Umfrageergebnis
Du kannst das Ergebnis erst sehen, nachdem du abgestimmt hast.
Eingegangene Stimmen bisher: 260
Mitglied wählen
Freunde
Suche
It's Corona Time - Effekte auf die Freizeitparkwelt Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 210, 211, 212, 213, 214, 215  Weiter
Autor Nachricht
Gewinner des Fotowettbewerbs 2020 "Deine besten Achterbahnbilder 4/4"Stone
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Stone
Link zum Beitrag #1041839 Verfasst am Dienstag, 04. Januar 2022 16:30 2 gefällt das Relax
Ich hab nach wie vor kaum Ahnung von Viren, aber ich bin nach wie vor überzeugt, dass das gut ist. Das war eigentlich mit das erste was im März 2020 gesagt wurde, wie das Ganze mal endet und hier im Thread wurde es auch schon etliche Male genannt. Höhere Ansteckungsrate -> geringere Symptome -> weniger Hospitalisierung -> das alles mit noch ein paar Varianten und dann sind wir durch, oder nicht? Sehr vereinfach natürlich, aber mit jeder noch ansteckenderen, aber milderen Variante feiere ich persönlich, dass wir einen Schritt weiter an dem "Schnupfen" sind, der es irgendwann sein sollte.

Oder bin ich naiv und weltfremd?
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #1041840 Verfasst am Dienstag, 04. Januar 2022 17:25 2 gefällt das Relax
Nöö, tut gut das zu lesen...

liebe Grüße,
Dirk
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . SH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #1041843 Verfasst am Dienstag, 04. Januar 2022 18:25 Relax
Die "neue" französische Variante wurde bereits 3 Wochen vor Omikron entdeckt, hat ihr bisher wohl nichts gebracht.

Gruß Endy
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1041844 Verfasst am Dienstag, 04. Januar 2022 19:03
3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.2022 19:12
Relax
Es geht bei der Meldung um dieses Preprint-Skript. Zur objektiven Einordnung:

  • Grundsätzlich sind bislang hunderte Varianten des SARS-CoV-2 Virus bekannt



  • B.1.640.2 hat gegenüber dem Wildtyp 23 Mutation im Spike-Protein (zum Vergleich: Omikron hat mehr als 30), was aber eine vergleichsweise hohe Anzahl ist.
  • Die Studie hat die Mutation bei 12 Patienten nachgewiesen
  • Unabhängig von der Studie wurde B.1.640.2 bereits am 04.11.21 erstmalig sequenziert, Omikron erst 3 Wochen später.

Ich möchte es daher mit Tom Peacock vom Imperial College halten:

Tom Peacock This virus has had a decent chance to cause trouble but never really materialised.

Quelle: Twitter

Dass wir mittlerweile immer besser darin werden, mit SARS-CoV-2 zu leben, kann man ganz gut an den Rechtfertigungen der Maßnahmen ablesen:

  • Erst war das Argument die Tödlichkeit.
  • Dann wurde angeführt, die Intensivstationen nicht überlasten zu wollen.
  • Jetzt scheint das vorherrschende Problem zu sein, dass kritische Infrastruktur zusammenbrechen wegen Quarantänisierten zusammenbrechen könnte.

Wegen letzterem Punkt wird nun auch erwogen, die Quarantänezeit zu verkürzen. Die CDC ist hier bereits vorgeprescht (5 Tage bei symptomlosen Patienten).
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1041848 Smartphone verfasst am Mittwoch, 05. Januar 2022 00:33 Relax
Also ich würde vorschlagen, dass wir die ärmeren Länder weiterhin nicht bei der Impfung unterstützen und uns stattdessen selbst den 18. Booster holen, der dann nur bedingt gegen neue Varianten wirkt.

Wir kennen das Spiel ja schon, dass erst einmal jede neue Variante sofort besorgniserregend ist und am Ende wieder harmloser verläuft.

Man fragt sich, wer da bei solchen Meldungen nach zwei Jahren immer noch in Panik ausbricht. Man will es ernst nehmen, aber es fällt jeden Tag etwas schwerer.

An unserer Hochschule wird schon wieder eingeschränkt, obwohl nie offen war. Weil Omikron ja vieeeeel gefährlicher ist. Haben zwar über 90% Impfquote, aber was soll es. Im Sommer fange ich dann den Master an...online...Inzwischen denke ich, dass ich ihn auch so abschließe.
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1041851 Verfasst am Mittwoch, 05. Januar 2022 07:40 3 gefällt das Relax
So einfach, wie Du es darstellst - und wie es sich offensichtlich viele öffentliche Meinungspräger vorstellen - ist es aber nicht:

  • So makaber es ist: durch die generell weitaus geringere Lebenserwartung ist der Nutzen einer Impfung für Entwicklungs- und Schwellenländer bei weitem nicht so hoch, wie für Industrieländer. Das Mutationspotenzial durch breite Impfungen einschränken zu wollen, ist eine hübsche Idee, scheitert aber spätestens an der größten Gruppe Ungeimpfter: der Tierwelt. SARS-CoV-2 ist nämlich immer noch eine Zoonose.
  • Die gegenwärtig verimpften Vakzine sind aufgrund ihrer extremen Kühlpflicht für den breiten Einsatz in Ländern mit schwacher Infrastruktur nicht geeignet. Hier ist der neu zugelassene Impfstoff von Novavax ein echter "Gamechanger".
  • Es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass die Booster-Impfung, selbst mit unangepassten Impfstoffen, einen erheblichen zusätzlichen Schutz vor Infektion und Weitergabe bietet.
  • Durch den bisherigen Verlauf der Impfkampagne sind wir leider in der Situation, dass die meisten doppelt Geimpften zu einem denkbar schlechtesten Zeitpunkt ihren vollen Impfschutz erhalten haben und jetzt nicht mehr optimal geschützt sind. Das können wir aber 2022 besser machen, indem wir - wie bei der Influenza Impfung - das Gros der Leute zu Beginn der Wintersaison 22/23 boostern.

Die nächsten Wochen werden vom Abwarten geprägt sein. Abwarten, bis wir in „großen Zahlen“ sehen, wie schwer oder mild Omikron in der Breite verläuft. Abwarten, bis wir die Dynamik, die Omikron mit sich bringt, abschätzen können. Denn der Blick nach Südafrika zeigt, dass die Zahlen zwar rapide in die Höhe schnellen, danach aber ebenso schnell wieder fallen können. Letztlich gilt es zu beobachten, ob Dritt- und Viertimpfungen den Schutz nur kurzfristig wieder herstellen oder ihn auch mittelfristig stabilisieren.
benbender
nach oben
Redakteur Torsten Bender

Deutschland . HE
 
Avatar von benbender
Link zum Beitrag #1041855 Verfasst am Mittwoch, 05. Januar 2022 12:54 Relax
multimueller Die gegenwärtig verimpften Vakzine sind aufgrund ihrer extremen Kühlpflicht für den breiten Einsatz in Ländern mit schwacher Infrastruktur nicht geeignet. Hier ist der neu zugelassene Impfstoff von Novavax ein echter "Gamechanger".


Sind die derzeitigen Totimpfstoffe bei der Wirkung wirklich Gamechanger? Man liest da Gegenteiliges:
wa.de coronavac-novavax-totimpfstoffe-omikron-wirkung-zulassung-deutschland-ungeimpfte-91216589.h tml

multimueller Es zeichnet sich mehr und mehr ab, dass die Booster-Impfung, selbst mit unangepassten Impfstoffen, einen erheblichen zusätzlichen Schutz vor Infektion und Weitergabe bietet.


multimueller Letztlich gilt es zu beobachten, ob Dritt- und Viertimpfungen den Schutz nur kurzfristig wieder herstellen oder ihn auch mittelfristig stabilisieren.


Hierzu gibt es aktuelle Neuigkeiten aus Israel:
science.orf.at

Scheint so, als wäre ein Dauerabo impfen gegen Covid-19 nicht die Lösung.
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1041857 Verfasst am Mittwoch, 05. Januar 2022 13:13 Relax
benbender Hierzu gibt es aktuelle Neuigkeiten aus Israel: science.orf.at


Sehr spannend find ich folgende Textzeile, langsam kann man echt nur mehr den Kopfschütteln, denn der "bisDato" Impfweltmeister hat eine Quote von nur 70% geimpften?

Orf.at Nur rund 61 Prozent der 9,4 Millionen Israelis gelten noch als vollständig geimpft. Dies sind zweifach Geimpfte bis zu sechs Monate nach der Zweitimpfung und Menschen mit Booster-Impfung. 30 Prozent der Bevölkerung sind gar nicht geimpft, bei neun Prozent ist die Gültigkeit der Impfung abgelaufen. Mehr als 70.000 Israelis haben nach Angaben des Gesundheitsministeriums bereits die dritte Impfdosis erhalten.

Quelle: Orf.at
Einfachheit ist das Resultat der Reife
michael86
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1041860 Verfasst am Mittwoch, 05. Januar 2022 14:50
5 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.2022 15:05
Relax
benbender Sind die derzeitigen Totimpfstoffe bei der Wirkung wirklich Gamechanger? Man liest da Gegenteiliges.

Bitte nicht CoronaVac des chinesischen SinoVac und Nuvaxovid von Novavax in einen Topf werfen. Ersterer ist ein „klassischer“ Totimpfstoff aus abgestöteten Viruspartikeln mit einem vergleichsweise primitiven Wirkverstärker und war schon gegen den Wildtyp vergleichsweise wirkungsreduziert. Nuvaxovid besteht hingegen aus synthetisch hergestellten Spike-Proteinen und einem High-Tech-Adjuvans und hatte zumindest gegen Alpha noch 90% Effektivität. Daten zu Omikron liegen hingegen noch gar nicht vor, wobei sich das Vakzin theoretisch problemlos anpassen lassen können sollte.

michael86 Der "bisDato" Impfweltmeister hat eine Quote von nur 70% geimpften?

71% teilweise, 64% vollständig laut Our World in Data.

benbender Hierzu gibt es aktuelle Neuigkeiten aus Israel.

Aus Israel kommen seit Beginn der Pandemie ganz komisch Aussagen und ganz komische Daten die für mich noch nie so richtig zusammen gepasst haben. Vielleicht sind die Infos auch „lost in translation“, meist finden sie über relativ obskure Kanäle ihren Weg in internationale News-Outlets. Vielleicht hat Frau Regev auch nur Ihrem Ärger über Herrn Bennett Luft gemacht: die eine Hälfte der Bevölkerung in absurd kurzen und medizinisch unsinnigen Zyklen zu impfen während die andere Hälfte ungeimpft durch die Gegend hustet, ist politischer Aktionismus, nichts weiter.

benbender Scheint so, als wäre ein Dauerabo impfen gegen Covid-19 nicht die Lösung.

Doch. Herr Lindner hat das kapiert:

Ärzteblatt Um in der Coronakrise gewappnet zu sein, sollte Deutschland aus Sicht von Bundesfinanz­minis­ter Christian Lindner bei Bedarf innerhalb eines Monats die gesamte Bevölkerung impfen können.

Quelle: Ärzteblatt

Da COVID saisonal ist, ist es eine erfolgversprechende Strategie, die sich im Winter auftürmende Welle durch eine konzertierte Impfaktion im November/Dezember zu brechen, bevor sie sich auftürmen kann. Die akute Wirkung dürfte dann bis in den Frühling halten, wenn die virale Aktivität ohnehin massiv nachlässt.
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #1041868 Smartphone verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 11:28 Relax
Und somit hätte jeder, der von Impfabo gesprochen hat dann doch Recht gehabt statt "geschwurbelt" (Gott wie ich den Begriff hasse)
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1041869 Verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 11:54 2 gefällt das Relax
Und was genau soll uns dieser Satz jetzt sagen ?
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #1041870 Smartphone verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 12:28
2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.2022 12:29
4 gefällt das Relax
Das nicht jeder Pessimist (bzw. Realist) oder Kritiker automatisch mit Impfgegnern, Verschwörungstheoretikern und der gleichen unter dem Begriff "Schwurbler" in eine Schublade gesteckt werden sollte.

Aber sind nur meine 2ct.

Jedenfalls finde ich es amüsant, wie aus den belächelten"Hirngespinsten" der Vergangenheit Realitäten geworden sind.

Ich lasse mich gerne auch jeden Monat 1x Impfen persönlich. Aber das wird niemals in der breiten Bevölkerung ohne massiven Gegenwind durchgewunken.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Bottrop
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1041871 Smartphone verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 12:50 5 gefällt das Relax
totnhfan Und somit hätte jeder, der von Impfabo gesprochen hat dann doch Recht gehabt statt "geschwurbelt" (Gott wie ich den Begriff hasse)


Der Unterschied ist:
Impfbefürwortern war schnell klar, dass es zu einer jährlichen Impfung kommen könnte.
Die „Schwurbler“ haben sich lustig gemacht und Aussagen wie die folgende rausgehauen … S

Colorado-Fan Also ich würde vorschlagen, dass wir […] uns […] selbst den 18. Booster holen, der dann nur bedingt gegen neue Varianten wirkt.
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1041872 Verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 13:53 1 gefällt das Relax
totnhfan Das nicht jeder Pessimist (bzw. Realist) oder Kritiker automatisch mit Impfgegnern, Verschwörungstheoretikern und der gleichen unter dem Begriff "Schwurbler" in eine Schublade gesteckt werden sollte.

Aber sind nur meine 2ct.

Jedenfalls finde ich es amüsant, wie aus den belächelten"Hirngespinsten" der Vergangenheit Realitäten geworden sind.

Ich lasse mich gerne auch jeden Monat 1x Impfen persönlich. Aber das wird niemals in der breiten Bevölkerung ohne massiven Gegenwind durchgewunken.



Ich hatte einen ganz langen Text geschrieben, dann an meinen Vorsatz für 2022 gedacht und möchte Smilie :282: - soundmachine - 431851 Zugriffe antworten.
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1041873 Verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 14:37
1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.2022 14:38
1 gefällt das Relax
Lipton
Ich hatte einen ganz langen Text geschrieben, dann an meinen Vorsatz für 2022 gedacht und möchte Smilie :282: - soundmachine - 431851 Zugriffe antworten.


Einfach ignorieren und sich nicht selbst die gute Laune verderben S
B
nach oben
Aufsteiger
Wächtersbach
Deutschland . HE
 
Avatar von B
Link zum Beitrag #1041874 Verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 14:53 1 gefällt das Relax
Auch 'ne beeindruckende Positivquote....trotz Test vor Abflug.

Stellt sich die Frage ob vor Abflug oder doch während des Fluges angesteckt...

Bester First Drop: Griffon
benbender
nach oben
Redakteur Torsten Bender

Deutschland . HE
 
Avatar von benbender
Link zum Beitrag #1041875 Verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 16:12
1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.2022 16:13
Relax
benbender
totnhfan https://twitter.com/CiesekSandra/status/1468465347519041539


Heißt? Alle Tot? Was sagt sagt Ciesek zu den T-Zellen und damit zu der Gefahr schwerer Verläufe? Nichts, Biontech beantwortet diese aber:

tagesspiegel.de 27872138.html


Was Ciesek nicht beantworten konnte, wird anderweitig jetzt beantwortet:
spektrum.de 1966936#Echobox=1641220268

Wie erwartet droht Geimpften keine Apokalypse. Also schützen wir weiter Impfunwillige oder politisch korrekt formuliert die Infrastruktur. Bräuchte man eigentlich noch Quaratäne Maßnahmen wenn alle geimpft wären?
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1041876 Verfasst am Donnerstag, 06. Januar 2022 22:19
3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.2022 22:24
4 gefällt das Relax
Küppi Der Unterschied ist:
Impfbefürwortern war schnell klar, dass es zu einer jährlichen Impfung kommen könnte.
Die „Schwurbler“ haben sich lustig gemacht und Aussagen wie die folgende rausgehauen … S

Colorado-Fan Also ich würde vorschlagen, dass wir […] uns […] selbst den 18. Booster holen, der dann nur bedingt gegen neue Varianten wirkt.


War natürlich sehr zynisch formuliert und auch nicht so ganz ernst gemeint. Der Unterschied ist eben, dass ich selbst bereits geboostert bin und mir auch jede weitere Impfung hole, die der Gemeinschaft nützt. Es ist aber schon so, dass es mich etwas aufregt, dass wir hier bald zum 4. Mal zur Impfung rennen, während in weiten Teilen der westlichen Welt 30% ungeimpft rumrennen. Während in ärmeren Ländern Menschen sich gerne impfen lassen würden, aber der Zugang zu Impfungen fehlt. Ich empfinde es also durchaus als Privileg, dass wir hier so einen tollen Zugang zu Impfungen haben. Die Frage ist eben, ob wir uns die 4. Impfung ersparen könnten (zumindest Menschen, die nicht zur Risikogruppe gehören), wenn wir eine Impfquote über 90% hätten.

Sicherlich ist es auch zu einfach gedacht, dass man jetzt einfach Impfstoff an ärmere Länder verschenkt. Das hat multimueller ja schon näher erläutert. Trotzdem empfinde ich es schon als traurige Situation, dass man als Weltgemeinschaft keine gemeinsamen Lösungen anstrebt. Aber wie soll man das auch erwarten, wenn wir es nicht einmal in Deutschland auf die Reihe kriegen, dass sich hier einfach alle impfen lassen?

Es ärgert mich auch, weil mit jeder zusätzlichen Impfung ja nun auch einmal das nicht gerade kleine Risiko besteht, dass ich zwei Tage "krank" bin bzw durch die Impfreaktion außer Gefecht gesetzt werde. Denn obwohl mir die Impfung sicherlich ein besseres Gefühl im Alltag gibt, bangt man dann ja doch irgendwie jedes Mal, dass man hoffentlich nicht wieder mit Fieber, Gliederschmerzen, usw. im Bett liegt. Ist eben kein schönes Gefühl.

Mit einer jährlichen Impfung, ähnlich der Grippeimpfung habe ich gar kein Problem. Nun ist es aber ja so, dass zuerst von zwei Impfungen die Rede war. Dann war der Booster das Allheilmittel, in Israel impft man aber schon ein viertes Mal. Und das empfinde ich als sehr fragwürdig, wenn man gleichzeitig noch einen hohen Prozentsatz von Menschen hat, die sich gar nicht impfen lassen.

Wie lange will man das so noch mitspielen? Es kann doch nicht sein, dass der solidarische Teil der Gesellschaft immer weiter hingehalten wird, während die Ungeimpften mit allem durch kommen.

Ähnlich hat sich das ja auch benbender vor mir gefragt. Wen schützen wir denn jetzt noch, wenn der Booster scheinbar gut vor Omikron schützt? Es werden auch immer neue Häppchen hingeworfen. Zuerst wollten wir Infektionen generell vermeiden, dann die hohe Inzidenz verhindern, dann die Hospitalisierung, dann die Infrastruktur. Finde ich alles richtig. Aber wenn der Booster dazu führt, dass bei der Mehrheit die Infektion mild verläuft, dann kann man doch Quarantänebeschränkungen wirklich so weit einschränken, dass du noch positiv getestete für wenige Tage in Quarantäne müssen. Scheint man aber jetzt ja auch so zu planen. Bleibt eben nur die Frage, was wir mit den Ungeimpften machen. Die werden nämlich auch durch Omikron noch massiv geschädigt und legen sämtliche System lahm.
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1041878 Verfasst am Freitag, 07. Januar 2022 02:06
1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.2022 02:13
2 gefällt das Relax
B Stellt sich die Frage ob vor Abflug oder doch während des Fluges angesteckt...

„Auf dem Flug“ läge weit unter der Inkubationszeit von 2-3 Tagen, scheidet als Infektionszeitpunkt also sicher aus. Wahrscheinlicher ist eher ein fehlerhafter Test auf indischer Seite.

Mit einem Test direkt nach der Landung kannst Du nicht prüfen, ob sich jemand auf dem Flug angesteckt hat, sondern nur, ob der Test vor Abflug valide war.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1041895 Smartphone verfasst am Freitag, 07. Januar 2022 14:52 Relax
@Colorado Fan: Die Aussage "die Ungeimpften kommen mit Allem durch" verstehe ich nicht. Ich dachte es herrscht fast überall 2G? Meinst du mit fast Allem durch kommen dass sie nicht per Hausbesuch zwangsgeimpft werden?
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1041896 Verfasst am Freitag, 07. Januar 2022 15:09 1 gefällt das Relax
Colorado-Fan
War natürlich sehr zynisch formuliert und auch nicht so ganz ernst gemeint. Der Unterschied ist eben, dass ich selbst bereits geboostert bin und mir auch jede weitere Impfung hole, die der Gemeinschaft nützt. Es ist aber schon so, dass es mich etwas aufregt, dass wir hier bald zum 4. Mal zur Impfung rennen, während in weiten Teilen der westlichen Welt 30% ungeimpft rumrennen.


Wenn ich deinen Text richtig verstehe, gehst du davon aus, das bei 100% durchimpfung der Virus weg ist und alles von heute auf morgen wieder zurückgenommen wird? Die Zahlen in Portugal und Spanien lassen das gegenteil vermuten.


Colorado-Fan
Sicherlich ist es auch zu einfach gedacht, dass man jetzt einfach Impfstoff an ärmere Länder verschenkt. Das hat multimueller ja schon näher erläutert. Trotzdem empfinde ich es schon als traurige Situation, dass man als Weltgemeinschaft keine gemeinsamen Lösungen anstrebt.


Sei mir bitte nicht böse, aber ist das dein Ernst? Welche Weltgemeinschaftlichen Lösungen hat der Planet bis dato zusammen gebracht?
Klimaschutz, Erderwärumg, Steuersystem? Auf unserem Planet läuft seit ewigkeiten Jeder gegen Jeden. Sogar in der EU.


Colorado-Fan
... obwohl mir die Impfung sicherlich ein besseres Gefühl im Alltag gibt, bangt man dann ja doch irgendwie jedes Mal, dass man hoffentlich nicht wieder mit Fieber, Gliederschmerzen, usw. im Bett liegt.....


Leider haben alle mit der Impfung das bessere Gefühl. Nämlich das Gefühl des "nichtmehrinfizierbar" zu sein. Leider zeigt vorallem Omikron und der grad stattfindende Wintertourismus das dem nicht so ist. Denn allein wieviele geimpfte Holländer zuhause MIT Symptomen postiv getetstet werden - allein gestern über 1000 sind immens.

Colorado-Fan
Wie lange will man das so noch mitspielen? Es kann doch nicht sein, dass der solidarische Teil der Gesellschaft immer weiter hingehalten wird, während die Ungeimpften mit allem durch kommen.


Ich kenn jetzt sehr viele, die sich 2x Impfen lassen haben, die 3 aber nichtmehr mitmachen. Ähnlich hier in Österreich mit der Impfpflicht, die wird mittlerweile von 61% abgelehnt, und von denen sind lt. "Umfrage" 55% geimpfte dabei, die einfach die Schnauze voll haben.


Colorado-Fan
Ähnlich hat sich das ja auch benbender vor mir gefragt. Wen schützen wir denn jetzt noch, wenn der Booster scheinbar gut vor Omikron schützt? Es werden auch immer neue Häppchen hingeworfen. Zuerst wollten wir Infektionen generell vermeiden, dann die hohe Inzidenz verhindern, dann die Hospitalisierung, dann die Infrastruktur. Finde ich alles richtig. Aber wenn der Booster dazu führt, dass bei der Mehrheit die Infektion mild verläuft, dann kann man doch Quarantänebeschränkungen wirklich so weit einschränken, dass du noch positiv getestete für wenige Tage in Quarantäne müssen. Scheint man aber jetzt ja auch so zu planen. Bleibt eben nur die Frage, was wir mit den Ungeimpften machen. Die werden nämlich auch durch Omikron noch massiv geschädigt und legen sämtliche System lahm.


Österreich macht jetzt den Weg zur Durchseuchung frei: 3x geimpfte haben Freifahrt ohne Test, also keine Quarantäne mehr, 2x geimpfte zählen für Quarantäne als ungeimpft und die Quarantänezeiten wurden soweit gesenkt das nach 5 Tagen alles wieder gut ist. Da kann jetzt Omikron nichtmehr schlimm sein? Oder was ist der Plan jetzt?
Einfachheit ist das Resultat der Reife
michael86
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1041897 Verfasst am Freitag, 07. Januar 2022 16:03 5 gefällt das Relax
michael86 Oder was ist der Plan jetzt?

Du schreibst es selbst:

michael86 Österreich macht jetzt den Weg zur Durchseuchung frei.

Wenn man Wunschdenken subtrahiert, ist das der einzige Plan, der tatsächlich funktioniert. Man kann sich jetzt darüber streiten, welches Land den clevereren Weg geht, aber am Ende wird es auf genau das hinauslaufen.
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1041918 Verfasst am Sonntag, 09. Januar 2022 15:36
3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.2022 15:40
Relax
Ein Viertelstündchen Zeit? Sehenswertes Stück von den Öffentlich-Rechtlichen:

Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.

Kurzfassung: zwar enorm viele Infektionen und auch Krankenhauseinweisungen aber (zumindest bisland) kaum Intensiv-Aufnahmen und Todesfälle in Großbritannien. Der Diskutant Prof. Klaus Stöhr sieht uns an der Schwelle zum Übergang zwischen der „Containment“-Phase zur „Mitigation“-Phase.
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1041919 Verfasst am Sonntag, 09. Januar 2022 15:55
1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.2022 15:55
1 gefällt das Relax
Ich habe mir erlaubt, ganz dilettantisch Todeszahlen (rot) und Infektionszahlen (grün) aus U.K. aus Our World in Data übereinander zu legen (Cave: unterschiedliche Skalen!) und diese Grafik spricht eine überdeutliche Sprache:



Was bedeutet das? Auch, wenn Infektion und Exitus einen zeitlichen Versatz zueinander aufweisen, deutet sich jetzt schon immer deutlicher an, dass signifikant weniger Menschen sterben müssen. Das ist aus meiner Sicht drei Effekten zu verdanken:

  • Omikron ist weniger tödlich.
  • Die Impfung schützt auch bei Omikron vor einem tödlichen Verlauf.
  • Ein Teil der vulnerablen Gruppe ist bereits im Winter 20/21 verstorben.
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #1041922 Smartphone verfasst am Sonntag, 09. Januar 2022 18:21
2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.2022 18:22
Relax
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 210, 211, 212, 213, 214, 215  Weiter
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag