Park
Energylandia in Polen
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Dobry Dzien, Energylandia
Autor Nachricht
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1019195 Verfasst am Donnerstag, 10. Oktober 2019 19:46
7 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.2019 21:11
Themenersteller
2 gefällt das Relax
Am 01.10.2019 ging es von Dortmund mit Wizz Air Richtung Katowice in Polen. Es sollten fünf spannende Tage bei meinem ersten Besuch im Nachbarland sein.

Morgens um kurz vor sieben trafen wir uns alle im Dortmunder Flughafen:


Twin
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 3/4"DerMarvin
tanzbaer1989
Freefaller91


Das Bild zeigt den Sitzplatz auf dem Rückflug, welcher mit MEHR Beinfreiheit als der Hinflug glänzte.

Beim Hinflug sah es so aus.


Die Flugdauer lag knapp über eine Stunde - und schon waren wir in Polen gelandet.
Am Airport suchten wir dann erst mal vergebens nach unserem Mietwagen-Abholschalter.
Den gab es nicht, also erst mal zum Telefon greifen und beim Service in GB? anrufen. Wenige Minuten später kam dann unser Opel-Kombi samt Chauffeur angefahren. Für Jonas und mich ging es zum Mietwagen-Verleihschalter ca. einen Kilometer vom Flughafen entfernt.


Nach Erledigung der Formalitäten und Inspektion des Leihwagens ging es zurück zum Airport, um die anderen drei einzusammeln.

Da unsere Unterkunft erst nachmittags für uns zugänglich war, entschieden wir uns zu einem ersten Stopp in Kattowitz. Wir parkten am Einkaufszentrum Sileasia, welches direkt gegenüber von unserer späteren Penthouse-Wohnung liegt.
Im angehörigen Tesco-Supermarkt machten wir unsere erste Shopping-Experience a la polonaise.
Zum Teil mit leeren Regalen.


Die SB-Kasse lässt sich zwar auf Deutsch einstellen - Sprechen tut sie aber auf Polnisch mit uns. Erst am nächsten Tag realisiere ich, dass "Uwaga" soviel wie "Achtung" bedeutet.


Das Wetter versprach sonnig zu bleiben. So kann ein Urlaubstag gerne bleiben. Ich hatte eh schon einen Sonnenbrand vom Wochenende zuvor auf dem Oktoberfest.


Jonas dagegen eilte noch zum Rossmann, um schnell seinen Vorrat an Sonnencreme zu erhöhen. Die anderen erhöhten ihren Radler-Count.


Das Einkaufszentrum liess sofort Heimatgedanken aufkommen. Scheinbar sind nicht nur wir, sondern auch die Leute hier in Schlesien:
"Auf Kohle geboren."


Für ein wenig Stress sorgte dann die Bezahlung unseres Parktickets. Anstatt einen der Hunderte kostenfreier Parkplätze zu nutzen, sind wir einmal falsch abgebogen und auf dem VIP-Parkplatz gelandet. Wohin mit dem Parkticket zum Bezahlen, wenn nirgendwo ein Automat dafür steht?
Die gute Frau an der Information des riesigen Shopping-Centers sprach leider kein Englisch - zumindest zeigte sie in eine Richtung des Centers. Es dauerte gut zwanzig Minuten, bis ich im Untergeschoss ein kleines Parkhaus-Kabuff fand, wo eine junge Dame in einem Quadrametergroßen Raum mit einem Kartenlesegerät sass. Für 50 Zloty hatte ich unsere Parkschuld beglichen. Umgerechnet ca. 11 Euro. Das war Parking Deluxe.

Nach einer ersten Stärkung mit Radler und schlesischer Salami ging es dann zu unserem weiteren Tagesziel.
Die Konzentrations- und Vernichtungslager in Auschwitz und Birkenau.
Dieser Teil der Reise bleibt sicherlich der Erinnerswerteste noch vor all dem Coasterspaß, den wir in den nächsten Tagen erleben sollten.
Ich bin froh, dass wir diesen Besuch gemacht haben - ein Besuch, der einer Pilgerreise ähnelt, denn er macht Grauen aus der Vergangenheit vorstellbar, sichtbar und spürbar.

Die Erfahrung, die wir alle fünf hier erlebten, passt aber nicht in diesen Bericht über Energylandia, deswegen hier nur das kurze Foto und die Erinnerung.

Am Abend kehrten wir zurück nach Kattowitz und konnten erstmals unser Penthouse beziehen.
Hier der Blick von einem der beiden Balkone.


Nachdem wir den ersten Check-In gemacht hatten, ging es ins fussläufig entfernte ALDI Nord zum Shoppen und kurz danach ins gegenüberliegende Shopping-Center, wo wir dem amerikanischen Restaurant "Jeff's" einen Besuch abstatteten. An diesem Dienstag gab es den Bierpitcher im Angebot. Für drei Euro umgerechnet eine gute Portion Bier für alle. Prost!

Da schenkt DerMarvin gerne aus.




Das Essen bestand dann für alle aus geilen Burgern.



Der erste Abend wurde dann noch gebührend von denen, die noch fit genug waren, in unserem Penthouse weiter gewürdigt. Ich hatte nach wenig Schlaf in der Nacht zuvor aber keine Energie mehr und schleppte mich schon kurz vor Mitternacht ins Bett. Am nächsten Tag war ich als Fahrer dazu auserkoren, uns ins schöne Zator zu fahren, wo der Freizeitpark Energylandia liegt.

Am nächsten Morgen gab es nach einem ausgedehnten Frühstück noch ein paar kleine Vorbereitungen für den Tag zu treffen, denn es wartete ein hochsgestecktes Ziel auf mich: Meine 700 auf Hyperion.


Gegen kurz nach halb elf kamen wir am Park an. Der Parkplatz war noch sehr leer, so dass wir fast in Nähe des Eingangs parken konnten. Aus dem Auto ergab sich vom Parkplatz folgender Anblick:
Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Schnell die Tickets für zwei aufeinanderfolgende Tage gekauft und schon ging es in den Park. Im Eingangsbereich stießen wir auf diese Freude verkündende Anzeige:


Schnell noch dem Stelzenmann "Hallo" sagen und Hi-Five geben und schon ging es die 1,2 Kilometer vom Parkeingang Richtung anderes Parkende.


Dort wartete ein Achterbahnungetüm auf uns namens "Splitter"...





...aber davon später mehr.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1019197 Verfasst am Donnerstag, 10. Oktober 2019 21:35
3 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.2019 21:45
Themenersteller
Relax



Erster Stop im Park war der RMF Dragon Roller Coaster.
Ein Suspended Family Coaster von Vekoma. Den Coastertyp gibt es weltweit neunmal.
rcdb.com r.htm
Die Anlage war nach Orkanen im Farup Sommerland die zweite Anlage weltweit. Sie wurde in der zweiten Saison des Parks (2015) eröffnet.
Wie beim dänischen Vorbild gibt es auch hier einen first drop, der in einen Tunnel mündet. Es gibt eine Stationsdurchfahrt und der Coaster bietet doch ordentlich Power. Die bequemen Sitze laden alle Altersklassen ein, an dieser Suspended Fahrt teilzunehmen.
Hier erlebten wir den ersten Eindruck von den langen Wartebereichsstrecken in diesem Freizeitpark. Wie ein Bandwurm zieht sich der Wartebereich, bevor man zum Schliessfächern gelangt. Ein junge Dame zeigte uns an, dass wir ein Wristband kaufen mussten, welches den ganzen Tag (und wie Marvin feststellte auch am nächsten Tag) nutzbar an jeder Schliessfachanlage eine Tür zum Deponieren von Rucksäcken und Co. öffnet.
Diese Schliessfächer sind sehr praktisch angelegt. Bevor man zum Stationsbereich kommt, deponiert man seine Habseligkeiten. Nach der Fahrt führt der Ausgang auf der anderen Seite dieser Schliessfachwand vorbei und man kann auf der Rückseite - ebenfalls mit dem Wristband - seine Türauf der Rückseite öffnen.

Die Strecke ist schon ein gutes Stück bevor man die Station betritt.





Der First Drop führt direkt in ein Drachenmaul




Am Eingang zum Drachen fand ich diese EU-Hinweistafel.


Da Thomas das Ziel verfolgte seine 600 auf Zadra zu machen, bedurfte es noch einem Count, bevor es auf den großen Hybridcoaster ging. Und da bildet der RMF Dragon Roller Coaster einen schönen Einstieg in die Coasterwelt des Energylandia.

Was die Buchstaben RMF bedeuten weiss ich nicht. Ich vermute es ist ein Kürzel für eine Radio- oder TV-Station.
EDIT: Wikipedia bestätigt meine Vermutung
de.wikipedia.org RMF_FM

Einige der Coaster sind mit Sponsoring/Werbe-Bannern/Namen ausstaffiert worden. Die Mehrzahl der Coaster jedoch nicht.
Der RMF Dragon Coaster gehört mit Sicherheit zu den beliebtesten Achterbahnen des Parks. Bei mir landet er auf Platz 6 von 15.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1019199 Verfasst am Donnerstag, 10. Oktober 2019 23:00
1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.2019 23:10
Themenersteller
Relax
Ab geht es durch einen Verbindungstunnel der den älteren Hauptteil des Parks mit dem neuen Parkteil verbindet. Der neue Parkteil trägt den Namen Smoczy Gród (zu Deutsch: Drachen-Zone)
Man unterquert somit die schnellere Version der Berggeiststraße.
Es geht in die Halle des Bergkönigs.
Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1019225 Verfasst am Freitag, 11. Oktober 2019 18:52
6 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.2019 19:19
Themenersteller
1 gefällt das Relax
Nummer 2 des Tages war dann Zadra - zu Deutsch: Holzsplitter - wie im Europa Park bei Woran mit der Ergänzung Wooden Coaster - wobei man feststellen muss - es ist Hybrid mit Stahl - also nicht alles nur Wooden Coaster. Aber das Holz ist hier schon hoch gestapelt und schaut verdammt lecker aus.

Hatte ich im letzten Jahr noch mal zurückrudern müssen und nicht mit Eric hierhin zu fahren, so war es gesetzt, dass wir dieses Jahr wegen dieser Achterbahn hierhin reisen wollten. Die Diskussion ist es okay als schwuler Mann in eine Land wie Polen zu reisen wurde schnell ad acta gelegt, vor allen nachdem wir in diesem Jahr schon zwei neue RMC-Coaster haben kennenlernen können. Im März gab es den Einstand mit Twisted Cyclone im Six Flags over Georgia und im Juli dann die Fahrten auf Untamed im Walibi Holland. Für Thomas und mich ist Zadra der zwölfte Coaster von RMC. Und wir lieben und hassen diese Coaster zu gleich. Als übergewichtiger Mensch sind die Fahrten teilweise große Herausforderungen - nicht immer macht das Bauchgequetsche Spaß und das Nachdrücken in der Station ist business as usual.

Coming closer.




Unsere RNC-Bilanz bislang sieht so aus:
Wildfire (Kolmarden), Iron Rattler (Six Flags Fiesta Texas), New Texas Giant (Six Flags over Texas), Outlaw Run (Silver Dollar City), Storm Chaser (Kentucky Kingdom), Lightning Rod (Dollywood), Joker (Six Flags Discovery Kingdom), Twisted Colossus (Six Flags Magic Mountain), Twisted Timbers (Kings Dominion), Twisted Cyclone (Six Flags over Georgia) und Untamed (Walibi Holland)

Wie steht es also um Zadra? Kommt er auf die Seite der guten oder der weniger guten RMCs?
Um es kurz zu machen: Wir lieben Zadra. Der Coaster konnte mich komplett überzeugen:
Höhe, Geschwindigkeit, Fahrkomfort - Yeah, Baby, behave!

Für Thomas war klar: Ich mach' meine 600 auf Zadra.


Und auch alle anderen drei scheinen restlos begeistert zu sein.











Um zum Eingang von Zadra zu gelangen muss man aktuell bis ganz ans Ende des aktuellen Parkareals gehen. In der Drachen Zone, die komplett im letzten Jahr aus dem Boden gestampft wurde gibt es drei Achterbahnen, ein Kinderkarussell, eine Hochbahn und ein komplettes auf Mittelalter thematisiertes Dorf mit SB-Restaurant, Toiletten, Theater, Shops, Games Of Chance, Daddelhalle und Erste Hilfe Station.
Ich kann nur den Hut davor ziehen, wie schnell und wie hübsch das alles hochgezogen wurde.





Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.






Alles top neu


Gegenüber dem Eingangsbereich ist eine Showfläche, dahinter liegt ein Showtheater.







Durchquert man den Eingang zu Zadra beginnt der bei der Wiederholung nervige Teil der Achterbahnfahrt. Marvin hat gezählt: Bis zum Einstieg in den Zug sind 1.600 Schritte zu gehen. Es kommt einem ewig vor. Man geht ein wenig auf ein wenig ab und läuft dann Zickzack unter dem Lifthill um die Station zu erreichen. Interessant ist, dass so einige Coaster ziemlich nah an einer Hauptverkehrsstraße parallel geführt wurden als Begrenzung des Parks - da liegt Zadra, daran schließen sich an Mayan Roller Coaster, Viking Roller Coaster, Boomerang, Energus Coaster bis schließlich Hyperion den Abschluss dieser Parkflanke bildet. Das macht dann schon Spaß, entlang dieser Straße Richtung Parkplatz zu fahren und mehr als einen Sneak Peak zu erhaschen.







Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Den Großteil des Weges läuft man auf Ground Level. Kommt man schließlich (erschöpft) am Stationsgebäude an findet man Parterre wieder die obligatorische Schliessfachreihe. Dann heißt es zwei letzte Treppen hinauf und man steht vor dem Zugang zur Station.



Es gibt vier Zugänge für verschiedene Optionen:

Front Row
Einzelfahrer
Mehrpersonen-Eingang

Über allen vier Zugängen leuchten Großnbildfernseher, die noch einmal die Dos und Donots erläutern.


Nach Freigabe der Dreheingänge erscheint auf den Fernsehern die Anzahl der Personen für die der Durchgang freigegeben wurde. Für die Front Row dementsprechend leuchtet da die "2". Für die anderen Reihen je "6" oder "8". Insgesamt passen 24 Personen pro Fahrt in einen Zug.


Unser Grundsatz lautet "First Ride - First Row" - Es herrscht Einzugsbetrieb an unserem Besuchstag, also fahren Marvin und die anderen bereits schon zum dritten Mal während wir unseren Front Row-Zutritt abwarten. Aber schließlich ist es soweit.
Jetzt noch die Front Row Brille auf und getting ready for 600.









Einfach wunderschön anzusehen und zu fahren.
Man fragt sich bei den ganzen Vekoma-Schleudern im Park, warum haben die keinen Vekoma-Holzcoaster gebaut? Na, ja, vielleicht war man schlau, andererseits wird RMC in Europa von Vekoma vertrieben - also ganz so weit entfernt hat man sich dann doch nicht von Vlodrop entfernt. Hatte man sich mit Hyperion für Intamin und gegen Vekoma entschlossen, scheint man nun wieder ganz auf Vlodrop eingeschossen zu sein: Der Shockwave-Coaster, der versprochene Tilt-Coaster und auch der Mine-Train wurden wieder aus der holländischen Schmiede bestellt.
Und auch nicht zu weit entfernt von Zadra erwartet den Besucher ja auch noch Frida - ein Junior aus dem Hause Vekoma - aber davon später mehr.















Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Twin
nach oben
Onrider Thomas

Deutschland . NW
 
Avatar von Twin
Dabei!
Link zum Beitrag #1019227 Verfasst am Freitag, 11. Oktober 2019 19:27 Relax
Tejay

DAS ist übrigens eine Aufnahme unserer „Privat ERT“ am ersten Abend. 4 Personen, 9 Fahrten, 30 Minuten und unzählige Glücksmomente. Smilie :701: - Christianfd - 42069 Zugriffe
Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.
JPeschel
nach oben
Mitglied

Deutschland . BY
 
Link zum Beitrag #1019345 Verfasst am Montag, 14. Oktober 2019 11:54 Relax
Aber warum spiegelverkehrt?

Das mit den Reihen ist für mich nicht nachvollziehbar. Warum holt man bei jeder Runde immer Leute aus der SRQ? Um dann, wenn alle in der Station sind, per Handzeichen nach Einzelfahrern zu suchen?

Jochen
Twin
nach oben
Onrider Thomas

Deutschland . NW
 
Avatar von Twin
Dabei!
Link zum Beitrag #1019352 Verfasst am Montag, 14. Oktober 2019 16:03 Relax
Keine Ahnung, warum das Bild nicht automatisch gedreht wurde.

Und das generelle System zum Befüllen eines Zuges versteh ich auch nicht, bzw. finde ich nur dämlich. Es war zwar bei uns so leer, das quasi nie noch aktiv nach zusätzlichen Fahrern gefragt oder geschaut wurde, aber die Leute haben es trotz Bildschirmen und Erklärungen darauf einfach nicht vestanden ...
Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.
mülla
nach oben
Mitglied Simon

Deutschland . HE
 
Avatar von mülla
Link zum Beitrag #1019357 Verfasst am Montag, 14. Oktober 2019 21:20 Relax
Wie ordnet ihr denn die genannten RMCs so zueinander?
In memory of Space Mountain - De la terre à la lune - RIP 1/16/2005
Twin
nach oben
Onrider Thomas

Deutschland . NW
 
Avatar von Twin
Dabei!
Link zum Beitrag #1019358 Verfasst am Montag, 14. Oktober 2019 22:11 Relax
Simon, mein RMC Ranking findest du in meinem Profil.

Ich sage es aber auch direkt hier: Für mich ist Zadra der bisher beste meiner 12 gefahrenen RMCs. Und nein, ich kenne Steel Vengeance noch nicht. S
Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.
tobbele
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1019359 Verfasst am Montag, 14. Oktober 2019 22:18 2 gefällt das Relax
Die Aufteilung auf 4 Reihen ist totaler Mist. Ich habs im Sommer nur bei Hyperion erlebt, mit starkem Andrang und entsprechenden Wartezeiten. Für jeden Zug sah der Durchlass wie folgt aus: 4xReihe 1, 6xSingleRider, je 8 Personen bei den beiden rechten Schlangen. Wer rechnen kann findet schon den ersten Fehler, je Zug kommen nur 26 Personen durch, obwohl der Zug 28 Sitzplätze hat. Dann dürfen alle 3 Gruppen gleichzeitig die Staion betreten, was duzu führt, dass alle SR in Reihe 2 und 3 sitzen und die restlichen 16 Personen in den Reihen 4 bis 7. Ein weiteres Problem, die Tafel mit der ausführliche Erklärung wofür die Reihen sind ist hinter den Sperren, wenn man in den Raum kommt um sich für eine Reihe zu entscheiden sieht man die Tafel aber gar nicht, gerade wenn mehrere 100 Leute vor einem in den langen Reihen stehen. Auch für die Monitore über den Sperren sind meine Augen inzwischen zu schlecht, um die kleine Schrift aus ca. 10m Entfernung lesen zu können. Also habe ich mich als SR in Reihe 3 angestellt, im Endeffekt die richtige Entscheidung, da alle Reihen gleich breit sind kommt man in Reihe 3 und 4 als SR schneller durch als in Reihe 2, die eigentlich für SR gedacht wäre, wo aber sowieso auch alles Gruppen stehen. Ich kann echt nicht verstehen, warum man dieses System bei Zadra wiederholt hat...
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 3/4"DerMarvin
nach oben
Onrider Marvin

Deutschland . NW
 
Avatar von DerMarvin
Dabei!
Link zum Beitrag #1019361 Smartphone verfasst am Montag, 14. Oktober 2019 23:58 1 gefällt das Relax
Meine Meinung geht da ein wenig von Twinnis Meinung weg. Ich mag Zadra und finde sie eine grandiose Achterbahn. Wer mich aber kennt weiß, dass ich nichts als Liebe übrig habe für Steel Vengeance. Ich finde auch Untamed stärker. Hat jeweils ähnliche Gründe: ich mag dieses kurze ruckartige, dieses „eskalieren“, was die beiden genannten Bahnen hervorragend machen. Dagegen fährt sich Zadra an einigen Stellen fast zu ruhig. Die Elemente sind gerade im Vergleich zu den genannten Bahnen teils recht lang gezogen. Das mag die Bahn insofern gut machen, als dass sie sich für einige deutlich besser fürs Dauerfahren eignet, macht sie für mich aber leider zur schlechteren Achterbahn.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Dabei!
Link zum Beitrag #1020137 Verfasst am Mittwoch, 06. November 2019 18:33
6 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.2019 18:55
Themenersteller
Relax
Tejay Ab geht es durch einen Verbindungstunnel der den älteren Hauptteil des Parks mit dem neuen Parkteil verbindet. Der neue Parkteil trägt den Namen Smoczy Gród (zu Deutsch: Drachen-Zone)
Man unterquert somit die schnellere Version der Berggeiststraße.


Da fehlten doch noch Fotos.
Im linken hinteren Bereich des Fotos sieht man die Arbeiten für den neuen Themenbereich 2020 Aqualand.





Nach den ersten Fahrten auf Zadra ging es zum kleinen Coaster Draken von Preston & Barbieri.









Nach dem Family-Coaster ging es zu Coaster Nummer vier für heute - wieder ein Coaster aus dem Hause Vekoma. Name und Farbe sind eher so "Na ja!": Der Name Frida.



Der Einstiegsbereich ist erhöht, so dass man auch von der relativ offen gehaltenen Station auf den angrenzenden Baustellenbereich schauen kann.





Das Layout ist wenig überraschend und wenig spektakulär. Die Farbe geht gar nicht. Im Gegensatz zum spannenden Draken hat Frida dann aber doch einen eigenen Exit-GiftShop mit eigenem Frida-Merch.


Da der Exit von Frida genau gegenüber des Entry von Zadra liegt, ging es im Anschluß direkt noch einmal auf die RMC-Neuheit.





Danach ging es erst einmal für Könige und Königinnen aufs Toilettenhäuschen.




Dann war es Zeit, den neuen Parkteil wieder zu verlassen und uns mit dem restlichen Teil des Parks vertraut zu machen.
Am Horizont hinter der Unterführung sieht man schon das nächste Coaster-Highlight: den Looping von Formula. Dazu bald mehr.

Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag