Umfrageergebnis
Du kannst das Ergebnis erst sehen, nachdem du abgestimmt hast.
Eingegangene Stimmen bisher: 199
Mitglied wählen
Freunde
Suche
It's Corona Time - Effekte auf die Freizeitparkwelt Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 57, 58, 59, 60  Weiter
Autor Nachricht
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1027037 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 14:14 1 gefällt das Relax
Küppi
Insbesondere diesen Abschnitt kann ich nicht bestätigen. Denn bei meinen bisherigen Besuchen seit Corona (Efteling und Walibi Holland) ist alles bestens umgesetzt worden und auch die Gäste haben alle toll mitgemacht.


Naja, in Efteling und Walibi Holland gibt es ja auch keine Maskenpflicht - da ist ein Besuch schon gleich viel entspannter. Meine Erfahrung im Supermarkt ist auch, dass sich die Leute mehr an Abstandsregelungen gehalten haben als sie noch keine Masken tragen mussten. Das würde auch erklären, warum man sich in den niederländischen Parks besser an die Regeln hält.

Wenn man im Prinzip den Großteil des Tages eine Maske tragen muss, nimmt die Aggression der Träger mit zunehmenden Außentemperaturen unschöne Züge an. Für Pflege- oder Gesundheitspersonal mag das kein Problem sein, weil die ja Jahre Zeit hatten, sich an so etwas zu gewöhnen. Der normale Durchschnittsbürger hingegen ist ins kalte Wasser geworfen worden und kämpft halt noch mit den Einschränkungen, die eine Maske mit sich bringt. Der ist dann froh um jede Sekunde, in der er unbemerkt das Ding absetzen kann.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1027043 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 15:29 3 gefällt das Relax
Ich hatte auch keine Jahre Zeit und wurde „ins kalte Wasser geschmissen“ was die Maske angeht. Trage sie nun seit Wochen täglich 8 Stunden und konnte noch keine Einschränkung feststellen.
Frossi
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #1027054 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 16:52
2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.2020 16:56
1 gefällt das Relax
Geht mir ähnlich. Für mich kam das auch von heute auf morgen und bis auf die ersten zwei Tage, an denen es etwas ungewohnt war, habe ich damit bis auf weiteres keine Probleme damit. Bei Einkaufstouren oder generell unterwegs hab ich das Teil auch schon öfter mal vergessen und im Auto nicht abgezogen oder erst zuhause bemerkt, dass ich sie ja immer noch trage.
Und das wohlgemerkt, obwohl ich schiefe Nasenscheidewände habe und Asthmatiker bin, also ist da durch Nase oder durch den Mund atmen in der Regel gleich doof.

Gibt natürlich Geileres auf der Welt, aber warum da so ein Geschiss gemacht wird, wenn mal was ein wenig unangenehm ist oder "man ja gar keine Luft kriegt" entzieht sich mir. Diese Leute haben noch nicht erlebt, wie es ist, wenn man wirklich keine Luft kriegt. Und da spreche ich sehr wohl aus Erfahrung.
"Ach, wer will schon wirklich beliebt sein, wenn eine große Fresse und Ehrlichkeit so viel mehr Spaß machen?!"
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1027055 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 17:35 1 gefällt das Relax
Küppi Ich hatte auch keine Jahre Zeit und wurde „ins kalte Wasser geschmissen“ was die Maske angeht. Trage sie nun seit Wochen täglich 8 Stunden und konnte noch keine Einschränkung feststellen.


Das ist schön für Dich, aber ganz offensichtlich gibt es ja mehr als genug Leute, denen das anders geht. Da spielen halt viele Faktoren rein: Welche Maske kommt genau zum Einsatz (ich habe zum Beispiel die wenigsten Probleme mit der Playmobil-Hartplastikmaske)? Handelt es sich um einen Brillenträger und wenn ja: wie hochwertig ist die Brille? Wenn ich die normalen Papiermasken trage, hänge ich ständig mit meinen Fingern im Gesicht, weil bei meiner Riesennase immer was verrutscht. Und so weiter und so weiter. Das erinnert mich an die Diskussionen über den Tragekomfort der VR-Brillen - bei denen gingen die Meinungen ja auch völlig auseinander.

Ich persönlich finde die Maskenpflicht sehr beeinträchtigend - und vor allem für völlig kontraproduktiv, da sich eine gewisse Anzahl an Leuten nicht daran hält und vor allem die Abstandsregeln nicht mehr zu gelten scheinen, weil der doofe Michel glaubt, er wäre jetzt mit der Maske geschützt.
schrubber
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von schrubber
Link zum Beitrag #1027057 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 18:07 6 gefällt das Relax
Ich habe meine Stoffmasken maßschneidern lassen (meine Nase ist auch eines der eher stattlicheren Modelle S ), trage sie jetzt seit Wochen im Unterricht. Anfangs muss man den Schweinehund überwinden, mittlerweile vergesse ich die Maske. Dieses Gehabe um die Maske ist für mich nur "mimimi".
Der frühe Vogel fängt den Wurm- aber die zweite Maus bekommt den Käse.
FmH
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von FmH
Link zum Beitrag #1027059 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 19:07 2 gefällt das Relax
Wenn ich das mit meinem aktuellen Fitness-Zustand und operierter Nase dank schiefer Nasenscheidewand ne Stunde beim Sport damit aushalte, dann naja. Fällt mir da nicht mehr viel zu ein. Aber aus Erfahrung und Ausbildung weis ich genauso, dass „Luft bekommen“ einen so großen psychischen Faktor hat, dass der Eindruck da stimmt was nicht bei vielen Menschen halt schon dazu reicht, dass sie Angst und gefühlte Atemnot kriegen.

Und: wie bei jedem Kleidungsstück muss man halt das finden, was einem passt. Ich trag auch ein anderes Hosenmodell als meine Kollegin, und genau so ne andere Maske.

Bei mir steht der erste Parkbesuch mit noch an, und ich freu mich drauf. Mit Maske ☺️
Hallo, herzlich willkommen!
Beste Berichte 2018 "Tibidabo, PortAventura und... warn wir noch wo?"Caederus
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von Caederus
Link zum Beitrag #1027061 Mobil verfasst am Montag, 15. Juni 2020 20:52 Relax
Ich komme gerade aus dem PHL und dort ging es heute zum Glück deutlich anders zu als im Skyline Park:
An die Maskenpflicht haben sich quasi alle gehalten - Ermahnungen habe ich nur einmal erlebt - und der absolut überwiegende Teil hatte in Warteschlangen sogar die Nase bedeckt.
An die Abstandsregeln haben sich zwar nicht alle immer gehalten, aufdringlich war aber niemand und gefühlt wurde es gegen Nachmittag/Abend deutlich besser.
Insgesamt kann ich resümieren dass die Maske zwar nervt (vor allem bei rückwärts Fahrtwind und so impulsiven Biesten wie Taron 1. Reihe), der Besuch aber einer der entspanntesten war, da man auf keinem der Wege „geschoben“ wurde und selbst in den wartebereichen „Gruppendiskretion“ hatte.
Verwundert hat mich dass bei Raik, Chiapas und Colorado wahllos einzelne Reihen frei gelassen wurden und ich nicht einmal gesehen habe dass irgendetwas desinfiziert wurde (Bügel oder Handläufe). Da es aber am Ausgang jeder Attraktion Desinfekionen gab, empfand ich das nicht wirklich als Problem.
Dschack
nach oben
Aufsteiger

Deutschland
 
Link zum Beitrag #1027063 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 21:48 3 gefällt das Relax
Oogie_Boogie
Ich persönlich finde die Maskenpflicht sehr beeinträchtigend - und vor allem für völlig kontraproduktiv, da sich eine gewisse Anzahl an Leuten nicht daran hält und vor allem die Abstandsregeln nicht mehr zu gelten scheinen, weil der doofe Michel glaubt, er wäre jetzt mit der Maske geschützt.


Kontraproduktiv würde bedeuten, eine Maske schadet mehr als sie nützt, richtig?

Die derzeitigen Zahlen scheinen diese These nicht zu belegen und auch die Leere in Arztpraxen und Apotheken deutet darauf hin, dass Masken neben der Wirkung auf Corona eventuell auch die Verbreitung anderer Krankheitserreger vermindert haben. Insofern empfinde ich das Rumgejammer vieler über das Tragen der Masken echt etwas albern und verweichlicht.
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1027065 Smartphone verfasst am Montag, 15. Juni 2020 21:59 2 gefällt das Relax
Ich trage die Nasenpullis zwar, aber bekomme wenig Luft. Und ja, ist sicherlich auch psychisch bedingt, ändert aber nichts daran, dass es sich nicht gut anfühlt und ich den so schnell wieder ablegen muss.
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1027066 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 22:04 2 gefällt das Relax
Noch einmal zum Mitschreiben:

Es ist völlig egal, ob Ihr Euch mit Euren Masken wohl fühlt - eine nicht so ganz kleine Anzahl an Leuten fühlt sich damit eben nicht wohl. Wenn man sich die Parkseiten auf Facebook anschaut, liest man sehr häufig, dass die Leute erst dann wieder in den Park gehen wollen, wenn es dort keine Maskenpflicht mehr gibt. Das mag möglicherweise eine Zeiterscheinung sein, aber das ändert trotzdem nichts an der Tatsache. Und auch eine kleine Minderheit kann in einem Freizeitpark alleine dadurch für schlechte Stimmung sorgen, dass sie sich aufgrund der Maskenpflicht unwohl fühlt und es zu angestauten Aggressionen kommt, die sich entladen können.

In Efteling oder Walibi gibt es das so nicht. Keine Maske = entspannterer Parkbesuch = weniger Probleme.

Und auf Deutschland bezogen ist das Ideal natürlich Abstandsregel plus Maskenpflicht. Zumindest nach meinen Erfahrungen (und auch vielen Bildern in den letzten Wochen) scheinen sich diese beiden Dinge gegenseitig auszuschließen. Und mir persönlich ist da eben Abstand ohne Maske bei weitem lieber als keinen Abstand mit Maske.

Das mag aber natürlich jeder sehen wie er mag - der ganze Umgang mit Corona ist inzwischen eh zu einer Glaubensfrage mutiert.
Frossi
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #1027073 Verfasst am Montag, 15. Juni 2020 22:55
1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.2020 23:00
Relax
Jetzt so beim zweiten Durchlesen meines Posts von vorhin muss ich sagen, dass ich mich da echt etwas undiplomatisch ausgedrückt habe und so klang als würde ich auf die Gefühle und subjektiven Wahrnehmungen der Betroffenen sch***. Wenn sich da jemand angesprochen oder angegriffen gefühlt hat, möchte ich mir für die Wortwahl entschuldigen.

War nicht so gemeint! Mir selbst ist durchaus bewusst, dass bei akuter Atemnot die Psyche eine entscheidende Rolle spielt, ich aber irgendwie nicht verstehen kann wieso das Problem so stark in den sozialen Medien aufgekocht wird und da oft Leute den Parks suggerieren sie seien Schuld.
Als in dem Fall auch Betroffener hab ich schon öfter erlebt, dass eine ungute Grundstimmung da schon ausreicht einen Asthmaanfall schlimmer zu machen als er vielleicht sonst wäre.
Und als Angehöriger eines Betroffenen (mein Vater hat alters- und behinderungsbedingt Panikattacken mit einhergehender Atemnot), wo ich schon gemerkt habe wie wichtig es in so einem Fall ist nicht in Panik zu geraten, da dann - obwohl physisch alles in Ordnung - psychisch wirklich authentische Erstickungsgefühle stattfinden.

Was das Tragen der Masken und damit einhergehendes Unwohlsein angeht verstehe ich da natürlich vollkommen wie unangenehm sich das subjektiv in genau dem Moment für einen anfühlen kann, und was einem da durch den Kopf geht, wenn man die Dinger ohnehin schon nicht gerne trägt.
Ich wollte damit eher zu Ausdruck bringen, dass der subjektive Schein da gerne trügen kann und man, auch "wenn es unangenehm ist" dran denken muss, dass man gerade nicht wirklich erstickt, sondern sich das "nur" so anfühlt und eigentlich alles in Butter ist, körperlich gesehen.
Wenn ich mir das vor Augen führe, wenn ich mal Atemnot habe, oder meinen Vater gerade beruhigen muss, dann hilft das schon immer.
Ich hab das Problem jetzt zum Glück bei den Masken nicht gehabt bisher, denke aber (ohne jemandem zu nahe treten zu wollen) dass man sich daran gewöhnen kann, wenn man versucht sich nicht von der eigenen Wahrnehmung austricksen zu lassen.

Aber wie gesagt, es tut mir Leid, wenn das vorhin etwas aggressiv rüberkam!
"Ach, wer will schon wirklich beliebt sein, wenn eine große Fresse und Ehrlichkeit so viel mehr Spaß machen?!"
Kevin1804
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Kevin1804
Dabei!
Link zum Beitrag #1027074 Verfasst am Dienstag, 16. Juni 2020 00:29 5 gefällt das Relax
Du hast es aber trotzdem recht treffend auf den Punkt gebracht.

Wenn jeder der aus reellen Gründen oder auch nur aus persönlichen Befindlichkeiten ein Problem mit der Maske hat, den Park nicht besucht und auch nicht meckern würde, hätten wir deutlich weniger Probleme.

Sorry, ich mag sie auch nicht aber es ist derzeit nun mal Pflicht und da gibt es dann halt auch nichts dran zu diskutieren. Punkt.

Das darf man ruhig auch mal deutlich so sagen S
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1027075 Verfasst am Dienstag, 16. Juni 2020 01:25 Relax
Es geht nicht darum, die Maskenpflicht anzugreifen (auch wenn dies bei mir so rübergekommen sein mag), sondern darauf hinzuweisen, dass der Grund für die bessere Stimmung in den Niederlanden daher rührt, dass es dort eben keine Maskenpflicht gibt.

Davon abgesehen gibt es ja auch keine einheitliche Regelungen, da die Entscheidungen, welche Hygienevorschriften eingehalten werden müssen, regional unterschiedlich sein können. Während man im Sauerland auch zahlreiche Attraktionen ohne Masken nutzen kann und die Maskenpflicht auch in Wartebereichen im Freien nicht gilt, sieht das ein paar Kilometer weiter im Ruhrpott wieder ganz anders aus. Während in dem einen Park Desinfektionsstationen vor den sanitären Anlagen zwingend notwendig sind, werden diese in anderen Parks sogar verboten. Ganz so eindeutig ist die Lage also nicht - weder in Deutschland noch in Europa.
Vampics³
nach oben
Assistent

Deutschland . NW
 
Avatar von Vampics³
Link zum Beitrag #1027079 Verfasst am Dienstag, 16. Juni 2020 02:48
7 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.2020 03:03
Relax
Oogie_Boogie ...dass der Grund für die bessere Stimmung in den Niederlanden daher rührt...


Ob Sie so viel besser ist, ist nach meinen Erfahrungen letztes Wochenende in den Niederlanden, gar nicht so pauschal zu sagen. Ich war über die letzten Tage in Leeuwarden und habe mich mit einigen Holländern unterhalten. Alle (mit denen ich zumindest gesprochen habe) hielten den Weg Ihrer Regierung ohne Mundschutzpflicht für falsch und lobten unsere für diesen Schritt. Entsprechend scheint dort auch die Zufriedenheit in der Gesellschaft sehr gespalten zu sein.

Abstandsregeln wurden dort übrigends zumindest nach meiner Erfahrung heraus - im Alltag - auch mal mehr, mal weniger ernst genommen. Gerade in Supermärkten oder Tankstellen war es gerne mal etwas "lockerer" mit dem Abstand.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027215 Verfasst am Freitag, 19. Juni 2020 11:17 Relax
Wer übrigens - wie ich - seit Monaten auf widerrechtlich nicht erstatteten Lufthansa-Tickets sitzt und auf das Rettungspaket gehofft hat: die Luft dafür wird dünner: Heinz Hermann Thiele, berüchtigter Großaktionär, ist gerade auf dem besten Weg, das Ganze platzen zu lassen und stattdessen ein Insolvenz-Verfahren auszulösen, bei dem alle Tickets auf einen Schlag wertlos wären.

Nächste Woche Donnerstag wissen wir mehr …
OnTheRun
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von OnTheRun
Link zum Beitrag #1027216 Smartphone verfasst am Freitag, 19. Juni 2020 11:26
1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.2020 11:28
Relax
Aktuell scheint Lufthansa wohl willkürlich zu zahlen.
Einem Arbeitskollegen wurden Flüge erstattet, die erst Anfang Mai storniert wurden. Der Rückflug wäre sogar erst am 22. Juni gewesen.
Ich warte weiter seit Anfang März auf meine Erstattung.
Alle Versuche per Mail, per Einschreiben, Mahnbescheid sind gescheitert und kamen abgelehnt wieder zurück.
Bei Paypal habe ich auch keine Chance mehr, da nach 180 Tagen der Käuferschutz nicht mehr greift...

Es sind laut Medienberichte mittlerweile 4 Milliarden Euro, die Lufthansa noch nicht ausgezahlt hat.
Weiterhin verkaufen sie Geistertickets für Ziele die noch nicht angeflogen werden, um sie kurz darauf wieder zu stornieren. Von der ganzen weiteren Negativwerbung, die sie betreiben mal abgesehen.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027218 Verfasst am Freitag, 19. Juni 2020 12:24 Relax
OnTheRun Mahnbescheid [ist] gescheitert


Das - bei mir übrigens ebenso - ist mit der unglaublichste Aspekt. Mit Ablehnung des Mahnbescheids sagt die Lufthansa, dass sie die Forderung nicht anerkennt, was natürlich Quatsch ist, denn natürlich wissen die, dass die Forderung berechtigt ist.

Falls am Donnerstag der "liebe" Herr Thiel - so wie es derzeit ausschaut - die Lufthansa in die Insolvenz treibt, verliere ich - wie Millionen anderer Passagiere auch - richtig Geld, denn es geht um mehr als einen Flug. Ich will mich nicht beschweren - andere haben in der Corona-Krise existenziellere Sorgen. Dennoch ist es ein Stück weit befriedigend, dass die Halunken in der Kranich-Konzernzentrale es jetzt mit einem Gegner zu tun haben, den gute Sitten ebefalls einen feuchten Kehricht scheren.
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1027257 Smartphone verfasst am Samstag, 20. Juni 2020 09:38 Relax
Hab ich das richtig verstanden das man in Florida in den Disney Parks bis nächstes Jahr September einen Zugang reservieren muss ?
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027258 Verfasst am Samstag, 20. Juni 2020 10:30
1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.2020 10:36
Relax
Fast richtig. Es sind Reservierungen bis September 2021 möglich. Ob die Notwendigkeit, eine Reservierung zu haben bis dahin aufrecht erhalten wird, ist nicht gesagt.
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1027259 Verfasst am Samstag, 20. Juni 2020 10:37 Relax
Ah danke. Also ich gehe ja mal davon aus das sich das bis dahin erledigt hat. Anders... ich hoffe es.
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1027335 Verfasst am Montag, 22. Juni 2020 12:46
1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.2020 12:48
Relax
Welt.de
Das eher auf kurzfristige Änderungen reagierende „Vier-Tage-R“ werde nun auf 2,88 geschätzt, das ausgeglichenere „Sieben-Tage-R“ auf 2,03, heißt es am Sonntagabend im täglichen Lagebericht des Robert-Koch-Instituts.


Quelle: Welt.de

In Österreich zieht der R Wert auch wieder an,....

Hoffentlich werden keine Öffnungsschritte zurückgenommen S
Einfachheit ist das Resultat der Reife
michael86
UP87
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von UP87
Link zum Beitrag #1027336 Verfasst am Montag, 22. Juni 2020 13:43
1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.2020 13:44
Relax
Wenn mich nicht alles täuscht variiert R gerade so stark, weil die Zahl der Infizierten mittlerweile recht gering war. Da sorgen Hotspot-Ausbrüche wie in der Fleischindustrie recht schnell für einen höheren R-Wert.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027345 Verfasst am Montag, 22. Juni 2020 18:59
1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.2020 19:03
Relax
@UP87: Korrekt. Bei zuletzt 300 Neuinfektionen pro Tag hauen über 1.300 bei Tönnies natürlich massiv ins Kontor. Derzeit ist der Löwenanteil aller Neu-Infektionen ohnehin auf Super-Spreader-Ereignisse aufgrund verantwortungslosen Verhaltens zurückzuführen: neben der Sauerei im Schlachthof private Feiern von Großfamilien und nicht ausreichender Abstand beim Gebet. Ohne diese wäre das Virus in Deutschland auf dem Rückzug und zwar mit ~ 10% alle 4 Tage.

Man kann das in den täglichen Situationsberichten des RKI schön nachlesen. Diese weisen auch darauf hin, dass der aktuelle Peak im R-Wert für die Gesamtsituation nur sehr begrenzte Bedeutung hat:

RKI Die geschätzten Reproduktionszahlen (R-Wert und 7-Tages R-Wert) liegen um den Wert 2 verteilt. Dies hängt mit lokalen Häufungen zusammen, die im Abschnitt "Ausbrüche" beschrieben werden, wobei insbesondere der Ausbruch in NRW eine große Rolle spielt. Da die Fallzahlen in Deutschland insgesamt auf niedrigem Niveau liegen, beeinflussen diese lokalen Ausbrüche den Wert der Reproduktionszahl relativ stark. Die weitere Entwicklung muss in den nächsten Tagen beobachtet werden, insbesondere in Bezug auf die Frage, ob es auch außerhalb der beschriebenen Ausbrüche zu einem Anstieg der Fallzahlen kommt.

Quelle: RKI
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027364 Verfasst am Mittwoch, 24. Juni 2020 09:34 Relax
Für Leute, die Reisen ins Ausland auf dem Radar haben, ist der folgende Artikel der NYT sicher sehr interessant:

The New York Times European Union officials are racing to agree on who can visit the bloc as of July 1 based on how countries of origin are faring with new coronavirus cases. Americans, so far, are excluded, according to draft lists seen by The New York Times.

Quelle: The New York Times

Klar: das betrifft grundsätzlich erst mal nur Amerikaner, die in die Union einreisen wollen, man kann aber sicher sein, dass die Vereinigten Staaten ihre Einreise-Regelungen reziprok ausgestalten werden. Ein anderer interessanter Aspekt des Artikels ist der Hinweis, dass tatsächlich an einer Liste "guter" Non-Schengen-Länder für die 1. Juli gearbeitet wird.
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #1027401 Verfasst am Donnerstag, 25. Juni 2020 08:16 Relax
Aufgrund der rasant steigenden Fallzahlen in Florida haben Disney Mitarbeiter eine Petition gegen die Öffnung von WDW gestartet. Eine ähnliche Petition gibt es auch für Disneyland Anaheim.
Carpe omnia!
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 57, 58, 59, 60  Weiter
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag