfreundlichen Anreisemethoden hat, sehe ich ein wenig anders, der Individualverkehr ist mit Abstand der einfachste (für beide Seiten) und bringt sogar noch einen doch einen schönen Zuverdienst durch das Parken.

Wenn der EP einen ICE Bahnhof bekommen würde, so glaube ich, wäre der Einzugsradius der Besucher wesentlich größer, da mit dem ICE oder TGV/Thalis wären die Fahrzeiten selbst aus Hamburg für einen Wochenendausflug interessant.

Wir haben vor Jahren einmal angefragt, was ein Shuttle von den EPHotels nach Strassbourg oder Freiburg kosten würde, das war jenseits von gut und böse und wirklich vollkommen unflexibel. (Auf der EP Homepage führt der Link zum Shuttledienst ins leere: europapark.de anreise-mit-oeffentlichen-verkehrsmitteln)


Das Anreiseproblem mit der Bahn hat ja nichtnur der EP, in Brühl ist das als Familie mit 2 Kindern ebenfalls nicht bewältigbar...
Sebi581
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Sebi581
Link zum Beitrag #1009372 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 17:07 Relax
DragonKhan
Sebi581 Es gibt einfach Leute, für die kann eine Anreise mit der Bahn NIE eine Option sein
...
Folglich würde ich nicht darauf setzen, dass plötzlich ein Großteil der Besucher mit der Bahn kommt, selbst wenn es eine direkte ICE-Anbindung gäbe.

Und da liegt das Problem. Die Bahn wird von vielen, egal ob nun gerechtfertigt oder nicht, schon von vornerei als nicht geeignet eingestuft. Selbst wenn es eine 1A Anbindung zu einem fairen Preis geben würde, so würden leider gerade im Autoland Deutschland viele nicht mal auf die Idee kommen die Bahn zu nutzen! Smilie :282: - soundmachine - 366191 Zugriffe

Ich sehe das Problem also weniger bei der Bahn selber und der Infrastruktur, sondern in der Kultur.

Es wird ja gerne, gerade bei DB-Meckerern, Japan als Paradebeispiel angegeben wie toll es dort doch funktioniert und warum die DB das nicht kann. Nunja, das liegt dort auch hauptsächlich daran dass bezüglich den Zügen einfach eine andere Kultur herrscht. Da wirste schief angeguckt wenn mit dem Auto anreist. Die Menschen dort wissen ihren Nahverkehr zu schätzen. S


Wobei sich da die Frage nach dem kausalen Zusammenhang stellt: Klappt es, weil die Menschen dort die Bahn zu schätzen wissen, oder aber wissen die Menschen dort die Bahn zu schätzen, weil es klappt S S
Aber die Diskussion führt wohl nun zu weit. Letztlich sollte man versuchen, jede Art des Anreisens so einfach wie möglich zu gestalten, diese entweder/oder-Diskussionen führen ja nicht weiter.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1009375 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 17:48
1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.2018 17:53
Relax
Sebi581 ...
Wobei sich da die Frage nach dem kausalen Zusammenhang stellt: Klappt es, weil die Menschen dort die Bahn zu schätzen wissen, oder aber wissen die Menschen dort die Bahn zu schätzen, weil es klappt S S
...

Sagen wir mal so: Wäre das System in Deutschland so effizient wie in Japan (was ich eben wegen uns individualistischen Europäern für unmöglich betrachte), so würden die meisten Deutschen garantiert immer noch was zu meckern finden. S

Nicht nur wissen die Japaner dass sie selber Teil des effizienten Systems ausmachen, sie haben auch eine Gedult welche für unsereiner kaum vorstellbar ist. Auch wenns mal ein wenig länger dauert (und das hab ich eigentlich überall beobachtet, egal ob beim shoppen, im Zug, im Stau, oder in Queues), die meisten Japaner bleiben ruhig als ob nichts wär. Wir Europäer flippen doch schon aus wenns mal ein paar Minuten länger dauert ...

ICE im 3-Minuten Takt? Hier doch unmöglich, die Leute würden doch nie so schnell ein- und aussteigen können.

michael86 ...
Das Anreiseproblem mit der Bahn hat ja nichtnur der EP, in Brühl ist das als Familie mit 2 Kindern ebenfalls nicht bewältigbar...

Yup. Finde die Anreise mit den Öffentlichen zum PHL noch mühsamer als in den EP.
Und auch sonst sind die wenigsten Parks gut angeschlossen. Hier in Holland gibt es für den Efteling ein gutes Angebot mit Anreise und Eintritt zusammen. Aber ohne eine recht lange Busfahrt ist ein hinkommen leider immer noch unmöglich.
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
Ingo Wahlen
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Ingo Wahlen
Link zum Beitrag #1009380 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 19:40 Relax
Was ist denn an dem Shuttle Bus von Ringsheim zum EP nervig? Kostet 2,40 Euro One Way und dauert 8 Minuten.
DragonKhan Ah, diese ewige Zug vs. Auto Diskussion ... S
Dabei sollte doch eigentlich klar sein dass bei einer vollen Besatztung das Auto in der Regel immer günstiger ist. Keine Frage. Das sieht alleine oder zu zweit aber oft schon ganz anders aus ...

Colorado-Fan ... dass die Bahn stressfrei wäre zieht für mich auch nicht. ...

Das ist Ansichtssache. Es gibt für mich persönlich nichts stressigeres als die Strasse. Da bin ich jedes Mal froh wenn ich auf der Schiene reisen kann. Also bitte nicht annehmen dass das was für dich gilt allgemein so wäre. S

Colorado-Fan ...
Ganz davon abgesehen, dass die deutsche Bahn nicht einmal ansatzweise zuverlässig ist. Ich fahre jeden Tag eine Strecke von ca. 20 Kilometern nach Köln mit der Bahn. Jeden Tag gibt es irgendein Theater, weil irgendetwas nicht klappt wie vorgesehen. Entsprechend fahre ich jeden Tag eine Stunde früher los. Das hat mit Stressfreiheit nichts zu tun, weil man einem unfähigen Unternehmen ausgeliefert ist. Durch ganz Deutschland zu fahren halte ich deshalb nicht für die Massen geeignet. Denn von angepassten Fahrplänen wegen verlängerter Öffnungszeiten, etc. haben wir noch gar nicht gesprochen.
...

Ah, das in Deutschland so beliebte Bahn-Bashing. S
Hauptsache mal die eigenen Erlebnisse der Regio-Bahn auf den Fernverkehr übertragen. Weil sich das ja so gut vergleichen lässt ...

Auch wenn es sicher Verbesserungsbedarf gibt hier und da, so ist von eine "unfähigen Unternehmen" zu sprechen einfach nicht fair. Das Deutsche Bahnnetz ist immer noch eines der besten weltweit. Da ändert auch die deutsche Meckerkultur nix dran.


Zum Thema EP-Anschluss:
Das wird doch schon seit Jahren probiert. Sinn würde es machen, denn das nervigste mit der Bahn-Anreise ist immer noch der Schuttlebus von nem Provinzbahnhof. Selbst wenn es keinen direkten Bahnanschluss geben sollte, so wäre eine Lösung einer getrennten Bahn (oder Monorail) welche die Besucher von Herbolzheim (wo dann auch endlich mal der Fernverkehr stoppen sollte) zum Park bringen auch schon was. Hauptsache es passiert mal was damit man die Massen an Leuten von der Strasse kriegt. Es gibt nämlich genug die willig sind auf der Schiene anzureisen.
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #1009381 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 19:51 Relax
Stimmt, Ringsheim war das. Nicht Herbolzheim. S

Nervig in dem Sinne dass man aus ner geräumigen Regionalbahn in einen engen Bus umsteigen muss. Klar, funktionieren tut es schon, aber optimal ist nicht. Erst Recht nicht wenn man in irgend einer Form noch Gepäck dabei hat.
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
Frossi
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #1009383 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 20:30 Relax
Wenn man Gepäck dabei hat, also dort übernachten will, also Hotel und Eintritte zahlt, der ist doch mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn er dann zu geizig für ein Taxi ist. S
"Ach, wer will schon wirklich beliebt sein, wenn eine große Fresse und Ehrlichkeit so viel mehr Spaß machen?!"
Vampics³
nach oben
Assistent

Deutschland . NW
 
Avatar von Vampics³
Dabei!
Link zum Beitrag #1009387 Verfasst am Montag, 10. Dezember 2018 22:53
3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.2018 22:56
1 gefällt das Relax
Sind das mittlerweile mal neue Busse?

Ist schon paar Jahre her, so 2008, da habe ich den Bus von Ringsheim zum EP mal genutzt. Nicht nur das der sich nicht der Parkzeit anpasste (Park schloss um 19 Uhr, der letzte fuhr um 18:00/18:30 Uhr) zusätzlich war das auch noch der echt älteste Bus den man auftreiben konnte. Auf der Rückbank waren alle Sitze aufgeschnitten, Scheiben verschmiert und das Interieur begrüsste einen in einem 80er Jahre Muster. Da wir den letzten verpasst haben mussten wir dann Taxi fahren da in Rust Zentrum die normale Linie auch erst in ner Stunde gekommen wäre.

Seitdem bin ich auch nur noch mit Auto angereist S
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag