Park
Serengeti-Park in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Pre-Opening Serengetipark Hodenhagen
Autor Nachricht
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1012889 Verfasst am Mittwoch, 10. April 2019 12:30
1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.2019 20:37
Themenersteller
2 gefällt das Relax
Pre-Opening im Serengetipark



Der Serengetipark hatte onride und viele weitere Gruppen, Newsseiten und Youtuber zu einem exklusiven Pre-Opening eingeladen um die Neuheiten der Saison 2019 vorzustellen.

Zusammen mit websi und Pedi habe ich für onride teilgenommen.

Zuerst bezogen wir unsere Safari-Lodge "Hirschziegen-Antilope":



Nach Sammlung am Treffpunkt, Sicherheits- und Verhaltenshinweisen ging es zur Neuheit "Safari-Blitz"



Die Bahn gibt sich wenig Mühe ihre eigentliche Identität als Renoldis Höllenblitz zu verschleieren. Der aktuelle Plan sieht vor dieses Jahr im Park zu bleiben bis der Umzug zum Oktoberfest ansteht (vorbehaltlich der noch ausstehenden Zusage aus München natürlich), für nächstes Jahr ist die Bahn auch bereits für den Serengetipark gebucht, und wie es danach weitergeht ist noch offen.

Nach einer Begrüßung wurde die Bahn angeworfen für einige Testrunden, die Bahn konnte genau so wie auf den Festplätzen überzeugen.





Da sich Herr Renoldi für Aufbau und Inbetriebnahme im Park befand hat er uns anschließend Einblicke ins Innere der Bahn gegeben und Fragen der interessierten Fans beantwortet



Die aufmerksamen Zuhörer, Kamera im Anschlag



Nach ein oder zwei weiteren Runden mit der Bahn zog der Tross zur zweiten Neuheit des Jahres, der Eiszeit-Safari



Dort erwartete uns Jörg Kraft um uns von der Neuheit zu berichten. Nach dem Erfolg der im letzten Jahr eröffneten Jurassic Safari hat man sich wieder für einen Durchlauf-Pfad entschieden, der diesmal bewegte Tierfiguren aus der Eiszeit präsentiert. Untermalt von einem Soundtrack von IMAscore und (hoffentlich passenden, aber wer weiß das schon?) Tiergeräuschen können so vor allem die kleinen Besucher staunend for ausgestorbenen Tieren stehen.





Zum Abschluss des Nachmittags trafen wir uns mit dem Parkbesitzer und Geschäftsführer Dr. Fabrizio Sepe auf eine Gesprächsrunde und Fragestunde. Eine Stunde lang hat Herr Sepe uns hervorragend mit Anekdoten aus der Parkgeschichte unterhalten und Fragen beantwortet.



Danach wurden die Gäste dem Abendbüffet und sich selbst überlassen. Nach dem ausgiebigen Abendessen, dass auch zum gegenseitigen Kennenlernen genutzt wurde, trafen sich noch manche Gruppen aus alten und neuen Bekanntschaften in den Hütten um den Abend ausklingen zu lassen.

Am nächsten Tag ging es nach einem guten Frühstück wieder in den Park, der dann seine reguläre Saisoneröffnung hatte und das volle Programm bot. Ganz überraschend war der Safari-Blitz wieder ein Ziel für manche Wiederholungsfahrt, die Bahn macht Eindruck im Park, gerade im Sommer mit mehr Blattwerk an den Bäumen passt sie sich sicher sehr gut ein ins Bild.



Vielen Dank an den Serengetipark für die Einladung, die interessanten Gespräche und Einblicke. Wir kommen gerne wieder.
fnööt
king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Dabei!
Link zum Beitrag #1012945 Verfasst am Donnerstag, 11. April 2019 22:40
1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.2019 22:42
Relax
Ich mag den Serengeti Park. Und ich mag den Höllenblitz. Gute Kombi, die ich mir im Mai mal ansehen werde.

Mir fällt dabei auf, dass die ganzen großen Achterbahnen auf Reise sich immer mehr mit Langzeit-Standorten begnügen. (zuletzt Olympia, Höllenblitz + aktuell Teststrecke auf dem Prater; jetzt der Höllenblitz im Serengeti Park). So sehr ich es begrüße, wenn Parks jährlich neue Angebote präsentieren können, fehlen diese Bahnen dann im Angebot so mancher Kirmes. Dieses Jahr sind ja sogar gleich 2 große Bahnen nicht auf der Reise. Und wie Sven schreibt, bleibt der Höllenblitz auch nächste Saison in Hodenhagen. Ich sehe das ganze mit gemischten Gefühlen. Wie seht ihr das? S
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1012947 Smartphone verfasst am Freitag, 12. April 2019 02:25 1 gefällt das Relax
Ich sehe es für die Volksfeste zwiegespalten: Gerade auf den großen Festen sind die Großbahnen auch zugkräftige Nummern. Zeitgleich muss sich das Gastspiel auch für den Betreiber lohnen. Und hier stelle ich auch bei mir selber fest, dass ich an vielen Anlagen vorbei laufe anstatt die mittlerweile immensen Preise zu bezahlen. Das die kalkulatorisch so sein müssen aufgrund der Kosten bezweifle ich nicht mal großartig, zeitgleich denke ich, dass manch Betreiber ( gar nicht mal so sehr von den Großbahnen) es überdrehen.
Ich mein, in welcher Relation steht eine Fahrt in einer Kinderschleife für 3 Euro, die einen Transport braucht zu einer Großbahnen für 6 Euro.
Das gleiche gilt für die obligatorische Bratwurst, die mittlerweile kaum noch unter 4 Euro zu bekommen ist, welche aber durchaus am Fahrbudget knabbert.
Von daher wird wohl die Zeit der Großbahnen immer schwieriger, bis hin dazu, dass noch mehr wegfallen. Zeitgleich versuchen ja mittlere Bahnen wie der Alpen Coaster oder Heidi davon zu profitieren - sind dabei aber nicht so zugkräftig wie ein Olympia Looping und Co.
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1012951 Verfasst am Freitag, 12. April 2019 09:45
Themenersteller
2 gefällt das Relax
Ich bin da zwiegespalten. Ich finde es ganz egoistisch besser, wenn die Anlagen in Deutschland bleiben, als dass sie ins Ausland verkauft werden. Ich sehe bei den Großanlagen aber keinen Park für den sie passen. Die Kapazitäten die die großen Drei bieten brauchen nur ganz wenige Parks - die werden sich aber keine Kirmesanlage hinstellen. Es wäre mir ein Fest den Olympialooping im Europa-Park zu sehen wo regelmäßig volle Kapazität gefahren würde - aber das passt wohl nicht zusammen. Und wie traurig wäre es wenn er dauerhaft im Einzugbetrieb in einem Kleinpark stünde?

Beim Höllenblitz kommt die Außen-Innen-Schere dazu. Nachdem man sich im Serengetipark das Äußere noch schönreden kann (in Afrika gibt es ja auch Bergwerke) kommt die Laserdisco im Inneren völlig unpassend.
Für diese Saison und um das Interesse an einer Großbahn zu prüfen halte ich die Bahn für den Park für genau richtig, dauerhaft würde ich mir aber doch eine moderne Familienachterbahn für den Park wünschen, vielleicht etwas wie Juvelen oder ein Bobsled?
fnööt
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag