Park
Ferrari World in Vereinigte arabische Emirate
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Expedition Emirates - Abu Dhabi & Dubai
Autor Nachricht
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 4/4" + Plätze 1-3 der Top Bilder 2018 + 3. Platz Beste Berichte 2018 "Frontier City - Einmal ERT auf Allem bitte!"joda
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von joda
Link zum Beitrag #1023531 Verfasst am Freitag, 20. März 2020 22:22
2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.2020 22:01
Themenersteller
8 gefällt das Relax

Mahlzeit!

Ich nutze die Quarantäne-Zeit um mich und euch etwas vom aktuellen Geschehen rund um das Corona Virus abzulenken. Naja eigentlich hat man mich dazu angestachelt.

Im Spätsommer 2018 machten sich 5 tapfere, unerschrockene Onride auf zur Expedition Emirates. Getreu dem Motto: Lieber Hitze, als volle Parks.



Düsseldorf Airport an einem vergleichsweise milden Sommerabend. Die Expeditionsteilnehmer Rainer, Stefan, Robin, Benni und meine Wenigkeit starten Richtung Abu Dhabi.



Die Ankunft fiel durch den Nachtflug auf den frühen Morgen. Erstmal Ausruhen und das regionale Fernsehprogramm checken. Aufschlussreicher als die Live Übertragung eines Kamelrennens wurde es allerdings nicht.




Ferrari World Abu Dhabi


Am Vormittag machten wir uns dann mit dem Shuttle auf den Weg zur Yas Mall, welche einen direkten Zugang zur Ferrari World bietet.



Angesichts der Außentemperaturen von über 40°C und der gut gemeinten Klimatisierung im Inneren der Ferrari World ließen wir es zunächst ruhig angehen und starteten mit dem Maurer Family Racing Launch Coaster "Fiorano GT Challenge". Das Verlassen des Gebäudes wirkte jedoch auch hier schon wie ein Hammerschlag.



Die Dauerbaustelle. Eröffnung vermutlich noch nach dem BER. Man beteuerte 2018 schon, dass es nur noch maximal 3-4 Monate dauern werde.



Im Zentrum der Ferrari World klettert der Shuttle Launch Coaster Turbo Track in luftige Höhen. Knackiger Launch, aber quasi kein Layout. Es blieb bei einer Fahrt.



Beschleunigungsbereich - positiv wie negativ.



Wir kamen der vermeintlichen Hauptattraktion näher. Zunächst nur auf der Aussichtsterasse.



Wartezeiten waren bei Formula Rossa - wie auch bei den restlichen Attraktionen des Parks - nur vorhanden, weil auf ausreichend Fahrgäste gewartet wurde. Also Einsteigen und ab geht die Fahrt.



Ich liebe die guten "alten" Intamin Hydraulic Launch Coaster. Ein schöner Punch geht durch den Zug, wenn die komprimierten Stickstoffspeicher beginnen den Ölvorrat durch die Hydraulikmotoren zu jagen und so das Katapult in Gang setzen.



Die Beschleunigung will vermeintlich kein Ende nehmen. LSM und LIM Antrieben wäre schon längst die Puste ausgegangen. Mit Reduzierbremsen wird der Zug eingebremst, bevor er sich auf den langen, bodennahen Rundkurs begibt.



Die riesigen Kurvenradien werden stets mit hoher Geschwindigkeit durchfahren. Wenig Abwechslung wird mit viel Staudruck und fancy Schutzbrillen kompensiert.



Gebremste Airtime



Next Stop, next Intamin Coaster



Flying Aces könnte eigentlich auch fast als Launch Coaster durchgehen. Der flotte Lifthill bietet kaum eine Möglichkeit zur Vorbereitung, man ist direkt mittendrin.



Der First Drop entwickelt besonders in den letzten Reihen einen herrlichen Sog, bevor die G-Keule im Tal zuschlägt.



Zahlreiche dynamische Umschwünge und Airtime Momente sorgen für die zwischenzeitliche Blutversorgung halsaufwärts.



Bekannte Gesichter füllen den Zug für eine Fotorunde. Sehr aufopferungsvoll!



Rainer wundert sich über die Klamottenauswahl. Wer hat die denn rausgelegt?



Die Suche nach neuen Blickwinkeln führt zwangsläufig aus der Ferrari World heraus. Kurz vor Sonnenuntergang bei 40° immer noch eine Tortur.



Flying Aces ergänzt Formula Rossa perfekt und ist der heimliche Star der Ferrari World



Die Außensitze sind gar nicht mal so ruppig, bieten aber wesentlich mehr Freiheitsgefühl.



Die Freiwilligen drehen noch ne Runde.



Die Sonne schwindet.



Die Ausmaße der Halle sind von außen echt gigantisch. Im Inneren geht dieser Eindruck verloren.



Anfangs war ich skeptisch warum es einen Non-Inverted Loop braucht. Aber das Teil fährt sich echt hervorragend.



Nur Track.



Trostloses Setting, aber bei den vorherschenden Bedingungen nachvollziehbar.



Es wird dunkel in der Ferrari World



Eine letzte Runde auf Formula Rossa, bevor es sich um das leibliche Wohl zu kümmern gilt. Die Suche nach einem Steakhouse beginnt. Rainer hatte sich selbstverständlich im Vorfeld gründlich informiert.




Yas Waterworld Abu Dhabi


Wave Rider in Yas Waterworld. Mit ordentlich Wasser gefüllt eine verletzungsfreie Angelegenheit. Auch sonst hatten wir einen schönen Tag mit einem abwechslungsreichen Programm an Rutschen und einem überraschenden Kino. Man merkt dem Park allerdings ein wenig sein "Alter" an. Die Pflege der Attraktionen und des Settings lässt an einigen Stellen zu Wünschen übrig.



Legoland Dubai


Privatshuttle vom Parkplatz zum Legoland. Eigentlich nur fürs aufpreiszahlende Volk.



Das war aber heute Zuhause geblieben - wie alle anderen Gäste auch.



Wir hatten den kompletten Park quasi für uns.



Die Lego Bauten hat man hier in ein Gebäude gesetzt. Würden wahrscheinlich sonst schmelzen.



Eigentlicher Grund des Besuchs. Zähler holen.



Begeisterung macht sich breit.



Stefan ist stolz. Er ist groß genug für die Hauptattraktion



Robin dreht zu Fotozwecken noch eine Runde auf dem Drachen. Wirtschaftliche Auslastung vom Feinsten.



Der Drache streckt die Hände in die Höh'



Stefan ist überfordert mit den Menschenmassen



Nach der Flucht ins U-Boot erklärt uns Stefan die Unterwasserwelt.



Es bleiben Fragen offen.



Unterwassertreiben



Die Hoffnung auf eine leichte Abkühlung



Wir verabschiedeten uns nach kurzer Zeit von den bunten Steinchen



Auch andere Angebote von Dubai Parks and Resorts wurden förmlich überrannt. Restaurants und Shops blieben vorsichtshalber geschlossen.




Motiongate Dubai



Glücklicherweise war Motiongate ein paar Meter weiter geöffnet.



Rainer improvisiert kurzerhand die Blues Brothers Show alleine auf der Mainstreet



Wir steuerten als erstes den Hunger Games, bzw. Lionsgate Themenbereich an. Der Bullet Train nach Panem hatte leider gerade mit technischen Problemen zu kämpfen.



Die Entscheidung fiel somit auf den Privatflieger im Rahmen der Panem Aerial Tour



Spontane Flüge bedeuten Wartzeit






Im nächsten Themenbereich sind die Schlümpfe los.



Allerdings treibt euch ein Geier sein Unwesen.






Robin kommt wieder seiner Aufgabe nach.



Nicht tatenlos im Filmbusiness die jungen Schlümpfe waren



Mein Schatz



Angst Potter?



Ein paar Meter weiter wartet der nächste Zähler. Wohl mit dem Originalauto aus The Green Hornet im Wartebereich



Gegen Mittag war es an der Zeit sich von den Temperaturen zu erholen. Die nette Aufmachung konnte das unterdurchschnittliche Essen leider nicht kompensieren.



Freizeitparkthematik im Freizeitpark. Naja und nen bisschen Weltuntergang



Lust zu Spielen? Die Queue für den S&S Tower Blast Off war recht sehenswert und hielt den ein oder anderen Schockmoment bereit. Der Turm an sich war weniger überraschend.



In einer riesigen Halle wartet der DreamWorks Themenbereich mit zahlreichen bekannten Charakteren



Kung-Fu Panda hat genau wie Shreck seinen eigenen Darkride, bzw. Simulator.



Gut getarnt wartet hinter der Fassade ein Gerstlauer Infinity Launch Coaster. Intensiver Launch, cooles Layout. Nur das Rumlaufen bei Wiederholungsfahrten nervt.



Cooler Typ. Also dieser Alex.



Derweil fuhr auch der Zug nach Panem wieder planmäßig.



Build a proper Launch Coaster for a better tomorrow.



Dieser kleine Mack Launcher spielt in etwa in einer Liga mit StarTrek Operation Enterprise. In den Abendstunden absolvierten wir bei 0 Minuten Wartezeit noch einige Fahrten.



Die Bahn bietet ein abwechslungsreiches und kompaktes Layout. Der Loop drückt im Gegensatz zum Launch recht ordentlich.



Das Personal sorgt für Ordnung



Frischfleisch aus Distrikt 4630



Panem by Night



Abschied von Motiongate. Uns stand schließlich noch der Weg zurück nach Abu Dhabi bevor. Und irgendwer hatte schon wieder das Verlangen nach Steak...




Wild Wadi


Der nächste Tag. Schon wieder Dubai. Diesmal ließen wir uns in der Nähe des bekannten Burj al Arab Hotels nieder



Der Wild Wadi Wasserpark besticht vor allem durch sein Transportsystem aus Master Blastern. Mega Geil. Nicht so geil war für mich die Wassermenge in den Flow Ridern. Nach einigen Surfversuchen im Knien scheuerte ich mir am Untergrund die Füße blutig und musste vorerst mit der Sanitätsstation Vorlieb nehmen.




Dubai Mall & Burj Khalifa



Für den Nachmittag stand dieses putzige Bauwerk auf dem Programm



Das Burj Khalifa ist aktuell das höchste Gebäude der Welt und steht praktischerweise direkt neben der Dubai Mall, einer der größten Shopping Malls der Welt.



Von der "niedrigsten" Aussichtsplattform hat man bereits Ausblick auf die ganze Welt.



Oder den unendlichen Bau-Boom Dubais. Da fragt man sich wirklich für wen das alles im Nichts hochgezogen wird.



Es geht noch einige Stockwerke weiter nach oben.



Die günstigste Aussichtsplattform ist nämlich nur knapp über der Hälfte des Gesamtbauwerks.



Normale Ferngläser wären auch nicht mehr auf dem Stand der Zeit



Sunset



Dubai erleuchtet




Yas Marina Circuit Abu Dhabi



Im Anschluss fuhr uns Chauffeur Stefan geradewegs zum Yas Marina Circuit. McLaren, Ferrari, Porsche und Co. waren leider gerade nicht verfügbar. Wir mussten uns mit Fahrrädern begnügen. Mit unserem Chevrolet Malibu wäre es natürlich auch ein Highlight geworden.



Rennstreckenfeeling auf dem Rad.



Bei den kühlen Temperaturen brannten wir noch einige Bestzeiten in den Asphalt.



An Dynamik kaum zu übertreffen.




IMG Worlds of Adventure Dubai



Der nächste Tag. Wieder mal sind wir in Dubai, diesmal in den IMG Worlds of Adventure.



Mich konnte der Park überhaupt nicht überzeugen. Alles wirkte recht steril und absolut lieblos. Da konnten auch die namhaften Lizenzen nicht viel retten.



Spiderman hält die Kulissen zusammen.



Avengers Battle of Ultron war der einzige Lichtblick. Guter Darkride, der sich mit Sicherheit einiges in Orlando abgeguckt hat.



Ein kleiner Eurofighter im Dinosaurierbereich.



Im hinteren Teil des Parks befindet sich der BlueFire Klon "Velociraptor". Der Wartebereich ist erwartungsvoll ausgelegt, fehlen nur noch die Besucher.



In der Station herrscht ebenfalls gähnende Leere. Der Zug verlässt vielleicht alle 10-15 Minuten die Station.



Thor beherrscht nicht nur den Hammer, sondern plötzlich auch das Wasser



Achtung! Verwechselungsgefahr



Nicht Anfassen, Iron Man ist gar nicht so robust wie alle dachten, deshalb gibts auch 60% Rabatt.



Kurzer Fotostopp zum Anschwitzen. Den Zug hab ich knapp verpasst, der nächste lässt auf sich warten.



Im klimatisierten Auto machte man sich scheinbar lustig.



Na endlich. Ein paar Mitfahrer hatten Erbarmen mit mir, wo Robin seiner Aufgabe als Fotomodell und Fahrgast nicht nachkam.



Rot ist immer wieder eine durchdachte Farbauswahl in der Wüste



Blue Fire aus einem anderen Blickwinkel



Die Bahn macht Laune, bot sich aber in der erdrückenden Mittagshitze einfach nicht für Wiederholungsfahrten an.




The Palm Dubai


Nächster Touristenhotspot. Das Atlantis Hotel auf The Palm, einer von Menschenhand erschaffenen Insel. Primär waren wir natürlich wegen dem benachbarten Wasserpark Aquaventure da. Zahlreiche Rutschen, ein großartiger Lazy River und die Möglichkeit mit Delfinen zu plantschen, zeichnen diesen aufwändig gestalteten Park aus.



Klassisches Touri-Selfie. Die Lockerheit lässt zu wünschen übrig - das überlasse ich Anderen.




Dubai Mall (mal wieder)



Den Abend lassen wir wieder an der Dubai Mall ausklingen.



Stefan weigert sich gegen Steak.



Die Promenaden rund um die Mall offenbaren zahlreiche Foto-Möglichkeiten.



Abends werten Wasserfontänen und Lichtinszenierungen die Umgebung der Mall weiter auf



Ist denn schon Weihnachten?



In der Dubai Mall baut man die Werbetafel einfach um das Restaurant herum. Warum auch nicht? Es ist halt alles etwas größer



Die Dubai Mall beheimatet einen eigenen kleinen Indoor Park.



Im VR Park lassen sich einige Attraktionen mit VR-Brillen erleben. Die Umsetzung auf dem Spinning Coaster war gar nicht mal so übel



Alles steht Kopf



Die Programmtafel des Kinos übertrumpft so manche regulären Kinoleinwand



Die Mall vereint Moderne und Vergangenheit



Hauptsache die Dimensionierung passt






Für den privilegierten Faulen stehen Taxis in der Mall bereit



Wir begnügen uns mit Touri Fotos vorm Burj Khalifa



Ganz viele Lämpchen



Poser!




Abu Dhabi - was normale Touris machen würden



Am nächsten Tag erkundeten wir unsere Homebase Abu Dhabi ein wenig. First Stop: Louvre



Es sollte aber bei schnellen Stopps und Besichtigungen von Außen bleiben. Die Temperaturen zur Mittagszeit waren zu kräftezehrend.



Die große Moschee steuerten wir leider außerhalb der Besuchszeiten an.



Also kein weiteres Kulturprogramm




Wüstensafari



Für den Abend hatten wir uns bei einer Wüstensafari eingekauft. Die Kamelfarm war im Preis inbegriffen. Anfragen ob wir Stefan gegen Kamele eintauschen könnten, fanden bei den Einheimischen kein Gehör.



Die Rasselband hätte allerdings auch schlecht ins Fluggepäck gepasst.



Zeit für ein bisschen Action in der Wüste.



Unser Fahrer hatte sichtlich Spaß mit uns. Endlich eine Gruppe bei der er keine Rücksicht nehmen musste. Wir waren teilweise froh, dass der Überrollkäfig nicht zum Tragen kam.



Auch auf den billigen Plätzen war die Stimmung hervorragend.



Scheinbar endlose Weiten im Sonnenuntergang



Expeditionsteam



Stefan macht es sich im feinen Sand gemütlich



Rainer ist sowieso immer eine Hauptattraktion



Unser Vehikel. Leider ließ man uns nicht fahren. Rainer hat sich trotzdem in den V8 verliebt.



Ausklang fand der Abend im Beduinen-Camp. Ganz traditionell und ursprünglich zwischen 100 Touristen eines deutschen Kreuzfahrtschiffes...



Teil des Abendprogramms war dieser Kollege. Die Beleuchtung und die Drehfreudigkeit glich eher einem Break-Dance auf der Kirmes.




Warner Bros. Abu Dhabi



Der letze Tag der Expedition Emirates. Den neuen Warner Bros. Park haben wir uns bis zum Schluss aufgespart.



Der goldene Bugs Bunny heißt die Gäste Willkommen



Rainer erklärt die Welt. Batman scheint sichtlich überfordert zu sein.



Best Buddies



Die Straßen sind ansprechend thematisiert, auch der Himmel macht was her.



Hier wartet nicht nur ein Kletterparcours, sondern auch der erste Zähler des Tages in Form einer Zipline.



In den dunklen Gassen von Gotham wartet Joker's Funhouse.



Der Ausweg führt durch diese drei Rutschen



Die wohl beste Aufmachung eines Disk'O Coasters



Riddlers Revolution dreht in einer Lagerhalle seine Runden.



Der Cartoonbereich lässt Erinnerungen die alten Zeiten in Bottrop hochkommen



Rainer posiert (mal wieder)



Scooby-Doo. Und Menschen. Ein gänzlich neuer Eindruck.



Fast and Furry-ous ist ein kleiner aber feiner Family Suspended Coaster von Intamin. Hier standen wir bestimmt 20 Minuten an. Rekord.



Zahlreiche Attraktionen sind von Außen nicht einsehbar. Fast and Furry-ous macht hier eine Ausnahme.




Ferrari World Abu Dhabi (Der Absch(l)uss)


Abends machten wir mit unserem 3Tage - 3 Parks Ticket noch einen Abschiedsbesuch in der Ferrari World. Laut Gästeservice sollte ein Mehrfachbesuch eines Parks nicht möglich sein. Ist aber scheinbar im System doch so vorgesehen, denn beim Einlass gab es keine Probleme.



Ein paar Beschleunigungs- und Airtimeorgien stand also nichts im Wege.



Der Abschuss von Formula Rossa macht einfach süchtig



Baut wieder mehr Hydraulik Launches. Diese Mehrfach LSM Launches sind einfach öde.



Ähnlichkeiten zu Autobahnknotenpunkten sind erkennbar.



Ob man ohne den Flughafen in der Nähe auch so ein ausschließlich bodennahes Layout gewählt hätte?



Abschied nehmen von Formula Rossa.



Das heimische Frühstück markiert das Ende der Tour. Endlich wieder Mett, Steak gab es schließlich genug.


LG Max
Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #1023534 Verfasst am Freitag, 20. März 2020 22:49 Relax
Danke dafür das du die Erinnerungen an diese Tour noch einmal hochholst. Fotos sind auch ganz anschaulich worden. S

Auf eine Wiederholung dieser Tour mit kleinen Anpassungen (Lego und IMG raus, mehr Sightseeing oder Wasserparks rein) hätte ich richtig lust.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Link zum Beitrag #1023539 Verfasst am Samstag, 21. März 2020 10:22 Relax
Danke für deine Eindrücke aus dem Wüstenland, Max!
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #1023550 Verfasst am Samstag, 21. März 2020 15:08 4 gefällt das Relax
Schöne Bilder, danke.

Und hier liegen schon die Pläne für DUBAI 2021 im März. Smilie :58: - Maxi - 288224 Zugriffe

Aber erstmal abwarten.

liebe Grüße,
Dirk
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
(Aldous Huxley, engl. Schriftsteller und Kritiker, 1894-1963)
Ingo Wahlen
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Ingo Wahlen
Link zum Beitrag #1023551 Verfasst am Samstag, 21. März 2020 15:17 Relax
Super Fotos, super Bericht, vielen Dank dafür. Die Coaster-Verkehrsknoten-Fotos sind besonders gut geworden.
the turbine
nach oben
Moderator Bruno Baumeister
Aachen
Deutschland . NW
 
Avatar von the turbine
Link zum Beitrag #1023661 Verfasst am Donnerstag, 26. März 2020 21:17 2 gefällt das Relax
Das ist Wecken und Stillen von Fernweh gleichermaßen. Danke für den Bericht! S
Beste Berichte 2018 "[HOTS] Tag 8: Silver Dollar City"Runner
nach oben
Redakteur Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
 
Avatar von Runner
Dabei!
Link zum Beitrag #1025221 Smartphone verfasst am Mittwoch, 06. Mai 2020 21:02 Relax
Vielen Dank für diese wirklich ansehnlichen Eindrücke aus den Emiraten. Da ist ja fast weniger los als hierzulande während der Ausgangsbeschränkungen. S
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag