Park
Phantasialand in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Rookburgh - Ein erster Einblick
Autor Nachricht
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 4/4" + Plätze 1-3 der Top Bilder 2018 + 3. Platz Beste Berichte 2018 "Frontier City - Einmal ERT auf Allem bitte!"joda
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von joda
Link zum Beitrag #1029169 Verfasst am Dienstag, 22. September 2020 21:33
Themenersteller
6 gefällt das Relax

N'Abend S

Relativ kurzfristig trudelte die Nachricht ein, dass sich der neue Themenbereich Rookburgh samt F.L.Y im Soft Opening befindet. Da ich "was fahren" und "was knipsen" gerne mal kombiniere, habe ich den heutigen Dienstag mit herrlichster Wettervorhersage für meinen Besuch ausgewählt.

Eine zeitige Ankunft in Brühl verschafft nicht zwingend einen schnellen Zugang zur neuen Themenwelt, denn diese sollte heute erst zwischen 12 und 13 Uhr öffnen. Es mag Leute geben, die sich um halb zehn auf die Hauptstraße von Alt Berlin stellen, um dann bei der Eröffnung als Erster durch die Pforten von Rookburgh zu marschieren. Wir gehörten nicht dazu. Nach einer ausgiebigen Runde durch den Park stellten wir uns gegen 14Uhr auf dem Kaiserplatz für den Zugang nach Rookburgh an. Markierungen auf dem Boden geben die Warteschlange vor. Vor der Öffnung des Themenbereichs reichte die Warteschlange bis zum See. Wir waren letztlich sehr froh nicht wartenderweise den Morgen verbracht zu haben, da es in der Schlange recht flott vorwärts ging. Nach gut 25 Minuten Wartezeit verließen wir die Tore von Alt Berlin und tauchten in die Welt von Rookburgh ein.



Der Eingang nach Rookburgh



Das Hotel grenzt den Themenbereich zu einer Seite hin komplett ab



Am Anfang fällt es schwer sich in Rookburgh zu orientieren. Schienenkreuzungen, Dampf, Häuserblöcke, Tunnel und die unvorsehbar auftauchenden Züge von F.L.Y. tragen dazu bei.



Zahlreiche Piers bestimmen die Skyline von Rookburgh. Dieser hier ist mit Abstand der fotogenste.



Pier 5 aus der Warteschlange von F.L.Y abgelichtet



Der Wartebereich von F.LY. schlängelt sich einmal durch Rookburgh, bevor es in den Untergrund geht. Die Wartezeit bei F.L.Y hielt sich mit ca. 15 Minuten echt in Grenzen.



Nach der Sicherheitseinweisung müssen alle losen Gegenstände in Schließfächern verstaut werden. Das System funktioniert reibungslos. Lediglich die Schließfächer können ein bisschen größer sein. Mit ein bisschen Quetschen hat es dann aber auch mein Fotorucksack in den Locker geschafft. Vor dem Boarding steht noch eine Sicherheitskontrolle an.



Bei der Sicherheitskontrolle wird insbesondere auf lose, metallische Gegenstände geachtet, da der Flug ohne absichernde Netze über die Köpfe der Schaulustigen hinweg verläuft.



Der erste Launch erfolgt direkt nach einem kleinen "Darkride"-Teil, der den Rückblick auf die ersten Flugversuche darstellen soll.



Mein Eindruck der Fahrt beschränkt sich lediglich auf die 8. Reihe, da wir dieser bei unseren beiden einzigen Fahrten zugewiesen wurden.



Abgesehen von den beiden Überschlägen und einigen Airtime Momenten verbringt man den Großteil der Fahrzeit hängenderweise im Bügel.



Die beiden Überschläge lockern die Fahrt daher ungemein auf.



F.L.Y. fährt sich butterweich. Die neue Biegemaschine und die eventuell angepasste Berechnungsmethode bei Vekoma zahlen sich aus.



Trotzdem fehlt mir bei der Fahrt ein wenig die Abwechslung.



Schwer wie dieser Truck liegt man lange Zeit der Fahrt im Bügel.



Eine Inversion mehr oder Streckenteile, die liegend auf dem Rücken durchfahren werden, hätten meiner Meinung nach die Fahrt deutlich aufgewertet.



Aber klar, damit wäre man etwas weiter von der Flug-Thematik abgewichen.



Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.



Denn Alles in Allem ist F.L.Y eine sehr unterhaltsame Bahn, die sich hervorragend in den Themenbereich eingliedert.



Das Restaurant Uhrwerk haben wir nicht getestet.



Schienen-WirrWarr entlang der Piers



Die Fassaden schirmen Rookburgh effektiv vom See und den Anwohnern ab.



Blick über Rookburgh. Rechts verläuft der erste Launch.



Hut ab an Vekoma, der Drehmechanismus der Sitze funktionert super und fährt sich sehr harmonisch. Um Welten besser als der Hebe-/Senkmechanismus der alten Generation Flying Coaster.



Fliegen & Futtern



Ciao Rookburgh, bis zum nächsten Mal.
Stone
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Stone
Link zum Beitrag #1029178 Verfasst am Mittwoch, 23. September 2020 11:11 Relax
Wahnsinnig verwinkelt. Erinnert mich irgendwie an die Eisenhütte in Völklingen. Danke für die Bilder, ich muss da hin!
coasterfreak
nach oben
Onrider Robert

Deutschland . NW
 
Avatar von coasterfreak
Dabei!
Link zum Beitrag #1029179 Verfasst am Mittwoch, 23. September 2020 11:31 Relax
Mega. Vielen Dank für die tollen Bilder. Ich kann’s kaum erwarten. Nächste Woche Freitag bin ich auch endlich da.
Twin
nach oben
Onrider Thomas

Deutschland . NW
 
Avatar von Twin
Link zum Beitrag #1029190 Verfasst am Donnerstag, 24. September 2020 08:23 1 gefällt das Relax
Wirklich tolle Bilder! Und danke für den ungehypten und unaufgeregten Eindruck!
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag