Mitglied wählen
Freunde
Suche
Energylandia
Autor Nachricht
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1027990 Smartphone verfasst am Mittwoch, 15. Juli 2020 19:23
Themenersteller
Relax
Hallo miteinander,

Habt ihr ein paar allgemeine Informationen zur Besuchsplanung für das Energylandia?
Spezifisch geht es mir um die Locker-Policy, hab irgendwo überlesen dass man überall ein Schließfach braucht. Ist das nur bei den großen Achterbahnen so? Kosten die was? Wenn ja, gibt es ne Art Tagespass?

Eintritt und parken ist ja sehr günstig, wie man das aus Polen so kennt. Wie sieht das bei der Gastro aus und viel wichtiger: taugt die was oder lieber ein paar Snacks mitbringen?

Und zuletzt: Ist hier jemand vor Kurzem im Wasserpark gewesen und lohnt es sich reinzuschauen? Ist wohl im Eintritt erhalten aber wenn ihr direkt meint dass es da nichts zu holen gibt würden wir die Badesachen zuhause lassen und lieber noch ne Runde Zadra drehen.

Danke!
Matze
nach oben
Aufsteiger Matthias

Deutschland . BY
 
Avatar von Matze
Link zum Beitrag #1027995 Verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 08:53 Relax
Hey,

hier meine Erfahrungen von vor 2 Wochen:

Das mit den Lockern stimmt, zumindest alle große Bahnen dürfen nicht mehr mit Rucksack oder anderem Gepäck betreten werden. Es gibt dazu in jeder Q Locker zur Anmietung. Was ein einmaliges Benutzen kostet weiß ich nicht, wir haben Folgendes gemacht: Neben dem Eingang zu Hyperion (etwas versteckt auf der rechten Seite) gibt es die Möglichkeit sich für den ganzen Tag "einzulockern", man kann dann unbegrenzt Öffnen und Schließen, den genauen Preis habe ich leider vergessen, es war aber in jedem Fall ein Kleinstbetrag. Tipp, falls ihr mehrere Tage im Park seid: Wir haben an Tag 2 mal unser Wristband vom Vortag ausprobiert und konnten dieses auch an Tag 2 noch zum unbegrenzeten Öffnen und Schließen benutzen.

Die Gastro ist generell sehr günstig und wir fanden sie allesamt super. Haben 2 Mal im Hauptrestaurant am Eingang gegessen (etwas gehobenere Preise, Hauptgericht mit Getränk ca. 12 bis 15 Euro) und waren dort sehr begeistert, es gibt dort typisch bürgerlich polnische Gerichte, auch die Pizzeria bei dem Formule Coaster war geschmacklich super und noch günstiger (unter 10 Euro für Pizza mit Getränk). Auch die von uns nicht getesteten Gastrostände sahen sehr ansprechend aus. 0,5 Getränke gibts für umgerechnet 1,60 €, Wasser nochmal etwas günstiger. Würde mir hier nicht die Mühe machen, groß Sachen mitzuschleppen, da man echt gut und günstig speisen kann.

Den Wasserpark haben wir nur von außen besichtigt. Von Hyperion aus konnte man außerdem sehen, dass nicht alle Becken und Attraktionen in Betrieb waren, sah insgesamt auch nicht soooo ansprechend aus, aber möchte mir da kein Urteil erlauben, da wir nur mal kurz reingelinst haben. Übertritt aber absolut problemlos direkt vom Freizeitpark direkt neben der Intamin Wasserbahn. Vielleicht einfach dafür schon ne Badebuxe anziehen (empfehlenswert bei dem Nässegrad) und direkt noch kurz in den Wasserpark und dann bitte schreiben, ob es sich gelohnt hat S
Ingo Wahlen
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Ingo Wahlen
Link zum Beitrag #1027996 Verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 10:21
2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.2020 10:43
Relax
Hi,
hier ein Blick ins Formula1 Restaurant: sehr sauber, super Auswahl, große Getränkeauswahl (0,5 Liter Bier 2,50 Euro), preislich alles voll korrekt (Pizza 7,50 Euro), ihr müsst Euch nichts zu essen und zu trinken selber mitbringen, Ihr braucht Euch nur durch den Tag zu schlemmen, Essen scheint in Polen eine Herzensangelegenheit zu sein:













Hervorragendes Eis gibts auch in bester Qualität im Park




..und viel Spaß auf auf Hyperion

JPeschel
nach oben
Mitglied

Deutschland . BY
 
Link zum Beitrag #1027997 Verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 11:10 Relax
Letztes Jahr im Herbst gab es ein Armband für die Locker. Damit konnte man im ganzen Park den Tag über die Locker an den Attraktionen nutzen. Wenn man das Band am Terminal scannt, wird ein Locker zugeteilt und geöffnet. Zum Öffnen einfach das Band wieder am Terminal scannen.

Jochen
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #1027998 Verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 12:53 2 gefällt das Relax
Aber scheiss teuer, bestimmt waren das 3,50 für 1 Tag...

liebe Grüße,
Dirk
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 3/4"DerMarvin
nach oben
Aufsteiger Marvin

Deutschland . NW
 
Avatar von DerMarvin
Link zum Beitrag #1027999 Smartphone verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 15:05 Relax
Das Essen im Formula Restaurant fanden wir letztes Jahr super eklig. Die Pizza und das Schnitzel fanden wir alle alles andere als gut. Wir können aber auch einen schlechten Tag gehabt haben, da kaum einer da war und deswegen wohl alles 4 Jahre da lag und daher extrem trocken war.
Phl fan
nach oben
Redakteur Janek Richter

Deutschland . NW
 
Avatar von Phl fan
Link zum Beitrag #1028000 Smartphone verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 15:07 Relax
Die polnische Küche im Hauptrestaurant am Eingang ist jedenfalls top gewesen. Auch die Snacks im Park waren soweit okay.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1028004 Verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 23:19
1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.2020 23:21
Themenersteller
Relax
Wow, danke für die ganzen Infos!
Dass Essen und vor allem gekühlte Getränke erschwinglich sind find ich echt prima, lasse prinzipiell auch gerne Geld in den Parks aber bei ner 0,5 Cola für 3,50€ hörts bei mir echt auf. S Und Wasser ist ja meistens genauso teuer.

Matze Hey,

hier meine Erfahrungen von vor 2 Wochen:


Dann muss ich natürlich direkt mit der Covid-Kanone hinterherschießen. Hab gelesen in (Indoor?) Wartebereichen und Attraktionen ist Maskenpflicht? Sind die Polen in Sachen Abstand auch so vorbildlich wie die Niederländer oder eher wie in Deutschland?

Auf der Website steht außerdem, dass durch die Maskenpflicht die Kapazitäten voll ausgenutzt werden, also die Züge werden wirklich voll besetzt? S
Kevin1804
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Kevin1804
Dabei!
Link zum Beitrag #1028005 Verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 23:56 Relax
TopHat Auf der Website steht außerdem, dass durch die Maskenpflicht die Kapazitäten voll ausgenutzt werden, also die Züge werden wirklich voll besetzt? S


Ich verstehe immer nicht warum das so ein großes Problem darstellt. Wenn man die Bahn mit Abstand beläd, kann man auch auf die Maske verzichten. Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann trägt die Maske dann zum Schutz bei.
Ich nehme Bahnen mit „Körperkontakt“ wie bspw. Wodan im EP mal aus, diesen Kontakt sollte man durchaus auch trotz Maske vermeiden.
Matze
nach oben
Aufsteiger Matthias

Deutschland . BY
 
Avatar von Matze
Link zum Beitrag #1028013 Verfasst am Freitag, 17. Juli 2020 08:41 Relax
TopHat

Dann muss ich natürlich direkt mit der Covid-Kanone hinterherschießen. Hab gelesen in (Indoor?) Wartebereichen und Attraktionen ist Maskenpflicht? Sind die Polen in Sachen Abstand auch so vorbildlich wie die Niederländer oder eher wie in Deutschland?

Auf der Website steht außerdem, dass durch die Maskenpflicht die Kapazitäten voll ausgenutzt werden, also die Züge werden wirklich voll besetzt? S



Maskenpflicht herrscht in allen Wartebereichen, egal ob indoor oder outdoor und auf den Attraktionen, mit genau diesem Argument werden die Züge auch voll besetzt, es kann auch tatsächlich passieren, dass man neben Fremden platziert wird. Auf die Maskenpflicht wird allerdings sehr stark geachtet, vor quasi jedem Attraktionseingang steht ein Mitarbeiter, dessen einzige Aufgabe es ist ein Schild hochzuhalten, das auf die Maskenpflicht hinweist, des weiteren gibt es sofort Durchsagen, wenn irgendwo jemand ohne Maske auffällt.

Da wir an zwei sehr leeren Tagen vor Ort war, hatten wir nirgends wirkliche Warteschlangen, sodass ich nicht abschließend beurteilen kann, wie die Polen da so drauf sind, wenn es mal irgendwo zu Staus kam war mein Eindruck eher, dass Abstand nicht so wirklich interessiert hat, aber das waren in unserem Fall wirklich nur wenige Momentaufnahmen. An die Maskenpflicht hielt sich aber jeder, bei der Art von Kontrolle, hatte man aber auch keine andere Wahl.

Sehr vorbildlich fand ich deren Desinfektionsmittelspender. Man kann diese mit einem Fußpedal bedienen, sodass man die Dinger nicht anfassen muss und sie stehen wirklich überall und wir hatten es nie mit einem leeren Spender zu tun. Das war wirklich auffallend gut gelöst. Insgesamt war der Besuch absolut top, das einzige was dort wirklich unglaublich nervt sind die nicht abkürzbaren Wartebereiche, insbesondere bei heißen Temperaturen eine Tortur, wenn man Zadra nicht nach einer Fahrt links liegen lassen möchte, aber was tut man nicht alles für so eine TOP Bahn. S Das hat aber ja nun nix mit Corona zu tun S

Ganz anders übrigens die Situation in Legendia. Maskenpflicht? Abstände? Markierungen in den Wartebereichen? Corona? Nie gehört!
ToKi
nach oben
Aufsteiger Tobias

Deutschland . NW
 
Avatar von ToKi
Link zum Beitrag #1028024 Verfasst am Samstag, 18. Juli 2020 00:18 Relax
Tickets kann man auch ganz normal vor Ort ohne Reservierung kaufen oder? Auf der Website steht nicht gegenteiliges.
eKs_Productions
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . MV
 
Avatar von eKs_Productions
Link zum Beitrag #1028081 Verfasst am Dienstag, 21. Juli 2020 14:30 Relax
Ja, wurde vor einigen Tagen nicht mehr verpflichtend. Kannst also spontan kaufen. Ich empfehle aber das Online-2-Tage-Ticket. Kostet nur ca. 4,50 Euro mehr und man kann flexibler Besuchen und Halbe Tage machen.
Wurst mit Ketchup, bitte. Aber zuvor nochmal auf's Klo. Und Grüße in den Gang.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1028082 Smartphone verfasst am Dienstag, 21. Juli 2020 14:33
Themenersteller
Relax
Also ich sehe 139 PLN für einen Tag und 249 PLN für zwei.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1028475 Verfasst am Montag, 10. August 2020 15:21
Themenersteller
3 gefällt das Relax
Danke erneut für alle Tipps!

Trotz gutem Wetter und teilweise vollen Wegen hielten sich die Wartezeiten total in Grenzen. Es war keinesfalls leer, zum Glück musste kaum auf einen vollen Zug gewartet werden aber in der Regel war man überall nach 2-3 Zügen warten drin. Dementsprechend quasi überall Einzugbetrieb.

Überraschungen des Tages waren RMF Dragon und Formula, ich kannte nur Jimmy Neutron, die deutlich intensivere Version hat mir als Familienbahn ausgesprochen gut gefallen.
Das kurze Layout von Formula ist recht knackig, die Westen bisher die bequemsten im Vergleich zu Python oder B&M. Auch wenn der Launch relativ uninteressant ist und hoffentlich bei Abyssus besser, die Inversionen mit Weiterführung der Drehung in die Kurven und die Airtime-Momente machen die Bahn richtig gut.

Praktischerweise lag die Zadra-Unterführung direkt daneben, sodass wir nach dem Ausdauerlauf einer Queue in die leider etwas unbequemen RMC Züge einsteigen konnten. Ich fand die Bahn an sich sehr gut, insbesondere bis zum Turn über der Station. Danach wird gegen Ende des Tages die Fahrt für mich aufgrund der Bügel zu unangenehm. Insbesondere der Double Down und der eine Umschwung sind eigentlich richtig gute Elemente, aber machen so aus meiner Sicht nicht wirklich Spaß. Richtig klasse hingegen ist der Drop, der kleine Hügel direkt danach, die Abfahrt aus dem Turnaround, sowie der Stall.
Nach drei RMC Bahnen muss ich allerdings sagen, dass Twisted Colossus, Untamed und Zadra für mich (!) nicht das Nonplusultra der Achterbahnszene sind. Den allgemeinen Tenor Steel Vengeance sei die beste Achterbahn wo gibt würde ich wahrscheinlich nicht einstimmen können. Das liegt einfach daran, dass ich bei der ersten Fahrt immer geflashed war, die zweite und vielleicht dritte noch Spaß gemacht hat, danach war aber auch wirklich genug. Ansonsten positiv, dass man hier ein Tor am Ausgang aufgelassen hat, sodass man nicht komplett rumlaufen musste um erneut zu fahren.

Der SLC war nicht der Rede wert und die Wasserbahnen alle ziemlich enttäuschend. Der Wasserpark war bei der Hitze ganz nett, die Rutschen eigentlich echt ganz gut, nur leider gab es weder ein Wellenbecken, noch einen richtigen Lazy River. Richtig merkwürdig war allerdings, dass man nicht mal Duschen hatte, sodass nicht nur jeder durchgeschwitzt ins Wasser ging bzw auf die Reifen sondern man den Rest des Tages mit Chlorfilm rumlaufen musste.
Was im Wasserpark seinen Höhepunkt fand war die teils völlige Verdrängung jeglicher Covid Maßnahmen. Mundschutz war dort sowieso nicht nötig und die Menschen kamen einem nicht nur nach Corona-Standard nahe, sondern allgemein viel zu angenehm eng.
Auch im restlichen Park musste man die Maske nur jeweils an Drei Stellen tragen. Beim betreten der Queue, danach hat ein Großteil die Maske wieder abgenommen. Beim einsteigen und aussteigen, während der Fahrten war meistens auch alles unten. Dadurch dass die Züge vollgemacht wurden und man keinen Tag für den Besuch reservieren musste kann man sagen, dass mit ein paar kleinen Einschränkungen einen Tag im Energylandia ziemlich pre-Covid-mäßig erleben kann. Ich lasse das mal so wertfrei stehen.

Richtig gut hingegen fand ich das Schließfach-System, für schmale 5 PLN an den meisten Attraktionen bis auf die Raftings (warum???) kann man sein Zeug sicher verstauen, auch im Wasserpark. Dass die Länge der Wartebereiche lächerlich ist und das Einteilungssystem von der Idee her genial, von der Umsetzung Mist ist denke ich bekannt.

Das absolute Highlight war allerdings Hyperion! Was. Eine. Bahn. Meine Erwartungen waren ehrlich gesagt sehr milde. Die komplett schwarze Konstruktion neben dem Parkplatz sah auf Bildern eher nach einer uninspirierten Planet-Coaster-Kreation.
Aber: Ich find die Thematisierung irgendwie ganz nett. Ja, die Wegführung ist ätzend und der Media-Content purer cringe. Aber im parkinternen Vergleich ganz stimmig. Die Sitze/Bügel sind denen von Taron gleich und dementsprechend bequem. Den Lift fix hoch geht es den endlos steilen Drop runter und in den Tunnel, der folgende Hügel bietet aus meiner Sicht perfekte und andauernde Ejector-Airtime, quasi Goliath in Walibi auf Steroiden. Der Turnaround ist einfach nur der Wahnsinn, auf der Kuppe reicht es sogar noch für etwas Airtime bevor man einmal komplett herum gerissen wird. Der Rest besteht aus viel Speed, bodennahen Elementen, der druckvollen Wende und einem Floater-Hügel. Hyperion bietet alles was eine gute Achterbahn braucht: Bequeme Züge, Höhe, Speed, Dynamik, Postive und negative G-Kräfte und laterale Kräfte. Mit Taron, Red Force und Hyperion hat Intamin damit in drei aufeinanderfolgenden Jahren meine Lieblingsachterbahnen in Europa gebaut, well done!
Kevin1804
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Kevin1804
Dabei!
Link zum Beitrag #1028494 Verfasst am Dienstag, 11. August 2020 12:02 Relax
Danke für die vielen Tips. Eine Frage hätte ich noch. Kann jemand ein „gut und günstig“ Hotel/Hostel oder auch ne kleine Pension für eine Person empfehlen? Ich will nicht auf den letzten Euro achten wenn die Bude dafür aber sauber ist S
Ingo Wahlen
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Ingo Wahlen
Link zum Beitrag #1028496 Verfasst am Dienstag, 11. August 2020 13:31 Relax
Denke, dass booking.com Dir wie immer gute Vorschläge jeglichen Budgets unterbreiten wird.
Soll es denn in Zator sein? Falls nein, kannst Du auch mit dem Energylandia Bus abends in 75 Minuten nach Krakau fahren und dort in richtig guten Hotels, auch in der Altstadt, für korrekte Preise nächtigen und gleichzeitig den stimmigen Themenbereich ,,Krakau Altstadt" mitnehmen.
Kevin1804
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Kevin1804
Dabei!
Link zum Beitrag #1028497 Verfasst am Dienstag, 11. August 2020 15:25 Relax
Danke für den Hinweis mit dem
Bus, den kannte ich noch nicht.
Ingo Wahlen
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Ingo Wahlen
Link zum Beitrag #1028498 Verfasst am Dienstag, 11. August 2020 15:30 Relax
Online Reservierung für den Bus sehr ratsam. Der Bus ist immer gut gebucht bis ausgebucht, auch im off peak. One Way ca. 4 Euro.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag