Park
Holiday Park Pfalz in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Holiday Park Neuheiten in den kommenden 5 Jahren Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Sebi581
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Sebi581
Link zum Beitrag #1012844 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 16:06 1 gefällt das Relax
Aber ist es nicht Sache des Managements / der Personalabteilung, geeignete Mitarbeiter zu finden und/oder diese zu motivieren und dafür zu sorgen, dass Abläufe wie die Verlängerung einer Jahreskarte keine halbe Ewigkeit brauchen? Denn woanders funktionieren diese Dinge ja auch.
Und ich sagte ja: Die OPs sind (natürlich nicht alle, aber manche) ein Teil des Problems, aber die gesamte übergeordnete Organisation, das Gastro-Konzept usw. sind Sache des Managements, da kann ein einzelner normaler Mitarbeiter nichts dafür.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1012845 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 16:19 Relax
Also ich weiß nicht, wie es beim Holiday Park ist, aber bei uns in der Firma kümmern sich die Abteilungsleiter (die NICHT zum Management gehören) um die Personaleinstellung. Und ich arbeite in der Eifel. Da ist der Eifler Klüngel noch ziemlich stark vertreten (keine Ahnung wie es in der Pfalz ist).

Aber ja, Du hast natürlich auch Recht, die Führung hat auch dafür zu sorgen, das das Arbeitsklima angenehm ist und dadurch die Mitarbeiter motiviert(er) sind. Und wenn man mitbekommt, das ein Mitarbeiter scheiße ist, muss man mit den Vorgesetzten reden.

Und was das Essen angeht: Das die Preise überzogen sind, ist das eine. Aber die Qualität kommt auch wieder zum Teil von den Mitarbeitern (Einkäufer, Zubereiter, Bedienung etc.). Aber wenn die z.B. das Schnitzel in zu Kalten Fett fritieren, dann saugen sich die nun einmal voll und es schmeckt Ekelhaft. Und wenn diese Mitarbeiter z.B. wenn der Chef da ist mal alles richtig machen, dann bekommen die das halt nicht so wirklich mit.

Ich glaube aber, als außenstehender ist sowas auch immer schnell gesagt.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1012848 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 16:41 Relax
Die Gastro und auch der Parkbetrieb laufen nach einem ganz einfachen Schema ab: Passen die Zahlen ist alles andere zweitrangig, das liebe Geld! Das sind Unternehmen die sind auf Gewinnmaximierung aus, da muss der billigste Arbeiter den billigsten Rotz zubereiten und um ein Heidengeld verkaufen, Dumm für den, der es kauft, schlau für den der es Macht. Das war auch Jahrzehntelanges Prodezere in den Skihütten, nun kommen viele (junge), die machen es anders und siehe da: Das läuft noch besser! Brühl und ggf. Rust zeigen was man aus Parkgastro rausholen kann! Viele Parkbetreiber haben mit Gastro nichts am Hut - und auch keine Ahnung davon - da gibts viele Beispiele. Wenn ich mir die Präsentation in Brühl ansehe was die auffahren - da ist man schon fast genötigt etwas zu kaufen nur um zu Probieren - im Holidaypark war es bis jetzt immer so - wir mußten wegen den Kids was kaufen und das haben bei beiden Besuchen die Kids NICHT gegessen, war eine Frechheit - die Bäckerei vor Skyscream ist da das beste was es aktuell gibt, für mich bis Dato unverständlich das man so ein Mega Potenzial verschenkt.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1012849 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 16:53 Relax
Auch hier muss ich wohl meinen Senf dazu geben (wobei ich Dir in großen und ganzen Recht gebe). Das Problem ist aber auch oft Angebot und Nachfrage.
Zwei Beispiele: Das erste ist aus dem Phl. Ich war die letzten zwei Jahre mit zwei Freunden in Park die so kaum in Parks gehen. Es war nun auch nicht besonders voll und da beide sowieso weder Taron, Black Mamba noch Talcon fahren hatten wir ja an sich auch Zeit ohne ende. Trotzdem wollten sie lieber statt zu Rodmors Taverne (oder auch ins Mandschu) bei Tacana Burger und Fritten.
Anderes Beispiel, nicht aus einen Freizeitpark: Ich war in einen Buffetrestaurant, welches gutes und leckeres Essen hat (sonst wäre ich ja nicht da S ). Und da habe ich leider mehrmals erlebt wie Kinder alles verschmäht haben und immer nur Pommes mit Ketchup wollten. Das mag die Ausnahme sein, aber ich denke mir, beides sind Gründe, warum es in Parks halt immer noch Oft und Viel Klassische Fast Food Speisen gibt. Viele Verlangen halt (noch) danach.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1012850 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 17:05 Relax
FastFood heißt ja nicht das es schlecht ist. Natürlich gebe ich dir Recht, wenn verzogene Fratzen das Essen verschmähen ist es was anderes - und liegt nicht am Park sondern eher an den Eltern. Bei den Pommes als Beispiel kann ich ja auch verschiedene Qualitäten verkaufen - und mit dem Salzgehalt den Getränkeabsatz ankurbeln.

Wenn aber Snacks oder herrliche Patisserie wirklich gut und gekonnt präsentiert wird wie zB in Brühl (als deutscher Vorreiter) - oder in den USA (überall auch außerhalb von den Parks), dann wird gekauft, denn ein Donut oder Eis (oder was ausgefallenens) als Impulskauf von den Eltern/Kids - Eis, Donut, Muffin, usw.. alles Sachen die man ordentlich pimpen kann als "alleinstellungsmerkmal" und dadurch den Umsatz massiv hochfährt (will ich Probieren). Wenn ich aber elend lange Warten muss - wie im Holidaypark neben den Fontänen, da vergehts mir nach 10 Minuten warten und einer unfreundlichen Bedienung. Wenn das gleich verfügbar ist dann ist der Preis zweitrangig, so hab ich viel zu viel Zeit um nachzudenken, ich hab mir damals nichtmal mehr das Kebap gekauft weils zu lange gedauert hat...
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1012851 Smartphone verfasst am Dienstag, 09. April 2019 17:08 Relax
Oder profaner: Bei Fritten kann man weniger falsch machen als bei Filet - sprich, angelernte Aushilfen können es zubereiten.

Und bei den Besuchern ist es oft eine Kostenfrage: Pommes Rot-Weiß kostet halt weniger als Putenbrust an Prinzessböhnchen.
benbender
nach oben
Redakteur Torsten Bender

Deutschland . HE
 
Avatar von benbender
Link zum Beitrag #1012855 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 17:16 1 gefällt das Relax
Der Sonntag geht nicht auf die Kappe der Angestellten. Denen an der Kasse war das selbst total unangenehm, nein, dafür tragen die Füchse von Plopsa die Verantwortung. Wenn sämtliche Drucker im Kassenbreich ausfallen, dann ist das nicht der Fehler der Personen in der Rangordnung ganz unten. Zu Beginn waren 4 von 13 Kassen offen, um 10:15 Uhr hat man dann wohl noch irgendwo im Park weitere Opfer gefunden um zwei weitere Kassen öffnen zu können. Das System von Plopsa scheint derartig dämlich zu sein, dass niemand dort überhaupt wusste was zu tun ist. Die Info Point Mitarbeiter rannten im Hintergrund auf- und ab wussten aber selbst nicht wie sie das noch retten können.
Wie schon erwähnt, man musste sich anmelden. Begleitpersonen inklusive. Die Besucherzahlen des Tages waren schon Wochen vorher einsehbar, dass dort ein Problem entstehen würde, sollte jedem Oberchef von Plopsa klar gewesen sein. Die haben aber nicht reagiert oder Plopsa findet nicht ausreichend Mitarbeiter. Dann sollten die Füchse vielleicht einmal ihr Arbeitsmodell samt Bezahlung überdenken.
Der Park war so voll wie ich ihn zuvor nie gesehen habe. Und es waren trotzdem mehrere gastronomische Verkaufsstellen geschlossen. Egal wann wir in den letzten Jahren dort waren, dies war nie der Fall.
Der Abfertigung war in Ordnung, die längsten Schlangen haben sich an den Verkaufsständen gebildet.
Die haben sich schlicht und einfach nicht vorbereitet. Morgens den Schlüssel umgedreht und alles im Realbetrieb mal ausgetestet. Anders kann ich mir u.a. das Wespennest beim Wellenhopser nicht erklären. Prüft man das die Tage mal vorher, hätte man die Wespeninvasion schon frühzeitig bemerken können und entsprechend reagieren können.
Die Ausfälle der Anlagen passt dazu ins Bild.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1012856 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 17:32 Relax
Das mit dem Personal ist ja immer so eine Sache ...

Die "unterste Ebene" - sprich die Mitarbeiter, mit denen der Kunde i.d.R. zu tun hat - wird heutzutage meistens mit nicht mehr als dem Mindestlohn vergütet. Das liegt zum Teil halt auch daran, dass vor der Zeit des Mindestlohns vor wenigen Jahren die Löhne teilweise sehr deutlich darunter lagen. Das bedeutet, es gab für ziemlich viele Unternehmen zur Einführung des Mindestniveaus einen großen Sprung der Personalkosten nach oben - ohne jeglichen Gegen- bzw. Mehrwert für das Unternehmen. Das muss man erstmal wegstecken.
Und da kann man dann halt eben auch leider nicht so entspannt herangehen und den Saisonkräften jetzt wenige Jahre später eine deutlich über dem Mindestlohn liegende Vergütung anbieten - quasi als Untermauerung eines attraktiven Jobs, den man gerne und motiviert antritt.

Und das ist dann eben der Punkt: Diese Jobs bzw. auch die Leute, die sie machen, sind so austauschbar, weil man für das gleiche Geld so gut wie überall anfangen kann. Das wissen alle Beteiligten. Daher gibt es oft nur wenig Wertschätzung, Motivation und Loyalität.

Um den Saisonkräften ein wirklich attraktives Gehalt zu zahlen, müsste der Besucher am Ende enorme Preissteigerungen hinnehmen. Und das wird er sich nicht gefallen lassen. Preissteigerungen sind ja immer ein heikles Thema, bei dem die Deutschen (aber sicher auch andere S ) gerne mal auf die Palme gehen - sieht man ja auch jedes Jahr in der Winterpause hier im Forum.

Hinweis: Ich beziehe mich ausschließlich auf subjektive Wahrnehmungen und/oder persönliche Erfahrungen. Ich habe keinen Einblick in die Vergütungen des HoPa. Falls dort alles gaaaanz anders sein sollte, als ich es aus anderen Parks aber auch anderen Branchen kenne, möge man es mir verzeihen. S
Dominik_R.
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von Dominik_R.
Link zum Beitrag #1012857 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 17:35 2 gefällt das Relax
Natürlich kümmert sich der Oberboss nicht um den EInkauf von Fritten und das Einstellen der Knöpchendrücker am Kinderkarussell...aber für so etwas gibt es Besucherumfragen,in denen man das heraus finden kann ! Und ich kann mir beim besten WIllen nicht vorstellen,das da irgendjemand die Gastro als positiv bewertet.
Aber wie vor mir bereits geschrieben wurde,geht es um Gewinnmaximierung.Mit dem wenigsten Aufwand das meißte rausholen. Und anscheinend glaubt man in der Pfalz, das man mit der aktuellen Methode bei der Gastro mehr rausholt als wenn man was gescheites zu einem vernünftigen Preis anbietet und dafür mehr verkauft.
Es müssen ja nicht immer Edelgerichte sein,aber wenn ich Burger,Fritten,Currywurst,Döner und co. zu ordentlichen Preisen in ordentlicher Qualität anbiete,dann ist das definitiv ne Goldgrube.

Das Hotel ist vielleicht aber auch ein Ergebnis eben dieser beschissenen Operations. Normal ist man in dem Park auch mit Kids an einem tag durch.
Wenn man aber nur 30 % der Attraktionen schafft wegen zu langsamer Abfertigung,dann ist ein Hotel um die Ecke sehr praktisch. S S
today`s music ain`t got the same soul,
i like it old time rock an roll.
Phl fan
nach oben
Redakteur Janek Richter

Deutschland . NW
 
Avatar von Phl fan
Link zum Beitrag #1012858 Smartphone verfasst am Dienstag, 09. April 2019 18:47 2 gefällt das Relax
Zum Thema die Chefs bekommen das nicht mit: Ich war mal an einem Tag im HoPa, da waren "die aus Belgien" da. Das war ein Schauspiel a la Lehrprobe: Im ganzen Park lief plötzlich vieles anders und wie am Schnürchen, so wie es aus Belgien gewünscht ist. Kaum waren die Belgier weg, änderte sich einiges wieder.

Auch im Park erlebt: Da selbst mir - und ich esse und trinke sonst nahezu immer bei der Parkgastro - die Getränke an einem bullenheißen Tag zu teuer waren, habe ich mit regelmäßig die Flasche am Wasserhahn gefüllt. Das man dabei Parkbesucher trifft, die das ebenso machen ist man ja gewohnt. Aber das dann plötzlich Mitarbeiter (!) ebenso handeln, hat sich bei mir doch irgendwie stark eingeprägt und den Rest dazu entsprechend im Kopf ausgemalt...
D-X
nach oben
Aufsteiger
Münster
Deutschland . NW
 
Avatar von D-X
Link zum Beitrag #1012860 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 19:29 Relax
Letztes Jahr war wollen ein Hammer Sommer und der bei unseren Besuch, in den Sommer-Ferien, war der Park fast leer.
Hatte ich anders Erwartet und erstmal genossen, wie überall, war das Bedürfnis nach Wasser sehr hoch, umso ärgerlicher diese 3,-€ für ein Flasche 0,5L.
Da haben wir auch einige Mitarbeiter drauf hin gewissen und natürlich kamen die Preise von ob, ein Geschäftsführer war natürlich nicht vor Ort.
Nur gut das an diesen Tagen keine Person um gekippt war.
Beim Essen usw, kann man über Preise, seine Meinung haben, ebenso bei Cola oder andere süßen Getränken, aber Wasser sollte Kostengünstig bleiben.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1012861 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 19:50 4 gefällt das Relax
Sorry, das ist jetzt nicht Dein ernst, oder?

Im PHL kostet die Flasche Wasser 2,95 EUR (0,5). Im EP habe ich am Samstag für 0,4l Cola gezapt 3,20 EUR bezahlt. Den Preis für die Flasche dort (bei Silverstar) kann ich jetzt gerade nicht mehr sagen (finde die Quittung nicht). Aber 3 EUR ist ein ganz normaler Preis für eine Flasche in einen Freizeitpark. Natürlich bekomme ich an der Imbissbude die Bratwurst für 2,60 EUR und die Cola für 1,50. Aber im Freizeitpark hat man schon immer mehr bezahlt und so lange es Leute gibt die das Zahlen wird das auch immer so sein.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1012862 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 20:17 Relax
Wasser kostet doch in so gut wie allen Freizeitparks genau so viel wie Cola und Co. Das würde ich dem Holiday Park nicht zum Vorwurf machen. Aber es hat am Ende insgesamt schon seine Gründe, warum Parks wie der Movie Park immer beliebter werden und der Holiday Park eben immer weniger auffällt oder negativ bewertet wird.
Sebi581
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Sebi581
Link zum Beitrag #1012863 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 20:59 6 gefällt das Relax
Wobei eine gute Gastro sicher nicht für die (angebliche) Beliebtheit des Movie Parks verantwortlich ist, also da sollte sich der HoPa besser nix von anschauen S
K-Loop
nach oben
Mitglied

Deutschland . SH
 
Avatar von K-Loop
Link zum Beitrag #1012865 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 21:15 1 gefällt das Relax
Da man sich bei den (Soft)Getränken meist exklusiv an einer der großen Player bindet ist kommt auch das Wasser aus diesen Firmen. Und die unterscheiden sich im EK dann auch nicht groß von Cola und Co. Daher sind die Preise leider so wie sie ist.
It´s time to play the game!
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1012868 Smartphone verfasst am Dienstag, 09. April 2019 21:55 Relax
Kostenloses Leitungswasser. Bitte. Geht drüben auch. Und wenn man nicht wie Disney die ganzen Becher raushauen will dann wären Wasserspender ne nette Geste. Dass manche Parkgäste tatsächlich lieber dehydrieren weil das Wasser (!) einfach zu teuer ist, finde ich ehrlich gesagt auch unnötig.

Ansonsten kann ich zum Thema Holiday Park nur soviel sagen, dass ich vor ca. 3 Jahren beschlossen habe da erst einmal eine gute Weile nicht mehr hinzufahren, da quasi alle Gründe warum ich in einen Park fahren würde hier nicht bedient werden. Leider ist Expedition GeForce nun wirklich keine schlechte Bahn. Da muss aber tatsächlich mehr kommen als Splash Battle und Disco um zurechtfertigen, dass man nicht nach Brühl oder Rust fährt.
D-X
nach oben
Aufsteiger
Münster
Deutschland . NW
 
Avatar von D-X
Link zum Beitrag #1012870 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 22:32 Relax
Der Preis für Cola interessiert mich nicht, die kann auch 5€ kosten, aber Wasser ist not wendig und sich daran der Art zu bereichern finde ich nicht ok und ja das ist mein ernst.
Das der Heilige Europa Park der ja alles so wundervoll macht, in diesen Punkt auch nicht besser ist, ist mir auch bekannt und auch ein Grund warum dieser bei mir, kein so ein gutes Ansehen hat.
Das Freizeitpark ein Luxus ist, ist mir bewusst und man sieht das Parks scheinbar machen können was sie wollen, wenn sie es richtig machen.
Aber das heißt nicht das es gut ist und jeder einfach hin nehmen muss.
Mein Besuch im Europa Park ist nun schon 5Jahre her und es wird noch bis 2021 dauern bis wir dort wieder vorbei schauen.
Aber jeder hat seinen Preis.
Frossi
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #1012872 Verfasst am Dienstag, 09. April 2019 23:56
1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.2019 23:58
2 gefällt das Relax
Nur ein kurzer Einwurf bezüglich Wasser:
Ich hab bei Skyscream an der Getränkebude mal nach einem Glas Wasser gefragt, da ich ziemliche Kopfschmerzen hatte. Hat man mir ohne Murren gegeben, kostenlos. Ich glaube nicht, dass der Park da willentlich Leute dehydrieren lässt. Die Unterstellung finde ich etwas gewagt.
Leitungswasser kriegt man da schon kostenlos. Wer halt die 0.5l-Flasche von Nestlé haben will, der muss halt bezahlen.
Aber warum sollte man das auch wollen?
"Ach, wer will schon wirklich beliebt sein, wenn eine große Fresse und Ehrlichkeit so viel mehr Spaß machen?!"
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1012873 Smartphone verfasst am Mittwoch, 10. April 2019 05:47 Relax
Das ist durchaus vorbildlich vom Park. Im Phantasialand hat man meiner Frau bei der Wurstbude in Berlin nen leeren Becher gegeben um Medikamente einzunehmen mit dem Verweis bitte irgendeine Toilette zum auffüllen aufzusuchen.
rackmatz
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von rackmatz
Link zum Beitrag #1012874 Verfasst am Mittwoch, 10. April 2019 06:05 3 gefällt das Relax
Davon mal abgesehen. Hier den Parks zu unterwerfen das man die Besucher verdursten lässt ist schon ganz schön happig. Jeder der die Preise in den Parks nicht zahlen will hat die Möglichkeit sich Getränke in einen Rucksack zu packen und mitzunehmen. Wer das nicht macht muss halt die Preise zahlen. Und wer die Preise nicht zahlen will und nichts mitnehmen will muss halt verdursten. Hier kann man die Parks nicht dafür verantwortlich machen das man keinen Rucksack mitnehmen will und verlangen die Wasserpreise deswegen zu senken.
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1012876 Verfasst am Mittwoch, 10. April 2019 06:44 Relax
Die Wasserdiskussion ist vollkommen überflüssig! Wer einen Park besucht weiß das, entweder ich kauf was oder ich durste, ist übrigends in vielen Situationen des Lebens so das es keine gratis Wasserspedner gibt, Flugzeug, Zug, Bahnhof, etc.. und ewig erweiterbar. Also mal die Kirche im Dorf lassen.

Übrigends, in Orlando - dort kostet Wasser mehr als Zuckerhaltige - oder Zuckerlose und damit 16,5x so Süße Getränke mehr. FreeRefill 1 $ und wasser 3,4$ - bei den Freestyleautomaten bei Mc. Donalds war Wasser deaktiviert, mal so als Input...
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1012877 Verfasst am Mittwoch, 10. April 2019 06:59 Relax
Ich finde auch, wir sind hier langsam ganz schön vom Thema abgekommen.

Das beim Holiday Park aktuell nicht alles Rund läuft, ist unbestritten. Dazu gehört bestimmt auch die Gastronomie. Ich muss allerdings sagen , das der Burger den ich bei GeFoce gegessen habe absolut OK war (und auch die Pommes waren NICHT übersalzen) und auch die Bratwürste sind, bis auf die Tatsache das sie überteuert sind, nicht schlechter als auf den meisten Kirmisen.

Es sind halt Kleinigkeiten wie Ausfall von Attraktionen (kann immer passieren, war am Sonntag im PHL auch, nur lief da 1h später wieder alles) oder halt Mitarbeiter Motivation.

Wenn man sich dann auf Situationen verkehrt einstellt (zu wenig Mitarbeiter, schlechte Schulung) tut das ein übriges.
Zum Thema Plopsa und Kassensystem kann ich ja meine eigenen Storys erzählen. Jeder der letztes Jahr beim Frohen cOaSTERN in De Penne dabei war, weiß was ich meine. Und das das Plopsa Kassensystem die Jahreskarten vom HP nicht kennt (bzw. gar keine Karte von Plopsa) ist mir übrigens in einen Plopsa Indoor Park letztes Jahr noch ein zweites mal passiert. Aber um das Beispiel Drucker zu nehmen, da kann es ja sogar sein, das sie unschuldig sind. Evtl. wurde am morgen noch ein Betriebssystem Update gefahren (Da hat man bei Windows 10 ja teilweise keine Wahl) und schon kann sowas passieren. Ärgerlich, aber doch auch lobenswert, das man es dann am gleichen Tag wieder gefixt hat.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
No Limits
nach oben
Redakteur Tobias Michel
Düsseldorf
Deutschland . NW
 
Avatar von No Limits
Link zum Beitrag #1012878 Verfasst am Mittwoch, 10. April 2019 07:00 1 gefällt das Relax
rackmatz .... Jeder der die Preise in den Parks nicht zahlen will hat die Möglichkeit sich Getränke in einen Rucksack zu packen und mitzunehmen. ....

Genau das ist der Punkt. Abgesehen davon, dass man es ja anscheinend doch umsonst bekommt, wenn man denn fragt, ist es doch nicht zu viel verlangt eine Flasche oder einen Becher mitzunehmen und sich an den Wasserhähnen im Park zu bedienen. Dafür muss es auch, meiner Meinung nach, nicht erst extra Wasserspender geben. Wir haben in Deutschland das große Glück, dass das normale Leitungswasser Trinkwasserqualität hat. Also wo ist das Problem?
D-X
nach oben
Aufsteiger
Münster
Deutschland . NW
 
Avatar von D-X
Link zum Beitrag #1012879 Verfasst am Mittwoch, 10. April 2019 07:00 Relax
rackmatz Hier den Parks zu unterwerfen das man die Besucher verdursten lässt ist schon ganz schön happig.


Das habe ich auch nicht geschrieben und einzig und allein den Preis für eine Flasche 0,5L für 3,-€ kritisiert.
Ja wir hatten unser Wasser im Rucksack dabei, 1,5L für 1,19€.
Bitte nicht gleich übertreiben.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1012880 Verfasst am Mittwoch, 10. April 2019 07:53
1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.2019 07:53
Relax
Aber wie gesagt, das ist Standard. Und wie K-Loop schon schreibt, hat man oft Verträge mit Softtrinkherstellern (Pepso, Coca Cola, etc.). Und die haben halt alle auch Wassermarken. Coca-Cola hat schon 2006 Apollinaris gekauft. Darum bekommt man halt oft 'nur' ViO (bzw. früher Bonaqa, was es aber seit 2017 nicht mehr auf den deutschen Markt gibt).
Wasserspänder wie man sie aus den USA Kennt sind halt in Deutschland absolut unüblich, auch, weil wir halt Trinkwasserqualität haben. Und dementsprechend finde ich auch hier drank absolut nichts verwerfliches:
TopHat Im Phantasialand hat man meiner Frau bei der Wurstbude in Berlin nen leeren Becher gegeben um Medikamente einzunehmen mit dem Verweis bitte irgendeine Toilette zum auffüllen aufzusuchen.

1. Stellt sich die Frage ob die Wurstbude überhaupt ein Spülbecken/Wasserhahn hat (OK, sollte man, um auch mal Lappen etc. sauber machen zu können)
2. Bekommen wir in Deutschland nun wirklich aus jeden Wasserhahn Wasser, was mindestens die Qualität von abgepackten Wasser im Ausland hat (teilweise sogar besser).
In übrigen haben wir in Deutschland ein ganz anderes Problem (evtl. sogar Europa). Wir nutzen Dinge gerne aus. Alle McDonalds Filialen bei mir im Umkreis haben inzwischen Free Refill wieder abgeschaft. Warum? Weil es Leute gab, die sich den kleinsten Becher gekauft haben und dann Flaschen abgefüllt haben Smilie :927: - Maliboy - 104878 Zugriffe Und auch im Disneyland Paris (wo es Wasserspender gibt, die aber oft NICHT Funktionieren) habe ich gesehen, das Familien den Spender 15 Minuten blockiert haben, um alle Flaschen im Bollerwagen wieder aufzufüllen.

Aber noch einmal: Diese Diskussion ist müssig und hat an sich auch nichts mehr mit dem Holiday Park zu tun. Bitte also zurück zum Thema Erweiterung/Investition.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag