Park
PortAventura Park in Spanien
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Textbericht: Port Aventura
Autor Nachricht
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1018141 Verfasst am Samstag, 07. September 2019 19:15
Themenersteller
1 gefällt das Relax
Port Aventura, Achtung! Nur Text, keine Fotos, nichts schöngeredet!

Unser Ersbesuch in Port Aventura ist jetzt schon 12 Jahre her, damals zur Eröffnung von Furios Baco, noch ohne Kinder und dank LH Suprise sind wir ziemlich spontan Barcelona geflogen. Ich hab vieles über den Park gelesen und gehört, das sich in dieser Zeit einziges geändert hat/haben soll. Wir haben 2 Nächte im Hotel Port Aventura gebucht, über Neckermann zu einem - im vergleich zur Homepage günstigen Preis, dennoch ziemlich überteuert. Bei der Anreise beim Hotel, wurde uns beim einchecken gleich die erste Frage gestellt: Normales Frühstück, oder "Premium" um 17€ pP und Tag (macht mit den Kindern 64€ mehr aus) ebenso gleich die Frage nach den Fastpässen (75pP für Aufenthalt oder 55pP und Tag für Gold (35 für den kleinen), da auch die kleine einen "der großen Kategorie" braucht obwohl die nicht alles fahren darf wenn die Eltern den haben ist doch ein klein wenig unverständlich (würde 300€ upcharge bedeuten) wir haben beides verneint, ebenso die "reduzierten und dennoch überteuerten Wasserparktickets", also an der Rezeption hat man das einchecken nur dazu genützt uns upcharge zu verkaufen, ebenso sämtliche Zimmerinfos aus Papierform haben überall Werbeaufdrücke für sämtliche Hotelleistungen, auch die Frühstückskarten bekamen wir im Umschlag mit dem Upcharge Formular fürs bessere Frühstück S ziemlich Hartnäckig sind die Spanier da.
Gut, Zimmer bezogen, sind frisch Renoviert sind ganz passabel, kurz nach 9:30 gings dann für uns in den Park, erste Haltestelle gleich

Furios Baco, wir kannten die Bahn bereits aus den Anfangszeiten, Warteschlange um 9:45 betreten, erste eine "Schlange" gefüllt, der erste Zug fuhr dann um 10:15, um halb elf begann man die Expresspass Leute zu fahren, um 11 kam dann mit einer Stunde Verzögerung die normale Schlange dazu. Die Fahrt? Ich hatte das Glück auf einen Außensitz zu sitzen, das ist kaum zumutbar wie das Ding vibriert und Rumpelt, nach der Fahrt Kopfschmerzen, Wiederholungsfahrt brauch ich da nicht mehr, weiter geht dann der Rundgang im Park richtung

Sesame Street: Street Mission: 110 Minuten angeschrieben, 30 gewartet, da will wer seine Pässe loswerden S Die Attraktion ist wirklich durch und durch perfekt, als Überraschungseffekt mit dem Flug in der Riesenleinwand, das war wirklich toll, ein Rundum, mehr als gelungener Familienride, wirklich geil! - Der Cookie duft S weiter gings dann zu

Shambala, Abfertigung eine Mittlere Katastrophe, dort hab ich mir echt überlegt den Pass zu kaufen, durch die Single Rider gings ganz gut, da bei jedem Zug welche wieder austeigen mussten, da zu dick.... . Die Bahn selbst ist wirklich toll, mit dem Setting über Dragon Khan, einfach toll, die Wende ebenso geil, eine Top Bahn, mir persönlich hat Mako, besser gefallen.

Dragon Khan war für mich 2007 Sensationell, nach ein paar div. Bahnen in der Zwischenzeit ist die Bahn nurmehr ein abspulen von Überschlägen mit mehr als Miserablen Fahreigenschaften, das Schlagen und Vibrieren ist sehr unangenehm, hatte ich angenehmer in erinerung.

Thomahawk, nachwievor in der lezten Reihe, vorallem bei Dunkelheit das Ultmative - ich hab keine Ahnung wohin wir fahren feeling, leider! und das ist wirklich mehr als Schade - es wurden neue Züge mit einzelbügel Verbaut, die alten, wo ein Wagen im Schaufenster vom Shop beim Eingang steht, die hatten noch viel Spielraum zum abheben, da wars noch Krasser, eine geniale Bahn,

Stamipda: Nur blau gefahren, das reicht für die nächsten Jahre, die Züge sind mieß ja, aber die Strecke ist ebenso mieß, das beste an der Bahn ist, das man in Port Aventura das so hingbekommt, als würde man meinen der Zug hat keine Räder, bei ein Paar Tälern könnte man meinen man Rutscht über den Eisenbeschlag und wundert sich, das es nicht funkt, also das ist wirklich mehr als strange, unfahrbar das Ding, Wartezeit NIE über 10 Minuten....

Diabalo und Tami Tami sind tolle Familienbahnen, wo bei der Minenzug eigentlich nur aus Lift und Bremse besteht, Tami Tami hat mir, vor der Umgestaltung zur Sesamstrasse besser gefallen.

Ferrari World:

Das einen eigenen "Park" zu nennen ist kurios. Für mich gibts aber 2 Gründe die dafür sprechen: 1. 15€ Eintrittspreis auf den "normalen Eintrittspreis" als Hotelgast ist 1 Eintritt inkludiert, und der 2 Grund findet sich am Schild gleich nach dem Eingang: Der Port Aventura Fastpass gilt hier nicht, hierzu benötigt man einen neuen - 22€ pP werden dafür fällig. Habebn wir auch nicht getan, wir haben uns das Flying Theater - toller Film, gleiche Technik wie in Rust - wenngleich ein paar Effekte man sich bei Disney abgeschaut hat (chin. Mauer) weiter zum Simulator im selben Gebäudekomplex, der war nichts, der 3D Film lief am linken Auge Zeitverzögert zum rechten, bereits bei rund der hälfte der Fahrzeit hatten alle Mitfahrer die Brille bereits runtergenommen, das ist unaushaltbar...
Nach ein paar Kinderbahnen, wo nichts Spektakuläres dabei ist sind wir zum Highlight:

Red Force: Wartezeit 45 Minuten, Singlerider: durchgehen. Abschuss ist unerwartet, da kein "stehenbleiben" Erfolgt, ist aber weit weniger heftig wie in AbuDhabi, dafür ist er laut, wirklich laut, auch beginnt der Wagen, vorallem in den Bögen (auf und abfahrt) ordentlich zu vibrieren, in AbuDabi glitt man viel ruhiger über die Schiene, da in Spanien vibriert es ordentlich! sieht man auch wenn ein Zug leer fährt wie stark das ist, mit Personen fällt das weniger auf. Leider ist die Bahn viel zu kurz und es geht alles viel zu schnell. Leider blieb es bei wenigen Fahrten, denn nach meiner 3 Fahrt hatte die Bahn mehrere Rollbacks (ohne mich S ) und danach wurde geschlossen. Müssen so hohe Geschwindikeiten bei Achterbnen sein? Ich persönlich bervorzuge Taron wirklich um vieles mehr, als so ein schnelles "rauf runter vorbei" mit 180km/h, finde da hätte man was besseres draus machen können.

Alles in allem ist das Ferrari land hier in Spanien schöner wie in Abudabi, haben die besseren Kinos, aber die bessere Bahn steht in Abudabi. Eine Besuchsdauer von 3 Stunden reicht vollkommen aus.


Dann noch ganz kurz zu Gastro: Diese ist unverschämt teuer, ein kurzer Vergleich - die 1lt Wasserflasche kostet im Park 3,6 - die selbe Flasche kostet im Supermarkt 5 Minuten weg 0,21€ pro Flasche. Die Kugel Eis, 3,4€, das Frozen Joghurt ist weniger als die hälfte im Vergleich zu Tibidabo und kostet 1€ mehr als dort. Das Frühstück ist für ein 4 Sterne Hotel ebenfalls ein schlechter Scherz, selbst in einer Pension am Ende der Welt gibt es besseres und eine größere Auswahl. Nichts was den Preis rechtfertigt, in keinstem Fall.

Auch ist die künstliche Erhöhung der Wartezeit (Shambala im 1 Zug Betrieb) ein wirkliches NO GO! Die Spanier kaufen dann "gezwungener" Maßen die Fastpässe, es scheint echt so, wenn genug von diesen Verkauft sind, fährt man die Kapazität ordentlich rauf und schaft dann auch eine abfertigung bei Shambala kurz bei über 1 Minute pro Zug. Die Schlangen an den Express Eingängen sind oft länger, als die der nomalen Schlange (Furios Baco zB), die Wartezeit auf den Anzeigetafeln (wo nebenan überall ein Express Automat steht) hat bei keinem unserer Fahrten gestimmt, meistens war es max. die hälfte, vorallem bei Tutuki Splash war es immer max. ein viertel. Port Aventura ist ein toller Park, hat tolle Bahnen, wenngleich auch nur die hälfte aller Achterbahnen passable Fahreigenschaften aufweisen.
Einfachheit ist das Resultat der Reife
michael86
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1018146 Smartphone verfasst am Samstag, 07. September 2019 19:55 Relax
Mich würde mal brennend interessieren, warum bei Shambhala plötzlich alle zu fett sind. Hier muss der Bügel nämlich einmal mehr als bei Silver Star oder Mako einrasten, XXL Sitze gibt es ebenfalls nicht. Hab bei meinen Besuchen manche gesehen, die einfach nur muskulöse Beine haben und nach Wartezeit X aussteigen mussten. Absolut unverständlich, dass man sich nach 7 Jahren nicht mal fragt ob die 'Sicherheitsvorkehrungen' Rotz sind.
Lacront
nach oben
Mitglied Daniel

Schweiz . ZH
 
Avatar von Lacront
Link zum Beitrag #1018233 Smartphone verfasst am Montag, 09. September 2019 14:49
1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.2019 14:51
1 gefällt das Relax
Danke für den Textbericht. Auch ohne Bilder vergeht einem bei den Beschreibungen der Operations voll die Lust auf einen Besuch.

TopHat Mich würde mal brennend interessieren, warum bei Shambhala plötzlich alle zu fett sind. Hier muss der Bügel nämlich einmal mehr als bei Silver Star oder Mako einrasten, XXL Sitze gibt es ebenfalls nicht. Hab bei meinen Besuchen manche gesehen, die einfach nur muskulöse Beine haben und nach Wartezeit X aussteigen mussten. Absolut unverständlich, dass man sich nach 7 Jahren nicht mal fragt ob die 'Sicherheitsvorkehrungen' Rotz sind.

Also Silver Star braucht lt. Coastersandmore vier Klicks, Mako wie die meisten B&M-Hyper in den USA höchstwahrscheinlich nur zwei, oder allenfalls drei wie fast sämtliche Exemplare innerhalb der Cedar-Fair-Gruppe (Ausnahme ist da meine ich Fury 325, der auch nur zwei braucht) und Goliath in La Ronde. Die XXL-Sitze in Reihe 5 bei Silver Star brauchen wohl auch vier Klicks, aber da ist der vierte Klick ganz marginal höher als auf den normalen Sitzen, weshalb für diese eine Zeitlang auch eine Mindestgrösse von 1.50 statt 1.40 m galt, ähnlich wie auf Blue Fire für die letzte Reihe. Wenn man verschiedenen Erfahrungsberichten dazu Glauben schenken darf, wurde bei Shambhala im Verlaufe der Jahre die Mindestanzahl Klicks irgendwann erhöht, aber wie viele es tatsächlich sind, hat man bisher noch nirgends nachlesen können. Nur dass Personen, die früher ohne Probleme reinpassten, nur noch sehr beengt oder eben gar nicht mehr mitfahren können.
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1018237 Verfasst am Montag, 09. September 2019 15:44
Themenersteller
Relax
Ich empfand bei unserem Besuch, die Zahl, derer die wieder austeigen mußten enorm hoch, für die Single Rider optimal, für die Wartenden eher nicht, das lustige daran ist, das sogar Single Rider wieder raus mussten. Auch sind wirklich viele wieder ausgestiegen, die nur ein "bischen" festere (nicht dick) Oberschenkel hatten.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 3/4"DerMarvin
nach oben
Onrider Marvin

Deutschland . NW
 
Avatar von DerMarvin
Dabei!
Link zum Beitrag #1018247 Smartphone verfasst am Montag, 09. September 2019 19:44 Relax
Also bei meinem Besuch (April 17), hat mir der Operator gesagt der Bügel und die Sitzschale müssten sich „berühren“. Also wenn der Bügel in der Sitzschale ist. Ich habe allerdings (wenn ich mich recht entsinne) auch mal auf die Freigabeknöpfe geachtet und meine, dass die Freigabe auch schon früher käme. Aber das Wissen ist sehr halbgar.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1018262 Smartphone verfasst am Montag, 09. September 2019 21:51 Relax
Dass sich die Situation zumindest bis 2016 nicht verändert hat kann ich ziemlich sicher bestätigen. Ich hab vollstes Verständnis dafür, dass ab bestimmten Körperdimensionen deutlich über dem Durchschnitt bei vielen Bahnen Schluss ist, aber sowas sollte dem Park eigentlich zu denken geben. Vielleicht schieb ich auch nur Panik weil in Rust mit Winterjacke nachgedrückt werden musste und bald der Flug nach Spanien geht. S

Übrigens hat das Gardaland dieses Wochenende erfolgreich gezeigt, dass man in Sachen Express Pass mit Salou locker mithalten kann. Obilivion hatte im 3-Zug-Betrieb und mit Wartenden bis zur Treppe nach dem Zelt hin, 70 Minuten Wartezeit. Trotz langen Schlangen an den Express Eingängen wurden diese munter bis 21 Uhr verkauft, natürlich in gefühlt 20 Variationen bis 120€.
pwk20
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von pwk20
Link zum Beitrag #1018273 Verfasst am Dienstag, 10. September 2019 09:56 Relax
Danke für den Bericht.

Eigentlich würde ich mir PA ja ganz gerne mal anschauen, aber was man immer so von den Operations liest, vermiest einem echt die Lust, den Spaniern dafür auch nur den normalen Eintritt in den Rachen zu werfen.

Ich bleib da lieber zu Hause...

mfg P.W.K
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1018314 Smartphone verfasst am Mittwoch, 11. September 2019 06:39 Relax
Wenn du nicht an Ferien gebunden bist, kann man schön in der Offseason fahren.

Ich hatte mir damals vorsorglich einen Fast Pass bestellt, wo man zumindest die Großbahnen einmal hätte fahren können.

Ich habe ihn nicht einmal eingesetzt.
Maxi
nach oben
Aufsteiger Maximilian

GB
 
Avatar von Maxi
Link zum Beitrag #1018467 Verfasst am Sonntag, 15. September 2019 14:30 Relax
Danke für den hilfreichen Bericht. Mein Erstbesuch wird dieses Jahr Ende November am ersten Wochenende nach der Halloween-Saison stattfinden und wir haben zweieinhalb Tage im Resort gebucht. Ich hoffe, die Off-Offseason wird helfen, die Warteschlangenlänge zu reduzieren und durch das günstige Hotel-Roulette-Angebot waren auch Expresspässe drin, aber ich erwarte einfach mal das Schlimmste und lasse mich dann hoffentlich positiv überraschen...
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag