Park
Warner Brothers Abu Dhabi in Vereinigte arabische Emirate
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Ein Hauch von Hollywood in den Emiraten
Autor Nachricht
nobson84
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von nobson84
Link zum Beitrag #1025102 Verfasst am Freitag, 01. Mai 2020 14:47
Themenersteller
Relax
Hallo zusammen,

in einer Zeit, wo das öffentliche Leben dank Corona fast vollständig zum Erliegen gekommen ist, lasse ich mal die Erinnerungen schweifen: Noch im vergangenen Oktober war von Ausgangssperre oder weltweiter Reisewarnung keine Rede, sodass wir unsere Herbstferien ungehindert in den Vereinigten Arabischen Emiraten verbringen konnten. Und damit lagen wir offensichtlich voll im "Onride-Trend". S

Da wir allerdings nur zwei Tage für Parkbesuche eingeplant hatten, standen wir vor der Qual der Wahl. Letzten Endes entschieden wir uns für die Warner Bros. World Abu Dhabi (in Kombination mit der Yas Waterworld) und Motiongate Dubai (in Kombination mit Legoland Dubai) - und somit gegen namhafte Alternativen wie die Ferrari World oder die IMG Worlds of Adventure.


Warner Bros. World Abu Dhabi



Die Warner Bros. World Abu Dhabi ist ein voll-klimatisierter Indoor-Freizeitpark, was den Besuchern angesichts der schwül-heißen Temperaturen vor Ort - selbst im Oktober waren es durchweg um die 35°C - sehr zugute kommt. Der Park ist in sechs Themenbereiche untergliedert: Um den Warner Bros. Plaza, der als zentraler Hub fungiert und überwiegend Restaurants und Boutiquen bietet, sind gegen den Uhrzeigersinn die Bereiche Bedrock, Dynamite Gulch, Cartoon Junction, Gotham City und Metropolis angeordnet. Optisch sind alle Themenbereiche echte Hingucker. Speziell die beiden letztgenannten Bereiche sind - nicht zuletzt durch perfekte künstliche Lichtverhältnisse - klasse inszeniert.


Warner Bros. Plaza


Wie nicht anders zu erwarten, dreht sich in Bedrock, Dynamite Gulch und Cartoon Junction alles um die beliebten Trickfilmcharaktere aus dem Hause Warner. In Bedrock lädt die Familie Feuerstein zum "Bedrock River Adventure". Dahinter verbirgt sich eine Bootsfahrt durch die Heimat der Flintstones - mit geringem Nässegrad. Die Fahrt ist zweifelsohne nett gestaltet, wobei die Szenen für meine Begriffe etwas zu statisch daher kommen. Auch habe ich die unverkleidete Decke als einigermaßen störend empfunden. Für die eigentliche Zielgruppe - Familien mit kleineren Kindern - dürfte die Bahn jedoch genau richtig sein.

Die Hauptattraktion im Bereich Dynamite Gulch ist die Achterbahn "Fast and Furry-ous", ein Suspended Family Coaster aus dem Hause Intamin. Nachdem die Besucher in einer Rakete Platz genommen haben, werden sie Teil einer Verfolgungsjagd zwischen dem Roadrunner und Wile E. Coyote durch künstliche Felsschluchten. Trotz der geringen Höhe von 18 Metern zieht die Bahn ganz ordentlich. Die Gestaltung ist ohnehin Spitze. Daumen hoch!! Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1973616 Zugriffe


Fast and Furry-ous


Der angrenzende Themenbereich Cartoon Junction bietet aus meiner Sicht ein absolutes Highlight: den Trackless-Darkride "Scooby-Doo: The Museum of Mysteries". Zusammen mit Scooby, Shaggy, Fred, Daphne und Velma begeben sich die Besucher in ein altes Museum, das (natürlich) von einem Spuk heimgesucht wird. Zugegebenermaßen sind auch bei diesem Ride die meisten Szenen relativ statisch, was jedoch dank der Bewegung der Fahrzeuge und einiger Projektionen nicht so stark ins Gewicht fällt. Gleichzeitig vermittelt die Bahn durch den scheinbar chaotischen Fahrtverlauf (in drei verschiedenen Varianten) und den Original-Soundtrack den unnachahmlichen Scooby-Charme. Achtung, Suchtgefahr! Smilie :944: - Balmera - 267826 Zugriffe


Scooby-Doo: The Museum of Mysteries


Darüber hinaus verfügt Cartoon Junction mit "Tom and Jerry: Swiss Cheese Spin", der zweiten und bereits letzten Achterbahn des Parks, sowie dem Darkride "Ani-Mayhem ACME" über zwei weitere Top-Attraktionen. Während der Spinning-Coaster von Zamperla unter anderem durch seine Gestaltung überzeugt (einschließlich einer grandiosen Warteschlange, die ich nicht einmal annähernd gefüllt erleben möchte), bietet die interaktive Schießerei mit den Looney Tunes einen erhöhten Spaß- und Unterhaltungswert.

Während die ersten Themenbereiche insbesondere Familien mit (kleineren) Kindern ansprechen dürften, richten sich die beiden verbleibenden Bereiche fraglos an eine etwas ältere Zielgruppe. Dies wird allein schon durch das Setting deutlich: Im Vergleich zu den hellen, einladenden Bereichen Bedrock oder Dynamite Gulch ist beispielsweise Gotham City sehr düster gehalten. Hauptattraktion hier ist sicherlich "Batman: Knight Flight", ein Robocoaster, dessen Fahrsystem dem System von "Harry Potter and the Forbidden Journey" aus den Universal Studios entspricht. Wenig überraschend kann Batman auf diesem Niveau nicht ganz mithalten - immerhin zählt "Harry Potter and the Forbidden Journey" gemeinhin zu den besten Darkrides der Freizeitparkwelt. Abseits der exorbitanten Maßstäbe, die Disney oder Universal regelmäßig setzen, dürfte "Batman: Knight Flight" jedoch weit oben anzusiedeln sein. Aus meiner Sicht ein Darkride der Extraklasse! Smilie :721: - PartyBoy - 109374 Zugriffe


Gotham City


Extraklasse ist auch der Disk'O Coaster "Riddler Revolution", definitiv eine der schönsten Anlagen, die ich bisher fahren durfte. Dagegen konnte "The Joker Funhouse" unsere zugegebenermaßen hohen Erwartungen nicht erfüllen. Abgesehen von dem überragenden Setting und dem Spiegellabyrinth zum Einstieg sind die Funhouse-Elemente von der Anzahl her überschaubar und von der Qualität her eher Durchschnitt. Aus dem Thema hätte man meines Erachtens deutlich mehr herausholen können.


The Joker Funhouse


Den letzten Themenbereich der Warner Bros. World Abu Dhabi bildet Metropolis. Eine der Hauptattraktionen hier ist "Justice League: Warworld Attacks", ein Simulator, dessen Fahrsystem dem System von Spiderman aus den Universal Studios entspricht. Wenig überraschend kann die Gerechtigkeitsliga auf diesem Niveau nicht ganz mithalten - immerhin zählt Spiderman gemeinhin zu den besten Darkrides der Freizeitparkwelt. Abseits der exorbitanten Maßstäbe, die Disney oder Universal regelmäßig setzen, dürfte "Justice League: Warworld Attacks" jedoch weit oben anzusiedeln sein. Aus meiner Sicht ein Darkride der Extraklasse! Smilie :721: - PartyBoy - 109374 Zugriffe


Justice League: Warworld Attacks I



Justice League: Warworld Attacks II


Mit "Superman 360: Battle for Metropolis" und dem Flying Theater "Green Lantern: Galactic Odyssey" verfügt der Bereich noch über zwei weitere Hauptattraktionen, dazu den mehrstöckigen Spielbereich "Teen Titans Training Academy". Während mich das 360-Grad-Kino trotz aufwendiger Inszenierung nicht so recht abholen konnte, wusste das Flying Theater durchaus zu überzeugen. Zwar hatte der Film ein paar technische Schwächen, insbesondere einige Unschärfen, aber das tat dem Gesamterlebnis, zu dem auch diverse Spezialeffekte (Düfte, Wind, Wasser) beitragen, keinen Abbruch. Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1973616 Zugriffe


Green Lantern: Galactic Odyssey


An unserem Besuchstag im Oktober war es übrigens ausgesprochen leer (max. 5-10 Minuten Wartezeit), sogar so leer, dass einige Attraktionen (Justice League, Batman) extra für uns aus dem Tiefschlaf geholt werden mussten. Der geringe Andrang hatte den Vorteil, dass wir sowohl die Warner Bros. World als auch die Yas Waterworld relativ entspannt an einem Tag schaffen konnten. Ich bezweifle mal, dass dies an volleren Tagen problemlos möglich ist. Zumal - und damit komme ich zu meinem einzigen kleineren Kritikpunkt - die Operations doch ein paar Wünsche offen ließen. In manchen Fällen war die Wartezeit einzig und allein dem Umstand geschuldet, dass das Personal (oder die sehr engen Sicherheitsvorgaben?) einem größeren Andrang nicht gewachsen schien.

Fazit: Wer spektakuläre Achterbahnen sucht, der ist hier fehl am Platz. Ansonsten bietet die Warner Bros. World Abu Dhabi alles, was einen sehr guten Freizeitpark ausmacht, insbesondere fantastisch gestaltete Themenbereiche mit außergewöhnlichen Fahrgeschäften. Es bleibt zu hoffen, dass der geringe Andrang nicht der Regelfall ist, denn der wunderschöne Park hat definitiv einen deutlich höheren Zuspruch verdient.


Motiongate Dubai

Motiongate Dubai ist Teil von Dubai Parks & Resorts (neben den Bollywood Parks und Legoland Dubai sowie dem Legoland Dubai Wasserpark). Der Park besteht aus fünf Themenbereichen: Studio Central als Main Street, dazu Smurfs Village sowie die drei Filmstudios DreamWorks Animation, Columbia Pictures und Lionsgate. Dank dieser Studios verfügt der Park über einige interessante Lizenzen - und weiß diese auch in Szene zu setzen. Aber der Reihe nach:

Für den Tag unseres Besuchs hatten wir uns im Vorfeld ein "1 Day / 2 Park"-Ticket besorgt. Das ersparte uns zumindest die kurze Schlange an den Kassenhäuschen - zu Gunsten der deutlich längeren Schlange beim Kundenservice. Denn entgegen der Ankündigung im Internet mussten wir unser Original-Ticket "Print-at-Home" zuerst gegen ein mutmaßlich noch originaleres Ticket "Print-vor-Ort" eintauschen. Leider blieb dies nicht die einzige Schlange des Tages, denn speziell bei den Achterbahnen operierte der Park mit minimalen Kapazitäten, sodass die Wartezeiten künstlich in die Länge gezogen wurden. Bei Zeiten von max. 30 Minuten bei "The Green Hornet: High Speed Chase" (im Zwei-Zug-Betrieb!) oder "Dragon Gliders" wollten wir aber nicht meckern, zumal bei den vermeintlich kleineren Attraktionen durchweg Walk-on angesagt war.

Highlight von Motiongate Dubai ist unzweifelhaft die gigantische DreamWorks-Halle, die noch einmal in vier eigenständige Bereiche - jeweils einen zu den Filmreihen Shrek, Madagaskar, Kung Fu Panda und Drachenzähmen leicht gemacht - unterteilt ist. Dabei sind die Bereiche nicht nur schick gestaltet, sondern verfügen auch über einige erstklassige Attraktionen. Allen voran ist dabei "Shrek's Merry Fairy Tale Journey" zu nennen, ein schienenloser Darkride, der im Wesentlichen die Geschichte des ersten Shrek-Films nacherzählt. Ich hoffe, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich diesem Ride Disney-Niveau attestiere. Absolut fantastisch!! Smilie :944: - Balmera - 267826 Zugriffe


Dreamworks



Shrek-Bereich


Ebenfalls fantastisch - wenngleich auf etwas niedrigerem Niveau - sind die beiden Achterbahnen "Madagascar Mad Pursuit", ein Gerstlauer Infinity Coaster mit knackigem Launch und spaßigem Layout, und "Dragon Gliders", ein Inverted Powered Coaster von Mack, seines Zeichens die zweite und bislang letzte Auslieferung dieses Achterbahntyps (nach "Arthur" im Europa Park). Dabei setzt "Dragon Gliders" im Vergleich zu seinem Pendant in Rust deutlich stärker auf Leinwand-Action, was dem Gesamterlebnis nicht uneingeschränkt zugute kommt. Dafür fehlt es den Sequenzen schlichtweg an Auflösung und Tiefenwirkung. Ungeachtet dessen ist die Kombination aus Achterbahn und Darkride eine klasse Familienattraktion!


Drachenzähmen-Bereich



Dragon Gliders


Zu guter Letzt beinhaltet die DreamWorks-Halle - neben diversen Flatrides (Kinderkarussell, Teetassen, Schiffschaukel) in passender thematischer Gestaltung - mit "Kung Fu Panda: Unstoppable Awesomeness" noch einen herausragenden Bewegungssimulator, der von Art und Aufmachung her fast zwangläufig Assoziationen zu "Despicable Me: Minion Mayhem" aus den Universal Studios weckt. Witzige Preshow, extrem kurzweilige Fahrt - macht Spaß!! Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1973616 Zugriffe


Panda-Bereich I



Panda-Bereich II



Kung Fu Panda: Unstoppable Awesomeness


Leider fallen die Outdoor-Bereiche des Parks gegenüber den Indoor-Bereichen etwas ab - wenn auch auf recht hohem Niveau. Dieser Eindruck wurde verstärkt durch die Tatsache, dass mit dem Rafting "Cloudy With A Chance Of Meatballs - River Expedition", dem Shot'n'Drop-Tower "Zombieland Blast-Off" und der "Panem Aerial Tour" drei Hauptattraktionen zum Zeitpunkt unseres Besuchs geschlossen waren. Im Bereich Lionsgate blieb uns somit nur noch der "Capitol Bullet Train", ein Launch-Coaster aus dem Hause Mack, der in vielerlei Hinsicht mit "Star Trek: Operation Enterprise" aus dem Movie Park vergleichbar ist. An den dreifachen Launch, der den Zug quasi "aufschaukelt", schließt sich ein kompaktes Layout mit zwei Inversionen an. Die Fahrt macht Spaß, reicht aber nicht an das Pendant in Bottrop heran.

Im Bereich Columbia Pictures, dem mit Abstand größten Außenbereich des Parks, gibt es eine Reihe von zusammenhanglosen Attraktionen mit unterschiedlichen Filmlizenzen. Da wäre beispielsweise der bereits erwähnte Gerstlauer Bobsled Coaster "Green Hornet: High Speed Chase", der zumindest optisch einen guten Eindruck macht (insbesondere die coolen Fahrzeuge). Leider wird die eigentliche Fahrt so stark ausgebremst, dass sich kein richtiger Fahrspaß einstellen will. Dann wäre da "Ghostbusters: Battle for New York", ein interaktiver Darkride, der rein äußerlich mehr verspricht als er hält. Im Inneren wirken die Kulissen zusammengewürfelt und einigermaßen billig, die Leinwände weitgehend deplatziert. Schade um die tolle Lizenz, aus der man deutlich mehr hätte rausholen können. Und dann wäre da noch "Hotel Transylvania", ebenfalls ein schienenloser Darkride, der echt schön gestaltet ist. Leider sind die Szenen / Kulissen sehr statisch, wodurch der Ride weiteres Potential verschenkt.


Green Hornet I



Green Hornet II


Richtig gut gefallen hat uns das Dorf der Schlümpfe, das mit dem Gerstlauer Family Coaster "Smurf Village Express" und der "Smurfs Studios Tour" über zwei tolle Familienattraktionen verfügt. Auch die Gestaltung des Bereichs ist äußerst liebevoll. Allerdings mussten die farbenfrohen Kulissen der Schlümpfe den klimatischen Bedingungen bereits einen gewissen Tribut zollen - und das knapp drei Jahre nach Parkeröffnung.


Smurfs Village I



Smurfs Village II



Smurfs Studio Tour


Leider ließ auch in Motiongate der Besucherandrang arg zu wünschen übrig. So durften bspw. alle Besucher kostenlos das eigentlich aufpreispflichtige Valet Parking von Dubai Parks & Resorts nutzen. Nicht zuletzt beim Blick auf die immensen Ausmaße der Parkplatzanlage frage ich mich, ob die Betreiber der Parks das Besucherpotenzial nicht maßlos überschätzt haben. Smilie :12: - Dr. Weizenkeim - 789302 Zugriffe

Fazit: Ähnlich wie die Warner Bros. World in Abu Dhabi ist auch Motiongate Dubai definitiv einen Besuch wert. Der Park bietet einige tolle Fahrattraktionen (allen voran in der wirklich herausragenden DreamWorks-Halle) und besticht darüber hinaus durch eine überdurchschnittliche Thematisierung. Hinsichtlich der Besucherzahlen gilt für Motiongate das Gleiche wie für die Warner Bros. World:

Ich Es bleibt zu hoffen, dass der geringe Andrang nicht der Regelfall ist, denn der wunderschöne Park hat definitiv einen deutlich höheren Zuspruch verdient.



Legoland Dubai

Nach Motiongate Dubai wollten wir auch dem örtlichen Legoland noch einen kurzen Besuch abstatten. Also durchquerten wir das bemitleidenswert leere und weitestgehend geschlossene Riverland, das vermutlich dem Universal CityWalk nachempfunden wurde, und fanden uns knapp 10 Minuten später vor dem Haupteingang wieder. Und was soll ich sagen? Gähnende Leere! Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals einen Freizeitpark so leer erlebt zu haben. An unserem Besuchstag waren vermutlich dreimal so viele Mitarbeiter/-innen anwesend wie Gäste - sehr konservativ geschätzt.


Legoland I



Legoland II


Nun hatten wir ohnehin keinen langen Besuch geplant. So schlenderten wir ein bisschen durch das überdachte und klimatisierte Miniland, das in erster Linie Exponate aus den Emiraten zeigt, und nahmen die beiden Counts mit. Nach einer knappen Stunde setzten wir dem Trauerspiel ein Ende. Irgendwie war die Luft dann auch raus. Smilie :282: - soundmachine - 396578 Zugriffe


Miniland


Fazit: Nach einem derart kurzen Aufenthalt verbietet sich ein Fazit eigentlich. Allerdings war unser Eindruck vom Legoland Dubai quasi deckungsgleich mit unserem Eindruck vom Legoland California, den ich bereits an anderer Stelle zum Besten gegeben habe: Der Park mag noch so nett gestaltet sein, der Funke wollte nicht so recht überspringen. Dies dürfte insbesondere daran liegen, dass sich die Hauptattraktionen des Legoland an eine sehr junge Zielgruppe richten. Um das vielleicht noch zu konkretisieren: Unsere neunjährige Tochter, die eigentlich äußerst lego-affin ist, ist aus dem Alter bereits raus.


Damit beende ich den kleinen Erinnerungsschweif an die Zeiten, in denen Freizeitparks noch geöffnet waren. S Ich hoffe, es hat Euch gefallen, und bedanke mich für die Aufmerksamkeit!

schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1025107 Verfasst am Freitag, 01. Mai 2020 18:17 Relax
Danke für deinen Bericht.

Hier:
nobson84
Dabei setzt "Dragon Gliders" im Vergleich zu seinem Pendant in Rust deutlich stärker auf Leinwand-Action, was dem Gesamterlebnis nicht uneingeschränkt zugute kommt. Dafür fehlt es den Sequenzen schlichtweg an Auflösung und Tiefenwirkung.


kann ich aber überhaupt nicht folgen. Zumindest bei unserem Besuch Anfang 2018 waren die Projektionen in Topqualität. Die riesigen Leinwände mit einer Auflösung und Lichtstärke, dass das Bild nicht von einer Malerei zu unterscheiden war, hat mich sehr beeindruckt. Im Vergleich zu den minimalbewegten Figuren aus Rust gewinnt diese Bahn sowohl bei Inhalt als auch bei der Fahrt haushoch - für mich.
fnööt
nobson84
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von nobson84
Link zum Beitrag #1025147 Verfasst am Sonntag, 03. Mai 2020 13:44
Themenersteller
Relax
Oje, da habe ich mich aber auch unglücklich ausgedrückt. S Also, insgesamt sehe ich "Dragon Gliders" mindestens auf Augenhöhe mit "Arthur", vielleicht sogar darüber. Insbesondere die Szenen mit Animatronics haben mir bei den Drachen deutlich besser gefallen. Gemessen daran fand ich die Leinwandsequenzen nicht so überzeugend. (Vielleicht hätte ein 3D-Effekt den Sequenzen gut getan?! Smilie :12: - Dr. Weizenkeim - 789302 Zugriffe) Allerdings sind wir "Dragon Gliders" auch nur einmal gefahren, wohingegen ich "Arthur" mittlerweile in- und auswendig kenne ...
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1025176 Verfasst am Montag, 04. Mai 2020 12:41 Relax
Der Vergleich mit Arthur ist nicht möglich, Arthur kann da nur verlieren!
Das eine ist eine Bahn in einer Halle, ohne wirkliche Athmospäre, das andere ist in einer Halle mit einer Athmosphäre die weltweit seinesgleichen sucht, allein eine Schiffschaukel so in die Halle zu positionieren, das es aussieht wie in einer Miniaturwelt ist ultimativ geil! Auch Gondelt man in den Emiraten nicht durch blinkende Spiralen und bleibt auch nicht vor Notausgängen stehen...

Der einzige Minuspunkt den ich noch in Erinnerung habe ist das beim ersten Stop/erstes Video der Beamer zu sehen ist, wenn man denn nach unten/hinten sieht...
Beste Berichte 2018 "[HOTS] Tag 8: Silver Dollar City"Runner
nach oben
Redakteur Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
 
Avatar von Runner
Dabei!
Link zum Beitrag #1025222 Smartphone verfasst am Mittwoch, 06. Mai 2020 21:28 Relax
Endlich nochmal ein Bericht mit etwas mehr Inhalt. Smilie :58: - Maxi - 286581 Zugriffe

Vielen Dank auch für deine Eindrücke aus den zweieinhalb Parks. S
Warner sieht ja wirklich sehr beeindruckend aus, da habt ihr euch offenbar richtig entschieden.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag