Mitglied wählen
Freunde
Suche
Übernahmeangebot für Merlin Entertainment
Autor Nachricht
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1015950 Smartphone verfasst am Freitag, 28. Juni 2019 07:57
Themenersteller
Relax
Ein Konsortium aus Blackstone, Kirkbi (Investitionssparte der Lego Familie), sowie dem Canadian Pension Fund wollen wohl Merlin Entertainment übernehmen.

consent.yahoo.com collectConsent
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1015958 Verfasst am Freitag, 28. Juni 2019 10:16
1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.2019 10:20
1 gefällt das Relax
Hier noch ein Link der funktioniert: ft.com ca689fb4-992b-11e9-8cfb-30c211dcd229 (zumindest ging er eben noch, nun soll ich ein Abo abschließen - vielleicht funktioniert der erste Aufruf)

Wenn ich das richtig verstehe wollen die eh-schon-Mehrheits-Besitzer die Aktien von der Börse wegkaufen. Eine großartige Veränderung im Geschäftsgebaren erwarte ich da nun nicht.
fnööt
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1015961 Verfasst am Freitag, 28. Juni 2019 11:01
2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.2019 11:02
Relax
ORF Berichtet darüber auch:
orf.at

Ein Konsortium rund um den Eigentümer des dänischen Spielzeugherstellers Lego kauft den britischen Unterhaltungskonzern Merlin, der unter anderem das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds und das Londoner Riesenrad London Eye betreibt.

Die Stiftung Kirkbi, Hauptaktionär von Lego, sowie der US-Investmentfonds Blackstone und der kanadische Pensionsfonds CPPIB bieten 5,9 Mrd. Pfund (5,6 Mrd. Euro) für Merlin. Das geht aus einer heute veröffentlichten Mitteilung an die Börse in London hervor. In der Summe sind Schulden von Merlin enthalten. Der Verwaltungsrat des britischen Unternehmens habe dem Kauf bereits zugestimmt.
geeky
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von geeky
Link zum Beitrag #1015962 Verfasst am Freitag, 28. Juni 2019 13:31 Relax
schrottt Wenn ich das richtig verstehe wollen die eh-schon-Mehrheits-Besitzer die Aktien von der Börse wegkaufen. Eine großartige Veränderung im Geschäftsgebaren erwarte ich da nun nicht.

Danach sieht es mir auch aus. Vermutlich haben da andere Investoren in die Suppe spucken wollen und die wird man nun dadurch los...

Zitat Kirkbi will own 50% of Merlin, while 50% will be owned by Blackstone and CPPIB
[..]
Following an unsolicited approach by a consortium of investors, and after rejecting a number of their proposals, the Merlin Independent Directors believe this offer represents an opportunity for Merlin Shareholders to realise value for their investment in cash at an attractive valuation.

Quelle: blooloop.com
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag